Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

PFrage-Eng

Standart
2019 - März - 14
Mehrfachauswahl
Ein 25-jähriger Patient sucht Sie wegen einer einseitigen Schwellung auf, die er seit etwa 1 - 2 Monaten an seinem rechten Hoden bemerkt hat. Er hat das Gefühl, diese Schwellung sei größer geworden. Über Schmerzen klagt er nicht.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2019 - März - 14
Mehrfachauswahl
Ein 25-jähriger Patient sucht Sie wegen einer einseitigen Schwellung auf, die er seit etwa 1 - 2 Monaten an seinem rechten Hoden bemerkt hat. Er hat das Gefühl, diese Schwellung sei größer geworden. Über Schmerzen klagt er nicht.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!
A
Das Alter des Patienten spricht eher gegen eine bösartige Erkrankung
B
Sie empfehlen dem Patienten, den Hoden hochzulagern und zu kühlen und sich in ca. 3 Wochen wieder vorzustellen
C
Bei einem bösartigen Hodentumor fehlen oft Schmerzen als Frühwarnzeichen
D
Die Symptomatik spricht für eine Hodentorsion
E
Dífferentialdiagnostisch kann eine Hydrozele vorliegen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2019 - März - 50
Einfachauswahl
Das Mammakarzinom der Frau kommt am häufigsten an folgender Lokalisation vor:
⬅︎Standart
2019 - März - 50
Einfachauswahl
Das Mammakarzinom der Frau kommt am häufigsten an folgender Lokalisation vor:
A
Brustwarze
B
Oberer äußerer Quadrant der Brust
C
Oberer innerer Quadrant der Brust
D
Unterer äußerer Quadrant der Brust
E
Unterer innerer Quadrant der Brust
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2018 - März - 6
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den Symptomen einer Präeklampsie (hypertensive Schwangerschaftserkrankung) gehören:
⬅︎Standart
2018 - März - 6
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den Symptomen einer Präeklampsie (hypertensive Schwangerschaftserkrankung) gehören:
1.
Deutlich erhöhte Thrombozytenzahl.
2.
Proteinurie.
3.
Kopfschmerzen.
4.
Übelkeit, Erbrechen.
5.
Sehstörungen.
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2018 - März - 15
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Prostatakarzinom trifft am ehesten zu?
⬅︎Standart
2018 - März - 15
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Prostatakarzinom trifft am ehesten zu?
A
Das Prostatakarzinom ist eine seltene Krebserkrankung.
B
Es tritt meist bei jungen Männern auf.
C
Zu den Maßnahmen der Früherkennung zählt die digital rektale Untersuchung.
D
Frühsymptome sind charakteristisch.
E
Es metastasiert nicht ins Skelettsystem.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - März - 35
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Eine akute unkomplizierte Zystitis:
⬅︎Standart
2018 - März - 35
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Eine akute unkomplizierte Zystitis:
A
geht mit Flankenschmerzen, Fieber und Schüttelfrost einher.
B
kann klinisch ausgeschlossen werden, wenn imperativer Harndrang oder Schmerzen oberhalb der Symphyse bestehen.
C
ist Folge einer Harnröhrenstriktur.
D
führt typischerweise zu Pollakisurie und Dysurie.
E
kann bei Erhöhung der Trinkmenge spontan abklingen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2018 - März - 57
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Ovarialkarzinom treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2018 - März - 57
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Ovarialkarzinom treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Das Risiko für ein Ovarialkarzinom ist bei häufigen Schwangerschaften mit anschließendem Stillen erhöht.
B
Die Behandlung des Ovarialkarzinoms besteht meist in Operation und Chemotherapie.
C
Ein Aszites kann auf eine fortgeschrittene Erkrankung hinweisen.
D
Das Ovarialkarzinom tritt immer hereditär/familiär auf.
E
Eine Metastasierung erfolgt nur lymphogen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2018 - Oktober - 21
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Endometriose trifft zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 21
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Endometriose trifft zu?
A
In der Regel nehmen die Beschwerden mit der Menopause zu
B
Standardtherapie ist die zeitnahe Chemotherapie, je nach Lokalisation wird diese mit einer Strahlentherapie (Radiotherapie) ergänzt
C
Die Endometriose ist eine seltene, maligne gynäkologische Erkrankung
D
Beim Auftreten im Bereich der Vagina/Portio muss differentialdiagnostisch an ein Karzinom gedacht werden
E
Die Endometriose tritt ausschließlich an den inneren Geschlechtsorganen der Frau auf
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2018 - Oktober - 41
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Brustkrebs (Mammakarzinom) treffen zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 41
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Brustkrebs (Mammakarzinom) treffen zu?
1.
Es ist der häufigste maligne Tumor der Frau
2.
Eine Frau die mehrere Kinder geboren und gestillt hat, hat ein höheres Risiko, an Brustkrebs zu erkranken als eine kinderlose Frau
3.
Brustkrebs tritt familiär gehäuft auf
4.
Auch Männer können an Brustkrebs erkranken
5.
Knochenmetastasen sind eine typische Komplikation bei Brustkrebserkrankung
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2017 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Syphilis (Lues) treffen zu?
⬅︎Standart
2017 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Syphilis (Lues) treffen zu?
1.
Syphilis ist eine durch Viren verursachte Infektionserkrankung.
2.
Für Heilpraktiker besteht nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein Behandlungsverbot.
3.
Leitsymptom einer Frühinfektion ist bei infizierten Männern morgendlicher eitriger Ausfluss aus der Harnröhre ('Bonjour-Tropfen').
4.
Etwa 2 bis 3 Monate nach der Infektion kommt es zu breiten, teilweise nässenden und hochinfektiösen Hautknoten (sogenannten Condylomata lata).
5.
Der sogenannte syphilitische Primärkomplex im Rahmen des Primärstadiums der Infektion besteht aus einem meist am Genitale sitzendem hochinfektiösen Geschwür sowie Lymphknotenschwellungen der Leistenregion.
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2017 - März - 23
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - März - 23
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sie ist eine bösartige Veränderung der Gebärmutterschleimhaut.
B
Sie ist durch Beschwerden, die plötzlich auftreten, gekennzeichnet.
C
Sie kommt regelmäßig in jedem Alter vor.
D
Sie kann zu blutigen Stühlen führen.
E
Sie kann zu einer Sterilität führen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2017 - März - 31
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Urogenitalsystem trifft zu?
⬅︎Standart
2017 - März - 31
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Urogenitalsystem trifft zu?
A
Beide Nieren liegen vollständig intraperitoneal.
B
Die Nieren werden im Regelfall von einer Fettgewebsschicht umgeben.
C
Vom Nierenbecken gelangt der Harn über die Harnröhre (Urethra) zur Harnblase.
D
Die Nierenrinde wird von der sogenannten Bowmann-Kapsel umgeben.
E
Von den Epithelzellen der sogenannten Henle-Schleife wird das Hormon Renin gebildet.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2017 - Oktober - 21
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Typisch für ein benignes Prostatasyndrom (symptomatische Prostatahyperplasie) sind:
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 21
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Typisch für ein benignes Prostatasyndrom (symptomatische Prostatahyperplasie) sind:
1.
Junges Erwachsenenalter (20 bis 30 Jahre).
2.
Verstärkter Harnstrahl.
3.
Verminderte Miktionsfrequenz.
4.
'Nachträufeln'.
5.
Schwierigkeiten mit dem Wasserlassen beginnen zu können.
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2017 - Oktober - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Brustkrebs treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Brustkrebs treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die familiäre Belastung spielt bei Brustkrebs keine Rolle.
B
Das Risiko an Brustkrebs zu erkranken sinkt mit dem Alter.
C
Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau.
D
Jeder Knoten in der Brust muss abgeklärt werden.
