Direkt zum Inhalt

Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Struktur

Plusfilter1

Plusfilter2

Begriffe

Terme1

Terme2

PFrage-Eng

Standart
2019 - März - 4
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Dupuytren-Kontraktur treffen zu?
⬅︎Standart
2019 - März - 4
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Dupuytren-Kontraktur treffen zu?
1.
Es handelt sich um eine bindegewebige Verhärtung und Schrumpfung der Palmaraponeurose
2.
Es kommt zu einer Beugekontraktur besonders des 1. bis 3. Fingers
3.
Es kommt zu einer Beugekontraktur besonders des 4. und 5. Fingers
4.
Frauen sind häufiger betroffen als Männer
5.
Die Dupuytren-Kontraktur ist durch krankengymnastische Therapie reversibel
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2019 - März - 7
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Ringelröteln treffen zu?

Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2019 - März - 7
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Ringelröteln treffen zu?

Wählen Sie zwei Antworten!
A
Der Erreger der Ringelröteln ist ein Virus
B
Die Ansteckungsgefahr ist in den ersten 4 bis 10 Tagen nach der Infektion am größten
C
Eine Infektion während der Schwangerschaft ist für das ungeborene Kind nicht gefährlich
D
Ringelröteln können mit Antibiotika erfolgreich behandelt werden
E
Erwachsene können nicht an Ringelröteln erkranken
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2019 - März - 32
Einfachauswahl
Welche der folgenden Diagnosen ist bei Übelkeit, heftigem Drehschwindel und einseitigen Ohrgeräuschen am wahrscheinlichsten?
⬅︎Standart
2019 - März - 32
Einfachauswahl
Welche der folgenden Diagnosen ist bei Übelkeit, heftigem Drehschwindel und einseitigen Ohrgeräuschen am wahrscheinlichsten?
A
Otitis media
B
Hypotone Kreislaufdysregulation
C
Morbus Menière
D
Otosklerose
E
HWS-Syndrom
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2019 - März - 42
Einfachauswahl
Welcher Begriff bezeichnet einen mit seröser Flüssigkeit gefüllten Hohlraum in oder unter der Oberhaut?
⬅︎Standart
2019 - März - 42
Einfachauswahl
Welcher Begriff bezeichnet einen mit seröser Flüssigkeit gefüllten Hohlraum in oder unter der Oberhaut?
A
Blase
B
Pustel
C
Kruste
D
Quaddel
E
Abszess
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2019 - März - 58
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!

Ein Patient mit bekannter Abhängigkeitserkrankung befindet sich in Ihrer regelmäßigen Behandlung. Beim aktuellen Termin zeigt er ein verändertes Verhalten. Zusätzlich fallen Ihnen sehr weite Pupillen (Mydriasis) auf.
lm Rahmen der Differentialdiagnose spricht dies am ehesten für die Einnahme von
⬅︎Standart
2019 - März - 58
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!

Ein Patient mit bekannter Abhängigkeitserkrankung befindet sich in Ihrer regelmäßigen Behandlung. Beim aktuellen Termin zeigt er ein verändertes Verhalten. Zusätzlich fallen Ihnen sehr weite Pupillen (Mydriasis) auf.
lm Rahmen der Differentialdiagnose spricht dies am ehesten für die Einnahme von
A
Methamphetamin
B
Buprenorphin (z.B. Subutex®)
C
Heroin
D
Kokain
E
Morphin
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2018 - März - 4
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei der Beschreibung von Hautveränderungen wird zwischen Primär- und Sekundäreffloreszenzen unterschieden.
Zu den Primäreffloreszenzen zählt:
⬅︎Standart
2018 - März - 4
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei der Beschreibung von Hautveränderungen wird zwischen Primär- und Sekundäreffloreszenzen unterschieden.
Zu den Primäreffloreszenzen zählt:
A
Ulkus.
B
Atrophie.
C
Vesicula (mit Flüssigkeit gefülltes Bläschen).
D
Squama (Schuppen).
E
Erosion.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - März - 29
Mehrfachauswahl
Ein 60-jähriger Patient sucht Sie auf wegen einseitiger Ohrenschmerzen sowie einem herabgesetzten Hörvermögen. Sie vermuten ein Cholesteatom.
Welche der folgenden Aussagen zum Cholesteatom treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2018 - März - 29
Mehrfachauswahl
Ein 60-jähriger Patient sucht Sie auf wegen einseitiger Ohrenschmerzen sowie einem herabgesetzten Hörvermögen. Sie vermuten ein Cholesteatom.
Welche der folgenden Aussagen zum Cholesteatom treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Es handelt sich um eine bösartige Erkrankung.
B
Die Behandlung besteht in Spülungen mit lauwarmem Wasser bis zur Entfernung des Pfropfens.
C
Ein Cholesteatom kann nach Mittelohrentzündungen auftreten.
D
Die Metastasierung erfolgt in die regionalen Halslymphknoten.
E
Durch den fortgesetzten Entzündungsreiz kann ein fortschreitender Knochenabbau entstehen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2018 - März - 52
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei schmetterlingsförmigen Rötungen im Gesicht ist differentialdiagnostisch am ehesten zu denken an:
⬅︎Standart
2018 - März - 52
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei schmetterlingsförmigen Rötungen im Gesicht ist differentialdiagnostisch am ehesten zu denken an:
A
Aortenklappenstenose.
B
Hyperkaliämie.
C
Lupus erythematodes.
D
Hypothyreose.
E
Akutes Leberversagen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - Oktober - 15
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Ein komplexes regionales Schmerzsyndrom (früher Morbus Sudeck)
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 15
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Ein komplexes regionales Schmerzsyndrom (früher Morbus Sudeck)
1.
entsteht nur nach Frakturen
2.
beruht auf einer neurovaskulären Fehlregulation mit Durchblutungsstörungen an Knochen und Weichteilen
3.
geht mit Einschränkungen der Gelenkbeweglichkeit einher
4.
kann mit einer radiologisch nachweisbaren Osteoporose einhergehen
5.
ist auch in fortgeschrittenen Stadien mit einer multimodalen Therapie gut zu behandeln
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - Oktober - 26
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Bogengänge des Ohres
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 26
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Bogengänge des Ohres
A
leiten den Schall zum Trommelfell
B
münden in die Ohrtrompete
C
leiten über den Nervus accessorius (Hirnnerv XI) ihre Information zum Gehirn
D
dienen vor allem der Schallwahrnehmung
E
erfassen Rotationsbewegungen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2018 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ein Ulcus am Fuß oder Unterschenkel kann verursacht sein durch:
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ein Ulcus am Fuß oder Unterschenkel kann verursacht sein durch:
1.
Chronisch-venöse Insuffizienz
2.
Diabetes mellitus
3.
Bakterielle Infektion
4.
Periphere arterielle Verschlusskrankheit
5.
Achalasie
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2017 - März - 10
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Haut trifft zu?
⬅︎Standart
2017 - März - 10
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Haut trifft zu?
A
Die Hautoberfläche beim Erwachsenen beträgt ca. 4 m².
B
Die Dicke der Epidermis (Oberhaut) beträgt ca. 1 cm.
C
Die Haut besteht aus den zwei Schichten Oberhaut und Unterhautfettgewebe.
D
Die Epidermis (Oberhaut) ist gefäßlos.
E
Die normale Schweißproduktion beim Erwachsenen ohne sportliche Aktivität liegt bei ca. 5000 ml pro Tag.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2017 - März - 21
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Osteoporose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - März - 21
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Osteoporose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Knochenkrankheit Osteoporose tritt meist als Folge anderer Erkrankungen auf.
