Skip to Content

Kann mir jemand sagen, warum bei der perniziösen Anämie das Vibrationsmissempfinden im neurologischen Befund herabgesetzt ist?

und warum bei der Polyglobulie zwar das Schlagvolumen des Herzen erhöht, aber die Sauerstoffaufnahme vermindert ist?

Würde mich über Antwort freuen!

lb. Gr. Anne

Kommentare

hallo anne,

die perniziöse anämie basiert ja auf einem vitamin b12 mangel. das ist auch für die funktionsfähigkeit der nerven wichtig (aufbau der myelinscheiden).
so kommt es bei einem mangel zu störungen (funikuläre myelose) mit sowohl sensibilitätsstörungen als auch parästhesien.

wegen der polyglobulie bin ich etwas irritiert.
es gibt zwar hämoglobinbildungsstörungen, die mit einer erhöhten o2-affinität einhergehen und so zu einer polyglobulie führen, aber insgesamt ist die sauerstoffversorgung des körpers bei polyglobulie besser (deshalb spritzen sich die ganzen radfahrer ja epo).

was ist denn deine quelle dafür?

gruß
stefan barres

Hallo Stefan,
merci für deine schnelle Antwort.
Das hatte mich auch irritiert, weil ich in einer Ausarbeitung gelesen habe: ,, Da der Strömungswiederstand 8bei Polyglobulie) linear mit der Viskosität zunimmt, bedeutet das eine Mehrbelastung des Herzens und kann zu einer Minderung des O2 Transportes führen."
Vielleicht durch den Mehrverbrauch an O2 des Herzens selber?

freue mich auf Antwort.
lG Anne