Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

PFrage-Eng

Standart
2019 - März - 50
Einfachauswahl
Das Mammakarzinom der Frau kommt am häufigsten an folgender Lokalisation vor:
⬅︎Standart
2019 - März - 50
Einfachauswahl
Das Mammakarzinom der Frau kommt am häufigsten an folgender Lokalisation vor:
A
Brustwarze
B
Oberer äußerer Quadrant der Brust
C
Oberer innerer Quadrant der Brust
D
Unterer äußerer Quadrant der Brust
E
Unterer innerer Quadrant der Brust
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2018 - März - 6
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den Symptomen einer Präeklampsie (hypertensive Schwangerschaftserkrankung) gehören:
⬅︎Standart
2018 - März - 6
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den Symptomen einer Präeklampsie (hypertensive Schwangerschaftserkrankung) gehören:
1.
Deutlich erhöhte Thrombozytenzahl.
2.
Proteinurie.
3.
Kopfschmerzen.
4.
Übelkeit, Erbrechen.
5.
Sehstörungen.
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2018 - Oktober - 21
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Endometriose trifft zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 21
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Endometriose trifft zu?
A
In der Regel nehmen die Beschwerden mit der Menopause zu
B
Standardtherapie ist die zeitnahe Chemotherapie, je nach Lokalisation wird diese mit einer Strahlentherapie (Radiotherapie) ergänzt
C
Die Endometriose ist eine seltene, maligne gynäkologische Erkrankung
D
Beim Auftreten im Bereich der Vagina/Portio muss differentialdiagnostisch an ein Karzinom gedacht werden
E
Die Endometriose tritt ausschließlich an den inneren Geschlechtsorganen der Frau auf
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2018 - Oktober - 41
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Brustkrebs (Mammakarzinom) treffen zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 41
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Brustkrebs (Mammakarzinom) treffen zu?
1.
Es ist der häufigste maligne Tumor der Frau
2.
Eine Frau die mehrere Kinder geboren und gestillt hat, hat ein höheres Risiko, an Brustkrebs zu erkranken als eine kinderlose Frau
3.
Brustkrebs tritt familiär gehäuft auf
4.
Auch Männer können an Brustkrebs erkranken
5.
Knochenmetastasen sind eine typische Komplikation bei Brustkrebserkrankung
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2017 - März - 23
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - März - 23
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sie ist eine bösartige Veränderung der Gebärmutterschleimhaut.
B
Sie ist durch Beschwerden, die plötzlich auftreten, gekennzeichnet.
C
Sie kommt regelmäßig in jedem Alter vor.
D
Sie kann zu blutigen Stühlen führen.
E
Sie kann zu einer Sterilität führen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2017 - Oktober - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Brustkrebs treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Brustkrebs treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die familiäre Belastung spielt bei Brustkrebs keine Rolle.
B
Das Risiko an Brustkrebs zu erkranken sinkt mit dem Alter.
C
Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau.
D
Jeder Knoten in der Brust muss abgeklärt werden.
E
Rezidive treten fast nie auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2015 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage zu gynäkologischen Erkrankungen oder Schwangerschaft trifft zu?
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage zu gynäkologischen Erkrankungen oder Schwangerschaft trifft zu?
A
Bei einer Endometriose ist nur der Uterus betroffen.
B
Schwangerschaftserbrechen (Emesis gravidarum) ist typisch für die Spätschwangerschaft.
C
Ein fleischwasserfarbener Fluor ist ein Hinweis auf ein Ovarialkarzinom.
D
Das Zervixkarzinom tritt gehäuft bei Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV) auf.
E
Blutdruckabfall, Tachykardie, Blässe und Schweißausbruch im letzten Schwangerschaftsdrittel bei Rückenlage ist charakteristisch für eine Eklampsie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2014 - März - 43
Einfachauswahl
Welche Aussage zu den weiblichen Geschlechtsorganen trifft zu?
⬅︎Standart
2014 - März - 43
Einfachauswahl
Welche Aussage zu den weiblichen Geschlechtsorganen trifft zu?
A
Die Eileiter befindet sich jeweils zwischen Eierstock und Gebärmutter
B
Die Eileiter sind vollständig mit den Eierstöcken verwachsen
C
Der Gebärmutterhals markiert den Übergang zu den Eileitern
D
Die Eileiter verlaufen durch den Leistenkanal
E
Die Gebärmutter liegt vor der Blase
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2014 - März - 56
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Eine Patientin mit Zustand nach einer linksseitigen Entfernung der Brust bei Karzinom vor 2 Monaten bittet Sie um Ratschläge bezüglich der Prophylaxe eines Lymphödems.
⬅︎Standart
2014 - März - 56
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Eine Patientin mit Zustand nach einer linksseitigen Entfernung der Brust bei Karzinom vor 2 Monaten bittet Sie um Ratschläge bezüglich der Prophylaxe eines Lymphödems.
