Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Terme2

PFrage-Eng

Standart
2019 - März - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einer Pneumonie treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2019 - März - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einer Pneumonie treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
1.
Bei normaler Körpertemperatur ist eine Pneumonie ausgeschlossen
2.
Die Infektion erfolgt meist als Schmierinfektion
3.
Zu den häufigsten bakteriellen Erregern bei jungen Menschen zählen Pneumokokken (Streptococcus pneumoniae)
4.
Dank antibiotischer Therapie spielen Pneumonien als Todesursache in Deutschland kaum noch eine Rolle
5.
Pilze kommen als Erreger einer atypischen Pneumonie in Betracht
Zeige Lösung
Verberge Lösung
Standart
2019 - März - 56
Mehrfachauswahl
Welche Aussagen zu MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) treffen zu?

Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2019 - März - 56
Mehrfachauswahl
Welche Aussagen zu MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) treffen zu?

Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die meisten MRSA sind resistent gegen alle Antibiotika
B
MRSA treten ausschließlich in Krankenhäusern auf
C
Eine Übertragung vom Tier auf den Menschen ist möglich
D
Jeder Mensch hat einige MRSA im Nasenraum
E
Desinfektionsmittel, die gegen Staphylokokken wirksam sind, töten normalerweise auch MRSA ab
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2018 - März - 13
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2018 - März - 13
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) trifft (treffen) zu?
1.
Die COPD ist eine in Mitteleuropa selten auftretende Erkrankung.
2.
Erbliche Faktoren spielen in der Entstehung der Erkrankung keine Rolle.
3.
Die Erkrankung kann durch berufliche Exposition bedingt sein.
4.
Typisches Symptom ist Husten mit Auswurf.
5.
Zu den Spätkomplikationen der Erkrankung zählt eine Rechtsherzinsuffizienz.
A
Nur die Aussage 5 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - März - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Pneumothorax trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2018 - März - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Pneumothorax trifft (treffen) zu?
1.
Ein Pneumothorax ist eine Luftansammlung im Pleuraspalt.
2.
Bei einem Pneumothorax findet sich beim Abhören der betroffenen Seite immer ein abgeschwächtes bis aufgehobenes Atemgeräusch.
3.
Ein Pneumothorax kann lebensbedrohlich sein.
4.
Ein Pneumothorax kann ohne eine erfassbare Ursache spontan entstehen.
5.
Die Lunge ist bei einem Pneumothorax nicht betroffen.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2018 - Oktober - 3
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei schwerer Herzinsuffizienz mit drohendem Lungenödem ist folgende Lagerung angezeigt:
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 3
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei schwerer Herzinsuffizienz mit drohendem Lungenödem ist folgende Lagerung angezeigt:
A
Halbsitzend, Beine tief
B
Oberkörper tief, Beine hoch, wegen des drohenden kardiogenen Schocks
C
Stabile Seitenlagerung
D
Es ist keine besondere Lagerung notwendig
E
Strikte Flachlagerung aufgrund der pulmonalen Belastung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2018 - Oktober - 11
Aussagenkombination
Sie untersuchen ein 2-jähriges Mädchen, bei dem aktuell eine Mukoviszidose (zystische Fibrose) diagnostiziert wurde. Eine Therapie wurde noch nicht begonnen.
Welche(r) der folgenden Befunde passt (passen) zur vorliegenden Diagnose?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 11
Aussagenkombination
Sie untersuchen ein 2-jähriges Mädchen, bei dem aktuell eine Mukoviszidose (zystische Fibrose) diagnostiziert wurde. Eine Therapie wurde noch nicht begonnen.
Welche(r) der folgenden Befunde passt (passen) zur vorliegenden Diagnose?
1.
Übergewicht
2.
Gedeihstörung
3.
Rezidivierende Bronchitis
4.
Fettstühle
5.
Auffällige Zusammensetzung des Schweißes
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2018 - Oktober - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Tuberkulose treffen zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Tuberkulose treffen zu?
1.
Tuberkulose ist immer auf die Lunge beschränkt
2.
Gewichtsverlust und blutiger Auswurf beim Husten können Symptome sein
3.
Bei früherer ausgeheilter Tuberkulose ist eine erneute Infektion unmöglich
4.
Bei Erkrankung an Tuberkulose gilt ein Behandlungsverbot für Heilpraktiker
5.
Tröpfcheninfektion ist ein möglicher Übertragungsweg
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - Oktober - 24
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Anatomie der Lunge trifft zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 24
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Anatomie der Lunge trifft zu?
A
Der rechte Lungenflügel besteht aus zwei Lungenlappen
B
Der linke Lungenflügel besteht aus zwei Lungenlappen
C
Der Pleuraspalt ist beim Gesunden luftgefüllt
D
Die Bronchialarterien transportieren venöses Blut
E
Die Bronchiolen werden durch Knorpelspangen offen gehalten
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2018 - Oktober - 37
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 37
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei der Auskultation sind feuchte Rasselgeräusche charakteristisch
B
Asthma bronchiale wird beim Erwachsenen fast immer durch eine Allergie verursacht
C
Typisch ist plötzliche Atemnot mit verlängerter und erschwerter Einatmung
D
Im Anfall wird u.a. ein Beta-2- Sympathomimetikum (z.B. Salbutamol) gegeben
E
Kalte Luft kann bei Asthma-Patienten zu Atemnotanfällen führen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2017 - März - 19
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Tuberkulose trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2017 - März - 19
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Tuberkulose trifft (treffen) zu?
1.
Tuberkulose wird meist aerogen (Tröpfcheninfektion) übertragen.
2.
Die Tuberkulose ist weltweit immer noch eine der häufigsten bakteriellen Infektionskrankheiten.
3.
Gegen Tuberkulose gibt es in Deutschland einen wirksamen Impfschutz.
4.
Die Ausbreitung einer Infektion kann grundsätzlich hämatogen, lymphogen oder kanalikulär (z.B. bronchogen) erfolgen.
5.
die klinischen Symptome der Lungentuberkulose sind immer spezifisch.
A
Nur die Aussage 5 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2017 - März - 35
Einfachauswahl
Bei einem 2-jährigen, vollständig grundimmunisierten Kleinkind mit über Wochen anhaltendem Husten, rezidivierendem Fieber, Bronchitiden und Pneumonien, trotz wiederholter Antibiotikagaben, sollte man unbedingt am ehesten denken an:
⬅︎Standart
2017 - März - 35
Einfachauswahl
Bei einem 2-jährigen, vollständig grundimmunisierten Kleinkind mit über Wochen anhaltendem Husten, rezidivierendem Fieber, Bronchitiden und Pneumonien, trotz wiederholter Antibiotikagaben, sollte man unbedingt am ehesten denken an:
A
Asthma bronchiale.
B
Akute Pertussisinfektion.
C
Akute Laryngitis (Pseudokrupp).
D
Verbliebener Fremdkörper nach Aspiration.
E
Nasennebenhöhlenentzündung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2017 - März - 36
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Atmungsorganen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - März - 36
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Atmungsorganen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Riechschleimhaut ist vorwiegend im Bereich der unteren Nasenmuschel lokalisiert.
B
Die Ohrtrompete (Eustaschische Röhre) mündet in den Nasopharynx (Nasenrachen).
C
Der Gasaustausch findet in den Bronchiolen statt.
D
In der Arteria pulmonalis fließt sauerstoffreiches Blut.
E
Die dorsalen Lungengrenzen sind beim gesunden Erwachsenen im Regelfall bei tiefer Ein-und tiefer Ausatmung um 4 bis 6 cm verschieblich.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2017 - Oktober - 1
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Legionellosen treffen zu?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 1
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Legionellosen treffen zu?
1.
Die Inkubationszeit beträgt etwa 3 Wochen.
2.
Pflegebedürftige ältere Menschen gelten als eine Risikogruppe für eine Legionella- Pneumonie.
3.