B
Als Risikofaktoren für Osteoporose gelten Untergewicht und Bewegungsmangel.
C
Eine Diagnostik auf Osteoporose wird allen Frauen und Männern bereits ab dem 50. Lebensjahr empfohlen.
D
Es gibt Medikamente gegen Osteoporose, die nachweislich die Gefahr von Knochenbrüchen reduzieren.
E
Die Basistherapie bei Osteoporose besteht in einer Substitution von Kalium.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2017 - März - 36
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Atmungsorganen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - März - 36
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Atmungsorganen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Riechschleimhaut ist vorwiegend im Bereich der unteren Nasenmuschel lokalisiert.
B
Die Ohrtrompete (Eustaschische Röhre) mündet in den Nasopharynx (Nasenrachen).
C
Der Gasaustausch findet in den Bronchiolen statt.
D
In der Arteria pulmonalis fließt sauerstoffreiches Blut.
E
Die dorsalen Lungengrenzen sind beim gesunden Erwachsenen im Regelfall bei tiefer Ein-und tiefer Ausatmung um 4 bis 6 cm verschieblich.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2017 - März - 38
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum vegetativen Nervensystem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - März - 38
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum vegetativen Nervensystem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sympathikuswirkung führt zu einer Pupillenerweiterung.
B
Sympathikuswirkung führt zu einem Blutdruckanstieg.
C
Sympathikuswirkung führt zu einer Verengung der Bronchien.
D
Parasympathikuswirkung führt zu einer Verminderung der Tränensekretion.
E
Parasympathikuswirkung führt zu einer Steigerung der Herzfrequenz.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2017 - März - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Zum Mittelohr gehören:
⬅︎Standart
2017 - März - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Zum Mittelohr gehören:
A
Die Bogengänge.
B
Die Paukenhöhle.
C
Die Schnecke.
D
Der Nervus vestibulocochlearis.
E
Der Amboss.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2017 - Oktober - 2
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Zyanose treffen zu?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 2
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Zyanose treffen zu?
1.
Ein Lungenemphysem ist eine typische Ursache einer zentralen Zyanose.
2.
Herzerkrankungen mit einem erhöhten Herzzeitvolumen verursachen meist eine periphere Zyanose.
3.
Im Falle einer schweren Anämie kann, trotz peripherer Vasokonstriktion bei Schock, die Zyanose fehlen.
4.
Eine zyanotische Zunge ist typisch für eine periphere Zyanose.
5.
Eine Zyanose kann auch an Schleimhäuten festgestellt werden.
A
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2017 - Oktober - 8
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Das Seromukotympanon (Paukenerguss):
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 8
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Das Seromukotympanon (Paukenerguss):
1.
kann zu einer Hörminderung führen.
2.
kann durch Einengung oder Verlegung der Ohrtrompete verursacht werden.
3.
tritt nur einseitig auf.
4.
ist typischerweise durch starke Schmerzen und hohes Fieber gekennzeichnet.
5.
sollte durch Spülung des Gehörgangs behandelt werden.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2017 - Oktober - 17
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Dekubitus trifft/treffen zu?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 17
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Dekubitus trifft/treffen zu?
1.
Unter einem Dekubitus versteht man eine Druckschädigung der Haut und/oder des darunterliegenden Gewebes.
2.
Tiefere Gewebeschichten wie Fett- und Muskelgewebe sind nicht betroffen.
3.
Die Entstehung eines Dekubitus wird unter anderem durch Untergewicht, Feuchtigkeit, Diabetes mellitus und Anämie begünstigt.
4.
Ein Dekubitus tritt bevorzugt an Stellen auf, wo die Sensibilität gestört ist.
5.
Ein Dekubitus geht immer mit Schmerzen einher.
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2017 - Oktober - 18
Einfachauswahl
Eine 62-jährige Frau kommt zu Ihnen, weil sie seit Monaten zunehmende Rückenschmerzen habe. Die Schmerzen sind nicht genau lokalisierbar. Sie ist relativ schlank, jedoch wölbt sich ihr Bauch kugelig vor. Es fällt eine verstärkte BWS- Kyphose auf, sowie eine verstärkte Querfaltenbildung der Haut am seitlichen Rücken. Die Wirbelsäule ist in ganzer Linie leicht klopfempfindlich. Die Rückenmuskulatur ist verspannt. Der Zehen- und Fersenstand ist möglich.
Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 18
Einfachauswahl
Eine 62-jährige Frau kommt zu Ihnen, weil sie seit Monaten zunehmende Rückenschmerzen habe. Die Schmerzen sind nicht genau lokalisierbar. Sie ist relativ schlank, jedoch wölbt sich ihr Bauch kugelig vor. Es fällt eine verstärkte BWS- Kyphose auf, sowie eine verstärkte Querfaltenbildung der Haut am seitlichen Rücken. Die Wirbelsäule ist in ganzer Linie leicht klopfempfindlich. Die Rückenmuskulatur ist verspannt. Der Zehen- und Fersenstand ist möglich.
Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
A
Gichtarthritis.
B
Wirbelkörpertumor.
C
Osteoporose.
D
Ischialgie.
E
Sklerodermie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2017 - Oktober - 20
Einfachauswahl
Welche Aussage zum malignen Melanom trifft zu?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 20
Einfachauswahl
Welche Aussage zum malignen Melanom trifft zu?
A
UV- bedingte Hautschäden wie Sonnenbrände in der Kindheit spielen keine Rolle für die Entstehung des malignen Melanoms.
B
Maligne Melanome entstehen nicht aus bestehenden Muttermalen.
C
Die ABCDE-Regel (Asymmetrie, Begrenzung, Coloration, Durchmesser, Erhabenheit) ist eine Methode zur Früherkennung des malignen Melanoms.
D
Maligne Melanome treten nur auf der Haut auf.
E
Das maligne Melanom neigt selten und spät zur Metastasierung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2017 - Oktober - 26
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Bestandteile des Hirnstamms sind:
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 26
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Bestandteile des Hirnstamms sind:
1.
Endhirn (Telencephalon).
2.
Mittelhirn (Mesencephalon).
3.
Kleinhirn (Cerebellum).
4.
Brücke (Pons).
5.
Verlängertes Mark.
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2017 - Oktober - 41
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Psoriasis trifft zu?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 41
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Psoriasis trifft zu?
A
Die Erkrankungshäufigkeit beträgt bei Erwachsenen ca. 10%.
B
Endogene Auslöser der Psoriasis sind u.a. Stress, Schwangerschaft.
C
Nagelveränderungen treten nicht auf.
D
Die Hautveränderungen verschlechtern sich in der Regel unter Sonneneinstrahlung.
E
Die Wanderzeit der Keratinozyten von der Basalschicht bis zur Hornschicht ist bei der Psoriasis verlängert (40 bis 45 Tage).
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2017 - Oktober - 56
Einfachauswahl
Bei der Inspektion eines Patienten fallen Ihnen sogenannte Uhrglasnägel auf.
An welche Ursache denken Sie am ehesten?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 56
Einfachauswahl
Bei der Inspektion eines Patienten fallen Ihnen sogenannte Uhrglasnägel auf.
An welche Ursache denken Sie am ehesten?
A
Heberden-Arthrose.
B
Lungenerkrankung.
C
Psoriasis.
D
Drogenkonsum.
E
Vitamin-C-Mangel.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2016 - März - 16
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen für die Menière- Krankheit zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2016 - März - 16
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen für die Menière- Krankheit zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Leitsymptom sind Doppeltsehen und Sensibilitätsstörungen.