1.
Reduzierung der Trinkmenge (maximal 1,5 Liter/Tag)
2.
Kochsalzreiche Ernährung
3.
Hochlagern des Armes auf der betroffenen Seite
4.
Hanteltraining des Armes der betroffenen Seite
5.
Wasserbäder des Armes der betroffenen Seite mit körperwarmer Temperatur
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 3 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2014 - Oktober - 11
Einfachauswahl
Eine 38-jährige Patientin in der 34. Schwangerschaftswoche sucht Ihre Praxis auf und klagt über Schwindel. Sie erheben folgende Befunde: Blutdruck 195/110 mmHg, Beinödeme, Proteinurie (Harnstreifentest).
Wie handeln Sie?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 11
Einfachauswahl
Eine 38-jährige Patientin in der 34. Schwangerschaftswoche sucht Ihre Praxis auf und klagt über Schwindel. Sie erheben folgende Befunde: Blutdruck 195/110 mmHg, Beinödeme, Proteinurie (Harnstreifentest).
Wie handeln Sie?
A
Ich vermute ein Vena-cava-Kompressionssyndrom und rate der Patientin, sich in Linksseitenlage auszuruhen.
B
Ich lasse eine qualitative Eiweißbestimmung im Sammelurin durchführen.
C
Ich nehme Blut ab zur Kontrolle von Kreatin und Harnstoff, da ich eine Nierenerkrankung vermute.
D
Ich lasse die Patientin notfallmäßig ins Krankenhaus bringen.
E
Ich vermeide jede Aufregung der Schwangeren und empfehle Ruhe sowie tägliche Blutdruckkontrolle.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2013 - März - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Uterusmyomen treffen zu?
⬅︎Standart
2013 - März - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Uterusmyomen treffen zu?
1.
Die Entstehung erfolgt erst nach der Menopause
2.
Eine maligne Entartung ist selten
3.
Symptome sind verstärkte, verlängerte und azyklische Blutungen
4.
Ein operatives Entfernen der Gebärmutter ist in den meisten Fällen erforderlich
5.
Uterusmyome treten fast nur solitär auf
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2013 - Oktober - 18
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 18
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sie ist eine bösartige Veränderung der Gebärmutterschleimhaut
B
Sie ist gekennzeichnet durch Beschwerden, die plötzlich auftreten
C
Sie kommt regelmäßig in jedem Alter vor
D
Sie kann zu blutigen Stühlen führen
E
Sie kann zu einer Sterilität führen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2013 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zum Mamakarzinom zu?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zum Mamakarzinom zu?
A
Knochenmetastasen sind selten zu beobachten
B
Eine familiäre Häufung wird nicht beobachtet
C
Metastasen treten erst im Spätstadium auf
D
Vergrößerte axilläre Lymphknoten können ein Hinweis sein
E
Am häufigsten wird das Karzinom im unteren inneren Quadranten beobachtet
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2011 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Als Risikofaktoren für die Entstehung eines Mammakarzinoms gelten:
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Als Risikofaktoren für die Entstehung eines Mammakarzinoms gelten:
1.
Lange Stillzeit
2.
Multipara ( Vielgebärende)
3.
Frühe Menarche
4.
Späte Menopause
5.
Genetische Disposition
A
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2010 - Oktober - 46
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Myomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 46
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Myomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Uterusmyome entstehen meist im 2. bis 3. Lebensjahr und wachsen rasch bis zur Pubertät
B
Nahezu alle Patientinnen mit Uterusmyomen haben erhebliche Beschwerden, besonders Hypermenorrhöen (übermäßig starke Menstruationsblutungen)
C
Myome können zu Früh- und Fehlgeburten führen
D
In der Regel entstehen nach der Menopause keine neuen Myome
E
Myome entarten häufig maligne
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2008 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2008 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose trifft (treffen) zu?
1.
Sie kann symptomlos verlaufen
2.
Als Ursache wird verschlepptes Endometriumgewebe angenommen
3.
Sie betrifft ca. die Hälfte der Frauen im gebärfähigen Alter
4.
Sie kann zu Sterilität und Eileiterschwangerschaft führen
5.
Sie kommt in den Wechseljahren zur Ruhe
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 2 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2008 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Humane Papillomaviren sind an der Entwicklung folgender Tumore maßgeblich beteiligt:
⬅︎Standart
2008 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Humane Papillomaviren sind an der Entwicklung folgender Tumore maßgeblich beteiligt:
A
Leberkarzinome
B
Magenkarzinome
C
Cervixkarzinome
D
Lungenkarzinome
E
Pakreaskarzinome
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2008 - März - 53
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bezeichnend für einen gutartigen Tumor ist:
⬅︎Standart
2008 - März - 53
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bezeichnend für einen gutartigen Tumor ist:
A
Ein infiltratives Wachstum
B
Das Befallen anderer Organe
C
Unreifes und undifferenziertes Gewebe
D
Das Verdrängen anderer Organe
E
Eine frühe Metastasierung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - Oktober - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Uterusmyomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Uterusmyomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Uterusmyome sind bösartige Tumore der Gebärmutter.