Bei Legionella-Pneumonie besteht für Heilpraktiker kein Behandlungsverbot.
4.
Der häufigste Infektionsweg ist ein direkter Kontakt zum Erkrankten.
5.
Legionellen treten auch als nosokomiale Erkrankung auf.
A
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2017 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Atmungsorganen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Atmungsorganen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Der Stammbronchus gehört zu den oberen Atemwegen.
B
Die linke Lunge ist in drei Lappen unterteilt.
C
Die Nasenhöhlen stehen in Verbindung mit den Siebbeinzellen (Cellulae ethmoidales).
D
Die Luftröhre liegt hinter der Schilddrüse und vor der Speiseröhre.
E
Übergroße Gaumenmandeln sind im Kindesalter häufig Ursache für eine behinderte Nasenatmung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2017 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Methicilin-resistenten Staphylococcus aures (MRSA) trifft zu?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Methicilin-resistenten Staphylococcus aures (MRSA) trifft zu?
A
Eine Besiedelung mit MRSA führt meist zu hohem Fieber.
B
MRSA sind Viren, die zu schweren Infektionen führen können.
C
Alkoholische Händedesinfektionsmittel sind gegen MRSA unwirksam.
D
Bei MRSA-Trägern ist bevorzugt der Nasen-Rachen-Raum besiedelt.
E
Infektionen mit MRSA sind häufiger als Besiedelungen mit MRSA.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2017 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei der klinischen Untersuchung fällt ein Zwerchfellhochstand auf.
B
Der Unterschied des Brustkorbumfangs zwischen Inspiration und Expiration ist vermindert.
C
Der Klopfschall ist über allen Lungenabschnitten gedämpft.
D
Bei der Auskultation fällt ein verschärftes Atemgeräusch auf.
E
Es kann eine angeborene Ursache für die Erkrankung vorliegen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2017 - Oktober - 33
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Pneumothorax trifft/treffen zu?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 33
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Pneumothorax trifft/treffen zu?
1.
Als geschlossener Pneumothorax wird eine Luftansammlung im Pleuraraum mit Verbindung zur Außenluft bezeichnet.
2.
Am häufigsten ist der Pneumothorax traumatisch bedingt.
3.
Bei einem Verdacht auf einen Pneumothorax muss sofort eine Drainage gelegt werden.
4.
Bei Patienten mit Pleuraerguss bildet sich kein Pneumothorax.
5.
Ein kleiner Pneumothorax kann durch Auskultation nicht ausgeschlossen werden.
A
Nur die Aussage 5 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2017 - Oktober - 38
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den typischen Symptomen einer allergischen Rhinitis (Heuschnupfen) zählen:
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 38
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den typischen Symptomen einer allergischen Rhinitis (Heuschnupfen) zählen:
1.
Niesattacken.
2.
Urtikaria.
3.
Behinderte Nasenatmung.
4.
Zähflüssiges gelbliches Nasensekret.
5.
Saisonale Häufung.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2016 - März - 12
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Asthma bronchiale trifft zu?
⬅︎Standart
2016 - März - 12
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Asthma bronchiale trifft zu?
A
Das Asthma bronchiale führt zu einer Linksherzbelastung.
B
Leitsymptom ist ein inspiratorischer Stridor.
C
Typisch ist plötzliche Atemnot mit verlängerter und erschwerter Einatmung.
D
Im Anfall wird ein Beta-Blocker (z.B. Metoprolol) gegeben.
E
Kalte Luft kann bei Asthma- Patienten zu Atemnotanfällen führen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2016 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Erkrankungen können zu einem Lungenödem führen?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2016 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Erkrankungen können zu einem Lungenödem führen?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Isolierte Rechtsherzinsuffizienz.
B
Isolierte Linksherzinsuffizienz.
C
Pulmonalklappenstenose.
D
Mitralklappenstenose.
E
Trikuspidalklappenstenose.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2016 - März - 15
Einfachauswahl
Ein 23-jähriger schlanker, bisher gesunder Mann klagt über eine plötzlich aufgetretene Dyspnoe und einen stechenden Schmerz linksthorakal.
Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
⬅︎Standart
2016 - März - 15
Einfachauswahl
Ein 23-jähriger schlanker, bisher gesunder Mann klagt über eine plötzlich aufgetretene Dyspnoe und einen stechenden Schmerz linksthorakal.
Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
A
Lungenödem.
B
Pathologische Wirbelkörperfraktur.
C
Spontanpneumothorax.
D
Pleuraerguss.
E
Pneumonie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - März - 28
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten !
⬅︎Standart
2016 - März - 28
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten !
A
MRSA bedeutet eine nicht behandelbare Pilzinfektion.
B
MRSA sind resistent gegenüber den gängigen Desinfektionsmitteln.
C
Gesunde Menschen können MRSA-Träger sein.
D
Bei MRSA-Infektionen sind besondere Hygienemaßnahmen notwendig.
E
Eine MRSA-Infektion ist für den Heilpraktiker stets meldepflichtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2016 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen typischerweise für das Vorhandensein eines Pleuraergusses?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen typischerweise für das Vorhandensein eines Pleuraergusses?
1.
Hypersonorer Klopfschall über der betreffenden Region.
2.
Klopfschalldämmung über der betreffenden Region.
3.
Abgeschwächtes bis aufgehobenes Atemgeräusch über der betreffenden Region.
4.
Tief stehende, wenig verschiebliche Atemgrenzen.
5.
Bei der Auskultation Giemen und Brummen über der betroffenen Region.
A
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2016 - Oktober - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Ursachen einer Lungenfibrose sind am ehesten:
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Ursachen einer Lungenfibrose sind am ehesten:
A
Stenose der Pulmonalklappe.
B
Insuffizienz der Trikuspidalklappe.
C
Sarkoidose (M.Boeck).
D
Silikose.
E
Fettleber.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2016 - Oktober - 37
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Atmung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 37
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Atmung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei der Einatmung strömt Luft in den Interkostalraum.
B
Beim Spannungspneumothorax gelangt bei der Einatmung Luft in den Pleuraraum.
C
Bei der Einatmung erschlafft das Zwerchfell.
D
Bei der Einatmung wird durch Unterdruck Luft in den Brustkorb gesaugt.
E
Bei der Einatmung handelt es sich um einen passiven Vorgang, der keine Energie verbraucht.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2016 - Oktober - 51
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 'maulvoller' Auswurf mit dreischichtigem Sputum spricht am ehesten für:
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 51
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 'maulvoller' Auswurf mit dreischichtigem Sputum spricht am ehesten für:
A
Lungenödem.
B
Pleuraempyem.
C
Asthma bronchiale.
D
Bronchiektasen.
E
Atypische Pneumonie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2015 - März - 3
Mehrfachauswahl
Ein 54- jähriger Patient mit einem neu diagnostizierten Bronchialkarzinom kommt in Ihre Praxis und erbittet Ihren therapeutischen Rat.
Welche der folgenden Maßnahmen sollten Sie empfehlen?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - März - 3
Mehrfachauswahl
Ein 54- jähriger Patient mit einem neu diagnostizierten Bronchialkarzinom kommt in Ihre Praxis und erbittet Ihren therapeutischen Rat.
Welche der folgenden Maßnahmen sollten Sie empfehlen?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Therapeutischer Aufenthalt in Höhen über 1.500 m zur Optimierung der Sauerstoffversorgung
B
Einhaltung einer speziellen Krebsdiät
C
Möglichkeit einer Radio- / Chemotherapie durch einen Facharzt
D
Möglichkeit der chirurgischen Therapie mit primärer Operation
E
Möglichst weitgehende Reduktion der körperlichen Aktivität
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2015 - März - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Pneumothorax trifft zu?
⬅︎Standart
2015 - März - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Pneumothorax trifft zu?
A
Am häufigsten tritt ein idiopathischer Spontanpneumothorax im Rahmen einer akuten bakteriellen oder viralen Pneumonie auf.