E
Rezidive treten fast nie auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2016 - März - 23
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu genitalen Chlamydien-Infektionen treffen zu?
⬅︎Standart
2016 - März - 23
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu genitalen Chlamydien-Infektionen treffen zu?
1.
Etwa 2-3 Monate nach der Infektion tritt typischerweise ein generalisiertes, nicht juckendes Exanthem (Roseolen) auf.
2.
Für Heilpraktiker besteht ein Behandlungsverbot.
3.
Chlamydien-Infektionen sind bei Frauen eine Ursache der erworbenen Sterilität.
4.
Das Neugeborene kann während der Geburt angesteckt werden und an Augen- oder Lungenentzündung erkranken.
5.
Die Infektion wird bei Frauen durch regelmäßige Scheidenspülung mit jodhaltigen Lösungen behandelt.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2016 - März - 26
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hodentorsion trifft zu?
⬅︎Standart
2016 - März - 26
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hodentorsion trifft zu?
A
Die Beschwerden beginnen schleichend.
B
Der Schmerz wird typischerweise durch Anheben des Hodens reduziert.
C
Zeichen können auch ein hochstehender Hoden und ein fehlender Kremasterreflex sein.
D
Die Hodentorsion wird durch eine Infektion verursacht.
E
Betroffen sind meist Männer mittleren oder höheren Alters.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - März - 52
Einfachauswahl
Bei einem 78-Patienten finden sich im Rahmen einer Untersuchung wegen Rückenschmerzen multiple Metastasen in der Wirbelsäule.
Welches Karzinom kommt hierfür am ehesten als Ursache in Frage?
⬅︎Standart
2016 - März - 52
Einfachauswahl
Bei einem 78-Patienten finden sich im Rahmen einer Untersuchung wegen Rückenschmerzen multiple Metastasen in der Wirbelsäule.
Welches Karzinom kommt hierfür am ehesten als Ursache in Frage?
A
Kolonkarzinom
B
Prostatakarzinom
C
Wilms-Tumor (Nephroblastom)
D
Hepatozelluläres Karzinom (primäres Leberzellkarzinom)
E
Pankreaskarzinom
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2016 - Oktober - 39
Aussagenkombination
Eine 49-jährige Patientin kommt mit vaginalen Blutungen zu Ihnen in die Praxis. Seit drei Jahren habe sie keine Periodenblutung mehr. Vor Einsetzen der Blutung seien Schmerzen im Unterbauch aufgetreten. Beschwerden bestünden sonst keine. Medikamente nehme sie auch nicht.
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 39
Aussagenkombination
Eine 49-jährige Patientin kommt mit vaginalen Blutungen zu Ihnen in die Praxis. Seit drei Jahren habe sie keine Periodenblutung mehr. Vor Einsetzen der Blutung seien Schmerzen im Unterbauch aufgetreten. Beschwerden bestünden sonst keine. Medikamente nehme sie auch nicht.
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
1.
Da die Patientin jünger als 50 Jahre ist, besteht keine Notwendigkeit zur Abklärung.
2.
Nach den Wechseljahren sollten vaginale Blutungen immer abgeklärt werden.
3.
Es könnte sich um Gebärmutterkrebs handeln.
4.
Eine mögliche Abklärung besteht in der Abrasio (Ausschabung).
5.
Da die Patientin von Schmerzen berichtet, kann es sich nicht um eine bösartige Erkrankung handeln.
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2015 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage zu gynäkologischen Erkrankungen oder Schwangerschaft trifft zu?
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage zu gynäkologischen Erkrankungen oder Schwangerschaft trifft zu?
A
Bei einer Endometriose ist nur der Uterus betroffen.
B
Schwangerschaftserbrechen (Emesis gravidarum) ist typisch für die Spätschwangerschaft.
C
Ein fleischwasserfarbener Fluor ist ein Hinweis auf ein Ovarialkarzinom.
D
Das Zervixkarzinom tritt gehäuft bei Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV) auf.
E
Blutdruckabfall, Tachykardie, Blässe und Schweißausbruch im letzten Schwangerschaftsdrittel bei Rückenlage ist charakteristisch für eine Eklampsie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2014 - März - 43
Einfachauswahl
Welche Aussage zu den weiblichen Geschlechtsorganen trifft zu?
⬅︎Standart
2014 - März - 43
Einfachauswahl
Welche Aussage zu den weiblichen Geschlechtsorganen trifft zu?
A
Die Eileiter befindet sich jeweils zwischen Eierstock und Gebärmutter
B
Die Eileiter sind vollständig mit den Eierstöcken verwachsen
C
Der Gebärmutterhals markiert den Übergang zu den Eileitern
D
Die Eileiter verlaufen durch den Leistenkanal
E
Die Gebärmutter liegt vor der Blase
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2014 - März - 56
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Eine Patientin mit Zustand nach einer linksseitigen Entfernung der Brust bei Karzinom vor 2 Monaten bittet Sie um Ratschläge bezüglich der Prophylaxe eines Lymphödems.
⬅︎Standart
2014 - März - 56
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Eine Patientin mit Zustand nach einer linksseitigen Entfernung der Brust bei Karzinom vor 2 Monaten bittet Sie um Ratschläge bezüglich der Prophylaxe eines Lymphödems.
1.
Reduzierung der Trinkmenge (maximal 1,5 Liter/Tag)
2.
Kochsalzreiche Ernährung
3.
Hochlagern des Armes auf der betroffenen Seite
4.
Hanteltraining des Armes der betroffenen Seite
5.
Wasserbäder des Armes der betroffenen Seite mit körperwarmer Temperatur
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 3 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2014 - Oktober - 11
Einfachauswahl
Eine 38-jährige Patientin in der 34. Schwangerschaftswoche sucht Ihre Praxis auf und klagt über Schwindel. Sie erheben folgende Befunde: Blutdruck 195/110 mmHg, Beinödeme, Proteinurie (Harnstreifentest).
Wie handeln Sie?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 11
Einfachauswahl
Eine 38-jährige Patientin in der 34. Schwangerschaftswoche sucht Ihre Praxis auf und klagt über Schwindel. Sie erheben folgende Befunde: Blutdruck 195/110 mmHg, Beinödeme, Proteinurie (Harnstreifentest).
Wie handeln Sie?
A
Ich vermute ein Vena-cava-Kompressionssyndrom und rate der Patientin, sich in Linksseitenlage auszuruhen.
B
Ich lasse eine qualitative Eiweißbestimmung im Sammelurin durchführen.
C
Ich nehme Blut ab zur Kontrolle von Kreatin und Harnstoff, da ich eine Nierenerkrankung vermute.
D
Ich lasse die Patientin notfallmäßig ins Krankenhaus bringen.
E
Ich vermeide jede Aufregung der Schwangeren und empfehle Ruhe sowie tägliche Blutdruckkontrolle.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2014 - Oktober - 47
Mehrfachauswahl
Ein 30-jähriger männlicher Patient berichtet in Ihrer Sprechstunde über Brennen beim Wasserlassen und gelb-grünen Ausfluss aus der Harnröhre.
Wie gehen Sie vor?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 47
Mehrfachauswahl
Ein 30-jähriger männlicher Patient berichtet in Ihrer Sprechstunde über Brennen beim Wasserlassen und gelb-grünen Ausfluss aus der Harnröhre.
Wie gehen Sie vor?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Ich verordne das reichliche Trinken von Harn- und Blasentee
B
Ich melde den Patienten namentlich an das zuständige Gesundheitsamt mit dem Verdacht auf Gonorrhö
C
Ich verweise den Patienten an einen Urologen
D
Ich führe eine ausführliche körperliche Untersuchung und eine Blutentnahme zum Nachweis von Entzündungszeichen und Antikörpern durch und vereinebare einen Termin zur Befundbesprechung
E
Ich kläre den Patienten über das mögliche Vorliegen einer sexuell übertragbaren Krankheit und die Ansteckungsgefahr auf
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2013 - März - 19
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 12-jähriger Junge klagt in der Nacht plötzlich über stärkste Schmerzen im rechten Hoden, die bis zur Leiste ziehen. Er leidet unter Übelkeit und Erbrechen. Die Schmerzen werden durch Anheben des Hodens verstärkt.
