Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen1

PFrage-Eng

Standart
2015 - März - 17
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Supinationstrauma des oberen Sprunggelenks ('Umknicken') treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Beim typischen Supinationstrauma
⬅︎Standart
2015 - März - 17
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Supinationstrauma des oberen Sprunggelenks ('Umknicken') treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Beim typischen Supinationstrauma
A
ist bei klinischem Verdacht einer knöchernen Verletzung zum sicheren Frakturausschluss eine bildgebende Diagnostik erforderlich.
B
ist ein ausgeprägtes Hämatom mit Instabilität des Sprunggelenkes ein sicheres Frakturzeichen.
C
erfolgt häufig eine periphere Nervenläsion.
D
kann eine Tibiafraktur auftreten.
E
sollte auch bei älteren Patienten zur Vermeidung einer Arthrose dringend eine operative Bandnaht erfolgen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2014 - März - 8
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Frakturen im Kindesalter treffen zu?
⬅︎Standart
2014 - März - 8
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Frakturen im Kindesalter treffen zu?
1.
Bei einer Grünholzfraktur bleibt das Periost (Knochenhaut) teilweise erhalten
2.
Epiphysenverletzungen können zu vorzeitigem Wachstumsstillstand oder überschießendem Wachstum führen
3.
Die meisten kindlichen Frakturen müssen operativ versorgt werden
4.
Kindliche Knochenbrüche brauchen 2- bis 4-mal so lange Konsolidierungszeiten
5.
Frakturen im Schaftbereich können ein vermehrtes Längenwachstum induzieren
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2014 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Frakturen treffen zu?
⬅︎Standart
2014 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Frakturen treffen zu?
1.
Bei konservativer Behandlung eines instabilen Knochenbruches mit Gipsverband kommt es typischerweise zu einer primären Knochenbruchheilung ohne Kallusbildung
2.
Bei Verdacht auf Fraktur muss die periphere Durchblutung, Motorik und Sensibilität überprüft werden
3.
Sichere Zeichen für eine Fraktur sind Schmerz, Schwellung, Hämatom und Funktionsverlust
4.
Eine Röntgendiagnostik ist nur dann angezeigt, wenn sichere Frakturzeichen vorliegen
5.
Solange die Haut über der Fraktur unverletzt ist, handelt es sich um eine geschlossene Fraktur
A
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2013 - März - 34
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Unter einer Grünholzfraktur versteht man
⬅︎Standart
2013 - März - 34
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Unter einer Grünholzfraktur versteht man
A
Abriss eines Knochenfragments infolge von Zugkräften
B
Eine offene Fraktur nach Verletzung durch Kontakt mit Pflanzenmaterial
C
Ein Mehrfragmentbruch mit mehr als 6 Fragmenten
D
Fraktur im Kindesalter mit erhaltenem Periostschlauch (Knochenhaut) und durchbrochener Kortikalis (Knochenrinde)
E
Fraktur mit ausgedehnter Knochenzerstörungen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - Oktober - 49
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Symptome zählen zu den sicheren Frakturzeichen?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 49
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Symptome zählen zu den sicheren Frakturzeichen?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Umfangreiches Hämatom
B
Krepitation (Knochenreiben)
C
Bewegungseinschränkung
D
Abnorme Beweglichkeit
E
Starke Schwellung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2007 - März - 33
Aussagenkombination
Welche Komplikation(en) kann (können) bei Knochenbrüchen auftreten?
⬅︎Standart
2007 - März - 33
Aussagenkombination
Welche Komplikation(en) kann (können) bei Knochenbrüchen auftreten?
1.
Übermäßige Kallusbildung
2.
Verzögerte Kallusbildung
3.
Pseudarthrosenbildung
4.
Sudeck-Dystrophie
5.
Osteosarkom
A
Nur die Aussage 2 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2005 - März - 58
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen bei Erkrankungen der Knochen zu?
⬅︎Standart
2005 - März - 58
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen bei Erkrankungen der Knochen zu?
1.
Die Osteomyelitis ist meist mit einer Ostitis kombiniert
2.
Bei Spontanfrakturen fehlt ein adäquates Trauma
3.