B
Der Spannungspneumothorax bleibt wegen seiner häufig fehlenden oder nur gering ausgeprägten Symptomatik oft für längere Zeit (Tage) unentdeckt.
C
Ein hypersonorer Klopfschall und ein abgeschwächtes Atemgeräusch auf der betroffenen Seite sind typisch.
D
Ein Hautemphysem im Hals-, Schulter- oder Brustbereich ist ein häufiges Symptom beim idiopathischen Spontanpneumothorax.
E
Ein verstärkter Stimmfremitus über dem betroffenen Lungenareal ist typisch.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2015 - März - 47
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Tuberkulose treffen zu?
⬅︎Standart
2015 - März - 47
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Tuberkulose treffen zu?
1.
Die postprimäre Tuberkulose kann auch Jahrzehnte nach der Erstinfektion auftreten.
2.
Eine Erstinfektion mit erfolgreicher Eindämmung der Erreger ohne Entstehung einer Primärtuberkulose ist möglich.
3.
Die Symptomatik der Tuberkulose ist häufig uncharakteristisch.
4.
Jeder Tuberkuloseverdacht muss vom Heilpraktiker namentlich an das Gesundheitsamt gemeldet werden.
5.
Subfebrile Temperaturen, Gewichtsverlust und Auswurf sind mögliche Tuberkulosesymptome.
A
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2015 - Oktober - 33
Einfachauswahl
Über welchen Zeitraum macht der HbA1c-Wert (Blutzuckergedächtnis) eine Aussage?
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 33
Einfachauswahl
Über welchen Zeitraum macht der HbA1c-Wert (Blutzuckergedächtnis) eine Aussage?
A
Die letzten 3 Wochen
B
Die letzten 8 Wochen
C
Die letzten 5 Monate
D
Die letzten 9 Monate
E
Die letzten 12 Monate
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2014 - März - 33
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Typisch für ein Asthma bronchiale ist:
⬅︎Standart
2014 - März - 33
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Typisch für ein Asthma bronchiale ist:
A
Anfallsweise auftretenden Atemnot
B
Bronchodilatation
C
Verkürzte Ausatmung
D
Bronchiale Hyperreaktivität
E
Cortisonspray hilft in der Regel nicht
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2014 - März - 42
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome passen zu einer infektiösen Mononukleose?
⬅︎Standart
2014 - März - 42
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome passen zu einer infektiösen Mononukleose?
1.
Auftreten von großflächigen Blutungen am Unterarm nach Aufpumpen der Blutdruckmanschette 5 Minuten lang oberhalb des diastolischen Druckes
2.
Lymphknotenschwellung
3.
Tonsillitis
4.
Himbeerzuge
5.
Milzschwellung
A
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2014 - Oktober - 1
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Tuberkulose treffen zu?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 1
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Tuberkulose treffen zu?
1.
Ein typisches Symptom einer Lungentuberkulose ist Husten mit oder ohne Auswurf
2.
Die Tuberkulosebakterien werden vom Immunsystem hauptsächlich mit Antikörpern bekämpft.
3.
Die Tuberkulose ist auf den Menschen nur mit Tröpfcheninfektion übertragbar.
4.
Es besteht Meldepflicht bei Erkrankung und Tod an einer behandlungspflichtigen Tuberkulose.
5.
Der Nachweis von Tuberkulosebakterien im Sputum des Patienten spricht für eine offene Tuberkulose.
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2014 - Oktober - 2
Einfachauswahl
Beim Hausbesuch einer 78-jährigen Patientin mit neu aufgetretener Sprachstörung wird der Verdacht auf einen Schlaganfall geäußert. Während die Patientin auf den Notarzt wartet, hat sie Hunger und möchte eine Scheibe Brot essen.
Aus welchem Grund ist von der Nahrungsaufnahme abzuraten?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 2
Einfachauswahl
Beim Hausbesuch einer 78-jährigen Patientin mit neu aufgetretener Sprachstörung wird der Verdacht auf einen Schlaganfall geäußert. Während die Patientin auf den Notarzt wartet, hat sie Hunger und möchte eine Scheibe Brot essen.
Aus welchem Grund ist von der Nahrungsaufnahme abzuraten?
A
Eine Durchblutungsanregung des Magen-Darm-Traktes sollte vermieden werden, da dies die Durchblutung des Gehirns einschränkt.
B
Die notwendige Diagnostik kann erst zwei Stunden nach der letzten Nahrungsaufnahme durchgeführt werden.
C
Bei den meisten Schlaganfallpatienten ist eine Operation notwendig.
D
Es könnte eine Schluckstörung mit der Gefahr der Aspiration bestehen.
E
Bei Notfallpatienten ist es dem Notarzt vorbehalten, über eine Nahrungsaufnahme zu entscheiden.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2014 - Oktober - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Als Leitsymptome eines Schlafapnoesyndroms gelten:
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Als Leitsymptome eines Schlafapnoesyndroms gelten:
A
Nächtliche Atemnot, insbesondere im Liegen
B
Lautes und unregelmäßiges Schnarchen mit Atemstillständen
C
Gesteigerte Tagesschläfrigkeit mit Einschlafneigung
D
Basale Rasselgeräusche
E
Husten und Auswurf
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2014 - Oktober - 25
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 25
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
A
Der die Lungenembolie auslösende Thrombus verschließt die Pulmonalvene
B
Der sofortige Blutstau vor dem Thrombus führt zu einer starken Druckerniedrigung im sogenannten kleinen Kreislauf
C
Thoraxschmerzen sprechen gegen eine Lungenembolie
D
Typisch für eine Lungenembolie sind Zeichen einer Linksherzbelastung
E
Blut im Auswurf, Husten, Herzschlag über 100/min in Ruhe, Hohe Atemfrequenz (Tachypnoe), Herzrhythmusstörungen können auf eine Lungenembolie hinweisen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2014 - Oktober - 29
Mehrfachauswahl
Welche Aussagen zu MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 29
Mehrfachauswahl
Welche Aussagen zu MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die meisten MRSA sind resistent gegen alle Antibiotika
B
MRSA treten ausschließlich in Krankenhäusern auf
C
Eine Übertragung vom Tier auf den Menschen ist möglich
D
Jeder Mensch hat einige MRSA im Nasenraum
E
MRSA können durch Desinfektionsmittel normalerweise abgetötet werden wie andere Staphylokokken
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2014 - Oktober - 58
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Asthma bronchiale trifft zu?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 58
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Asthma bronchiale trifft zu?
A
Asthma bronchiale tritt in der Kindheit deutlich seltener auf als im Erwachsenenalter
B
Beim Asthma bronchiale ist die Atemwegsverengung trotz medikamentöser Behandlung nicht reversibel
C
Der Atemfluss wird behindert durch die Sekretion eines dünnen, wässrigen Schleims in den Bronchien
D
Der Atemfluss wird durch einen Bronchospasmus behindert
E
Bei Asthma bronchiale findet sich typischerweise ein inspiratorischer Stridor
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2013 - März - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Pleuritis bzw. Pleuraerguss treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - März - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Pleuritis bzw. Pleuraerguss treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Beim Pleuraerguss ist die Untersuchung des Pleurapunktats wichtig für die Differentialdiagnose
B
Der Klopfschall ist beim Pleuraerguss gedämpft
C
Ein blutiger Pleuraerguss spricht in erster Linie für eine dekompensierte Linksherzinsuffizienz
D
Die trockene Pleuritis ist schmerzlos
E
Das Atemgeräusch ist im Bereich des Pleuraergusses verstärkt
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2013 - März - 47
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - März - 47
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei der klinischen Untersuchung fällt ein Zwerchfellhochstand auf
B
Der Unterschied des Brustkorbumfangs zwischen Inspiration und Expiration ist vermindert
C
Der Klopfschall ist über allen Lungenabschnitten gedämpft
D
Bei der Auskultation fällt ein verschärftes Atemgeräusch auf
E
Es kann eine angeborene Ursache für die Erkrankung vorliegen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2013 - Oktober - 2
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Schlafapnoe-Syndrom treffen zu?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 2
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Schlafapnoe-Syndrom treffen zu?