B
Typisch sind Drehschwindelattacken mit Übelkeit und Erbrechen.
C
Es handelt sich um eine Infektionskrankheit.
D
Im Anfangsstadium ist die Erkrankung gut mit Antibiotika zu behandeln.
E
Typisch ist eine Hörminderung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2016 - März - 18
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur diabetischen Retinopathie treffen zu?
⬅︎Standart
2016 - März - 18
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur diabetischen Retinopathie treffen zu?
1.
Bei diabetischer Retinopathie sollte ein HbA1c-Wert von 9% angestrebt werden.
2.
Bei diabetischer Retinopathie sollten Blutzuckerwerte unter 50 mg/dl angestrebt werden.
3.
Eine diabetische Retinopathie kann sowohl bei Typ1-Diabetikern als auch bei Typ2-Diabetikern auftreten.
4.
Die diabetische Retinopathie kann mit Gefäßneubildungen des Augenhintergrundes verbunden sein.
5.
Es kann zu kleineren Einblutungen innerhalb der Netzhaut kommen.
A
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2016 - März - 32
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Erkrankungen bzw. Verletzungen des Kniegelenks treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2016 - März - 32
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Erkrankungen bzw. Verletzungen des Kniegelenks treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei Anzeichen einer Arthrose sollte möglichst frühzeitig ein Gelenkersatz (Kniegelenkprothese) erfolgen, um Folgeschäden zu vermeiden.
B
Der klinische Befund einer Kniegelenksarthrose korreliert immer mit dem radiologischen Befund.
C
Bei einem Meniskuseinriss muss eine totale Meniskektomie (Entfernung des Meniskus) erfolgen.
D
Bei Verletzung des vorderen Kreuzbandes kann es zu einer Instabilität im Kniegelenk kommen.
E
Der Befund einer 'tanzenden Patella' spricht für einen Kniegelenkerguss.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2016 - März - 33
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome stützen den Verdacht auf eine Netzhautablösung?
⬅︎Standart
2016 - März - 33
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome stützen den Verdacht auf eine Netzhautablösung?
1.
Wahrnehmung von 'Lichtblitzen'.
2.
Wahrnehmung von 'Schatten'.
3.
Wahrnehmung von 'Schleier'.
4.
Einseitige heftige Augenrötung.
5.
Starke Schmerzen des betroffenen Auges.
A
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - März - 40
Einfachauswahl
Welche der folgenden Symptomkonstellationen beschreibt die Wirkungen bzw. Funktionen des Sympathikus zutreffend?
⬅︎Standart
2016 - März - 40
Einfachauswahl
Welche der folgenden Symptomkonstellationen beschreibt die Wirkungen bzw. Funktionen des Sympathikus zutreffend?
A
Verengung der Pupillen, Erweiterung der Bronchien, Steigerung der Sekretion der Speicheldrüsen.
B
Abnahme der Pulsrate des Herzmuskels, Verengung der Pupillen, Erweiterung der Bronchien.
C
Gefäßerweiterung in peripheren Muskeln, Erweiterung der Pupillen, Verengung der Bronchien.
D
Verminderung der Sekretion der Speicheldrüsen, Erweiterung der Pupillen, Blutdruckanstieg.
E
Verengung der Bronchien, Gefäßverengung in peripheren Muskeln, Verengung der Pupillen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2016 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine Mikrostomie (Verkleinerung der Mundöffnung) ist charakteristisch für:
⬅︎Standart
2016 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine Mikrostomie (Verkleinerung der Mundöffnung) ist charakteristisch für:
A
Lupus erythematodes.
B
Sklerodermie.
C
Sjörgen-Syndrom.
D
Dermatomyositis.
E
Morbus Bechterew.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2016 - März - 53
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Auslösende Faktoren eines Karpaltunnelsyndroms können sein:
⬅︎Standart
2016 - März - 53
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Auslösende Faktoren eines Karpaltunnelsyndroms können sein:
1.
Schwangerschaft
2.
Degenerative Veränderungen des Handgelenks
3.
Diabetes mellitus
4.
Hypothyreose
5.
Rheumatoide Arthritis des Handgelenks
A
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2016 - März - 54
Aussagenkombination
Welche der folgenden Faktoren gelten als Risikofaktoren für eine Osteoporose?
⬅︎Standart
2016 - März - 54
Aussagenkombination
Welche der folgenden Faktoren gelten als Risikofaktoren für eine Osteoporose?
1.
Übergewicht
2.
Immobilität
3.
Längerfristige Glukokortikoidtherapie
4.
Alter
5.
Testosteronsubstitution
A
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - Oktober - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (M.Sudeck)
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (M.Sudeck)
1.
tritt nach distalen Radiusfrakturen regelhaft auf.
2.
wird durch eine Entzündungsreaktion auf Toxine von Streptokokken verursacht.
3.
ist u.a. durch Glanzhaut, Überwärmung und Bewegungsschmerz gekennzeichnet.
4.
führt im fortgeschrittenem Stadium zu einer radiologisch nachweisbaren Entkalkung.
5.
heilt bei medikamentöser Behandlung innerhalb weniger Tage aus.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2016 - Oktober - 11
Einfachauswahl
Welche Auswahl zu Hauttumoren trifft zu?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 11
Einfachauswahl
Welche Auswahl zu Hauttumoren trifft zu?
A
Basaliome metastasieren sehr schnell.
B
Ein Melanom entsteht immer aus einem seit Jahren bestehendem Nävuszellnävus.
C
Maligne Melanome sind stets dunkel und gut sichtbar.
D
Ein Melanom kann sich auch auf der Aderhaut bilden.
E
Ein Spinaliom (Plattenepithelkarzinom) tritt typischerweise bei Kindern auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2016 - Oktober - 28
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Ohr beim Erwachsenen treffen zu?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 28
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Ohr beim Erwachsenen treffen zu?
1.
Der äußere Gehörgang ist ca. 3 cm lang.
2.
Der äußere Gehörgang ist V-förmig.
3.
Das Trommelfell ist ca. 1 cm dick.
4.
Das äußere Ohr erfüllt die Aufgabe der Schallleitung aus der Umwelt zum Trommelfell.
5.
Das ovale Fenster gehört zum äußeren Ohr.
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2016 - Oktober - 30
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Bewegungsapparat treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 30
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Bewegungsapparat treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Grundgelenke der Langfinger (Dig II-V) sind Sattelgelenke.
B
Bei der Dupuytren-Krankheit besteht typischerweise eine Beugekontraktion der Finger (besonders Dig IV und V).
C
Ein Ganglion ist ein knöchernes Überbein des Handskeletts.
D
Eine Luxation des Zeigfingers bedarf aufgrund drohender Durchblutungsstörung oder Nervenläsion dringlicher Behandlung.
E
Beim rheumatischen Fieber sind typischerweise die Fingerendgelenke betroffen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2016 - Oktober - 41
Aussagenkombination
Bei einem 2-jährigen Kind vermuten Sie eine Rachitis.
Welche der folgenden Befunde stützen Ihren Verdacht?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 41
Aussagenkombination
Bei einem 2-jährigen Kind vermuten Sie eine Rachitis.
Welche der folgenden Befunde stützen Ihren Verdacht?
1.
Großwuchs
2.
An den Rippen Auftreibungen an der Knorpel-Knochen-Grenze
3.
Quadratische Kopfform. (Caput quadratum)
4.
Schlaffe Bauchdecke (Froschbauch)
5.