B
Sie wachsen in der Menopause stark weiter.
C
Ein Symptom kann eine verlängerte Blutungsdauer sein.
D
Sie können bei Stiehldrehung zu einem akuten Abdomen führen.
E
Sie müssen immer operiert werden.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2007 - März - 57
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Erkrankungen der Gebärmutter treffen zu?
⬅︎Standart
2007 - März - 57
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Erkrankungen der Gebärmutter treffen zu?
1.
Das Uterusmyom ist ein gutartiger Tumor
2.
Das Korpuskarzinom kommt besonders bei sehr jungen Frauen vor
3.
Bei der Entstehung von Zervixkarzinomen sind Papillomaviren von Bedeutung
4.
Das Korpuskarzinom kommt seit Einführung der Pille nahezu nicht mehr vor
5.
Zervixpolypen führen oft zu Ausfluss
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2006 - März - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Mammakarzinom trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2006 - März - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Mammakarzinom trifft (treffen) zu?
1.
In den westlichen Industrienationen ist das Mammakarzinom kein häufiges Malignom der Frau
2.
Das Mammakarzinom metastasiert ausschließlich hämatogen
3.
Das Mammakarzinom kann nur operativ behandelt werden
4.
Einer der wichtigsten Risikofaktoren für das Mammakarzinom ist die familiäre Belastung
5.
Die Diagnose des Mammakarzinoms wird ausschließlich durch die Mammographie gesichert
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2006 - Oktober - 20
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Endometriose trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 20
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Endometriose trifft zu?
A
Bei der Endometriose handelt es sich um veränderte Schleimhaut in der Gebärmutter.
B
Der Altergipfel liegt bei 14 bis 25 Jahren.
C
Eine Schmerzausstrahlung in den rechten oberen Schulterbereich ist typisch.
D
Eine Endometriose kann in der Harnblase auftreten.
E
Eine Sterilität tritt nicht auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2005 - Oktober - 9
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Der Muttermund (Portio) ist
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 9
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Der Muttermund (Portio) ist
A
die Mündungsstelle des Eileiters in den Uterus
B
der Eileitertrichter, der das Ovar umschließt
C
die Einnistungsstelle für das befruchtete Ei
D
die Öffnung des Gebärmutterhalskanals zur Vagina
E
ein Teil der Plazenta
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - März - 14
Aussagenkombination
Maligne Erkrankungen sind in den westlichen Industrienationen die zweithäufigste Todesursache.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
⬅︎Standart
2004 - März - 14
Aussagenkombination
Maligne Erkrankungen sind in den westlichen Industrienationen die zweithäufigste Todesursache.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
1.
Sekretausscheidungen aus der Mamille bei einer 50-jährigen Patientin sind im Rahmen der Hormonumstellung als normal anzusehen
2.
Eine familiäre Belastung als Risikofaktor für ein Mammakarzinom konnte bisher wissenschaftlich nicht beobachtet werden
3.
Als Risikofaktor gilt u. a. ein vorangegangenes Mammakarzinom der anderen Brust
4.
Typische Lokalisationen für Fernmetastasen beim Mammakarzinom können Knochen, Leber oder Pleura sein
5.
Auch junge Frauen können ein Mammkarzinom bekommen
A
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2003 - Oktober - 58
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie drei Antworten!
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 58
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie drei Antworten!
A
Sterilität ist mitunter das einzige Symptom
B
Es kommt häufig zu einer Senkung der Gebärmutter
C
Endometrioseherde finden sich in der Regel nicht in der Muskelschicht der Gebärmutter
D
Blutungen aus dem Darm können auftreten
E
Es kann zu zystischen Auftreibungen des Ovars kommen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D,E
Husum
2016 - August - 50
Einfachauswahl
Im Verlauf der Schwangerschaft können Störungen und Erkrankungen auftreten, welche die Schwangere und das ungeborene Kind gefährden.
Welche Aussage(n) zur Präeklampsie trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - August - 50
Einfachauswahl
Im Verlauf der Schwangerschaft können Störungen und Erkrankungen auftreten, welche die Schwangere und das ungeborene Kind gefährden.
Welche Aussage(n) zur Präeklampsie trifft/treffen zu?
A
Bei einer Präeklampsie ist ein Hauptsymptom die arterielle Hypertonie.
B
Bei einer Präeklampsie ist ein Hauptsymptom die Proteinurie.