1.
Es tritt gehäuft bei adipösen Patienten auf
2.
Mögliche Komplikation sind u.a. nächtliche Herzrhythmusstörungen
3.
Die Erkrankung ist gut medikamentös zu behandeln
4.
Durch die gehäuften Schlafunterbrechungen kommt es zu Tagesmüdigkeit mit Leistungsminderung und erhöhtem Unfallrisiko
5.
Empfohlen wird zur Verbesserung der Schlafqualität ein Glas Wein am Abend
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - Oktober - 12
Einfachauswahl
Bei der Untersuchung eines Patienten fällt Ihnen rechts-basal ein fehlendes Atemgeräusch sowie eine Klopfschalldämpfung auf.
Welche der folgenden Diagnosen kommt dafür am ehesten in Betracht?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 12
Einfachauswahl
Bei der Untersuchung eines Patienten fällt Ihnen rechts-basal ein fehlendes Atemgeräusch sowie eine Klopfschalldämpfung auf.
Welche der folgenden Diagnosen kommt dafür am ehesten in Betracht?
A
Lungenemphysem
B
Pneumothorax
C
Bronchitis
D
Asthma bronchiale
E
Pleuraschwarte
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2013 - Oktober - 39
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen typischerweise für das Vorhandensein eines Pleuraergusses?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 39
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen typischerweise für das Vorhandensein eines Pleuraergusses?
1.
Hypersonorer Klopfschall über der betreffenden Region
2.
Klopfschalldämpfung über der betreffenden Region
3.
Abgeschwächtes bis aufgehobenes Atemgeräusch über der betreffenden Region
4.
Tief stehende, wenig verschiebliche Atemgrenzen
5.
Bei der Auskultation Giemen und Brummen über der betroffenen Region
A
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2012 - März - 13
Einfachauswahl
Ein 72-jähriger Patient klagt wenige Tage nach einer Kniegelenksarthroskopie plötzlich über heftige Schmerzen des Brustkorbes. Er ringt nach Luft. Die Herzfrequenz beträgt 160/min.
Welche Verdachtsdiagnose müssen Sie nun vorrangig stellen?
⬅︎Standart
2012 - März - 13
Einfachauswahl
Ein 72-jähriger Patient klagt wenige Tage nach einer Kniegelenksarthroskopie plötzlich über heftige Schmerzen des Brustkorbes. Er ringt nach Luft. Die Herzfrequenz beträgt 160/min.
Welche Verdachtsdiagnose müssen Sie nun vorrangig stellen?
A
Bandscheibenvorfall
B
Lungenentzündung mit Lungenfellbeteiligung
C
Lungenembolie
D
Akute Pankreatitis
E
Kammerflattern
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - März - 23
Einfachauswahl
Ein 58-jähriger Patient mit bekanntem Asthma sitzt schwer atmend am Bettrand.Über allen Lungenabschnitten auskultieren Sie Giemen, Pfeifen und Brummen sowie eine verlängerte Ausatmung. In welcher Position sollte der Patient in die Klinik transportiert werden?
⬅︎Standart
2012 - März - 23
Einfachauswahl
Ein 58-jähriger Patient mit bekanntem Asthma sitzt schwer atmend am Bettrand.Über allen Lungenabschnitten auskultieren Sie Giemen, Pfeifen und Brummen sowie eine verlängerte Ausatmung. In welcher Position sollte der Patient in die Klinik transportiert werden?
A
Stabile Seitenlage
B
Bauchlage
C
Schocklage
D
Sitzende Lagerung
E
Flache Rückenlage
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - März - 37
Einfachauswahl
Ein 2-jähriges Kind leidet seit 2 Tagen an Husten und Schnupfen. Die Körpertemperatur ist nicht erhöht. Den Eltern fallen nachts bellender Husten und pfeifende Geräusche beim Einatmen auf.
Für welches Krankheitsbild ist diese Symptomatik am ehesten typisch?
⬅︎Standart
2012 - März - 37
Einfachauswahl
Ein 2-jähriges Kind leidet seit 2 Tagen an Husten und Schnupfen. Die Körpertemperatur ist nicht erhöht. Den Eltern fallen nachts bellender Husten und pfeifende Geräusche beim Einatmen auf.
Für welches Krankheitsbild ist diese Symptomatik am ehesten typisch?
A
Pseudokrupp
B
Asthma brochiale
C
Pneumonie
D
Spastische Bronchitits
E
Sinusitis
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2012 - März - 44
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenkrebs treffen zu?
⬅︎Standart
2012 - März - 44
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenkrebs treffen zu?
1.
Bronchialkarzinome können ein paraneoplastisches Syndrom hervorrufen
2.
Bronchialkarzinome haben insgesamt eine gute Prognose
3.
Frühsymptome sind Rekurrensparese und Phrenicuslähmung
4.
Verzicht auf Rauchen ist eine wichtige präventive Maßnahme
5.
Zu den lungenkrebserzeugenden Arbeitsstoffen zählt z. B. Asbest
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - März - 56
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen trifft zu?
Die Symptome Fieber, Tonsilitis, Lymphknotenschwellung bei einem 20-jährigen, bisher gesunden Mann sind am ehesten typisch für:
⬅︎Standart
2012 - März - 56
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen trifft zu?
Die Symptome Fieber, Tonsilitis, Lymphknotenschwellung bei einem 20-jährigen, bisher gesunden Mann sind am ehesten typisch für:
A
Toxoplasmose
B
Mononucleosis infectiosa (Pfeiffer-Drüsenfieber)
C
Lymphknotengranulomatose (M.Hodgkin)
D
Chronisch-lymphatische Leukämie (CLL)
E
Mumps
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2012 - März - 60
Einfachauswahl
Welche der folgenden Erkrankungen ist am häufigsten Ursache für länger andauernden Husten (mehr als vier Wochen) im Schulalter?
⬅︎Standart
2012 - März - 60
Einfachauswahl
Welche der folgenden Erkrankungen ist am häufigsten Ursache für länger andauernden Husten (mehr als vier Wochen) im Schulalter?
A
Asthma brochiale
B
Fremdkörperaspiration
C
Pseudokrupp
D
Mukoviszidose
E
Epiglottitis
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2012 - Oktober - 15
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Pleuraerguss trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 15
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Pleuraerguss trifft (treffen) zu?
1.
Ursache kann ein nephrotisches Syndrom sein
2.
Ursache kann eine Leberzirrhose sein
3.
Langsam entstehende Pleuraergüsse werden durch die Gewichtszunahme meist frühzeitig bemerkt
4.
Ein Pleuraempyem entsteht meist aufgrund einer bösartigen Grunderkrankung
5.
Der Klopfschall über dem Erguss ist wegen der Flüssigkeitsfortleitung verstärkt
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2012 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
A
Ursächlich für die Lungenembolie sind oft Thromben aus dem linken Vorhof
B
Die Lungenembolie ist eine der häufigsten plötzlichen Todesursachen
C
Im Vorfeld einer Lungenembolie treten gehäuft Angina pectoris-Anfälle auf
D
Dyspnoe und Tachykardie kommen kaum vor
E
Eine Röntgenaufnahme in zwei Ebenen bringt meist Klarheit
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2012 - Oktober - 30
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 30
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Körperliche Anstrengung kann zu einem akuten Asthmaanfall führen
B
Das allergische Asthma beginnt überwiegend im späteren Erwachsenenalter (über 50 Jahre)
C
Medikamente (z.B. Acetylsalicylsäure) können Asthmaanfälle auslösen
D
Typisch für einen akuten Asthmaanfall ist hohes Fieber
E
Es besteht eine irreversible Erweiterung der Lufträume distal der kleinen Bronchiolen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2012 - Oktober - 44
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einer schlafbezogenen Atmungsstörung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 44
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einer schlafbezogenen Atmungsstörung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Zur Behandlung werden bevorzugt Schlafmittel eingesetzt
B
Der Befund hat keinen Einfluss auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen
C
Das Unfallrisiko der betreffenden Patienten ist erheblich erhöht
D
Eine Verbesserung der Schlafhygiene kann sich auf das Beschwerdebild positiv auswirken
E
Die Diagnosestellung erfolgt über eine Lungenfunktionsprüfung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2012 - Oktober - 60
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome, die Sie im Rahmen einer körperlichen Untersuchung feststellen, sprechen für ein Lungenemphysem?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 60
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome, die Sie im Rahmen einer körperlichen Untersuchung feststellen, sprechen für ein Lungenemphysem?