Ausgeprägte Kyphose
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2015 - März - 17
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Supinationstrauma des oberen Sprunggelenks ('Umknicken') treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Beim typischen Supinationstrauma
⬅︎Standart
2015 - März - 17
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Supinationstrauma des oberen Sprunggelenks ('Umknicken') treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Beim typischen Supinationstrauma
A
ist bei klinischem Verdacht einer knöchernen Verletzung zum sicheren Frakturausschluss eine bildgebende Diagnostik erforderlich.
B
ist ein ausgeprägtes Hämatom mit Instabilität des Sprunggelenkes ein sicheres Frakturzeichen.
C
erfolgt häufig eine periphere Nervenläsion.
D
kann eine Tibiafraktur auftreten.
E
sollte auch bei älteren Patienten zur Vermeidung einer Arthrose dringend eine operative Bandnaht erfolgen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2015 - März - 35
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Ringelröteln trifft zu?
⬅︎Standart
2015 - März - 35
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Ringelröteln trifft zu?
A
Ringelröteln fallen in der ersten Krankheitsphase durch Koplik`sche Flecken der Wangenschleimhaut auf.
B
Ringelröteln sind eine Zweiterkrankung nach überstandener Rötelnerkrankung, die manchmal Jahrzehnte später auftreten können.
C
Ringelröteln fallen in der Regel durch wässrige Durchfälle auf.
D
Es handelt sich um eine Virusinfektion.
E
Gegen Ringelröteln wird eine Impfung im zweiten Lebensjahr empfohlen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2015 - März - 38
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Erkrankungen der Ohren treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - März - 38
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Erkrankungen der Ohren treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei einem chronischen Tubenkatarrh besteht Fieber und heftige Ohrenschmerzen.
B
Bei einer akuten Mittelohrentzündung im Säuglings-/Kleinkindesalter können auch uncharakteristische Beschwerden wie Dyspepsie mit Erbrechen, Bauchschmerzen und Unruhe bestehen.
C
Bei einer chronischen Mittelohrentzündung kommt es durch Befall des Innenohres zur Hörminderung.
D
Eine Schwellung und Druckschmerz hinter dem Ohr mit abstehenden Ohren sind ein Hinweis auf eine Mastoiditis.
E
Der Schmerz bei einer akuten Mittelohrentzündung bleibt auch nach einer Spontanperforation des Trommelfelles unverändert bestehen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2015 - März - 42
Einfachauswahl
Welches Erscheinungsbild beschreibt die Hautveränderung bei der Psoriasis am genauesten?
⬅︎Standart
2015 - März - 42
Einfachauswahl
Welches Erscheinungsbild beschreibt die Hautveränderung bei der Psoriasis am genauesten?
A
Scharf begrenzte rötliche Flecken mit silberweißen Schuppen
B
Lichenifikation (Vergröberung der Hautfelderung)
C
Unscharf begrenzte Hautveränderung, die sich flächenhaft ausbreitet
D
Blasige Hauterscheinung mit Rötung und Juckreiz
E
Schuppen unterschiedlicher Farbe und Größe, die pflastersteinartig nebeneinander liegen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2015 - Oktober - 9
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Psoriasis treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 9
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Psoriasis treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Typische Hautveränderungen sind schlaffe Blasen mit klarem Inhalt, die rasch platzen.
B
Die Psoriasis gehört zu den allergischen Hauterkrankungen.
C
Eine Arthritis, vor allem der kleinen Gelenke, ist im Rahmen der Erkrankung möglich.
D
Ein Schleimhautbefall tritt regelmäßig auf.
E
In vielen Fällen bessern sich die Symptome während der Sommermonate.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2015 - Oktober - 10
Mehrfachauswahl
Sie haben bei einem Patienten den Verdacht auf ein rheumatisches Fieber.
Welche der folgenden Symptome oder anamnestische Angaben stützen Ihren Verdacht?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 10
Mehrfachauswahl
Sie haben bei einem Patienten den Verdacht auf ein rheumatisches Fieber.
Welche der folgenden Symptome oder anamnestische Angaben stützen Ihren Verdacht?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Infekt in den letzten 1-3 Wochen.
B
Polyarthritis
C
Erythema migrans
D
Diarrhö
E
Gewichtszunahme
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2015 - Oktober - 20
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Bei der akuten Mastoiditis:
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 20
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Bei der akuten Mastoiditis:
A
handelt es sich um eine Entzündung der Brustdrüse.
B
ist es empfehlenswert, therapeutisch Zwiebelsäckchen aufzulegen.
C
besteht die Gefahr eines Hirnabszesses.
D
besteht Druckschmerz über dem Warzenfortsatz sowie Schwellung hinter dem Ohr mit abstehendem Ohr.
E
kann es zu einer eitrigen Sekretion aus der Brustwarze kommen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2015 - Oktober - 36
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Hörsturz (akuter Hörverlust) trifft zu?
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 36
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Hörsturz (akuter Hörverlust) trifft zu?
A
Begleitend kann Schwindel auftreten.
B
Es handelt sich um eine beidseitige Schallleitungsstörung.
C
Es handelt sich um eine Störung des Mittelohres.
D
Typisch sind starke Ohrenschmerzen.
E
Ohrgeräusche treten nicht auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2015 - Oktober - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kollagenosen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kollagenosen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Es handelt sich um Erkrankungen, die sich überwiegend im Darmbereich abspielen.
B
Es handelt sich um eine Gruppe von Krankheiten, die sich in generalisierter Form vorzugsweise am Bindegewebe abspielen.
C
Ursache ist eine Funktionsstörung der Nebennierenrinde.
D
Im Spätstadium kommt es meist zu einer malignen Entartung.
E
Zu den Kollagenosen gehören auch die Sklerodomie und das Sjörgen-Syndrom.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2015 - Oktober - 56
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen von Ohrgeräuschen (Tinnitus aurium) können sein:
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 56
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen von Ohrgeräuschen (Tinnitus aurium) können sein:
1.
Anämie
2.
Otosklerose
3.
Hypotonie
4.
Hypertonie
5.
Hirntumor
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2014 - März - 8
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Frakturen im Kindesalter treffen zu?
⬅︎Standart
2014 - März - 8
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Frakturen im Kindesalter treffen zu?
1.
Bei einer Grünholzfraktur bleibt das Periost (Knochenhaut) teilweise erhalten
2.
Epiphysenverletzungen können zu vorzeitigem Wachstumsstillstand oder überschießendem Wachstum führen
3.
Die meisten kindlichen Frakturen müssen operativ versorgt werden
4.
Kindliche Knochenbrüche brauchen 2- bis 4-mal so lange Konsolidierungszeiten
5.
Frakturen im Schaftbereich können ein vermehrtes Längenwachstum induzieren
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2014 - März - 24
Aussagenkombination
Man unterscheidet eine Schallleitungsschwerhörigkeit von einer Schallempfindungsschwerhörigkeit.
Welche der folgenden Ursachen von Schwerhörigkeit können der Schallleitungsschwerhörigkeit zugeordnet werden?
⬅︎Standart
2014 - März - 24
Aussagenkombination
Man unterscheidet eine Schallleitungsschwerhörigkeit von einer Schallempfindungsschwerhörigkeit.
Welche der folgenden Ursachen von Schwerhörigkeit können der Schallleitungsschwerhörigkeit zugeordnet werden?
1.
Chronischer Paukenerguss
2.
Akustikneurinom
3.
Verletzungsbedingte Luxation der Gehörknöchelchenkette
4.
Mittelohrentzündung
5.
Schwerhörigkeit im Rahmen einer multiplen Sklerose
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2014 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Frakturen treffen zu?
⬅︎Standart
2014 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Frakturen treffen zu?
1.