Die Skrotalhaut ist geschwollen und gerötet.
Es handelt sich am wahrscheinlichsten um eine/n:
⬅︎Standart
2013 - März - 19
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 12-jähriger Junge klagt in der Nacht plötzlich über stärkste Schmerzen im rechten Hoden, die bis zur Leiste ziehen. Er leidet unter Übelkeit und Erbrechen. Die Schmerzen werden durch Anheben des Hodens verstärkt.
Die Skrotalhaut ist geschwollen und gerötet.
Es handelt sich am wahrscheinlichsten um eine/n:
A
Varicocele testis (Krampfaderbruch)
B
Hydrocele testis (Wasserbruch)
C
Epididymitis (Nebenhodenentzündung)
D
Hodentorsion
E
Hodenhochstand
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2013 - März - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Uterusmyomen treffen zu?
⬅︎Standart
2013 - März - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Uterusmyomen treffen zu?
1.
Die Entstehung erfolgt erst nach der Menopause
2.
Eine maligne Entartung ist selten
3.
Symptome sind verstärkte, verlängerte und azyklische Blutungen
4.
Ein operatives Entfernen der Gebärmutter ist in den meisten Fällen erforderlich
5.
Uterusmyome treten fast nur solitär auf
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2013 - Oktober - 11
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen auf die Epididymitis (Nebenhodenentzündung) zu?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 11
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen auf die Epididymitis (Nebenhodenentzündung) zu?
1.
Der Schmerz ist plötzlich (häufig auch nachts) einsetzend und von stärkstem Charakter
2.
Meist nehmen die Schmerzen beim Anheben des Skrotums ab (Prehn-Zeichen positiv)
3.
Die Schmerzen werden durch Anheben des Hodens verstärkt (Prehn-Zeichen negativ)
4.
Die Schmerzen nehmen langsam zu, breiten sich entlang des Samenstrangs bis zur Leistenregion aus
5.
Die Ursache ist meist eine fortgeleitete Infektion bei Harnwegsinfektion
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2013 - Oktober - 18
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 18
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sie ist eine bösartige Veränderung der Gebärmutterschleimhaut
B
Sie ist gekennzeichnet durch Beschwerden, die plötzlich auftreten
C
Sie kommt regelmäßig in jedem Alter vor
D
Sie kann zu blutigen Stühlen führen
E
Sie kann zu einer Sterilität führen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2013 - Oktober - 24
Einfachauswahl
Ein 32-jähriger Patient klagt über Schmerzen beim Wasserlassen und einen schleimigen, gelbgrünlichen Ausfluss aus der Harnröhre, besonders morgens. Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 24
Einfachauswahl
Ein 32-jähriger Patient klagt über Schmerzen beim Wasserlassen und einen schleimigen, gelbgrünlichen Ausfluss aus der Harnröhre, besonders morgens. Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
A
Syphilis
B
HIV-Infektion
C
Gonorrhö
D
Ulcus molle (Weicher Schanker)
E
Borreliose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zum Mamakarzinom zu?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zum Mamakarzinom zu?
A
Knochenmetastasen sind selten zu beobachten
B
Eine familiäre Häufung wird nicht beobachtet
C
Metastasen treten erst im Spätstadium auf
D
Vergrößerte axilläre Lymphknoten können ein Hinweis sein
E
Am häufigsten wird das Karzinom im unteren inneren Quadranten beobachtet
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2013 - Oktober - 58
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Prostatakarzinom trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 58
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Prostatakarzinom trifft (treffen) zu?
1.
meist besteht gleichzeitig eine Syphilis
2.
eine Metastasierung erfolgt gehäuft im Knochen
3.
die Symptome können zunächst ähnlich wie bei einer gutartigen Prostatahyperplasie sein
4.
ein typisches Frühsymptom ist Blut im Urin
5.
eine Erhöhung des prostataspezifischen Antigens (PSA) ist beweisend für ein Karzinom
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2011 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Als Risikofaktoren für die Entstehung eines Mammakarzinoms gelten:
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Als Risikofaktoren für die Entstehung eines Mammakarzinoms gelten:
1.
Lange Stillzeit
2.
Multipara ( Vielgebärende)
3.
Frühe Menarche
4.
Späte Menopause
5.
Genetische Disposition
A
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2010 - März - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Symptome sprechen für eine Syphillisinfektion?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2010 - März - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Symptome sprechen für eine Syphillisinfektion?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Schleimiger Ausfluss aus der Harnröhre
B
Generalisiertes, nicht juckendes Exanthem
C
Schmerzhafte Geschwüre im Genitalbereich mit weichem Rand
D
Schmerzloses, hartes Geschwür
E
Blumenkohlartig wachsende Papeln im Genitalbereich
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2010 - März - 38
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Erkrankungen des Hodens trifft zu?
⬅︎Standart
2010 - März - 38
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Erkrankungen des Hodens trifft zu?
A
Eine Orchitis (Hodenentzündung) wird nur durch Bakterien verursacht
B
Die Beschwerden bei einer Orchitis beschränken sich nur auf die Hodenregion
C
Bei einer Varikozele testis (Krampfader im Bereich des Hodens) bei Kindern vor der Pubertät oder bei alten Männern sind weitere abklärende Untersuchungen (z.B.Sonographie) nicht notwendig
D
Bei einem Hodentumor schimmert bei einer Durchleuchtung des Hodensacks mit einer Taschenlampe das Licht durch (sog. Diaphanoskopie positiv)
E
Da die Symptome (Schmerz, Fieber, etc.) bei der akuten Orchitis wie auch der akuten Epididymitis (Nebenhodenentzündung) fast identisch sind, ist der Tastbefund für die Diagnose wegweisend
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2010 - März - 42
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Risikofaktoren für eine Harnwegsinfektion sind:
⬅︎Standart
2010 - März - 42
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Risikofaktoren für eine Harnwegsinfektion sind:
1.
Harnblasenkatheter
2.
Querschnittslähmung
3.
Häufiger Geschlechtsverkehr (bei Frauen)
4.
Diabetes mellitus
5.
Schwangerschaft
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2010 - Oktober - 30
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Läusen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 30
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Läusen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Filzläuse befallen Regionen mit Schweißdrüsen, z.B. Achselhaare oder Schambehaarung
B
Der Nachweis von Filzlausbefall ist mit bloßen Auge nicht möglich
C
Die Filzläuse sind in der Regel 8 bis 9 mm lang
D
Kleiderläuse befallen nur Textilien und nicht den Menschen
E
An den Stichstellen von Filzläusen entwickeln sich kleine Hämatome (Taches bleues)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,E
Standart
2010 - Oktober - 37
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Hodentorsion treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 37
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Hodentorsion treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Sie beginnt schleichend
B
Der Schmerz wird reduziert durch Hochlagerung des Hodens (Prehn-Zeichen)
C
Das Urinsediment ist unauffällig
D
In der Regel ist eine konservative Therapie ausreichend
E
Der Hoden ist druckdolent
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2010 - Oktober - 46
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Myomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 46
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Myomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Uterusmyome entstehen meist im 2. bis 3. Lebensjahr und wachsen rasch bis zur Pubertät
B
Nahezu alle Patientinnen mit Uterusmyomen haben erhebliche Beschwerden, besonders Hypermenorrhöen (übermäßig starke Menstruationsblutungen)
C
Myome können zu Früh- und Fehlgeburten führen
D
In der Regel entstehen nach der Menopause keine neuen Myome
E
Myome entarten häufig maligne
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2009 - März - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Der Maldescensus testis (Hodenhochstand)
⬅︎Standart
2009 - März - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Der Maldescensus testis (Hodenhochstand)
1.
