Skip to Content

Was hat es mit dem Kopfwackeln bei alten Leuten auf sich?

Kommentare

Zunächst gibt es das Kopfwackeln, das durch Dopaminmangel hervorgerufen wird (ähnlich dem Tremor bei M. Parkinson).

Es kann aber auch eine psychisch bedingte Stereotypie sein, die zur Beruhigung dient und häufig z.B. bei Demenz vorkommt.

Und dann gibt es ein Kopfwackeln, das Jactatio capitis, das vor allem bei Kindern vorkommt. Es tritt häufig vor dem Einschlafen auf und wird als eine Abreaktion innerer Spannungen verstanden. Dies löst sich normalerweise im Grundschulalter auf.