Das Periost ist schmerzempfindlich
4.
Eine pathologische Knochenfraktur entsteht durch unphysiologische Dauerbelastung
5.
Bei einer Grünholzfraktur wird das Periost meist nicht verletzt
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2003 - März - 51
Aussagenkombination
Auf eine Knochenfraktur weist (weisen) sicher hin:
⬅︎Standart
2003 - März - 51
Aussagenkombination
Auf eine Knochenfraktur weist (weisen) sicher hin:
1.
Schwellung
2.
Krepitation (Knistern)
3.
Abnorme Beweglichkeit
4.
Bewegungsschmerz
5.
Blutung
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2001 - Oktober - 46
Einfachauswahl
Sie werden zu einem Hausbesuch bei einer 80-jährigen Patientin gerufen, die bisher noch mobil war, aber seit kurzem, seit einem Sturz am Vortag, wegen starker Schmerzen im linken Bein und der linken Hüfte nicht mehr gehfähig ist. Die Frau ist zierlich, hat einen Rundrücken und war schon öfters bei Ihnen in Behandlung wegen Rückenschmerzen.
Bei der Untersuchung stellen Sie eine schmerzhafte Schonhaltung des linken Beines, eine leichte Beinverkürzung und eine Außenrotation des linken Beines fest.
Welche Diagnose kommt am wahrscheinlichsten in Frage?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 46
Einfachauswahl
Sie werden zu einem Hausbesuch bei einer 80-jährigen Patientin gerufen, die bisher noch mobil war, aber seit kurzem, seit einem Sturz am Vortag, wegen starker Schmerzen im linken Bein und der linken Hüfte nicht mehr gehfähig ist. Die Frau ist zierlich, hat einen Rundrücken und war schon öfters bei Ihnen in Behandlung wegen Rückenschmerzen.
Bei der Untersuchung stellen Sie eine schmerzhafte Schonhaltung des linken Beines, eine leichte Beinverkürzung und eine Außenrotation des linken Beines fest.
Welche Diagnose kommt am wahrscheinlichsten in Frage?
A
Gichtanfall
B
Prellung der linken Hüfte
C
Rheumatisches Fieber
D
Schenkelhalsfraktur links
E
Schlaganfall
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - August - 24
Einfachauswahl
Ältere Menschen stürzen in ihrem Alltag leichter hin als jüngere und erleiden dabei Verletzungen im Bereich von Armen und Beinen. Überprüfen Sie folgende Aussagen zur Anatomie der unteren Extremität und zu ihren Verletzungen.
Welche davon ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2014 - August - 24
Einfachauswahl
Ältere Menschen stürzen in ihrem Alltag leichter hin als jüngere und erleiden dabei Verletzungen im Bereich von Armen und Beinen. Überprüfen Sie folgende Aussagen zur Anatomie der unteren Extremität und zu ihren Verletzungen.
Welche davon ist/sind richtig?
A
Os cuboideum (Würfelbein), äußeres, inneres und mittleres Keilbein (Os cuneiforme), sowie Os naviculare (Kahnbein) bilden den knöchernen Mittelfuß.
B
Der häufigste Knochenbruch der unteren Extremität beim alten Menschen ist die Oberschenkelhalsfraktur.
C
Grünholzfrakturen des Unterschenkels treffen meistens ältere Menschen und heilen nur schwer aus.
D
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2012 - November - 32
Einfachauswahl
Ältere Menschen stürzen in ihrem Alltag leichter hin als jüngere und erleiden dabei Verletzungen im Bereich von Armen und Beinen.
Überprüfen Sie folgende Aussagen zur Anatomie der oberen Extremität und zu ihren Verletzungen:
⬅︎Husum
2012 - November - 32
Einfachauswahl
Ältere Menschen stürzen in ihrem Alltag leichter hin als jüngere und erleiden dabei Verletzungen im Bereich von Armen und Beinen.
Überprüfen Sie folgende Aussagen zur Anatomie der oberen Extremität und zu ihren Verletzungen:
A
Die knöcherne Hand besteht aus 6 Handwurzelknochen, 5 Mittelhandknochen und 14 Fingerknochen.
B
Ein häufig übersehener Bruch der Handwurzel ist die Kahnbeinfraktur.