1.
Hypersonorer Klopfschall
2.
Klopfschalldämpfung
3.
Leises Atemgeräusch
4.
Hoch stehende, erheblich verschiebliche Atemgrenzen
5.
Hinweise auf Zwerchfelltiefstand
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2011 - März - 8
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Ein Patient mit offener Lungentuberkulose
⬅︎Standart
2011 - März - 8
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Ein Patient mit offener Lungentuberkulose
A
muss mehrere verschiedene Antibiotika gleichzeitig einnehmen
B
muss heute nur noch 4 Wochen medikamentös behandelt werden
C
sollte gegen Tuberkulose geimpft werden
D
kann als Lehrer in der Schule arbeiten
E
muss bei der Ermittlung durch das Gesundheitsamt enge Kontaktpersonen benennen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,E
Standart
2011 - März - 12
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 19-jähriger schlanker Fußballspieler klagt nach einem Spiel plötzlich über Thoraxschmerz, leichte Atemnot und Hustenreiz. Bei der Auskultation haben Sie rechts den Verdacht auf ein fehlendes Atemgeräusch.
Sie vermuten am ehesten
⬅︎Standart
2011 - März - 12
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 19-jähriger schlanker Fußballspieler klagt nach einem Spiel plötzlich über Thoraxschmerz, leichte Atemnot und Hustenreiz. Bei der Auskultation haben Sie rechts den Verdacht auf ein fehlendes Atemgeräusch.
Sie vermuten am ehesten
A
Lobärpneumonie
B
Spontanpneumothorax
C
Bronchialkarzinom
D
akuten Asthmaanfall
E
Lungentuberkulose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2011 - März - 24
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Typisch bei einem Asthmaanfall sind:
⬅︎Standart
2011 - März - 24
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Typisch bei einem Asthmaanfall sind:
1.
Feuchte Rasselgeräusche
2.
Inspiratorischer Stridor
3.
Aufrecht sitzender Patient
4.
Giemen
5.
Tachykardie
A
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - März - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussage trifft (treffen) zu?
Ein Patient, dem vor kurzem eine Hüftgelenksendoprothese eingesetzt wurde und den Sie nach der Krankenhausentlassung weiter behandeln, berichtet von thorakalem Stechen und leichter Atemnot.
Wie gehen Sie weiter vor?
⬅︎Standart
2011 - März - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussage trifft (treffen) zu?
Ein Patient, dem vor kurzem eine Hüftgelenksendoprothese eingesetzt wurde und den Sie nach der Krankenhausentlassung weiter behandeln, berichtet von thorakalem Stechen und leichter Atemnot.
Wie gehen Sie weiter vor?
1.
Durch die noch bestehende Fehlbelastung sind Schmerzen im Thorax normal und bedürfen keiner weiteren Abklärung
2.
Sie massieren zusätzlich die Rückenpartie im Bereich der Brustwirbelsäule
3.
Sie lagern ihn mit erhöhtem Oberkörper
4.
Sie intensivieren die Atemtherapie
5.
Sie denken an eine mögliche Lungenembolie und verständigen den Notarzt
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2011 - März - 54
Einfachauswahl
Ein 2-jähriges Kind erwacht nachts gegen 3 Uhr mit bellendem Husten und pfeifendem Geräusch beim Einatmen. Es besteht mit 38,2 °C nur eine leicht erhöhte Körpertemperatur.
Welches Krankheitsbild ist am wahrscheinlichsten?
⬅︎Standart
2011 - März - 54
Einfachauswahl
Ein 2-jähriges Kind erwacht nachts gegen 3 Uhr mit bellendem Husten und pfeifendem Geräusch beim Einatmen. Es besteht mit 38,2 °C nur eine leicht erhöhte Körpertemperatur.
Welches Krankheitsbild ist am wahrscheinlichsten?
A
Spastische Bronchitis
B
Fremdkörperaspiration
C
Pseudokrupp
D
Asthma bronchiale
E
Epiglottitis
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - Oktober - 3
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Mukoviszidose (zystische Fibrose) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 3
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Mukoviszidose (zystische Fibrose) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Die Krankheitszeichen treten nur im Bereich der Atmungsorgane auf.
B
Die Lebenserwartung der Patienten ist deutlich eingeschränkt.
C
Ist in einer Familie ein Kind an Mukoviszidose erkrankt, ist das Erkrankungsrisiko für ein weiteres Kind nicht erhöht.
D
Bei Mukoviszidose produzieren die exokrinen Drüsen ein abnorm zähes Sekret
E
Bösartige Neubildungen sind bei dieser Erkrankung entscheidend für die Prognose.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2011 - Oktober - 6
Aussagenkombination
Welche der folgenden Situationen/Belastungen können typischerweise bei Asthmatikern Asthmaanfälle auslösen?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 6
Aussagenkombination
Welche der folgenden Situationen/Belastungen können typischerweise bei Asthmatikern Asthmaanfälle auslösen?
1.
Respiratorische Virusinfekte
2.
Birkenpollen
3.
Körperliche Anstrengung
4.
Acetylsalicylsäure (ASS)
5.
Kalte Luft
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2011 - Oktober - 20
Aussagenkombination
Die Krankheitszeichen eines 2-jährigen Kindes lassen auf einen Pseudokrupp-Anfall schließen.
Welche Maßnahmen sind in der Regel indiziert?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 20
Aussagenkombination
Die Krankheitszeichen eines 2-jährigen Kindes lassen auf einen Pseudokrupp-Anfall schließen.
Welche Maßnahmen sind in der Regel indiziert?
1.
Beruhigung des Kindes durch einen Elternteil
2.
Kühle, feuchte Luft, zB. durch öffnen des Fensters
3.
Gabe eines Antibiotikums
4.
Sofortige Intubation
5.
Gabe von Glukokortikoiden ( je nach Ausprägung und Verlauf)
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2011 - Oktober - 25
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur chronisch-obstruktiven Bronchitis (COPD) treffen zu?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 25
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur chronisch-obstruktiven Bronchitis (COPD) treffen zu?
1.
Die COPD ist eine Erkrankung, die zum Tod führen kann.
2.
Als Kardinalsymptome gelten Husten, Auswurf und Belastungsdyspnoe.
3.
Bei der Auskultation hört man typischerweise einen inspiratorischen Stridor.
4.
Als häufigste Ursache für eine COPD gelten Antikörpermangelsyndrome (z.B.IgA-Mangel).
5.
Im Verlauf der Erkrankung kommt es häufig zu den Spätkomplikationen einer respiratorischen Insuffizienz und Cor pulmonale.
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2010 - März - 12
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2010 - März - 12
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Auslösende Ursachen eines akuten Asthmaanfalles können Medikamente wie ASS oder Betablocker sein
B
Bei der Auskultation eines Patienten mit einem Asthmaanfall sind feuchte Rasselgeräusche charakteristisch
C
Bei Asthmatikern findet sich eine unspezifische bronchiale Hyperaktivität (hyperreaktives Bronchialsystem)
D
Das Asthma bronchiale ist ein wichtiges geriatrisches Krankheitsbild, da die Inzidenz (Neuerkrankung) vor allem bei über 65-jährigen Menschen erhöht ist
E
Beim Asthmaanfall ist der Atemwegswiderstand vermindert
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2010 - März - 23
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Legionärskrankheit (Legionellenpneumonie) trifft zu?