Ist eine seltene Erkrankung des weiblichen Neugeborenen
2.
Hat keine Auswirkung auf die Fruchtbarkeit
3.
Ist die Folge einer unzureichenden Wanderung der Hoden in den Hodensack
4.
Führt zu einem erhöhten Entartungsrisiko des Hodens
5.
Wird bei Vorliegen eines Gleithodens im Neugeborenenalter durch Entfernung der Hoden therapiert
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2009 - März - 11
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Die Prostatahyperplasie
⬅︎Standart
2009 - März - 11
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Die Prostatahyperplasie
A
Ist eine gutartige Vermehrung des Drüsengewebes
B
Führt zu einer verkürzten Miktionsdauer
C
Kann von einem Prostatakarzinom durch den Tastbefund sicher unterschieden werden
D
Kann zu Inkontinenz bei chronischer Harnretention (Harnverhaltung) führen
E
Wird ausschließlich operativ therapiert
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2009 - März - 38
Einfachauswahl
Bei einem 78-jährigen Patienten finden sich im Rahmen einer Untersuchung wegen Rückenschmerzen multiple Metastasen in der Wirbelsäule.
Welches Karzinom kommt hierfür am ehesten als Ursache in Frage?
⬅︎Standart
2009 - März - 38
Einfachauswahl
Bei einem 78-jährigen Patienten finden sich im Rahmen einer Untersuchung wegen Rückenschmerzen multiple Metastasen in der Wirbelsäule.
Welches Karzinom kommt hierfür am ehesten als Ursache in Frage?
A
Kolonkarzinom
B
Prostatakarzinom
C
Wilms-Tumor (Nephroblastom)
D
Hepatozelluläres Karzinom (primäres Leberzellkarzinom)
E
Pankreaskarzinom
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2009 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Gonorrhö treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Gonorrhö treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Gonorrhö kann auch vom Tier zum Menschen übertragen werden
B
Einen sicheren Schutz vor Gonorrhö bietet die Impfung
C
Eine einseitige Kniegelenksentzündung (Monarthritis) kann auftreten
D
Die Erkrankung des Neugeborenen (Gonoblenorrhö) kann zur Erblindung führen
E
Die Inkubationszeit der Gonorrhö beträgt 10-30 Tage
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2008 - März - 10
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Das Ovarialkarzinom
⬅︎Standart
2008 - März - 10
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Das Ovarialkarzinom
A
hat eine gute Prognose.
B
tritt bevorzugt bei jungen Frauen auf.
C
wird durch die langjährige Einnahme von Kontrazeptiva verursacht.
D
kann familiär gehäuft auftreten.
E
hat keine charakteristischen Frühsymptome.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2008 - März - 21
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Zystitis (Harnblasenentzündung) trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2008 - März - 21
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Zystitis (Harnblasenentzündung) trifft (treffen) zu?
1.
Die Infektion erfolgt meist hämatogen (auf dem Blutweg)
2.
Die Zuckerkrankheit ist ein Risikofaktor
3.
Als häufigsten Erreger findet man E. coli
4.
Typischerweise besteht ein klopfschmerzhaftes Nierenlager
5.
Besonders gefährdet sind Frauen in der Gravidität
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2008 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose trifft (treffen) zu?
1.
Sie kann symptomlos verlaufen
2.
Als Ursache wird verschlepptes Endometriumgewebe angenommen
3.
Sie betrifft ca. die Hälfte der Frauen im gebärfähigen Alter
4.
Sie kann zu Sterilität und Eileiterschwangerschaft führen
5.
Sie kommt in den Wechseljahren zur Ruhe
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 2 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2008 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Humane Papillomaviren sind an der Entwicklung folgender Tumore maßgeblich beteiligt:
⬅︎Standart
2008 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Humane Papillomaviren sind an der Entwicklung folgender Tumore maßgeblich beteiligt:
A
Leberkarzinome
B
Magenkarzinome
C
Cervixkarzinome
D
Lungenkarzinome
E
Pakreaskarzinome
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2008 - März - 53
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bezeichnend für einen gutartigen Tumor ist:
⬅︎Standart
2008 - März - 53
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bezeichnend für einen gutartigen Tumor ist:
A
Ein infiltratives Wachstum
B
Das Befallen anderer Organe
C
Unreifes und undifferenziertes Gewebe
D
Das Verdrängen anderer Organe
E
Eine frühe Metastasierung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - Oktober - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Uterusmyomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Uterusmyomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Uterusmyome sind bösartige Tumore der Gebärmutter.
B
Sie wachsen in der Menopause stark weiter.
C
Ein Symptom kann eine verlängerte Blutungsdauer sein.
D
Sie können bei Stiehldrehung zu einem akuten Abdomen führen.
E
Sie müssen immer operiert werden.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2008 - Oktober - 16
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Die Hodentorsion
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 16
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Die Hodentorsion
1.
ist auch beidseitig möglich.
2.
kann bei nicht-akutem Verlauf zur Fehldiagnose führen.
3.
führt bei Anheben des Hodens zu einer Schmerzverminderung.
4.
ist nicht als akuter Notfall anzusehen.
5.
kann mit Tachykardie und Erbrechen einhergehen.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2008 - Oktober - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Endometriumkarzinom (Korpuskarzinom) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Endometriumkarzinom (Korpuskarzinom) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Hauptsächlich erkranken Frauen nach der Menopause.
B
Es kommt fast nur bei Vielgebärenden vor.
C
Es führt nicht zu Zwischenblutungen.
D
Es ist überwiegend östrogenabhängig.
E
Es ist eine bösartige Neubildung des Darmendothels.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2008 - Oktober - 40
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Genitale Chlamydieninfektionen
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 40
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Genitale Chlamydieninfektionen
A
werden durch Tröpfcheninfektion übertragen
B
führen häufig zu einem kleinfleckigen Exanthem
C
verlaufen häufig asymptomatisch
D
sind nur für Frauen infektiös
E
treten bei Einnahme der Pille nicht auf
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2008 - Oktober - 53
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Das Prostatakarzinom
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 53
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Das Prostatakarzinom
1.
kann bei der rektalen Untersuchung sicher von einer Prostatahyperplasie unterschieden werden.
2.
kann allein durch einen erhöhten PSA-Wert gesichert werden.
3.
bleibt lange symptomlos.
4.
kann im Spätstadium durch chronische Lumbalgien auffällig werden.
5.
ist eine der häufigsten bösartigen Erkrankungen des Mannes.
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2007 - März - 57
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Erkrankungen der Gebärmutter treffen zu?
⬅︎Standart
2007 - März - 57
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Erkrankungen der Gebärmutter treffen zu?
1.
Das Uterusmyom ist ein gutartiger Tumor
2.
Das Korpuskarzinom kommt besonders bei sehr jungen Frauen vor
3.
Bei der Entstehung von Zervixkarzinomen sind Papillomaviren von Bedeutung
4.
Das Korpuskarzinom kommt seit Einführung der Pille nahezu nicht mehr vor
5.
Zervixpolypen führen oft zu Ausfluss
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2007 - Oktober - 38
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu genitalen Chlamydien-Infektionen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 38
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu genitalen Chlamydien-Infektionen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Chlamydieninfektionen kommen bei Männern nicht vor.
B
Bei Frauen führt die Infektion in der Regel zu eitrigem, übel riechendem Ausfluss.
C
Chlamydieninfektinen sind bei Frauen eine häufige Ursache der erworbenen Sterilität.
D
Der Sexualpartner einer Erkrankten muss mit behandelt werden.
