Skip to Content

Hallo,
Ich stecke fest. Zyklische Infektionserkrankungen haben 3Phasen:
1. inkubationszeit
2. Generalisation
3. Organmanifestation

Warum liest man nur bei wenigen Infektionskrankheiten davon, dass sie " zyklisch" verlaufen.
z.B. Röteln
Wenn ich die Definition aber sehe:
- Eindringen des Erregers
- Vermehrung
- typische Symptome/ Leitsymptome

frage ich mich: ist das denn nicht bei allen Infektionskrankheiten so?

Kommentare

Hallo!

Ich habe mal meine Bücher gewälzt. Isolde Richter sagt dazu, daß es die Unterscheidung in "lokale" und "zyklische" Infektionskrankheiten gibt - hab ich aber jetzt auch erst nach Deiner Frage drüber nachgedacht. Dank dafür. War sicher ne Bildungslücke.
Die einen arbeiten halt nur lokal, sind meist bakteriell verursacht und ihr Ausbruch ist abhängig von der Zahl und der Virulenz der Erreger. Da gibt es offenbar auch nicht den Ablauf in den genannten Stadien. Meist liegt hierbei eine Leukozytose vor.
Die systemischen Infektionskrankheiten laufen so ab, wie Du es beschrieben hast und breiten sich im ganzen "System" aus. :-)
Ich hab das Buch auch beim Googeln im Netz gefunden, guckst Du hier:
http://books.google.de/books?id=YZn12Cghg2QC&pg=PA625&lpg=PA625&dq=zykli...
Vielleicht hilft's :-)
Wenn Du oberhalb der Buchseite "zurück" oder "weiter" klickst, kommst Du auch auf eine Seite mit einer Tabelle, wo lokale und zyklische gegenübergestellt sind (hoffe ich doch jedenfalls, ich kenn mich mit google books nicht so aus).
Viel Spaß beim Lesen!

PS 27.11.: hab's eben noch mal selbst ausprobiert, am besten nimmst Du "alle anzeigen" und gehst auf Seite 624, 625 und 626, da sind die generelle Erklärung, die Liste und mal ein paar Beispiele für zyklische Infektionskrankheiten. Es wird noch mal unterschieden in akute, subakute und chronische (eigentlich logisch).
Ich bin jetzt etwas schlauer :-)) Das war ne echt gute Frage, find ich. Würd mich freuen, wenn's Dir hilft.