Bei konservativer Behandlung eines instabilen Knochenbruches mit Gipsverband kommt es typischerweise zu einer primären Knochenbruchheilung ohne Kallusbildung
2.
Bei Verdacht auf Fraktur muss die periphere Durchblutung, Motorik und Sensibilität überprüft werden
3.
Sichere Zeichen für eine Fraktur sind Schmerz, Schwellung, Hämatom und Funktionsverlust
4.
Eine Röntgendiagnostik ist nur dann angezeigt, wenn sichere Frakturzeichen vorliegen
5.
Solange die Haut über der Fraktur unverletzt ist, handelt es sich um eine geschlossene Fraktur
A
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2014 - März - 35
Einfachauswahl
Welcher Begriff bezeichnet einen mit seröser Flüssigkeit gefüllten Hohlraum in oder unter der Oberhaut?
⬅︎Standart
2014 - März - 35
Einfachauswahl
Welcher Begriff bezeichnet einen mit seröser Flüssigkeit gefüllten Hohlraum in oder unter der Oberhaut?
A
Quaddel
B
Abszess
C
Blase
D
Pustel
E
Kruste
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2014 - März - 36
Aussagenkombination
Ein Patient mit Bandscheibenvorfall bittet Sie um Rat bezüglich einer rückenschonenden Arbeitsweise. Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2014 - März - 36
Aussagenkombination
Ein Patient mit Bandscheibenvorfall bittet Sie um Rat bezüglich einer rückenschonenden Arbeitsweise. Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
1.
Lasten so nah wie möglich am Körper bewegen
2.
vorgebeugte Arbeitsweise
3.
Verkleinern der Standfläche (Füße eng zusammen)
4.
Bevorzugung von Überkopfarbeiten
5.
Schräg zur Arbeitsrichtung stehen
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 3 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2014 - März - 47
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Kaliumhaushalt des Menschen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - März - 47
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Kaliumhaushalt des Menschen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Ausscheidung erfolgt überwiegend über den Darm
B
Eine schwere Durchfallerkrankung kann zum Kaliummangel führen
C
Durch den Verzehr von Bananen wird der Kaliumspiegel im Blut gesenkt
D
Bei einem Kaliummangel sollte die Gabe von Kalium ausschließlich intravenös erfolgen
E
Eine Diuretikabehandlung kann zu einem Kaliummangel führen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2014 - März - 52
Mehrfachauswahl
Bei einer Patientin mit Schmerzen im Bereich der Fingergelenke beider Hände vermuten Sie eine chronische Polyarthritis und führen eine Blutuntersuchung durch.
Welche der folgenden Laborbefunde stützen Ihren Verdacht?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - März - 52
Mehrfachauswahl
Bei einer Patientin mit Schmerzen im Bereich der Fingergelenke beider Hände vermuten Sie eine chronische Polyarthritis und führen eine Blutuntersuchung durch.
Welche der folgenden Laborbefunde stützen Ihren Verdacht?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Harnsäure erhöht
B
Rheumafaktor positiv
C
Antistreptolysintiter erhöht
D
Leukozyten 5000/µl
E
C-reaktives Protein (CRP) erhöht
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2014 - März - 54
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 2-jähriges Kind wird ruckartig an einer Hand vom Vater hochgezogen, danach bewegt das Kind schmerzbedingt den Unterarm nicht mehr und greift nicht mehr nach dem Spielzeug.
Es handelt sich am ehesten um eine
⬅︎Standart
2014 - März - 54
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 2-jähriges Kind wird ruckartig an einer Hand vom Vater hochgezogen, danach bewegt das Kind schmerzbedingt den Unterarm nicht mehr und greift nicht mehr nach dem Spielzeug.
Es handelt sich am ehesten um eine
A
distale Humerusfraktur
B
Humerusschaftfraktur
C
Olekranonfraktur
D
Radiusköpfchen Subluxation
E
Rotatorenmanschettenruptur
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2014 - Oktober - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Psoriasis treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Psoriasis treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Psoriasis ist bei engem Kontakt ansteckend
B
Auch der behaarte Kopf kann befallen sein
C
Untergewicht ist mit einem erhöhten Risiko für das Auftreten einer Psoriasis verbunden
D
Die Krankheitsausprägung von Haut- und Gelenkbefall muss bei der Erkrankung nicht miteinander korrelieren
E
Prädilektionsstellen sind unter anderem die Beugeseiten der Extremitäten
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2014 - Oktober - 46
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Dupuytren-Kontraktur treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 46
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Dupuytren-Kontraktur treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Ursache ist unbekannt
B
Bei langem Krankheitsverlauf kann hier Krebs entstehen
C
Sie kommt häufiger vor bei Diabetikern, Alkoholikern und bei Patienten/innen mit einer Lebererkrankung
D
Die Symptome beschränken sich auf eine Verhärtung der Handfläche
E
Krankengymnastische Übungen sind bei Kontrakturen der Finger erfolgversprechend
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2014 - Oktober - 52
Aussagenkombination
Welche der folgenden Hautsymptome sind typisch für einen systemischen Lupus erythematodes (SLE)
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 52
Aussagenkombination
Welche der folgenden Hautsymptome sind typisch für einen systemischen Lupus erythematodes (SLE)
1.
Plaques mit silberweißer Schuppung bevorzugt an der Streckseiten von Ellenbeugen und Knien
2.
Lichtempfindlichkeit der Haut
3.
Tüpfelnägel
4.
Schmetterlingserythem
5.
Oronasale Ulzerationen (Geschwüre im Bereich Mund und Nase)
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2014 - Oktober - 55
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Arthrose trifft zu?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 55
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Arthrose trifft zu?
A
Bei einer Arthrose handelt es sich um eine primär entzündliche degenerative Gelenkerkrankung
B
Ursache ist meist eine rheumatische Grunderkrankung
C
Frühsymptome sind Verdickung der Gelenkkonturen und Muskelatrophien
D
Typische Symptome sind im Anfangsstadium Anlauf-, Ermüdungs- und Belastungsschmerzen
E
Typische Laborparameter für eine Arthrose sind eine Leukozytose und eine erhöhte Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit (BKS)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2013 - März - 1
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Spider naevi treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - März - 1
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Spider naevi treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sie treten bevorzugt an den Beinen auf
B
Sie sind typisch für eine Nierenerkrankung
C
Sie kommen in Verbindung mit einer Leberzirrhose vor
D
Die typische Lokalisation ist der Oberkörper und das Gesicht
E
Sie sind ursächlich für einen Juckreiz
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2013 - März - 8
Einfachauswahl
Eine 28-jährige Frau kommt zu Ihnen, weil sie seit einiger Zeit morgens ihre Finger kaum noch bewegen kann. So hat sie Schwierigkeiten Knöpfe zu schließen bzw. die Tastatur ihres Computers zu bedienen. Die Steifigkeit hält manchmal 2-4 Stunden an. Sie fühlt sich müde und abgeschlagen, hat ungewollt 4 kg Gewicht verloren und schwitzt.
Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
⬅︎Standart
2013 - März - 8
Einfachauswahl
Eine 28-jährige Frau kommt zu Ihnen, weil sie seit einiger Zeit morgens ihre Finger kaum noch bewegen kann. So hat sie Schwierigkeiten Knöpfe zu schließen bzw. die Tastatur ihres Computers zu bedienen. Die Steifigkeit hält manchmal 2-4 Stunden an. Sie fühlt sich müde und abgeschlagen, hat ungewollt 4 kg Gewicht verloren und schwitzt.
Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
A
Gichtarthritis
B
Rhizarthritis
C
Rheumatoide Arthritis
D
Fingerpolyarthrose
E
Sklerodermie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - März - 26
Aussagenkombination
Welche(s) der folgenden Symptome ist (sind) bei einer Pyramidenbahn-Schädigung zu erwarten?
⬅︎Standart
2013 - März - 26
Aussagenkombination
Welche(s) der folgenden Symptome ist (sind) bei einer Pyramidenbahn-Schädigung zu erwarten?
1.
Riechstörung
2.
Babinskisches Zeichen
3.
Gesteigerte Muskelreflexe
4.
Intensiontremor
5.
Muskelrigor
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - März - 28
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Veränderungen des Auges bestehen häufig im Verlauf eines unbehandelten Glaukoms?
Wählen Sie 2 Antworten!
⬅︎Standart
2013 - März - 28
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Veränderungen des Auges bestehen häufig im Verlauf eines unbehandelten Glaukoms?
Wählen Sie 2 Antworten!
A
Schädigung des Sehnervs
B
Erosion auf der Hornhaut
C
Trübung der Linse
D
Verschluss des Tränenkanals
E
Erhöhung des Augeninnendrucks
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,E
Standart
2013 - März - 31
Aussagenkombination
Welche der folgenden klinischen Zeichen sprechen für eine Osteoporose?
⬅︎Standart
2013 - März - 31
Aussagenkombination
Welche der folgenden klinischen Zeichen sprechen für eine Osteoporose?
1.
Spontanfrakturen
2.
Muskulärer Schiefhals
3.
Tannenbaumartige Hautfalten am Rücken (Tannenbaumphänomen)
4.
Zunahme Kopfumfang (Hut passt nicht mehr)
5.
Rundrücken
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - März - 32
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine entzündliche Dermatose des Haarfollikels und des umgebenden Gewebes mit Komedonen, Papeln und Pusteln mit Entzündungsreaktionen bei einem 17-jährigen spricht für:
⬅︎Standart
2013 - März - 32
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine entzündliche Dermatose des Haarfollikels und des umgebenden Gewebes mit Komedonen, Papeln und Pusteln mit Entzündungsreaktionen bei einem 17-jährigen spricht für:
A
Seborrhoische Dermatitis
B
Urikaria
C
Akne vulgaris
D
Psoriasis
E
Keloid
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - März - 34
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Unter einer Grünholzfraktur versteht man
⬅︎Standart
2013 - März - 34
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Unter einer Grünholzfraktur versteht man
A
Abriss eines Knochenfragments infolge von Zugkräften
B
Eine offene Fraktur nach Verletzung durch Kontakt mit Pflanzenmaterial
C
Ein Mehrfragmentbruch mit mehr als 6 Fragmenten
D
Fraktur im Kindesalter mit erhaltenem Periostschlauch (Knochenhaut) und durchbrochener Kortikalis (Knochenrinde)
E
Fraktur mit ausgedehnter Knochenzerstörungen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2013 - März - 36
Einfachauswahl
Bei einem 10-jährigen Jungen treten 2 Wochen nach einem Infekt (mit Schluckbeschwerden und Ausschlag) erneut Temperaturerhöhung sowie Schmerzen, Schwellung und Überwärmung zunächst des rechten Kniegelenks, dann des linken Ellbogengelenkes auf.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdesymptomatik am ehesten?
⬅︎Standart
2013 - März - 36
Einfachauswahl
Bei einem 10-jährigen Jungen treten 2 Wochen nach einem Infekt (mit Schluckbeschwerden und Ausschlag) erneut Temperaturerhöhung sowie Schmerzen, Schwellung und Überwärmung zunächst des rechten Kniegelenks, dann des linken Ellbogengelenkes auf.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdesymptomatik am ehesten?
A
Chondropathia patellae
B
Gicht
C
Rheumatoide Arthritis
D
Heberden-Arthrose
E
Rheumatisches Fieber
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2013 - März - 49
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Befunde sprechen am ehesten für eine Psoriasis?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - März - 49
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Befunde sprechen am ehesten für eine Psoriasis?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Tophi am Ohr
B
Tüpfelnägel
C
Arthritis mit Befall der kleinen Gelenke von Fuß und Hand
D
Milchschorf
E
Xanthelasmen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2013 - Oktober - 6
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Zu den Hauptursachen eines Ulcus cruris zählen:
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 6
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Zu den Hauptursachen eines Ulcus cruris zählen:
A
Chronische arterielle Verschlusskrankheit
B
Chronische venöse Insuffizienz
C
Chronisches Ulcus ventriculi
D
Adipositas
E
Allergien
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2013 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Hinweise für eine rheumatoide Arthritis sind:
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Hinweise für eine rheumatoide Arthritis sind:
1.
Positive Rheumafaktoren
2.
Morgensteifigkeit
3.
Rheumaknoten
4.
Symmetrischer Befall
5.
Ketonkörper im Urin
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2013 - Oktober - 26
Einfachauswahl
Zur Überprüfung der Nervenwurzelsegmente dienen Reflexe.
Welche Zuordnung trifft am ehesten zu?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 26
Einfachauswahl
Zur Überprüfung der Nervenwurzelsegmente dienen Reflexe.
Welche Zuordnung trifft am ehesten zu?
A
Bizepssehnenreflex (BSR) C1/C2
B
Achillissehnenreflex (ASR) L1/L2
C
Patellasehnenreflex (PSR) L3/L4
D
Tricepssehnenreflex (TSR) C2/C3
E
Radiusperiostreflex (RPR) Th3/Th4
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - Oktober - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Als Ursache einer einseitigen Pupillenerweiterung kommen in Betracht:
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Als Ursache einer einseitigen Pupillenerweiterung kommen in Betracht:
1.
subdurale Blutungen
2.
Hirninfarkt
3.
systemische Vergiftungen (z.B. durch Pestizide)
4.
intravenöse Drogeninjektion
5.
Schädel-Hirn-Trauma
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - Oktober - 44
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Pyramidenbahnzeichen trifft zu?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 44
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Pyramidenbahnzeichen trifft zu?
A
Pyramidenbahnzeichen liegen vor, wenn bei einer Meningitis eine erhöhte Lichtempfindlichkeit besteht
B
Das Pyramidenbahnzeichen ist eines der drei Kardinalsymptome bei einem Morbus Parkinson
C
Pyramidenbahnzeichen treten bei einer Schädigung des 1. motorischen Neurons auf
D
Durch das Pyramidenbahnzeichen werden vor allem Störungen der Sensibilität geprüft
E
Pyramidenbahnzeichen werden durch eine Untersuchung des Augenhintergrunds geprüft
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - Oktober - 52
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen für eine Osteomalazie treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 52
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen für eine Osteomalazie treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Störungen der Niere können zu einer Osteomalazie führen
B
Störungen der Leber können zu einer Osteomalazie führen
C
Der Osteomalazie liegt ein gestörter Vitamin-A-Haushalt zugrunde
D
Typisch ist eine Zunahme des Kopfumpfanges
E
In der Regel erfolgt eine Behandlung mit Kortison
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2012 - März - 2
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Anatomie des Auges trifft zu?
⬅︎Standart
2012 - März - 2
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Anatomie des Auges trifft zu?