E
Die weibliche Infektion wird durch regelmäßige Scheidenspülungen mit jodhaltigen Lösungen behandelt.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2006 - März - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Mammakarzinom trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2006 - März - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Mammakarzinom trifft (treffen) zu?
1.
In den westlichen Industrienationen ist das Mammakarzinom kein häufiges Malignom der Frau
2.
Das Mammakarzinom metastasiert ausschließlich hämatogen
3.
Das Mammakarzinom kann nur operativ behandelt werden
4.
Einer der wichtigsten Risikofaktoren für das Mammakarzinom ist die familiäre Belastung
5.
Die Diagnose des Mammakarzinoms wird ausschließlich durch die Mammographie gesichert
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2006 - März - 43
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen über Penis und Hoden treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2006 - März - 43
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen über Penis und Hoden treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!
A
Im Kleinkindesalter ist eine Phimose in der Regel physiologisch
B
Eine Phimose beim erwachsenen Mann hat keinen Einfluss auf die Möglichkeit einer Karzinomentstehung am Penis
C
In den Hoden kommen zwei Drüsenarten vor: im exokrinen Teil wird das Hormon Testosternon produziert,im endokrinen Teil die Spermien
D
Bei nicht im Skrotum liegenden Hoden besteht die Gefahr, dass die Spermatogenese gestört ist
E
Eine Hodentorsion kommt bei männlichen Kindern vor der Pubertät nicht vor
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2006 - März - 49
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Verlausung trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - März - 49
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Verlausung trifft zu?
A
Die befruchteten Kopflaus-Weibchen kleben ihre Eier, die Nissen, mit einem wasserlöslichen Kitt an die Kopfhaare
B
Nach 30-40 Tagen schlüpfen aus den Nissen die Larven
C
Kopfläuse befallen besonders häufig die Achsel- und Schambehaarung
D
Zu den humanpathogenen Läusen gehören die Kopflaus, die Filzlaus und die Kleiderlaus
E
Kopfläuse sind gemäß §6 IfSG meldepflichtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2006 - Oktober - 20
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Endometriose trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 20
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Endometriose trifft zu?
A
Bei der Endometriose handelt es sich um veränderte Schleimhaut in der Gebärmutter.
B
Der Altergipfel liegt bei 14 bis 25 Jahren.
C
Eine Schmerzausstrahlung in den rechten oberen Schulterbereich ist typisch.
D
Eine Endometriose kann in der Harnblase auftreten.
E
Eine Sterilität tritt nicht auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2006 - Oktober - 23
Aussagenkombination
Welche der folgende(n) Aussage(n) trifft/treffen zu?
Typische(s) Symptome(e) einer einfachen Blasenentzündung (Zystitis) beim Erwachsenen sind/ist:
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 23
Aussagenkombination
Welche der folgende(n) Aussage(n) trifft/treffen zu?
Typische(s) Symptome(e) einer einfachen Blasenentzündung (Zystitis) beim Erwachsenen sind/ist:
1.
Harndrang
2.
Fieber und Schüttelfrost
3.
Schmerzen beim Wasserlassen
4.
Übelkeit und Erbrechen
5.
Häufiges Wasserlassen
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2006 - Oktober - 50
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Prostata trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 50
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Prostata trifft zu?
A
Eine Prostatitis ist eine maligne Erkrankung der Prostata.
B
Ursache einer Prostatahyperplasie sind oft gramnegative Bakterien.
C
Das Prostatakarzinom tritt vor allem bei Männern zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr auf.
D
Eine schmerzhafte rektale Untersuchung ist ein Hinweis für eine akute Prostatitis.
E
Ein Harnverhalt kommt bei einer Prostataerkrankung im Gegensatz zu einer Blasenentzündung nicht vor.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2005 - Oktober - 9
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Der Muttermund (Portio) ist
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 9
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Der Muttermund (Portio) ist
A
die Mündungsstelle des Eileiters in den Uterus
B
der Eileitertrichter, der das Ovar umschließt
C
die Einnistungsstelle für das befruchtete Ei
D
die Öffnung des Gebärmutterhalskanals zur Vagina
E
ein Teil der Plazenta
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2005 - Oktober - 12
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Samenleiter münden in
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 12
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Samenleiter münden in
A
den Harnleiter
B
die Harnblase
C
das Nierenbecken
D
die Harnröhre
E
die Harnkanälchen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2005 - Oktober - 40
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Gonorrhoe trifft zu?
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 40
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Gonorrhoe trifft zu?
A
Bezüglich der Gonorrhoe besteht nach dem IfSG für HPs kein Behandlungsverbot
B
Bereits der Verdacht auf Gonorrhoe ist für den HP meldepflichtig
C
Die Gonorrhoe kann zu einer eitrigen Kniegelenksentzündung führen
D
Erreger der Gonorrhoe ist ein sexuell übertragbares Virus
E
Die Gonorrhoe ist heutzutage eine sehr seltene Geschlechtskrankheit, die fast nur im Ausland erworben wird
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2004 - März - 14
Aussagenkombination
Maligne Erkrankungen sind in den westlichen Industrienationen die zweithäufigste Todesursache.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
⬅︎Standart
2004 - März - 14
Aussagenkombination
Maligne Erkrankungen sind in den westlichen Industrienationen die zweithäufigste Todesursache.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
1.
Sekretausscheidungen aus der Mamille bei einer 50-jährigen Patientin sind im Rahmen der Hormonumstellung als normal anzusehen
2.
Eine familiäre Belastung als Risikofaktor für ein Mammakarzinom konnte bisher wissenschaftlich nicht beobachtet werden
3.
Als Risikofaktor gilt u. a. ein vorangegangenes Mammakarzinom der anderen Brust
4.
Typische Lokalisationen für Fernmetastasen beim Mammakarzinom können Knochen, Leber oder Pleura sein
5.
Auch junge Frauen können ein Mammkarzinom bekommen
A
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - März - 56
Einfachauswahl
Ein 11-jähriger Junge klagt nachts über plötzlich eingetretene starke Schmerzen im linken Hodensack, die in den Leistenbereich ausstrahlen. Übelkeit und Erbrechen kommen dazu. Der Schmerz hält auch beim Anheben des betroffenen Hodens unverändert an. Es besteht ein Hodenhochstand links.
Welche Verdachtsdiagnose ist am wahrscheinlichsten?
⬅︎Standart
2004 - März - 56
Einfachauswahl
Ein 11-jähriger Junge klagt nachts über plötzlich eingetretene starke Schmerzen im linken Hodensack, die in den Leistenbereich ausstrahlen. Übelkeit und Erbrechen kommen dazu. Der Schmerz hält auch beim Anheben des betroffenen Hodens unverändert an. Es besteht ein Hodenhochstand links.
Welche Verdachtsdiagnose ist am wahrscheinlichsten?
A
Akute bakterielle Nebenhodenentzündung
B
Direkter Leistenbruch
C
Hodentorsion (Achsendrehung des Hodens)
D
Akute Appendizitis
E
Nebenhodentuberkulose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2003 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Prostatavergrößerung führt zu Störungen beim Wasserlassen.
Ursache hierfür ist, dass
⬅︎Standart
2003 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Prostatavergrößerung führt zu Störungen beim Wasserlassen.
Ursache hierfür ist, dass
A
sie durch Druck auf die umgebenden Nerven eine Lähmung des Urethra-Schließmuskels bewirkt.
B
sie durch verdrängendes Wachstum die Blasenkapazität verkleinert.
C
das vermehrt gebildete Prostatasekret eine Reizung der Harnröhre bewirkt.
D
sie durch Urethraverengung zu einer Überlaufblase (Überlaufinkontinenz) führt.
E
Druck auf den Nervus pudendus eine reflektorische Blasenentleerung auslöst.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2003 - Oktober - 58
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie drei Antworten!
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 58
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie drei Antworten!