C
Bei einer Präeklampsie kann es zu einer schweren Leber-und Nierenschädigung kommen.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2015 - April - 43
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Adnexitis (=Salpingitis) trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2015 - April - 43
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Adnexitis (=Salpingitis) trifft/treffen zu?
A
Typisch sind Übelkeit und Erbrechen.
B
Bei der Adnexitis kommt es immer zu Fluor vaginalis.
C
Es kommt zu einer Dysmenorrhoe.
D
Nur die Aussagen A und C treffen zu.
E
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - August - 35
Im Verlauf der Schwangerschaft können Störungen und Erkrankungen auftreten, welche die Schwangere und das ungeborene Kind gefährden.
Welche Aussage(n) trifft (treffen) zu?
⬅︎Husum
2015 - August - 35
Im Verlauf der Schwangerschaft können Störungen und Erkrankungen auftreten, welche die Schwangere und das ungeborene Kind gefährden.
Welche Aussage(n) trifft (treffen) zu?
A
Bei einer Eklampsie handelt es um eine psychische Störung mit Platzangst.
B
Bei einer Eklampsie kann es zu Bewusstseinsverlust kommen.
C
Bei einer Eklampsie kommt es häufig zu einem Blutdruckabfall.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - November - 13
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Ovar (Eierstock) trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2015 - November - 13
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Ovar (Eierstock) trifft/treffen zu?
A
Dort können Eizellen und Samenzellen gebildet werden, aber nur die Eizellen überleben.
B
Dort findet ausschließlich die Produktion von befruchtungsfähigen Eizellen statt.
C
Es werden dort befruchtungsfähige Eizellen produziert und Östrogene und Gestagene gebildet.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Keine der Antworten A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2015 - November - 51
Einfachauswahl
Eine Frau aus der Nachbarschaft ruft Sie zu ihrer 16-jährigen Tochter. Diese sei früher aus der Schule zurückgekommen und habe sich zu Hause gleich ins Bett gelegt. Die Tochter hält sich den Bauch, berichtet über starke, im Verlauf des Vormittags aufgetretene Bauchschmerzen, die immer heftiger geworden seien und jetzt dauerhaft bestünden, verbunden mit Übelkeit. Sie sieht elend und blass aus, liegt auf dem Rücken und vermeidet jede Bewegung. Bei der Palpation spannt sie die gesamten Bauchmuskeln stark an. Die axillär gemessene Temperatur beträgt 39,2°C, der Puls liegt bei 128/min.
Welche der folgenden Aussagen zum geschilderten Fall trifft(treffen) zu?
⬅︎Husum
2015 - November - 51
Einfachauswahl
Eine Frau aus der Nachbarschaft ruft Sie zu ihrer 16-jährigen Tochter. Diese sei früher aus der Schule zurückgekommen und habe sich zu Hause gleich ins Bett gelegt. Die Tochter hält sich den Bauch, berichtet über starke, im Verlauf des Vormittags aufgetretene Bauchschmerzen, die immer heftiger geworden seien und jetzt dauerhaft bestünden, verbunden mit Übelkeit. Sie sieht elend und blass aus, liegt auf dem Rücken und vermeidet jede Bewegung. Bei der Palpation spannt sie die gesamten Bauchmuskeln stark an. Die axillär gemessene Temperatur beträgt 39,2°C, der Puls liegt bei 128/min.
Welche der folgenden Aussagen zum geschilderten Fall trifft(treffen) zu?
A
Eine Perforation einer Extrauteringravidität käme ursächlich in Frage.
B
Es liegt eine peritoneale Reizung vor.
C
Es handelt sich um einen akuten Notfall.
D
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
E
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - April - 23
Einfachauswahl
Eine Frau aus der Nachbarschaft holt Sie in den frühen Morgenstunden zu ihrer 18-jährigen Tochter, weil diese über massive Bauchschmerzen im rechten Unterbauch klagt. Da Sie dort eine ältere reizlose Appendektomienarbe erkennen können, gleichzeitig aber eine Abwehrspannung und ein schmerzhafter Tastbefund bestehen und die junge Frau berichtet, dass sie ihre Regel seit 8 Wochen nicht mehr gehabt habe, vermuten Sie eine Extrauteringravidität. Die junge Frau hat eine Pulsfrequenz von 112/min. und einen Blutdruck von 80/60 mmHg.
Welche der folgenden Aussagen hierzu ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2014 - April - 23
Einfachauswahl
Eine Frau aus der Nachbarschaft holt Sie in den frühen Morgenstunden zu ihrer 18-jährigen Tochter, weil diese über massive Bauchschmerzen im rechten Unterbauch klagt. Da Sie dort eine ältere reizlose Appendektomienarbe erkennen können, gleichzeitig aber eine Abwehrspannung und ein schmerzhafter Tastbefund bestehen und die junge Frau berichtet, dass sie ihre Regel seit 8 Wochen nicht mehr gehabt habe, vermuten Sie eine Extrauteringravidität. Die junge Frau hat eine Pulsfrequenz von 112/min. und einen Blutdruck von 80/60 mmHg.