⬅︎Standart
2010 - März - 23
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Legionärskrankheit (Legionellenpneumonie) trifft zu?
A
Die Legionärskrankheit wird durch Viren verursacht
B
Die Legionärskrankheit wird z.B. beim Duschen aerogen übertragen
C
Die Legionärskrankheit wird durch Genuss von Trinkwasser verursacht
D
Die Infektion gesunder Erwachsener mit Legionellen führt in den meisten Fällen zur Legionärskrankheit
E
Die Legionärskrankheit ist durch subfebrile Temperaturen gekennzeichnet
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2010 - März - 27
Aussagenkombination
Als Ursachen für einen Pleuraerguss können Sie folgende Erkrankungen in Betracht ziehen:
⬅︎Standart
2010 - März - 27
Aussagenkombination
Als Ursachen für einen Pleuraerguss können Sie folgende Erkrankungen in Betracht ziehen:
1.
Pneumonie
2.
Pankreatitis
3.
Nephrotisches Syndrom
4.
Bronchialkarzinom
5.
Lungenembolie
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2010 - März - 30
Einfachauswahl
Ihnen wird ein bisher gesundes, fieberfreies Kleinkind vorgestellt. Die Eltern berichten, über plötzlich aufgetretenen Husten und Zeichen der Atemnot.
Welche Diagnose ist am wahrscheinlichsten?
⬅︎Standart
2010 - März - 30
Einfachauswahl
Ihnen wird ein bisher gesundes, fieberfreies Kleinkind vorgestellt. Die Eltern berichten, über plötzlich aufgetretenen Husten und Zeichen der Atemnot.
Welche Diagnose ist am wahrscheinlichsten?
A
Asthma bronchiale
B
Tuberkulose
C
Fremdkörperaspiration
D
Tumor der Lunge
E
Pneumonie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2010 - Oktober - 17
Einfachauswahl
Ein 19-jähriger Patient beklagt starke Halsschmerzen und Fieber um 38,5°C. Sie stellen zervikale Lymphknotenschwellungen und eine vergrößerte Milz fest. Der Rachen und die Tonsillen sind deutlich gerötet. Das Blutbild zeigt eine Leukozytose mit 70% lymphoiden (mononukleären) Zellen.
Es handelt sich am ehesten um eine
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 17
Einfachauswahl
Ein 19-jähriger Patient beklagt starke Halsschmerzen und Fieber um 38,5°C. Sie stellen zervikale Lymphknotenschwellungen und eine vergrößerte Milz fest. Der Rachen und die Tonsillen sind deutlich gerötet. Das Blutbild zeigt eine Leukozytose mit 70% lymphoiden (mononukleären) Zellen.
Es handelt sich am ehesten um eine
A
akute Leukämie
B
Pfeiffer-Drüsenfieber
C
Streptokokkenangina bei Scharlach
D
Diphterie
E
Mumps
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2010 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Legionellen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Legionellen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
An einer Legionellenpneumonie erkranken vor allem Kinder und Jugendliche
B
Eine Übertragung kann durch die Klimaanlage erfolgen
C
Die Übertragung erfolgt durch Trinken kontaminierten Wassers
D
Eine Ansteckungsgefahr von Mensch-zu-Mensch besteht nicht
E
Legionellen vermehren sich besonders gut in kaltem (unter 20°C) fließendem Wasser
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2010 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Sie untersuchen eine 65-jährige Patientin und vermuten ein kardiales Lungenödem oder ein Asthma bronchiale.
Welche(r) der folgenden Befunde oder Angaben spricht (sprechen) am ehesten für ein kardiales Lungenödem?
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Sie untersuchen eine 65-jährige Patientin und vermuten ein kardiales Lungenödem oder ein Asthma bronchiale.
Welche(r) der folgenden Befunde oder Angaben spricht (sprechen) am ehesten für ein kardiales Lungenödem?
1.
Hypersonorer Klopfschall
2.
Feuchte Rasselgeräusche
3.
Trockene Rasselgeräusche
4.
Herzrhythmusstörungen in der Vorgeschichte
5.
Viele Allergien in der Vorgeschichte
A
Nur die Aussage 2 ist richtig.
B
Nur die Aussage 3 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2010 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einem Spontanpneumothorax treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einem Spontanpneumothorax treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
der Spontanpneumothorax entsteht durch eine offene Thoraxverletzung
B
die Ursache kann das Platzen einer Emphysemblase sein
C
bei einem ausgeprägten Spontanpneumothorax findet sich ein hypersonorer Klopfschall auf der betroffenen Seite
D
die Behandlung besteht im sofortigen Einstechen einer Kanüle in die Brustwand
E
meist entwickelt sich ein Ventilpneumothorax
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2009 - März - 10
Einfachauswahl
Ein bisher gesunder 10-jähriger Junge spielt Fußball. Plötzlich hat er - ohne erkennbaren Anlass - heftige Schmerzen in der rechten Brustseite. Er hustet und wird leicht zyanotisch. Fieber besteht nicht.
Es handelt sich am ehesten um:
⬅︎Standart
2009 - März - 10
Einfachauswahl
Ein bisher gesunder 10-jähriger Junge spielt Fußball. Plötzlich hat er - ohne erkennbaren Anlass - heftige Schmerzen in der rechten Brustseite. Er hustet und wird leicht zyanotisch. Fieber besteht nicht.
Es handelt sich am ehesten um:
A
Fremdkörperaspiration
B
Lungenödem
C
Akuten Asthmaanfall
D
Eingeklemmte Hiatushernie
E
Spontanpneumothorax
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2009 - März - 13
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenödem treffen zu?
⬅︎Standart
2009 - März - 13
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenödem treffen zu?
1.
Atemnot, Husten und schaumiger Auswurf sind typische Symptome
2.
Auslöser eines Lungenödems kann ein Myokardinfarkt sein
3.
Bei einer Hypovolämie besteht ein hohes Risiko für ein Lungenödem
4.
Bakterielle oder virale Infekte können zu einer Erhöhung der Gefäßpermeabilität in der Lunge führen
5.
Die günstigste Lagerung für einen Patienten mit Lungenödem besteht in einer Hochstellung des Oberkörpers und Tieflagerung der Beine
A
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2009 - März - 16
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Tuberkulose trifft zu?
⬅︎Standart
2009 - März - 16
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Tuberkulose trifft zu?
A
Als typischen Auskultationsbefund bei Lungentuberkulose findet man grobblasige Rasselgeräusche
B
Ein fehlender bakteriologischer Nachweis von Tuberkulosebakterien schließt bei tuberkuloseverdächtigem Röntgenbild eine Erkrankung an Tuberkulose aus
C
Die medikamentöse Behandlung der Tuberkulose erstreckt sich in der Regel über maximal 6 bis 8 Wochen
D
Die höchsten Tuberkulose-Inzidenzen (Erkrankungshäufigkeiten) findet man unter der deutschen Bevölkerung in der Altersgruppe der 0- bis 6-jährigen Kinder
E
Gewichtsabnahme, Appetitlosigkeit und nächtliches Schwitzen können Symptome einer Tuberkulose sein
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2009 - März - 57
Einfachauswahl
Ein 55-jähriger Patient, seit Jahren starker Raucher, berichtet Ihnen von einer therapieresistenten Erkältung seit über 6 Wochen mit Husten und teilweise blutigem Sputum. Bei der Untersuchung stellen Sie eine Lebervergrößerung und eine klopfschmerzhafte Wirbelsäule fest. An welche Erkrankung müssen Sie primär denken?