A
Sterilität ist mitunter das einzige Symptom
B
Es kommt häufig zu einer Senkung der Gebärmutter
C
Endometrioseherde finden sich in der Regel nicht in der Muskelschicht der Gebärmutter
D
Blutungen aus dem Darm können auftreten
E
Es kann zu zystischen Auftreibungen des Ovars kommen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D,E
Standart
2002 - Oktober - 42
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen trifft zu?
Durchschnittlich 2-3 Wochen nach Ansteckung kommt es bei der Syphilis (= Lues) zu?
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 42
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen trifft zu?
Durchschnittlich 2-3 Wochen nach Ansteckung kommt es bei der Syphilis (= Lues) zu?
A
generalisierter Ausschwemmung der Erreger (Treponemen = Spirochäten) über das Blut in den Organismus
B
Primärkomplex mit Condylomen und schmerzhafter generalisierter Lymphknotenschwellung
C
Primäraffekt mit schmerzlosem Geschwür an der Eintrittstelle und schmerzloser Schwellung der regionalen Lymphknoten
D
Organmanifestation mit Gummen-Bildung in den inneren Organen
E
Hauterscheinungen, die als Syphilide bezeichnet werden
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2001 - März - 46
Einfachauswahl
Bei einem Patienten finden Sie bei der Untersuchung des Urins mit dem Mehrfach-Teststreifen: Nitrit positiv.
Welche Diagnose vermuten Sie?
⬅︎Standart
2001 - März - 46
Einfachauswahl
Bei einem Patienten finden Sie bei der Untersuchung des Urins mit dem Mehrfach-Teststreifen: Nitrit positiv.
Welche Diagnose vermuten Sie?
A
Diabetes mellitus
B
Hepatitis A
C
Glomerulonephritis (Entzündung der Nierenkörperchen)
D
Gicht
E
Entzündung der ableitenden Harnwege
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2001 - Oktober - 29
Einfachauswahl
Ein 30-jähriger Mann kommt in Ihre Praxis mit einer massiven Schwellung im linken Knie. Die Schwellung war spontan aufgetreten, das Knie ist gerötet und überwärmt. Er hat sich nicht am Knie verletzt und hat auch keine Vorschädigung. Die BSG ist beschleunigt, Rheumafaktoren negativ. Er gibt an, nie ernsthaft krank gewesen zu sein. Er hatte jedoch vor einigen Monaten eine schlimme Blasenentzündung mit eitrigem Ausfluss aus der Harnröhre, die er nicht behandeln ließ. Er habe seitdem etwas abgenommen und fühle sich gelegentlich matt und abgeschlagen. Um welche Erkrankung handelt es sich wahrscheinlich?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 29
Einfachauswahl
Ein 30-jähriger Mann kommt in Ihre Praxis mit einer massiven Schwellung im linken Knie. Die Schwellung war spontan aufgetreten, das Knie ist gerötet und überwärmt. Er hat sich nicht am Knie verletzt und hat auch keine Vorschädigung. Die BSG ist beschleunigt, Rheumafaktoren negativ. Er gibt an, nie ernsthaft krank gewesen zu sein. Er hatte jedoch vor einigen Monaten eine schlimme Blasenentzündung mit eitrigem Ausfluss aus der Harnröhre, die er nicht behandeln ließ. Er habe seitdem etwas abgenommen und fühle sich gelegentlich matt und abgeschlagen. Um welche Erkrankung handelt es sich wahrscheinlich?
A
Rheumatisches Fieber
B
Gicht
C
Bakterielle Arthritis, z. B. durch Gonokokken
D
aktivierte Arthrose
E
Rheuma
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2001 - Oktober - 38
Aussagenkombination
Welche der nachfolgend genannten Erscheinungen können auf das Vorliegen eines Gebärmutterkrebses hindeuten (Cervix-Ca)?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 38
Aussagenkombination
Welche der nachfolgend genannten Erscheinungen können auf das Vorliegen eines Gebärmutterkrebses hindeuten (Cervix-Ca)?
1.
Vaginale Blutung nach dem Geschlechtsverkehr
2.
unregelmäßige Monatsblutungen
3.
fleischwasserfarbiger blutiger Ausfluss
4.
Blutungen aus der Gebärmutter nach der Menopause
5.
Eine hochgradige Zellveränderung im Cervix-Abstrich (Krebsvorsorge)
A
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2001 - Oktober - 60
Aussagenkombination
Ein 25-jähriger Mann beobachtet seit einigen Wochen eine einseitige schmerzlose Hodenschwellung, die er sehr beunruhigend und lästig empfindet.
Um welche Erkrankung könnte es sich handeln?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 60
Aussagenkombination
Ein 25-jähriger Mann beobachtet seit einigen Wochen eine einseitige schmerzlose Hodenschwellung, die er sehr beunruhigend und lästig empfindet.
Um welche Erkrankung könnte es sich handeln?
1.
Skrotalhernie
2.
Akute Hodentorsion
3.
Varikozele
4.
Maligner Hodentumor
5.
Prostataentzündung
A
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2016 - August - 50
Einfachauswahl
Im Verlauf der Schwangerschaft können Störungen und Erkrankungen auftreten, welche die Schwangere und das ungeborene Kind gefährden.
Welche Aussage(n) zur Präeklampsie trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - August - 50
Einfachauswahl
Im Verlauf der Schwangerschaft können Störungen und Erkrankungen auftreten, welche die Schwangere und das ungeborene Kind gefährden.
Welche Aussage(n) zur Präeklampsie trifft/treffen zu?
A
Bei einer Präeklampsie ist ein Hauptsymptom die arterielle Hypertonie.
B
Bei einer Präeklampsie ist ein Hauptsymptom die Proteinurie.
C
Bei einer Präeklampsie kann es zu einer schweren Leber-und Nierenschädigung kommen.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2015 - April - 43
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Adnexitis (=Salpingitis) trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2015 - April - 43
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Adnexitis (=Salpingitis) trifft/treffen zu?
A
Typisch sind Übelkeit und Erbrechen.
B
Bei der Adnexitis kommt es immer zu Fluor vaginalis.
C
Es kommt zu einer Dysmenorrhoe.
D
Nur die Aussagen A und C treffen zu.
E
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - August - 35
Im Verlauf der Schwangerschaft können Störungen und Erkrankungen auftreten, welche die Schwangere und das ungeborene Kind gefährden.
Welche Aussage(n) trifft (treffen) zu?
⬅︎Husum
2015 - August - 35
Im Verlauf der Schwangerschaft können Störungen und Erkrankungen auftreten, welche die Schwangere und das ungeborene Kind gefährden.
Welche Aussage(n) trifft (treffen) zu?
A
Bei einer Eklampsie handelt es um eine psychische Störung mit Platzangst.
B
Bei einer Eklampsie kann es zu Bewusstseinsverlust kommen.
C
Bei einer Eklampsie kommt es häufig zu einem Blutdruckabfall.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - November - 13
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Ovar (Eierstock) trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2015 - November - 13
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Ovar (Eierstock) trifft/treffen zu?
A
Dort können Eizellen und Samenzellen gebildet werden, aber nur die Eizellen überleben.
B
Dort findet ausschließlich die Produktion von befruchtungsfähigen Eizellen statt.
C
Es werden dort befruchtungsfähige Eizellen produziert und Östrogene und Gestagene gebildet.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Keine der Antworten A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2015 - November - 51
Einfachauswahl
Eine Frau aus der Nachbarschaft ruft Sie zu ihrer 16-jährigen Tochter. Diese sei früher aus der Schule zurückgekommen und habe sich zu Hause gleich ins Bett gelegt. Die Tochter hält sich den Bauch, berichtet über starke, im Verlauf des Vormittags aufgetretene Bauchschmerzen, die immer heftiger geworden seien und jetzt dauerhaft bestünden, verbunden mit Übelkeit. Sie sieht elend und blass aus, liegt auf dem Rücken und vermeidet jede Bewegung. Bei der Palpation spannt sie die gesamten Bauchmuskeln stark an. Die axillär gemessene Temperatur beträgt 39,2°C, der Puls liegt bei 128/min.