A
Die Hornhaut liegt im hinteren Abschnitt des Augapfels und enthält die Bild aufnehmenden Sinneszellen
B
Die Regenbogenhaut liegt im hinteren Abschnitt des Augapfels und enthält die Bild aufnehmenden Sinneszellen
C
Die Netzhaut liegt im hinteren Abschnitt des Augapfels und enthält die Bild aufnehmenden Sinneszellen
D
Die Bindehaut liegt im hinteren Abschnitt des Augapfels und enthält die Bild aufnehmenden Sinneszellen
E
Die Bild aufnehmenden Sinneszellen liegen im Sehzentrum des Gehirns
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - März - 5
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann klagt über seit einem halben Jahr bestehende - vor allem nachts und morgens - auftretende Kreuz- und Gesäßschmerzen. Sie stellen auffällige Werte bei der Untersuchung nach Schober und Ott und beim Finger-Bodenabstand fest. Die Schmerzen bessern sich bei Bewegung.
Sie denken am ehesten an ein/eine/einen
⬅︎Standart
2012 - März - 5
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann klagt über seit einem halben Jahr bestehende - vor allem nachts und morgens - auftretende Kreuz- und Gesäßschmerzen. Sie stellen auffällige Werte bei der Untersuchung nach Schober und Ott und beim Finger-Bodenabstand fest. Die Schmerzen bessern sich bei Bewegung.
Sie denken am ehesten an ein/eine/einen
A
rheumatoide Arthritis
B
Fibromyalgiesyndrom
C
Morbus Bechterew
D
systemischer Lupus erythematodes
E
akuten Bandscheibenvorfall
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - März - 17
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Fibromyalgiesyndrom treffen zu?
⬅︎Standart
2012 - März - 17
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Fibromyalgiesyndrom treffen zu?
1.
Überwiegend sind Männer betroffen
2.
Typisch dafür ist eine stark beschleunigte Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit (BKS)
3.
Vegetative Symptome treten meistens begleitend auf
4.
Eine Chronifizierung der Beschwerden tritt selten auf
5.
Differentialdiagnostisch müssen entzündliche und degenerative Wirbelsäulen-und Gelenkerkrankungen ausgeschlossen werden
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - März - 18
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Erbsengroße Verdickungen an der Dorsalseite der Fingerendgelenke beider Hände bei einer 70 Jahre alten Frau sprechen am ehesten für ein/eine
⬅︎Standart
2012 - März - 18
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Erbsengroße Verdickungen an der Dorsalseite der Fingerendgelenke beider Hände bei einer 70 Jahre alten Frau sprechen am ehesten für ein/eine
A
Chronische Polyarthritis
B
Gicht
C
Morbus Reiter
D
Heberden-Arthrose
E
rheumatisches Fieber
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - März - 32
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Dupuytren-Kontrakturen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2012 - März - 32
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Dupuytren-Kontrakturen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Typisch ist eine Beugehemmung in den Grund- und Mittelgelenken des 4. und 5. Fingers
B
Gehäuftes Auftreten bei alkoholbedingter Lebererkrankung
C
Gehäuftes Auftreten bei Diabetes mellitus
D
Gehäuftes Auftreten beim Fibromyalgiesyndrom
E
Rezidive treten nach operativer Therapie nicht auf
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2012 - März - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Untersuchungsmethoden sind bei Verdacht auf eine Meniskusschädigung hilfreich zur Diagnosestellung?
⬅︎Standart
2012 - März - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Untersuchungsmethoden sind bei Verdacht auf eine Meniskusschädigung hilfreich zur Diagnosestellung?
1.
Kompression der Wade (Meyer-Druckpunkte)
2.
Rotation des Unterschenkels bei gebeugten Knie (Steinmann-Zeichen)
3.
Innen-und Außenrotation bei gebeugtem Knie in Bauchlage unter Zug und Druck (Apley-Zeichen)
4.
Im Schneidersitz Druck von oben auf das Knie (Payr-Zeichen)
5.
Druck auf die Mitte der Fußsohle (Payr-Zeichen)
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - März - 42
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Angioödem (Quincke-Ödem)
treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2012 - März - 42
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Angioödem (Quincke-Ödem)
treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Es handelt sich um ein akutes Ödem häufig an Lippen oder Augenlidern
B
Ein möglicher Auslöser ist Acetylsalicylsäure (ASS)
C
Ursachen ist ein erhöhter hydrostatischer Druck in den Kapillaren
D
Das Quincke-Ödem geht meist mit einer Gewichtszunahme einher
E
Die Therapie besteht in Flüssigkeitsbeschränkung und Gabe von Diuretika
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2012 - März - 45
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Ohr trifft zu?
⬅︎Standart
2012 - März - 45
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Ohr trifft zu?
A
Die Schnecke ist mit ihren kleinen eingeschlossenen Kristallen für das Gleichgewicht zuständig
B
Die Innervation erfolgt über den Nervus Trochlearis (Hirnnerv IV)
C
Der Hammer schlägt direkt auf das runde Fenster
D
Die Gehörknöchelchen befinden sich im Mittelohr
E
Das Cerumen wird im Mittelohr gebildet
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - März - 46
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei einem Schlaganfall können Paresen der Extremitäten die Folge sein.
In welchem Bereich sind die Paresen zu erwarten, wenn im Großhirn eine Schädigung auf der rechten Seite zu finden ist?
⬅︎Standart
2012 - März - 46
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei einem Schlaganfall können Paresen der Extremitäten die Folge sein.
In welchem Bereich sind die Paresen zu erwarten, wenn im Großhirn eine Schädigung auf der rechten Seite zu finden ist?
A
Im Bereich der unteren Extremität rechts und im Bereich der oberen Extremität auf der linken Seite
B
Im Bereich der unteren Extremität links und im Bereich der oberen Extremität auf der rechten Seite
C
Im Bereich der oberen und unteren Extremität auf der rechten Seite
D
Im Bereich der oberen und unteren Extremität auf der linken Seite
E
Es sind nur die unteren Extremitäten, nicht jedoch die oberen Extremitäten betroffen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - März - 49
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Sie untersuchen einen 28-jährigen Patienten und finden an der Streckseite der großen Gelenke scharfe begrenzte, rundliche Plaques mit groblamellärer, silbrig glänzender Schuppung von ca. 2-3 cm Durchmesser. Es besteht kein Juckreiz.
Sie vermuten ein/eine:
⬅︎Standart
2012 - März - 49
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Sie untersuchen einen 28-jährigen Patienten und finden an der Streckseite der großen Gelenke scharfe begrenzte, rundliche Plaques mit groblamellärer, silbrig glänzender Schuppung von ca. 2-3 cm Durchmesser. Es besteht kein Juckreiz.
Sie vermuten ein/eine:
A
Akne vugaris
B
Keloid
C
Psoriasis
D
atopisches Ekzem/Neurodermitis
E
Urtikaria
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - März - 57
Einfachauswahl
Welche der folgenden Symptome sprechen für das Vorliegen einer bakteriell bedingten infektiösen Arthritis?
⬅︎Standart
2012 - März - 57
Einfachauswahl
Welche der folgenden Symptome sprechen für das Vorliegen einer bakteriell bedingten infektiösen Arthritis?
A
Seit Wochen bestehende gleichförmige Beschwerden
B
Belastungsschmerz, kein Ruheschmerz
C
C-reaktives Protein (CRP) im Normalbereich
D
Schmerzen seit kurzer Zeit, schnell zunehmende Schwellung des Gelenks
E
Schlankes Gelenk, normale Hauttemperatur
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - Oktober - 2
Einfachauswahl
Bei einer 40-jährigen Patientin bestehen eine Morgensteifigkeit und eine Schwellung der Fingergrund- und Fingermittelgelenke beider Hände. Der Händedruck ist schmerzhaft.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdeproblematik?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 2
Einfachauswahl
Bei einer 40-jährigen Patientin bestehen eine Morgensteifigkeit und eine Schwellung der Fingergrund- und Fingermittelgelenke beider Hände. Der Händedruck ist schmerzhaft.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdeproblematik?