Welche der folgenden Aussagen hierzu ist/sind richtig?
A
Häufigste Ursache einer Tubargravidität (=Eileiterschwangerschaft) ist eine Strukturstörung der Eileiter, z. B. infolge einer Adnexitis.
B
In mehr als 95% der Fälle von Extrauteringraviditäten liegen Eileiterschwangerschaften vor.
C
Es liegt ein Notfall vor.
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - April - 41
Einfachauswahl
Humane Papillomaviren wirken an der Entwicklung des folgenden Tumors/der folgenden Tumoren maßgeblich mit:
⬅︎Husum
2014 - April - 41
Einfachauswahl
Humane Papillomaviren wirken an der Entwicklung des folgenden Tumors/der folgenden Tumoren maßgeblich mit:
A
Cervixkarzinom
B
Magenkarzinom
C
Lungenkarzinom
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2013 - April - 7
Einfachauswahl
Eine Endometriose kann Familienplanung eines Paares stark beeinflussen. Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose ist/sind zutreffend
⬅︎Husum
2013 - April - 7
Einfachauswahl
Eine Endometriose kann Familienplanung eines Paares stark beeinflussen. Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose ist/sind zutreffend
A
Sie kann zu Sterilität und Eileiterschwangerschaft führen.
B
Sie bildet sich nach der Menopause zurück.
C
Sie bereitet typische, mit dem Menstruationszyklus assoziierte Schmerzen.
D
Nur die Antworten B und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2013 - August - 27
Einfachauswahl
Welche Aussage/Aussagen zum Mammakarzinom der Frau trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - August - 27
Einfachauswahl
Welche Aussage/Aussagen zum Mammakarzinom der Frau trifft/treffen zu?
A
Es ist das häufigste Karzinom der Frau.
B
Am häufigsten ist der obere innere Quadrant der Brust betroffen.
C
Der Häufigkeitsgipfel des Auftretens liegt zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2013 - August - 37
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden. Welche/r Tumor/en metastasiert/metastasieren in die Leber?
⬅︎Husum
2013 - August - 37
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden. Welche/r Tumor/en metastasiert/metastasieren in die Leber?
A
Pankreaskarzinom
B
Mammakarzinom
C
Malignes Melanom
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - April - 38
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu humanen Papillomaviren ist/sind zutreffend:
⬅︎Husum
2012 - April - 38
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu humanen Papillomaviren ist/sind zutreffend:
A
Die Übertragung erfolgt durch Kontaktinfektion der Epidermis nach Mikrotraumen.
B
Sie sind an der Entwicklung von Zervixkarzinomen beteiligt.
C
Eine Schutzimpfung gegen HPV-Viren zu Prophylaxe der Zervixkarzinoms ist möglich.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - April - 42
Einfachauswahl
Eine Endometriose kann die Familienplanung eines Paares stark beeinflussen. Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose ist/sind zutreffend?
⬅︎Husum
2012 - April - 42
Einfachauswahl
Eine Endometriose kann die Familienplanung eines Paares stark beeinflussen. Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose ist/sind zutreffend?
A
Sie kann zu Sterilität und Eileiterschwangerschaften führen.
B
Sie betrifft etwa ein Drittel der Frauen im gebärfähigen Alter.
C
Sie beginnt typischerweise mit der Geschlechtsreife.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - November - 46
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden.
Welche/er Tumor/en metastasiert/metastasieren in der Leber?
⬅︎Husum
2012 - November - 46
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden.
Welche/er Tumor/en metastasiert/metastasieren in der Leber?
A
Pankreaskarzinom
B
Mammakarzinom
C
Basaliom
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - November - 16
Einfachauswahl
Viruswarzen sind häufig geklagt Hautveränderungen. Bitte überprüfen Sie folgende Aussagen über Viruswarzen. Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2010 - November - 16
Einfachauswahl
Viruswarzen sind häufig geklagt Hautveränderungen. Bitte überprüfen Sie folgende Aussagen über Viruswarzen. Welche davon trifft/treffen zu?
A
Viruswarzen sind maligne (bösartige) Epithelwucherungen.
B
Viruswarzen sind infektiös (ansteckend).
C
Die Erreger dieser Warzen sind verschiedene Typen des Papillomavirus.
D
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
E
Keine der Aussagen A bis C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2008 - November - 20
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) über das Mammakarzinom ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - November - 20
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) über das Mammakarzinom ist/sind richtig:
A
Es ist am häufigsten im oberen äußeren Quadranten der Brust angesiedelt.
B
Es tritt etwa gleich häufig in allen Quadranten der Brust auf.