⬅︎Standart
2009 - März - 57
Einfachauswahl
Ein 55-jähriger Patient, seit Jahren starker Raucher, berichtet Ihnen von einer therapieresistenten Erkältung seit über 6 Wochen mit Husten und teilweise blutigem Sputum. Bei der Untersuchung stellen Sie eine Lebervergrößerung und eine klopfschmerzhafte Wirbelsäule fest. An welche Erkrankung müssen Sie primär denken?
A
Tuberkulose
B
Lungenödem
C
Asthma bronchiale
D
Metastasierendes Bronchialkarzinom
E
Akute Hepatitis
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2009 - Oktober - 6
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen für ein Lungenödem können sein:
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 6
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen für ein Lungenödem können sein:
1.
Akutes Nierenversagen
2.
Chronische Linksherzinsuffizienz
3.
Eiweißmangel bei Hungerzuständen
4.
Reizgaslinhalation
5.
Hypotonie
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2009 - Oktober - 11
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
Mögliche Ursachen eines Zwerchfelltiefstandes sind
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 11
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
Mögliche Ursachen eines Zwerchfelltiefstandes sind
A
Adipositas
B
Asthma bronchiale
C
Lungenemphysem
D
Schwangerschaft
E
Leberschwellung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2009 - Oktober - 15
Einfachauswahl
Um welches Krankheitsbild handelt es sich bei einem 2-jährigen Kind mit inspiratorischem Stridor am ehesten?
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 15
Einfachauswahl
Um welches Krankheitsbild handelt es sich bei einem 2-jährigen Kind mit inspiratorischem Stridor am ehesten?
A
Kehlkopfmissbildung
B
Choanalatresie (Angeborener Verschluß der hinteren Nasenöffnung)
C
Laryngitis subglottica (Pseudokrupp)
D
Akute Bronchitis
E
Asthma Bronchiale
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2009 - Oktober - 34
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen für das Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 34
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen für das Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Das Lungenemphysem ist durch irreversible Erweiterung der Alveolen gekennzeichnet
B
Das Lungenemphysem bildet sich nach erfolgreicher Asthma Behandlung wieder zurück
C
Das Lungenemphysem kann zur Linksherzbelastung führen
D
Das Lungenemphysem kann zur Rechtsherzbelastung führen
E
Das Lungenemphysem hat eine günstige Prognose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2009 - Oktober - 40
Mehrfachauswahl
Welche folgenden Symptome sprechen bei einem Asthmaanfall für einen lebensbedrohlichen Zustand?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 40
Mehrfachauswahl
Welche folgenden Symptome sprechen bei einem Asthmaanfall für einen lebensbedrohlichen Zustand?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Atemfrequenz >35/Min.
B
Herzfrequenz >140/Min.
C
Sauerstoffsättigung >98%
D
Sprechen normal
E
Blutdruck 125/85 mmHg
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2009 - Oktober - 57
Einfachauswahl
Eine 60-jährige sonst gesunde Frau, beklagt akut aufgetretene stechende Schmerzen in der Brust seit dem Vortag. Bis vor einer Woche habe sie wegen einer Unterschenkelfraktur überwiegend im Bett gelegen. Im Unterschenkel links sei ihr seit ein paar Tagen ein Spannungsgefühl und eine Umfangsvermehrung aufgefallen.
Sie haben den Verdacht auf eine/n
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 57
Einfachauswahl
Eine 60-jährige sonst gesunde Frau, beklagt akut aufgetretene stechende Schmerzen in der Brust seit dem Vortag. Bis vor einer Woche habe sie wegen einer Unterschenkelfraktur überwiegend im Bett gelegen. Im Unterschenkel links sei ihr seit ein paar Tagen ein Spannungsgefühl und eine Umfangsvermehrung aufgefallen.
Sie haben den Verdacht auf eine/n
A
akuten arteriellen Verschluss im linken Bein
B
tiefe Beinvenenthrombose links mit Lungenembolie
C
Herzinfarkt
D
Pneumothorax
E
Rippenfraktur
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2008 - März - 4
Einfachauswahl
Bei einem Patienten besteht ein Fassthorax, ferner bei der Auskultation ein allgemein abgeschwächtes Atemgeräusch, bei der Perkussion ein hypersonorer Klopfschall. Der Befund spricht am ehesten für
⬅︎Standart
2008 - März - 4
Einfachauswahl
Bei einem Patienten besteht ein Fassthorax, ferner bei der Auskultation ein allgemein abgeschwächtes Atemgeräusch, bei der Perkussion ein hypersonorer Klopfschall. Der Befund spricht am ehesten für
A
ein Lungenödem
B
eine Pneumonie
C
einen Asthmaanfall
D
ein Lungenemphysem
E
eine Atelektase
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - März - 11
Einfachauswahl
Bei einem Patienten besteht Fieber, Dyspnoe, gedämpfter Klopfschall, bei der Auskultation feinblasige klingende Rasselgeräusche. Der Befund spricht am ehesten für
⬅︎Standart
2008 - März - 11
Einfachauswahl
Bei einem Patienten besteht Fieber, Dyspnoe, gedämpfter Klopfschall, bei der Auskultation feinblasige klingende Rasselgeräusche. Der Befund spricht am ehesten für
A
ein Lungenödem
B
eine Pneumonie
C
einen Asthmaanfall
D
ein Lungenemphysem
E
eine Lungenfibrose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2008 - März - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Mögliche Auslöser eines Asthmaanfalles sind:
⬅︎Standart
2008 - März - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Mögliche Auslöser eines Asthmaanfalles sind:
1.
Hyperthyreose
2.
Bestimmte Medikamente
3.
Körperliche Anstrengung
4.
Kalte Luft
5.
Virusinfekte
A
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2008 - März - 45
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
⬅︎Standart
2008 - März - 45
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
A
Die Krankheitssymptome sind in der Regel eindeutig
B
Diese Erkrankung gibt es praktisch nur nach Operationen
C
Ein abwartendes Verhalten ist in der Regel ausreichend
D
Häufig ist ein rezidivierender Verlauf mit Schwindelanfällen, kurzfristigen Synkopen und einer Tachykardie
E
Der Thrombus kommt in der Regel aus dem Einzugsbereich der oberen Hohlvene
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - Oktober - 7
Aussagenkombination
Sie werden aus Ihrer Praxis zu Ihrem Nachbarn mit Atemnot gerufen. Sie diagnostizieren ein Asthma bronchiale. Welche der folgenden Maßnahmen führen Sie als Erstmaßnahmen durch?
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 7
Aussagenkombination
Sie werden aus Ihrer Praxis zu Ihrem Nachbarn mit Atemnot gerufen. Sie diagnostizieren ein Asthma bronchiale. Welche der folgenden Maßnahmen führen Sie als Erstmaßnahmen durch?
1.
Sie bringen den Patienten in sitzende Lagerung.
2.
Sie bleiben bei ihm und versuchen beruhigend auf ihn einzuwirken.
3.
Sie dunkeln das Fenster ab, damit ihr Nachbar ruhiger wird und schlafen kann.
4.
Sie entfernen beengende Kleidung.
5.
Sie lassen Ihren Nachbarn alleine, damit er zur Ruhe kommt.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2008 - Oktober - 10
Einfachauswahl
Bei einem Patienten besteht Dyspnoe, Orthopnoe und Zyanose, ferner bei der Auskultation grobblasige feuchte Rasselgeräusche.
Der Befund spricht am ehesten für
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 10
Einfachauswahl
Bei einem Patienten besteht Dyspnoe, Orthopnoe und Zyanose, ferner bei der Auskultation grobblasige feuchte Rasselgeräusche.
Der Befund spricht am ehesten für
A
ein Lungenödem
B
einen Pneumothorax
C
einen Asthmaanfall
D
ein Lungenemphysem
E
eine Atelektase
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2008 - Oktober - 17
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Welche Symptome sind bei einem Patienten mit obstruktivem Schlafapnoesyndrom zu erwarten?