A
Dupuytren-Kontraktur
B
Gicht
C
Rheumatische Arthritis
D
Heberden-Arthrose
E
Rheumatisches Fieber
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - Oktober - 18
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Schwerhörigkeit treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 18
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Schwerhörigkeit treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei der Schallleitungsschwerhörigkeit liegt die Störung im Innenohr
B
Die Schallleitungsschwerhörigkeit entsteht im Mittelohr oder im äußeren Gehörgang
C
Bei einer durch Hirntumoren verursachte Schwerhörigkeit liegt eine Schallleitungsschwerhörigkeit vor
D
Die Schallempfindungsschwerhörigkeit entsteht häufig im Innenohr
E
Typische Ursache einer Schallempfindungsschwerhörigkeit ist eine Mittelohrentzündung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2012 - Oktober - 21
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Gelenkerkrankungen trifft zu?
Ein Symptom, das eher für ein degeneratives als für ein entzündlich-rheumatisches Geschehen spricht ist:
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 21
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Gelenkerkrankungen trifft zu?
Ein Symptom, das eher für ein degeneratives als für ein entzündlich-rheumatisches Geschehen spricht ist:
A
Befall aller Gelenke eines Fingers bei langjährig bestehender Psoriasis
B
Anlauf-und Belastungsschmerz
C
Morgensteifigkeit länger als 30 Minuten
D
Allgemeinsymptome (z.B. Schwäche, Müdigkeit, Fieber, Appetitlosigkeit)
E
Entzündungen der Sehnenscheiden, vor allem der Hände mit tastbarem Knirschen (Crepitatio) bei Bewegung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2012 - Oktober - 33
Aussagenkombination
Zum Gehirn gehören:
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 33
Aussagenkombination
Zum Gehirn gehören:
1.
Großhirn, Zwischenhirn, Hirnstamm, Kleinhirn
2.
Im Hypothalamus werden Hormone gebildet
3.
Das Sehzentrum liegt im Stirnlappen
4.
Die Medulla oblungata enthält wichtige Steuerungszentren von Herz, Kreislauf und Atmung
5.
Das limbische System ist ein wichtiges Zentrum zur Steuerung von unwillkürlichen Reflexen
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - Oktober - 49
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Dupuytren-Kontraktur treffen zu?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 49
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Dupuytren-Kontraktur treffen zu?
1.
Typisch ist die Streckstellung des Daumens
2.
Gehäuftes Auftreten bei Alkoholkrankheit
3.
Frauen sind häufiger betroffen als Männer
4.
Die Krankheit beginnt überwiegend im 5. Lebensjahrzehnt
5.
Die Operation sollte bei zunehmendem Streckdefizit erfolgen
A
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - Oktober - 52
Einfachauswahl
Welche Symptome sprechen für einen Morbus Meniere?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 52
Einfachauswahl
Welche Symptome sprechen für einen Morbus Meniere?
A
Dauerdrehschwindel mit Verstärkung bei Kopfdrehung, Fallneigung, beidseitige Hörminderung
B
Beidseitige Hörminderung, hohes Fieber, Sprachstörungen
C
Drehschwindelattacken, einseitige Kopfschmerzen, horizontaler Spontannystagmus zur gesunden Seite
D
Drehschwindelattacken, einseitige Hörminderung (Tieftonbereich), Tinnitus, Ohrdruck
E
Farbsehstörungen, Schwankschwindel, Taubheit
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - Oktober - 55
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Überprüfen Sie die Richtigkeit der Zuordnung folgender Reflexe zum dazugehörigen Wurzelsegment!
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 55
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Überprüfen Sie die Richtigkeit der Zuordnung folgender Reflexe zum dazugehörigen Wurzelsegment!
A
Bizepssehnenreflex (BSR): Th1/Th2
B
Patellasehnenreflex (PSR): S1/S2
C
Achillessehnenreflex (ASR): L2/L3
D
Bizepssehnenreflex (BSR): C5/C6
E
Patellasehnenreflex (PSR): L2/L4
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2011 - März - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Haut treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2011 - März - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Haut treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
In der Epidermis ist keine Zellteilung möglich
B
In der Epidermis finden sich keine Nervenzellen
C
Die Hautoberfläche ist alkalisch
D
Zu den dermalen Zellen gehören u.a. Melanozyten
E
Die Mastzellen vermitteln allergische Reaktionen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
(B),D,E
Standart
2011 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen für die Diagnose einer rheumatoiden Arthritis (chronische Polyarthritis)?
⬅︎Standart
2011 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen für die Diagnose einer rheumatoiden Arthritis (chronische Polyarthritis)?
1.
Weichteilschwellung oder Erguss gleichzeitig an mehreren Gelenken
2.
Schmerzen und Gelenksteifigkeit vermehrt am Abend
3.
Positive Rheumafaktoren
4.
Rheumaknoten
5.
Asymmetrischer Befall
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Ohr und Gleichgewichtsorgan trifft zu?
⬅︎Standart
2011 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Ohr und Gleichgewichtsorgan trifft zu?
A
Der Hammer berührt das runde Fenster
B
Das Innenohr liegt im Felsenbein
C
Das Trommelfell stellt die Grenze zwischen Mittel- und Innenohr dar
D
In den Bogengängen werden die hohen Töne wahrgenommen
E
Die Ohrtrompete (Tuba auditiva) ist eine Verbindung zwischen Innenohr und Ductus thoracicus (Lymphgefäß)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2011 - März - 53
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum rheumatischen Fieber treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2011 - März - 53
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum rheumatischen Fieber treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Typisch ist eine Morgensteifigkeit der Gelenke von mindestens einer Stunde Dauer
B
Es tritt auf als eine Zweiterkrankung nach einer akuten Streptokokkeninfektion
C
Das Vorhandensein von Rheumafaktoren gilt als beweisend für die Erkrankung
D
Es handelt sich um eine chronisch-entzündliche Systemerkrankung
E
Eine Karditis (Herzentzündung) tritt dabei häufig auf
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2011 - Oktober - 4
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Mittelohr treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 4
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Mittelohr treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Das Mittelohr ist durch das Trommelfell vom äußeren Gehörgang abgegrenzt.
B
Im Mittelohr liegt das Gleichgewichtsorgan.
C
Das Mittelohr entspricht der Gehörschnecke.
D
Im Mittelohr befinden sich drei Gehörknöchelchen.
E
Bei Entzündungen des Mittelohres kommt es in der Regel zu Schwindelgefühl.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2011 - Oktober - 19
Einfachauswahl
Was gehört zum Großhirn?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 19
Einfachauswahl
Was gehört zum Großhirn?
A
Hirnanhangdrüse (Hypophyse)
B
Hypothalamus
C
Brücke (Pons)
D
Zirbeldrüse (Epiphyse)
E
Schläfenlappen (Lobus temporalis)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2011 - Oktober - 30
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Beim Karpaltunnelsyndrom (DTS) kommt es zur Kompression des
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 30
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Beim Karpaltunnelsyndrom (DTS) kommt es zur Kompression des
A
Nervus radialis
B
Nervus ulnaris
C
Nervus medianus
D
Nervus fibularis
E
Nervus femoralis
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - Oktober - 32
Aussagenkombination
Als Folge welcher der genannten Krankheiten kann eine Arthritis auftreten?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 32
Aussagenkombination
Als Folge welcher der genannten Krankheiten kann eine Arthritis auftreten?
1.
Lyme-Borreliose
2.
Hyperurikämie
3.
Hypertonie
4.
Streptokokken-Infektion
5.
Neurodermitis
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A