C
Zu den Risikofaktoren zählen frühe Menarche und späte Menopoause.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2005 - August - 47
Einfachauswahl
Welche(r) Befund(e) beider Untersuchung der weiblichen Brust stützt/stützen die Verdachtsdiagnose eines Mammakarzinoms?
⬅︎Husum
2005 - August - 47
Einfachauswahl
Welche(r) Befund(e) beider Untersuchung der weiblichen Brust stützt/stützen die Verdachtsdiagnose eines Mammakarzinoms?
A
Unverschieblichkeit der Haut über einer palpablen Verhärtung
B
Einziehung der Brustwarze
C
palpabler, schmerzloser Knoten
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2005 - August - 54
Einfachauswahl
Ein 2-5cm großes Mammakarzinom mit ausgedehnten Lymphknotenmetastasen und Fernmetastasen ist nach der TNM-Klassikikation wie folgt verschlüsselt:
⬅︎Husum
2005 - August - 54
Einfachauswahl
Ein 2-5cm großes Mammakarzinom mit ausgedehnten Lymphknotenmetastasen und Fernmetastasen ist nach der TNM-Klassikikation wie folgt verschlüsselt:
A
T0 N0 M0
B
T1 N1 M1
C
T2 N3 M1
D
T2 N2 M0
E
Keine der Aussagen A, B C und D ist richtig?
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2003 - November - 39
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie drei Antworten.
⬅︎Husum
2003 - November - 39
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose treffen zu?
Wählen Sie drei Antworten.
A
Sterilität ist mitunter das einzige Symptom.
B
Es kommt häufig zu einer Senkung der Gebärmutter
C
Endometrioseherde finden sich in der Regel nicht in der Muskelschicht
D
Blutungen aus dem Darm können auftreten
E
Es kann zu zystischen Auftreibungen des Ovars kommen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D,E

PFrage-Weit

Standart
2015 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage zu gynäkologischen Erkrankungen oder Schwangerschaft trifft zu?
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Welche Aussage zu gynäkologischen Erkrankungen oder Schwangerschaft trifft zu?
A
Bei einer Endometriose ist nur der Uterus betroffen.
B
Schwangerschaftserbrechen (Emesis gravidarum) ist typisch für die Spätschwangerschaft.
C
Ein fleischwasserfarbener Fluor ist ein Hinweis auf ein Ovarialkarzinom.
D
Das Zervixkarzinom tritt gehäuft bei Infektion mit humanen Papillomaviren (HPV) auf.
E
Blutdruckabfall, Tachykardie, Blässe und Schweißausbruch im letzten Schwangerschaftsdrittel bei Rückenlage ist charakteristisch für eine Eklampsie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2014 - März - 46
Mehrfachauswahl
Bei welcher der folgenden Erkrankungen besteht für Heilpraktiker nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein Behandlungsverbot?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - März - 46
Mehrfachauswahl
Bei welcher der folgenden Erkrankungen besteht für Heilpraktiker nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein Behandlungsverbot?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Feigwarzen (Condylomata acuminata)
B
Gewöhnliche Warzen (Verrucae vulgares)
C
Dornwarzen (Verrucae plantares)
D
Krätze (Scabies)
E
Fußpilz (Tinea pedis)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2014 - Oktober - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Gynäkomastie treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Gynäkomastie treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sie tritt nur doppelseitig auf.
B
Sie entsteht durch einen Adrogenüberschuss.
C
Sie ist in der Pubertät stets behandlungsbedürftig.
D
In der Differentialdiagnose muss auch an ein Mammakarzinom gedacht werden.
E
Durch die Einnahme bestimmter Medikamente wird die Entstehung gefördert.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2013 - März - 54
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Konstellationen beschreiben eine Risikoschwangerschaft?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - März - 54
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Konstellationen beschreiben eine Risikoschwangerschaft?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Schwester der Schwangeren hat seit Jahren unerfüllten Kinderwunsch
B
Bekannte Uterusmyome
C
Schwangere leidet unter Acne vulgaris
D
Gehäufte Sonnenbrände in der Schwangerschaft
E
Zwillingsschwangerschaft
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2008 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Humane Papillomaviren sind an der Entwicklung folgender Tumore maßgeblich beteiligt:
⬅︎Standart
2008 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Humane Papillomaviren sind an der Entwicklung folgender Tumore maßgeblich beteiligt:
A
Leberkarzinome
B
Magenkarzinome
C
Cervixkarzinome
D
Lungenkarzinome
E
Pakreaskarzinome
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2007 - März - 57
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Erkrankungen der Gebärmutter treffen zu?
⬅︎Standart
2007 - März - 57
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Erkrankungen der Gebärmutter treffen zu?
1.
Das Uterusmyom ist ein gutartiger Tumor
2.