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 17
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Welche Symptome sind bei einem Patienten mit obstruktivem Schlafapnoesyndrom zu erwarten?
A
Apnoe von mind. 3 Minuten bis 5 Minuten.
B
Einschlafstörungen
C
Tagesmüdigkeit, Einschlafneigung am Tag.
D
Extremer Speichelfluss am Morgen.
E
Starkes Kältegefühl, d.h. Patient hat ständig kalte Füsse, besonders auch Nachts.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2008 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zu einer Lungenentzündung (Pneumonie) trifft zu?
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zu einer Lungenentzündung (Pneumonie) trifft zu?
A
Bei fehlendem Fieber kann eine Pneumonie ausgeschlossen werden.
B
Die Infektion erfolgt meist als Schmierinfektion.
C
Die atypischen Pneumonien verlaufen in der Regel mit hohem Fieber.
D
Dank antibiotischer Therapie spielen Pneumonien als Todesursache keine Rolle mehr.
E
Erreger einer Lobärpneumonie sind vorwiegend Bakterien.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2008 - Oktober - 51
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Tuberkulose trifft zu?
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 51
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Tuberkulose trifft zu?
A
Menschen in hohem Lebensalter (> 60 Jahre) erkranken seltener an Tuberkulose.
B
Die Erkrankung spielt in der heutigen Zeit kaum mehr eine Rolle.
C
Bei Abwehrschwäche kann es zu einer Reaktivierung lebender Tuberkuloseerreger und damit zur Erkrankung kommen.
D
Tuberkulose ist eine ansteckende Viruserkrankung.
E
Eine 6-wöchige Therapie ist meist ausreichend.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2007 - März - 2
Einfachauswahl
Bei einem Kindergeburtstag bläst ein Vater einen Gummiball auf. Im Anschluss wird er zunehmend dyspnoisch, zyanotisch und unruhig. Sie beobachten eine zunehmende Verdickung der Halsvenen, eine Thoraxseite schleppt sich nach. Sie stellen eine Tachykardie fest. Welche ist die wahrscheinlichste Diagnose?
⬅︎Standart
2007 - März - 2
Einfachauswahl
Bei einem Kindergeburtstag bläst ein Vater einen Gummiball auf. Im Anschluss wird er zunehmend dyspnoisch, zyanotisch und unruhig. Sie beobachten eine zunehmende Verdickung der Halsvenen, eine Thoraxseite schleppt sich nach. Sie stellen eine Tachykardie fest. Welche ist die wahrscheinlichste Diagnose?
A
Herzinfarkt
B
Lungeninfarkt
C
Interkostalneuralgie
D
Spannungspneumothorax
E
Rupturiertes Aortenaneurysma
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2007 - März - 19
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lunge und Atmung trifft zu?
⬅︎Standart
2007 - März - 19
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lunge und Atmung trifft zu?
A
Der Gasaustausch in den Lungen findet in den Alveolen statt
B
Die Atemtätigkeit beim Gesunden wird gesteigert bei erniedrigtem CO²-Gehalt der Atemluft
C
Die Differenz des Sauerstoffgehaltes zwischen Aus- und Einatmungsluft liegt bei 40%
D
Im Pleuraspalt zw. Rippenfell u. Lungenfell befinden sich beim gesunden Erwachsenen ca. 1/2L Flüssigkeit
E
Die wichtigsten Atemmuskeln sind der große und der kleine Brustmuskel
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2007 - Oktober - 20
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Bronchien treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 20
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Bronchien treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Fremdkörper gelangen vor allem in den linken Hauptbronchus.
B
Die Schleimhaut der Hauptbronchien ist mit Flimmerepithel und schleimbildenden Becherzellen ausgekleidet.
C
Die letzte Verzweigung des Bronchialbaumes sind die Alveolen (Lungenbläschen).
D
Der Gasaustausch (Blut-Luft-Schranke) findet in den Segmentbronchien statt.
E
Knorpeleinlagerungen in den Alveolen verhindern, dass diese beim Ausatmen kollabieren.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2007 - Oktober - 29
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu den oberen Luftwegen bzw. den Ohren sind richtig?
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 29
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu den oberen Luftwegen bzw. den Ohren sind richtig?
1.
Das Nasenseptum besteht aus einem knöchernen und einem knorpeligen Anteil.
2.
Die Eustachische Röhre stellt eine Verbindung vom Innenohr zum Mittelohr dar.
3.
Von den Seitenwänden der Nase ragen Nasenmuscheln in das Naseninnere.
4.
Im Bereich der oberen Nasenmuscheln befinden sich die Riechzellen.
5.
Vergrößerungen der Rachenmandeln führen häufig zu Mittelohrentzündungen.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2007 - Oktober - 46
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 46
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
A
Der klinische Nachweis einer tiefen Beinvenenthrombose spricht gegen das Vorliegen einer akuten Lungenembolie.
B
Die Bradykardie und die arterielle Hypertonie sind ein Leitsymptom der akuten Lungenembolie.
C
Bei Verdacht auf eine akute Lungenembolie dürfen keine i.m.-Injektionen verabreicht werden.
D
Der Thoraxschmerz gehört nicht zu den typischen Symptomen einer akuten Lungenembolie.
E
Beinhochlagerung gehört zur Notfalltherapie der akuten Lungenembolie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2007 - Oktober - 58
Aussagenkombination
Welche der genannten Symptome ist/sind typisch für Asthma bronchiale?
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 58
Aussagenkombination
Welche der genannten Symptome ist/sind typisch für Asthma bronchiale?
1.
Quälender Hustenreiz
2.
Erhöhung der Vitalkapazität
3.
Verlängerte und erschwerte Ausatemphase
4.
Zähes Sputum
5.
Erweiterung der Bronchien bei körperlicher Belastung
A
Nur die Aussage 2 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2006 - Oktober - 4
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ursache für die Lungenembolie sind in der Regel Thromben
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 4
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ursache für die Lungenembolie sind in der Regel Thromben
A
aus der Pfortader.
B
aus dem linken Vorhof der Herzens.
C
aus den Beinvenen.
D
aus der Nierenarterie.
E
aus der Beckenarterie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2006 - Oktober - 6
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Asthma bronchiale trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 6
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Asthma bronchiale trifft zu?
A
Beim Asthmatiker ist vor allem die Einatmung behindert.
B
Die Obstruktion ist durch die Entzündung des Kehlkopfes bedingt.
C
Ein leiser werdendes Atemgeräusch zeigt den Eintritt der Besserung des Asthmaanfalls an.
D
Ein Asthmatiker sollte bei Fieber keine Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin) einnehmen.
E
Sportliche Betätigung führt bei Kindern niemals zu einer Verschlimmerung des Asthma bronchiale.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2006 - Oktober - 21
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Tuberkulose trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 21
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Tuberkulose trifft zu?
A
Ein negativer Tuberkulintest schließt die Erkrankung mit Sicherheit aus.
B
Der Primärkomplex ist die Reaktion auf eine Inhalation von Tuberkelbakterien in den Alveolarraum im Rahmen einer Primärinfektion.
C
Säuglinge und Kleinkinder erkranken nicht.
D
Die medikamentöse Behandlung der Tuberkulose soll über maximal 8 Wochen durchgeführt werden.
E
Die Tuberkulose befällt nur Lunge, Lymphknoten und Knochen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2006 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Nase trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Nase trifft zu?
A
Erreger eines Nasenfurunkels sind in der Regel Streptokokken.
B
Heftiges Nasenbluten (Epistaxis) kann ein Hinweis auf einen niedrigen Blutdruck sein.
C
Beim Locus Kiesselbachi handelt es sich um eine bevorzugte Stelle für eine akute Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis).
D
Eine Hyperplasie der Rachenmandel (Adenoide) tritt vorzugsweise beim älteren Erwachsenen auf.
E
Nächtliches Schnarchen kann furch Nasenpolypen (Polyposis nasi) ausgelöst werden.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E