Welche der folgenden Aussagen zum geschilderten Fall trifft(treffen) zu?
⬅︎Husum
2015 - November - 51
Einfachauswahl
Eine Frau aus der Nachbarschaft ruft Sie zu ihrer 16-jährigen Tochter. Diese sei früher aus der Schule zurückgekommen und habe sich zu Hause gleich ins Bett gelegt. Die Tochter hält sich den Bauch, berichtet über starke, im Verlauf des Vormittags aufgetretene Bauchschmerzen, die immer heftiger geworden seien und jetzt dauerhaft bestünden, verbunden mit Übelkeit. Sie sieht elend und blass aus, liegt auf dem Rücken und vermeidet jede Bewegung. Bei der Palpation spannt sie die gesamten Bauchmuskeln stark an. Die axillär gemessene Temperatur beträgt 39,2°C, der Puls liegt bei 128/min.
Welche der folgenden Aussagen zum geschilderten Fall trifft(treffen) zu?
A
Eine Perforation einer Extrauteringravidität käme ursächlich in Frage.
B
Es liegt eine peritoneale Reizung vor.
C
Es handelt sich um einen akuten Notfall.
D
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
E
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - April - 23
Einfachauswahl
Eine Frau aus der Nachbarschaft holt Sie in den frühen Morgenstunden zu ihrer 18-jährigen Tochter, weil diese über massive Bauchschmerzen im rechten Unterbauch klagt. Da Sie dort eine ältere reizlose Appendektomienarbe erkennen können, gleichzeitig aber eine Abwehrspannung und ein schmerzhafter Tastbefund bestehen und die junge Frau berichtet, dass sie ihre Regel seit 8 Wochen nicht mehr gehabt habe, vermuten Sie eine Extrauteringravidität. Die junge Frau hat eine Pulsfrequenz von 112/min. und einen Blutdruck von 80/60 mmHg.
Welche der folgenden Aussagen hierzu ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2014 - April - 23
Einfachauswahl
Eine Frau aus der Nachbarschaft holt Sie in den frühen Morgenstunden zu ihrer 18-jährigen Tochter, weil diese über massive Bauchschmerzen im rechten Unterbauch klagt. Da Sie dort eine ältere reizlose Appendektomienarbe erkennen können, gleichzeitig aber eine Abwehrspannung und ein schmerzhafter Tastbefund bestehen und die junge Frau berichtet, dass sie ihre Regel seit 8 Wochen nicht mehr gehabt habe, vermuten Sie eine Extrauteringravidität. Die junge Frau hat eine Pulsfrequenz von 112/min. und einen Blutdruck von 80/60 mmHg.
Welche der folgenden Aussagen hierzu ist/sind richtig?
A
Häufigste Ursache einer Tubargravidität (=Eileiterschwangerschaft) ist eine Strukturstörung der Eileiter, z. B. infolge einer Adnexitis.
B
In mehr als 95% der Fälle von Extrauteringraviditäten liegen Eileiterschwangerschaften vor.
C
Es liegt ein Notfall vor.
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - April - 41
Einfachauswahl
Humane Papillomaviren wirken an der Entwicklung des folgenden Tumors/der folgenden Tumoren maßgeblich mit:
⬅︎Husum
2014 - April - 41
Einfachauswahl
Humane Papillomaviren wirken an der Entwicklung des folgenden Tumors/der folgenden Tumoren maßgeblich mit:
A
Cervixkarzinom
B
Magenkarzinom
C
Lungenkarzinom
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2013 - April - 1
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zu Ovarialtumoren trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - April - 1
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zu Ovarialtumoren trifft/treffen zu?
A
Es gibt eine familiäre Disposition zu Ovarialtumoren.
B
Ovarialkarzinome sind von höchster Malignität
C
Durch charakteristische Frühsymptome werden Tumore typischerweise in ihrer Anfangsphase entdeckt.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2013 - April - 7
Einfachauswahl
Eine Endometriose kann Familienplanung eines Paares stark beeinflussen. Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose ist/sind zutreffend
⬅︎Husum
2013 - April - 7
Einfachauswahl
Eine Endometriose kann Familienplanung eines Paares stark beeinflussen. Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose ist/sind zutreffend
A
Sie kann zu Sterilität und Eileiterschwangerschaft führen.
B
Sie bildet sich nach der Menopause zurück.
C
Sie bereitet typische, mit dem Menstruationszyklus assoziierte Schmerzen.
D
Nur die Antworten B und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2013 - April - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Fluor genitalis trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - April - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Fluor genitalis trifft/treffen zu?
A
Er ist eine typische Folge von Genitalinfektionen.
B
Ursächlich kommt auch eine Infektion (Befall) mit Einzellern in Frage.
C
Er kann Folge eines Gebärmutterkarzinoms sein.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2013 - August - 27
Einfachauswahl
Welche Aussage/Aussagen zum Mammakarzinom der Frau trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - August - 27
Einfachauswahl
Welche Aussage/Aussagen zum Mammakarzinom der Frau trifft/treffen zu?
A
Es ist das häufigste Karzinom der Frau.
B
Am häufigsten ist der obere innere Quadrant der Brust betroffen.
C
Der Häufigkeitsgipfel des Auftretens liegt zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2013 - August - 37
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden. Welche/r Tumor/en metastasiert/metastasieren in die Leber?
⬅︎Husum
2013 - August - 37
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden. Welche/r Tumor/en metastasiert/metastasieren in die Leber?
A
Pankreaskarzinom
B
Mammakarzinom
C
Malignes Melanom
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - April - 38
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu humanen Papillomaviren ist/sind zutreffend:
⬅︎Husum
2012 - April - 38
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu humanen Papillomaviren ist/sind zutreffend:
A
Die Übertragung erfolgt durch Kontaktinfektion der Epidermis nach Mikrotraumen.
B
Sie sind an der Entwicklung von Zervixkarzinomen beteiligt.
C
Eine Schutzimpfung gegen HPV-Viren zu Prophylaxe der Zervixkarzinoms ist möglich.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - April - 42
Einfachauswahl
Eine Endometriose kann die Familienplanung eines Paares stark beeinflussen. Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose ist/sind zutreffend?
⬅︎Husum
2012 - April - 42
Einfachauswahl
Eine Endometriose kann die Familienplanung eines Paares stark beeinflussen. Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose ist/sind zutreffend?
A
Sie kann zu Sterilität und Eileiterschwangerschaften führen.
B
Sie betrifft etwa ein Drittel der Frauen im gebärfähigen Alter.
C
Sie beginnt typischerweise mit der Geschlechtsreife.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - November - 46
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden.
Welche/er Tumor/en metastasiert/metastasieren in der Leber?
⬅︎Husum
2012 - November - 46
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden.
Welche/er Tumor/en metastasiert/metastasieren in der Leber?
A
Pankreaskarzinom
B
Mammakarzinom
C
Basaliom
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - November - 5
Einfachauswahl
Eine 44-jährige Patientin klagt über Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen. Es besteht eine Makrohämaturie.
Die Beschwerden und Befunde passen am ehesten zu folgender Diagnose/folgenden Diagnosen:
⬅︎Husum
2010 - November - 5
Einfachauswahl
Eine 44-jährige Patientin klagt über Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen. Es besteht eine Makrohämaturie.