Das Korpuskarzinom kommt besonders bei sehr jungen Frauen vor
3.
Bei der Entstehung von Zervixkarzinomen sind Papillomaviren von Bedeutung
4.
Das Korpuskarzinom kommt seit Einführung der Pille nahezu nicht mehr vor
5.
Zervixpolypen führen oft zu Ausfluss
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2004 - März - 16
Aussagenkombination
Welche der im folgenden genannten Maßnahmen oder Behandlungen darf ein Heilpraktiker (nach der öffentlichrechtlichen
Behandlungsbefugnis nach dem Heilpraktikergesetz) bei seiner Patientin durchführen?
⬅︎Standart
2004 - März - 16
Aussagenkombination
Welche der im folgenden genannten Maßnahmen oder Behandlungen darf ein Heilpraktiker (nach der öffentlichrechtlichen
Behandlungsbefugnis nach dem Heilpraktikergesetz) bei seiner Patientin durchführen?
1.
Akupunktur bei Morphinabhängigkeit
2.
Massagen bei muskulären Verspannungen
3.
Gynäkologische Untersuchung bei Verdacht auf Uterusmyom
4.
Psychotherapie bei Panikstörung
5.
Schwangerschaftstest
A
Nur die Aussage 2 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2004 - Oktober - 4
Einfachauswahl
Bei welcher der im folgenden genannten Erkrankungen besteht für den Heilpraktiker Behandlungsverbot nach dem für ihn geltenden Gesetzen (Heilpraktikergesetz, Infektionsschutzgesetz ect)?
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 4
Einfachauswahl
Bei welcher der im folgenden genannten Erkrankungen besteht für den Heilpraktiker Behandlungsverbot nach dem für ihn geltenden Gesetzen (Heilpraktikergesetz, Infektionsschutzgesetz ect)?
A
Asthma bronchiale
B
Uterusmyom
C
Angina tonsillaris durch pyogene Streptokokken
D
Schizophrene Störung
E
Epilepsie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2003 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der im folgenden genannten, bei einem Patienten bestehenden Erkrankungen darf ein Heilpraktiker (nach der öffentlich-rechtlichen Behandlungsbefugnis nach dem Heilpraktikergesetz) behandeln?
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der im folgenden genannten, bei einem Patienten bestehenden Erkrankungen darf ein Heilpraktiker (nach der öffentlich-rechtlichen Behandlungsbefugnis nach dem Heilpraktikergesetz) behandeln?
1.
Asthma bronchiale
2.
Uterusmyom
3.
Ringelröteln
4.
Manische Episode
5.
Epilepsie
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2001 - Oktober - 51
Aussagenkombination
Welche der nachfolgend genannten Erkrankungen dürfen vom Heilpraktiker behandelt werden?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 51
Aussagenkombination
Welche der nachfolgend genannten Erkrankungen dürfen vom Heilpraktiker behandelt werden?
1.
Unterusmyome
2.
Chlamydieninfektionen
3.
Syphilis
4.
Menstruationsbeschwerden
5.
Gutartige Prostatavergrößerung
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2001 - Oktober - 53
Aussagenkombination
Was ist dem Heilpraktiker erlaubt?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 53
Aussagenkombination
Was ist dem Heilpraktiker erlaubt?
1.
Durchführung der Leichenschau und Ausstellung von Totenscheinen
2.
Schwangere wegen ziehender Bauchschmerzen im 3. Trimenon abklären und behandeln
3.
Abklärung von eitrigem Ausfluß aus der Harnröhre
4.
Behandlung von Uterusmyomen
5.
Schmerzbehandlung mit Opiaten bei Tumorpatienten
A
Nur die Aussage 2 ist richtig.
B
Nur die Aussage 4 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - November - 57
Einfachauswahl
Humane Papillomaviren wirken an der Entwicklung des folgenden Tumors/ der folgenden Tumoren maßgeblich mit:
⬅︎Husum
2015 - November - 57
Einfachauswahl
Humane Papillomaviren wirken an der Entwicklung des folgenden Tumors/ der folgenden Tumoren maßgeblich mit:
A
Cervixcarcinom.
B
Magencarcinom.
C
Lungencarcinom.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2014 - April - 41
Einfachauswahl
Humane Papillomaviren wirken an der Entwicklung des folgenden Tumors/der folgenden Tumoren maßgeblich mit:
⬅︎Husum
2014 - April - 41
Einfachauswahl
Humane Papillomaviren wirken an der Entwicklung des folgenden Tumors/der folgenden Tumoren maßgeblich mit:
A
Cervixkarzinom
B
Magenkarzinom
C
Lungenkarzinom
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2013 - August - 49
Einfachauswahl
Ein vergrößerter Lymphknoten in der rechten Axilla kann auf folgende Krankheit/Krankheiten hinweisen:
⬅︎Husum
2013 - August - 49
Einfachauswahl
Ein vergrößerter Lymphknoten in der rechten Axilla kann auf folgende Krankheit/Krankheiten hinweisen:
A
Akute Cholezystitis
B
Mammakarzinom
C
Morbus Hodgkin
D
Alle Antworten A bis C treffen zu.
