Skip to Content

Wenn du mal Zeit hast wäre ich sehr froh über die Beantwortung einer Frage, die mir meine Lehrerin nur unbefriedigend beantworten kann:

wir sind beim Blut:

Sie erklärte uns, dass ein Erythozyt immer aus zwei alpha Ketten und zwei Beta Ketten mit 4 Häms besteht.

Aber wie kann dann ein Ery mehr oder weniger Hämoglobin speichern ?

Kann ein Ery mehr Hämoglobinmoleküle besitzen und/oder sind bei einem Häm Molekül nicht alle Hämplätze belegt?

Also mich interessiert, wie so ein Ery aufgebaut ist.

Kommentare

Eine spannende Frage!
Grundlegend ist eine Zelle wie der Ery immer aus "zahllosen" Molekülen aufgebaut. Zellen und Moleküle sind zwei ganz verschiedene Dimensionen.

Speziell zum Ery und zum Hämoglobin:
(Alles pi mal Daumen)

30g Hb = 0,2 mol Hb
Im Ery sind 30pg Hb, also ca. 0,2 * 10 hoch minus 12 mol
Da ein Mol 6 * 10 hoch 23 Moleküle besitzt (Avogadrosche Zahl), hat ein Ery ca. 2 * 6 * 10 hoch 10 Hb Moleküle
Das wären also ca 120 Milliarden Hb Moleküle, von denen jedes vier O2 binden kann. (Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zuviele Stellen durcheinandergebracht. Vielleicht sind es auch nur 12 Milliarde Moleküle). Wesentlich ist aber: unglaublich viele Moleküle pro Zelle.

Bei einer hypochromen Störungen der Erys kommt es zu einer geringeren Anzahl von Hb Molekülen pro Ery.

PS
Die zwei A und zwei B Ketten gehören zum HbA.

hier zwei links zu den erys, wo auf diese frage eingegangen wird:

http://flexikon.doccheck.com/Erythrozyt
http://www.orthopedia-shop.de/glossar/lexikon-H%E4moglobin

dort wird von denselben hundertern, aber als millionen geredet.

also meine rechnung geht so:

10 mmol/l = 16 g/dl
0,01 mol/l
0,001 mol/dl
0,00001 mol/ml

pro ml gibt es 5mio erys

also geteilt durch 5
0,000002
und geteilt durch 1mio
0,000000000002 mol/ery
das ist 2 * 10 hoch -12

da jedes mol 6*10 hoch 23 moleküle besitzt
wird diese zahl durch die molmenge des hb im ery geteilt.

6*10hoch23
----------------
2*10hoch12

ergibt 3*10hoch11

10hoch11= 100milliarden * 3

ob es nun milliarden oder millionen sind...