C
Grünholzfrakturen des Unterarmes treffen meistens ältere Menschen und heilen nur schwer aus.
D
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2011 - November - 49
Einfachauswahl
Bei Knochenfrakturen kann es, je nach betroffener anatomischer Struktur, zu folgenden/folgender Komplikation/en kommen:
⬅︎Husum
2011 - November - 49
Einfachauswahl
Bei Knochenfrakturen kann es, je nach betroffener anatomischer Struktur, zu folgenden/folgender Komplikation/en kommen:
A
Pseudarthrose
B
Gelenkinfektion
C
Fettembolie
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - November - 50
Einfachauswahl
Eine pathologische Fraktur kann eine Folge sein
⬅︎Husum
2011 - November - 50
Einfachauswahl
Eine pathologische Fraktur kann eine Folge sein
A
...einer schweren rheumatischen Erkrankung.
B
...einer Grünholzfraktur beim Kind.
C
...eines Traumas bei vorbestehender Osteoporose eines betagten Patienten.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - April - 55
Einfachauswahl
Überprüfen Sie folgende Aussagen zur oberen Extremität und ihren Verletzungen:
⬅︎Husum
2010 - April - 55
Einfachauswahl
Überprüfen Sie folgende Aussagen zur oberen Extremität und ihren Verletzungen:
A
Die knöcherne Hand besteht aus 7 Handwurzelknochen, 5 Mittekhandknochen und 14 Fingerknochen.
B
Der häufigste Bruch der Handwurzel ist die Mondbeinfraktur.
C
Grünholzfrakturen des Unterarmes treffen meistens ältere Menschen und heilen nur schwer aus.
D
Keine der oben genannten Aussagen ist richtig.
E
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2009 - April - 28
Einfachauswahl
Zu Frakturen ohne Einwirkung eines adäquaten Traumas (pathologische Frakturen) kann es kommen bei:
⬅︎Husum
2009 - April - 28
Einfachauswahl
Zu Frakturen ohne Einwirkung eines adäquaten Traumas (pathologische Frakturen) kann es kommen bei:
A
Osteoporose
B
Paget-Krankheit
C
Metastasen bei Malignomen
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2008 - August - 14
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) ist/sind richtig:
Als ein sicheres Frakturzeichen gilt
⬅︎Husum
2008 - August - 14
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) ist/sind richtig:
Als ein sicheres Frakturzeichen gilt
A
ein aufgetretenes Hämatom.
B
ein Bewegungsschmerz.
C
eine abnorme Beweglichkeit.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2006 - August - 44
Einfachauswahl
Bei Knochenfrakturen kann es, je nach betroffener anatomischer Struktur, zu folgenden/folgender Komplikation(n) kommen:
⬅︎Husum
2006 - August - 44
Einfachauswahl
Bei Knochenfrakturen kann es, je nach betroffener anatomischer Struktur, zu folgenden/folgender Komplikation(n) kommen:
A
Osteomyelitis
B
Gelenkinfektionen
C
Fettembolie
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig:
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2006 - August - 49
Einfachauswahl
Zu Frakturen ohne Einwirkung eines adäquaten Traumas (pathologische Frakturen) kann es kommen bei:
⬅︎Husum
2006 - August - 49
Einfachauswahl
Zu Frakturen ohne Einwirkung eines adäquaten Traumas (pathologische Frakturen) kann es kommen bei:
A
Osteoporose
B
Paget-Krankheit
C
Hyperparathyreoidismus
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

PFrage-Weit

Standart
2016 - Oktober - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (M.Sudeck)
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (M.Sudeck)
1.
tritt nach distalen Radiusfrakturen regelhaft auf.
2.
wird durch eine Entzündungsreaktion auf Toxine von Streptokokken verursacht.
3.
ist u.a. durch Glanzhaut, Überwärmung und Bewegungsschmerz gekennzeichnet.
4.
führt im fortgeschrittenem Stadium zu einer radiologisch nachweisbaren Entkalkung.
5.
heilt bei medikamentöser Behandlung innerhalb weniger Tage aus.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2014 - März - 29
Aussagenkombination
Welche Aussage trifft zu?
Körperliche Folgen einer Erkrankung an Anorexia nervosa können sein
⬅︎Standart
2014 - März - 29
Aussagenkombination
Welche Aussage trifft zu?
Körperliche Folgen einer Erkrankung an Anorexia nervosa können sein
1.
Hypokaliämie mit Herzrhythmusstörungen
2.
Hypotonie
3.
Amenorrhö
4.
Osteoporose mit erhöhtem Risiko einer Fraktur
5.
Niereninsuffizienz
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2014 - März - 54
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 2-jähriges Kind wird ruckartig an einer Hand vom Vater hochgezogen, danach bewegt das Kind schmerzbedingt den Unterarm nicht mehr und greift nicht mehr nach dem Spielzeug.
Es handelt sich am ehesten um eine
⬅︎Standart
2014 - März - 54
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein 2-jähriges Kind wird ruckartig an einer Hand vom Vater hochgezogen, danach bewegt das Kind schmerzbedingt den Unterarm nicht mehr und greift nicht mehr nach dem Spielzeug.
Es handelt sich am ehesten um eine
A
distale Humerusfraktur
B
Humerusschaftfraktur
C
Olekranonfraktur
D
Radiusköpfchen Subluxation
E
Rotatorenmanschettenruptur
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2013 - März - 31
Aussagenkombination
Welche der folgenden klinischen Zeichen sprechen für eine Osteoporose?
⬅︎Standart
2013 - März - 31
Aussagenkombination
Welche der folgenden klinischen Zeichen sprechen für eine Osteoporose?
1.
Spontanfrakturen
2.
Muskulärer Schiefhals
3.
Tannenbaumartige Hautfalten am Rücken (Tannenbaumphänomen)
4.
Zunahme Kopfumfang (Hut passt nicht mehr)
5.
Rundrücken
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - März - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen für Doppelbilder können sein:
⬅︎Standart
2011 - März - 20
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen für Doppelbilder können sein:
1.
Gehirntumor
2.
Multiple Sklerose
3.
Otosklerose
4.
Alkoholintoxikation
5.
Orbitabodenfraktur
A
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2010 - März - 46
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen für Nasenbluten (Epistaxis) können sein:
⬅︎Standart
2010 - März - 46
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen für Nasenbluten (Epistaxis) können sein:
1.
Nasenbeinfraktur
2.
Rhinitis sicca
3.
Arterielle Hypertonie
4.
Gerinnungsstörungen
5.
Virusinfektionen
A
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2009 - Oktober - 21
Aussagenkombination
Welche der genannten Ursachen kommen für eine neu aufgetretene Hörminderung in Betracht?
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 21
Aussagenkombination
Welche der genannten Ursachen kommen für eine neu aufgetretene Hörminderung in Betracht?
1.
Medikamentennebenwirkung
2.
Felsenbeinfraktur
3.
Morbus Meniere
4.
Multiple Sklerose
5.
Otitis media
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2008 - Oktober - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Osteoporose treffen zu?
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Osteoporose treffen zu?
1.
Das typische Erkrankungsalter liegt zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr
2.
Osteoporose kann auch durch bestimmte Medikamente ausgelöst werden
3.
Es sind mehr Männer betroffen
4.
Eine calciumreiche Ernährung wird empfohlen
5.
Eine typische Fraktur älterer Menschen mit Osteoporose ist die Wirbelkörperfraktur
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2007 - Oktober - 30
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Osteoporose trifft zu?
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 30
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Osteoporose trifft zu?
A
Die häufigste Form ist die sekundäre Osteoporose (z.B. durch Gabe von Glukkokortikoiden).
B
Die Osteoporosehäufigkeit ist unabhängig vom Alter.
C
Mit Spontanfrakturen (Frakturen ohne angemessenes Trauma) muss gerechnet werden.
D
Die senile Osteoporose betrifft nur den Bereich der Lendenwirbelsäule.
E
Ursache ist häufig eine Hyperurikämie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2006 - Oktober - 56
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Kahnbeinbrüchen treffen zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 56
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Kahnbeinbrüchen treffen zu?
1.