E
Nur die Antworten B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - April - 38
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu humanen Papillomaviren ist/sind zutreffend:
⬅︎Husum
2012 - April - 38
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu humanen Papillomaviren ist/sind zutreffend:
A
Die Übertragung erfolgt durch Kontaktinfektion der Epidermis nach Mikrotraumen.
B
Sie sind an der Entwicklung von Zervixkarzinomen beteiligt.
C
Eine Schutzimpfung gegen HPV-Viren zu Prophylaxe der Zervixkarzinoms ist möglich.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - August - 7
Einfachauswahl
Ein vergrößerter Lymphknoten in der rechten Axilla kann auf folgende Krankheit/Krankheiten hinweisen:
⬅︎Husum
2011 - August - 7
Einfachauswahl
Ein vergrößerter Lymphknoten in der rechten Axilla kann auf folgende Krankheit/Krankheiten hinweisen:
A
Akute Cholecystitis.
B
Mammakarzinom.
C
Morbus Hodgkin.
D
Alle Antworten A bis C treffen zu.
E
Nur die Antworten B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2010 - November - 37
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Lymphdrainage trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2010 - November - 37
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Lymphdrainage trifft/treffen zu?
A
Es handelt sich um eine Streichmassage zur Beseitigung von Lymphstauungen.
B
Es handelt sich um die Einlage einer künstlichen Drainagesonde zur Rückführung von Lymphflüssigkeit in den Kreislauf.
C
Lymphdrainage wird z.B. bei einem Armödem nach Mastektomie aufgrund eines Mammakarzinoms angewendet.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2003 - November - 60
Einfachauswahl
Welche der im Folgenden genannten, bei einem Patienten bestehenden Erkrankungen darf ein Heilpraktiker (nach der öffentlich-rechtlichen Behandlungsbefugnis nach dem Heilpraktikergesetz) behandeln?
⬅︎Husum
2003 - November - 60
Einfachauswahl
Welche der im Folgenden genannten, bei einem Patienten bestehenden Erkrankungen darf ein Heilpraktiker (nach der öffentlich-rechtlichen Behandlungsbefugnis nach dem Heilpraktikergesetz) behandeln?
1.
Asthma bronchiale
2.
Uterusmyom
3.
Ringelröteln
4.
Manische Episode
5.
Epilepsie
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

Logik

Gebärmutter
Gebärmutterhals
Muttermund
Anatomie-Physiologie
Organe
Genitalsystem
Frau
Gebärmutter
Gebärmutterhals
Muttermund
Anatomie-Physiologie
Organe
Genitalsystem
Frau
Gebärmutter
Gebärmutterhals
Muttermund
Anatomie-Physiologie
Organe
Genitalsystem
Frau
Eierstock
Anatomie-Physiologie
Organe
Hormonsystem
Genitalsystem
Frau
Eileiter
Anatomie-Physiologie
Organe
Genitalsystem
Frau
Bartholinsche Drüsen
Anatomie-Physiologie
Organe
System exokriner Drüsen
Genitalsystem
Frau
Geschlechtsdrüsen, akzessorische
Vorhofdrüsen
Anatomie-Physiologie
Organe
System exokriner Drüsen
Genitalsystem
Frau
Geschlechtsdrüsen, akzessorische
Vulva
Anatomie-Physiologie
Organe
Genitalsystem
Frau
Vagina
Anatomie-Physiologie
Organe
Genitalsystem
Frau
Myom
Gebärmuttermyom
Onkologie
Tumore
Genitalsystem
Frau
Tumor, benigner
mesenchymale
Karzinom
Mammakarzinom
Onkologie
Tumore
Genitalsystem
Frau
Tumor, maligner
epitheliale
Karzinom
Gebärmutterhalskarzinom
Onkologie
Tumore
Genitalsystem
Frau
Tumor, maligner
epitheliale
Adnexitis
Oophoritis
Salpingitis
Pathologie
Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
Adnexitis
Oophoritis
Pathologie
Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
Adnexitis
Salpingitis
Pathologie
Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
Eklampsie
Pathologie
Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
Endometriose
Pathologie
Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
EPH-Gestose
Pathologie
Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
Extrauteringravidität
Pathologie
Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
Gebärmuttersenkung
Pathologie
Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
Papillomaviren-Infektion
Condolymata acuminata
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
Papillomaviren-Infektion
Condolymata plana
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
Papillomaviren-Infektion
Condolymata acuminata
Condolymata plana
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
Genitalsystem
Frau
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung