Skip to Content

Kann mir jemand sagen ,ob man bei einer chronischen Erkrankung wie Rheuma oder Fibromyalgie zur Überprüfung zugelassen wird?
Ich bedanke mich schon einmal im vorraus.
LG Nina

Kommentare

Bei dieser Bescheinigung geht es wohl in erster Linie um psychische Erkrankungen oder Alkohol/Drogenkrankheit.

Wenn du selber dich nicht eingeschränkt fühlst, sollte das kein Problem sein.

Vor der Prüfung wird man immer gefragt "fühlen sie sich körperlich/psychisch in der Lage diese Prüfung abzuhalten". Da sollte man sich wirklich 100% fit genug fühlen!

Wenn dein Hausarzt dir bescheinigt, dass du dadurch nicht eingeschränkt bist, dann kannst du auch zur Prüfung gehen.

Es wird ja nicht nach deinen Diagnosen gefragt, auf dem Boden für den Hausarzt und ich meine, es geht in erster Linie um psychische Erkrankungen.

Ich bekam eine Auskunft, daß die Bestätigung sich auf ansteckende Erkrankungen bezieht. Wenn jemand eine "offizielle" Formulierung findet, kann er sie ja mal hier reinstellen.

So, hier ist eine Formulierung:

"...eine ärztliche Bescheinigung, die nicht früher als 3 Monate vor Vorlage ausgestellt sein darf, wonach keine Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass die antragstellende Person in gesundheitlicher Hinsicht zur. Ausübung des Berufs als Heilpraktikerin ungeeignet ist ..."