Das Kahnbein (Os scaphoideum) ist im Gegensatz zu den anderen Handwurzelknochen äußerst selten von Frakturen betroffen.
2.
Kahnbeinbrüche neigen zu Pseudoarthrosenbildung.
3.
Klinisch wird bei einem Kahnbeinbruch Druckschmerz in der Tabatiere (sog. Schnupftabakgrübchen über dem Speichenende) angegeben.
4.
Für die Diagnosestellung ist in der Regel kein bildgebendes Verfahren erforderlich.
5.
Zur besseren Frakturheilung wird die Hand von Anfang an krankgymnastisch behandelt.
A
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2005 - März - 58
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen bei Erkrankungen der Knochen zu?
⬅︎Standart
2005 - März - 58
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen bei Erkrankungen der Knochen zu?
1.
Die Osteomyelitis ist meist mit einer Ostitis kombiniert
2.
Bei Spontanfrakturen fehlt ein adäquates Trauma
3.
Das Periost ist schmerzempfindlich
4.
Eine pathologische Knochenfraktur entsteht durch unphysiologische Dauerbelastung
5.
Bei einer Grünholzfraktur wird das Periost meist nicht verletzt
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2018 - April - 54
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie folgende Aussagen zu Beschwerden und Verletzungen im Bereich der unteren Extremität.
Welche davon ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2018 - April - 54
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie folgende Aussagen zu Beschwerden und Verletzungen im Bereich der unteren Extremität.
Welche davon ist/sind richtig?
A
Eine Bursitis findet man am häufigsten im Bereich der Kniekehle.
B
Der häufigste Knochenbruch der unteren Extremität beim alten Menschen ist die Oberschenkelhalsfraktur.
C
Grünholzfrakturen des Unterschenkels treffen meistens ältere Menschen und heilen nur schwer aus.
D
Nur die Antworten B und C treffen zu.
E
Nur die Antworten A und B treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2013 - August - 5
Einfachauswahl
Überprüfen sie folgende Aussagen zur Anatomie der oberen Extremität und zu ihren Verletzungen.
⬅︎Husum
2013 - August - 5
Einfachauswahl
Überprüfen sie folgende Aussagen zur Anatomie der oberen Extremität und zu ihren Verletzungen.
A
Die knöcherne Hand besteht aus 8 Handwurzelknochen, 5 Mittelhandknochen und 14 Fingerknochen.
B
Häufigste Fraktur des Menschen durch Sturz auf die Hand ist die distale Radiusfraktur.
C
Pathologische Frakturen des Unterarmes entstehen im Rahmen eines inadäquaten Traumas bei vorgeschädigtem Knochengewebe und können auf Osteoporose oder Metastasen hinweisen.
D
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - August - 10
Einfachauswahl
Ein Tumor mit Frakturneigung im Bereich der BWS bei einem 62-jährigen Mann ist am ehesten Folge eines...
⬅︎Husum
2011 - August - 10
Einfachauswahl
Ein Tumor mit Frakturneigung im Bereich der BWS bei einem 62-jährigen Mann ist am ehesten Folge eines...
A
...Osteosarkoms.
B
...Morbus Scheuermann.
C
...Prostata-Karzinoms.
D
Keine der Antworten A bis C trifft zu.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2009 - August - 22
Einfachauswahl
Zur Klinik einer Hypervitaminose mit Vitamin A passt/passen bei längerem Verlauf folgende(s) Symptom(e):
⬅︎Husum
2009 - August - 22
Einfachauswahl
Zur Klinik einer Hypervitaminose mit Vitamin A passt/passen bei längerem Verlauf folgende(s) Symptom(e):
A
Auftreten von Spontanfrakturen
B
Hämorrhagien
C
Haarausfall
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

Logik

Splitterfraktur
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, geschlossene
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, offene
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, unvollständige
Ermüdungsbruch
Haarriss
Grünholzfraktur
Spaltfraktur
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, unvollständige
Ermüdungsbruch
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, unvollständige
Haarriss
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, unvollständige
Grünholzfraktur
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, unvollständige
Spaltfraktur
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, vollständige
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Ermüdungsbruch
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, pathologische
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
Fraktur, einfache
Befunde
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Fraktur
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de