Die Beschwerden und Befunde passen am ehesten zu folgender Diagnose/folgenden Diagnosen:
A
Zystitis
B
Akute Pyelonephritis
C
Blasenstein
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - November - 16
Einfachauswahl
Viruswarzen sind häufig geklagt Hautveränderungen. Bitte überprüfen Sie folgende Aussagen über Viruswarzen. Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2010 - November - 16
Einfachauswahl
Viruswarzen sind häufig geklagt Hautveränderungen. Bitte überprüfen Sie folgende Aussagen über Viruswarzen. Welche davon trifft/treffen zu?
A
Viruswarzen sind maligne (bösartige) Epithelwucherungen.
B
Viruswarzen sind infektiös (ansteckend).
C
Die Erreger dieser Warzen sind verschiedene Typen des Papillomavirus.
D
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
E
Keine der Aussagen A bis C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2009 - April - 59
Einfachauswahl
Ursache(n) einer Zystitis kann/können sein:
⬅︎Husum
2009 - April - 59
Einfachauswahl
Ursache(n) einer Zystitis kann/können sein:
A
Infektion mit Bakterien
B
Infektion mit Hefen
C
Infektion mit Viren
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2009 - August - 32
Einfachauswahl
Zu den typischen Symptomen einer akuten Zystitis zählt/zählen:
⬅︎Husum
2009 - August - 32
Einfachauswahl
Zu den typischen Symptomen einer akuten Zystitis zählt/zählen:
A
Dysurie
B
Eiweißausscheidung im Urin
C
Hohes Fieber (>39°C)
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2009 - November - 16
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Ein 10-jähriger Junge verspürt plötzlich Schmerzen im linken Hodensack. Die Schmerzen strahlen in den Leistenbereich aus. Es kommt zu Übelkeit und Erbrechen. Bei der Untersuchung fällt ein Hodenhochstand links auf. Der Hoden ist stark druckempfindlich. Bei Anheben des Hodens kommt es zur Verstärkung des Schmerzes. Der Kremasterreflex fehlt.
Krankheitsbild und Befunde passen zu folgender Diagnose:
⬅︎Husum
2009 - November - 16
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Ein 10-jähriger Junge verspürt plötzlich Schmerzen im linken Hodensack. Die Schmerzen strahlen in den Leistenbereich aus. Es kommt zu Übelkeit und Erbrechen. Bei der Untersuchung fällt ein Hodenhochstand links auf. Der Hoden ist stark druckempfindlich. Bei Anheben des Hodens kommt es zur Verstärkung des Schmerzes. Der Kremasterreflex fehlt.
Krankheitsbild und Befunde passen zu folgender Diagnose:
A
Hodentorsion
B
Leistenbruch
C
Akukte Appendizitis
D
Epididymitis
E
Keine der Aussagen A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2008 - August - 56
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur akuten Zystitis ist/sind richtig
⬅︎Husum
2008 - August - 56
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur akuten Zystitis ist/sind richtig
A
Zu den Symptomen zählen Pollakisurie, Dysurie und Harninkontinenz.
B
Es findet sich typischerweise eine Leukozyturie und Bakteriurie.
C
Differentialdiagnostisch ist auch an eine Pyelonephritis zu denken.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2008 - November - 20
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) über das Mammakarzinom ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - November - 20
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) über das Mammakarzinom ist/sind richtig:
A
Es ist am häufigsten im oberen äußeren Quadranten der Brust angesiedelt.
B
Es tritt etwa gleich häufig in allen Quadranten der Brust auf.
C
Zu den Risikofaktoren zählen frühe Menarche und späte Menopoause.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2007 - April - 23
Einfachauswahl
Ursachen einer Zystitis können sein:
⬅︎Husum
2007 - April - 23
Einfachauswahl
Ursachen einer Zystitis können sein:
A
Allergische Reaktion vom Soforttyp
B
Infektion mit Hefen
C
Infektion mit Viren
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2007 - August - 37
Einfachauswahl
Zu den typischen Beschwerden bei einer akuten Zystitis zählt/zählen:
⬅︎Husum
2007 - August - 37
Einfachauswahl
Zu den typischen Beschwerden bei einer akuten Zystitis zählt/zählen:
A
Nykturie
B
Dysurie
C
Hohes Fieber
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2006 - August - 25
Einfachauswahl
Ein 70-jähriger Mann klagt über häufigen Harndrang obwohl er dann nur wenig Wasser lassen kann. Das Urinieren sei schmerzhaft. Auch beim Stuhlgang habe er Schmerzen. Fieber sei nicht aufgetreten. Die Beschwerden ahbe er seit 8 Wochen.
Folgende Diagnose(n) ist/sind wahrscheinlich:
⬅︎Husum
2006 - August - 25
Einfachauswahl
Ein 70-jähriger Mann klagt über häufigen Harndrang obwohl er dann nur wenig Wasser lassen kann. Das Urinieren sei schmerzhaft. Auch beim Stuhlgang habe er Schmerzen. Fieber sei nicht aufgetreten. Die Beschwerden ahbe er seit 8 Wochen.
Folgende Diagnose(n) ist/sind wahrscheinlich:
A
Chronische Nephrolithiasis
B
Chronische Pyelonephritis
C
Chronische Prostatits
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2005 - August - 36
Einfachauswahl
Ein 56-jähriger Mann klagt über Pollakisurie und Abschwächung des Harnstrahls. Wenn er Harn lassen will, dauere es einige Zeit, bis der Urin komme.
Welche Diagnose(n) kommen differentialdiagnostisch infrage?
⬅︎Husum
2005 - August - 36
Einfachauswahl
Ein 56-jähriger Mann klagt über Pollakisurie und Abschwächung des Harnstrahls. Wenn er Harn lassen will, dauere es einige Zeit, bis der Urin komme.
Welche Diagnose(n) kommen differentialdiagnostisch infrage?
A
Prostatahyperplasie
B
Prostatakarzinom
C
chronische Prostatitis
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2005 - August - 38
Einfachauswahl
Welche(s) Symptom kann/können bei einem mit Gonorrhö infizierten Mann auftreten?
⬅︎Husum
2005 - August - 38
Einfachauswahl
Welche(s) Symptom kann/können bei einem mit Gonorrhö infizierten Mann auftreten?
A
schmerzhaftes Wasserlassen
B
eitriger Ausfluss
C
häufig Erektionsstörungen
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2005 - August - 47
Einfachauswahl
Welche(r) Befund(e) beider Untersuchung der weiblichen Brust stützt/stützen die Verdachtsdiagnose eines Mammakarzinoms?
⬅︎Husum
2005 - August - 47
Einfachauswahl
Welche(r) Befund(e) beider Untersuchung der weiblichen Brust stützt/stützen die Verdachtsdiagnose eines Mammakarzinoms?
A
Unverschieblichkeit der Haut über einer palpablen Verhärtung
B
Einziehung der Brustwarze
C
palpabler, schmerzloser Knoten
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2005 - August - 52
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Pedikulose (Läusebefall) ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2005 - August - 52
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Pedikulose (Läusebefall) ist/sind richtig?
A
Filzlausbefall findet sich typischerweise im Genitalbereich
B
Diagnose erfolgt durch den makroskopischen Nachweis von Nissen und Läusen.
C
Nach einer Behandlung ist eine Kontrolle und gegebenenfalls zweite Behandlung nach einer Woche erforderlich
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2005 - August - 54
Einfachauswahl
Ein 2-5cm großes Mammakarzinom mit ausgedehnten Lymphknotenmetastasen und Fernmetastasen ist nach der TNM-Klassikikation wie folgt verschlüsselt:
⬅︎Husum
2005 - August - 54
Einfachauswahl
Ein 2-5cm großes Mammakarzinom mit ausgedehnten Lymphknotenmetastasen und Fernmetastasen ist nach der TNM-Klassikikation wie folgt verschlüsselt:
A
T0 N0 M0
B
T1 N1 M1
C
T2 N3 M1
D
T2 N2 M0
E
Keine der Aussagen A, B C und D ist richtig?
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C