Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen1

Gruppen2

PFrage-Eng

Standart
2015 - März - 8
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Kniegelenk trifft zu?
⬅︎Standart
2015 - März - 8
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Kniegelenk trifft zu?
A
Nach einem Trauma ist bei äußerlich unauffälligem Kniegelenk eine gelenknahe Fraktur ausgeschlossen.
B
Bei einer frischen Ruptur des vorderen Kreuzbandes besteht oft ein begleitender Kniegelenkserguss.
C
Ein gesundes Kniegelenk hat einen Bewegungsumfang von 0-0-90° nach der Neutral-Null-Methode.
D
Hauptbeugemuskel des Kniegelenkes ist der M. quadriceps femoris.
E
Ein fehlendes Schubladenphänomen schließt eine Kreuzbandverletzung aus.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2014 - Oktober - 18
Einfachauswahl
Welche der Aussagen zum Kniegelenk trifft zu?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 18
Einfachauswahl
Welche der Aussagen zum Kniegelenk trifft zu?
A
Das Kniegelenk ist ein Kugelgelenk.
B
Das Kniegelenk ist ein Dreh-Scharniergelenk.
C
Im Kniegelenk ist die Rotation nur in Streckstellung möglich.
D
Im Kniegelenk ist keine Rotation möglich.
E
Das Retropatellargelenk liegt außerhalb der Kapsel des Kniegelenkes.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2013 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Außen- und Innenmeniskus
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Außen- und Innenmeniskus
A
sind fest mit dem Knochen verwachsen und unbeweglich
B
findet man im Kniegelenk
C
sind kreisrund
D
sind für die Gelenkführung wichtig
E
sind frei verschieblich
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2012 - März - 40
Einfachauswahl
Welchem Gelenktyp entspricht das Kniegelenk?
⬅︎Standart
2012 - März - 40
Einfachauswahl
Welchem Gelenktyp entspricht das Kniegelenk?
A
Ellipsoidgelenk (Eigelenk)
B
Facettengelenk (Gleitgelenk)
C
Drehscharniergelenk
D
Kugelgelenk
E
Sattelgelenk
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2005 - März - 28
Einfachauswahl
Welcher Knochen gehört zum oberen Sprunggelenk?
⬅︎Standart
2005 - März - 28
Einfachauswahl
Welcher Knochen gehört zum oberen Sprunggelenk?
A
Talus
B
Calcaneus
C
Os Pisiforme (Erbsenbein)
D
Os pubis
E
Os cuboideum (Würfelbein)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2016 - April - 17
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen über das Iliosakralgelenk (ISG) und Störungen, die im Bereich dieses Gelenkes auftreten können.
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - April - 17
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen über das Iliosakralgelenk (ISG) und Störungen, die im Bereich dieses Gelenkes auftreten können.
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Bei einem Iliosakralsyndrom kommt es zur Blockierung des Iliosakralgelenkes.
B
Das Iliosakralgelenk verbindet Schambein und Darmbein.
C
Beim Morbus Bechterew kann es zur Entzündung des ISG kommen.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Nur die Antworten B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - April - 20
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen über das Iliosakralgelenk (ISG).
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2015 - April - 20
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen über das Iliosakralgelenk (ISG).
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Das Iliosakralgelenk verbindet Kreuzbein und Darmbein.
B
Das Iliosakralgelenk verbindet Schambein und Darmbein.
C
Das Iliosakralgelenk ist von kräftigen Bändern umgeben.
D
Die Antworten A und C treffen zu.
E
Die Antworten B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - August - 7
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen über Störungen im Bereich des Iliosakralgelenkes (ISG).
Welche davon trifft (treffen) zu?
⬅︎Husum
2015 - August - 7
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen über Störungen im Bereich des Iliosakralgelenkes (ISG).
Welche davon trifft (treffen) zu?
A
Bei einem Iliosakralsyndrom kommt es zur schmerzhaften Blockierung im Bereich des BWS/LWS-Übergangs.
B
Bei einem Iliosakralsyndrom bestehen ausstrahlende Schmerzen und eine Druckschmerzhaftigkeit im Bereich der Iliosakralfugen und des dorsalen Oberschenkels.
C
Eine Blockierung der ISG kann durch Überlastung oder Entzündung verursacht sein.
D
Nur die Antworten B und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

PFrage-Weit

Standart
2017 - März - 32
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Bewegungsapparat treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - März - 32
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Bewegungsapparat treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Im gesunden Kniegelenk des Erwachsenen sind Bewegungen um zwei Achsen möglich.
B
Die physiologische Krümmung der Halswirbelsäule entspricht einer Kyphose.
C
Der Musculus biceps brachii bildet einen Teil der sogenannten Rotatorenmanschette.
D
Beim gesunden Erwachsenen beträgt das physiologische Bewegungsausmaß im Hüftgelenk für Flexion etwa 50° und für Extension 90°.
E
Das sogenannte Schober-Zeichen ist im Rahmen der klinischen Untersuchung ein Maß für die Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,E
Standart
2016 - Oktober - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Beuger im Kniegelenk ist/sind:
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Beuger im Kniegelenk ist/sind:
1.
Musculus quadriceps femoris.
2.
Musculus gastrocnemius.
3.
Musculus Glutaeus maximus.
4.
Musculus tibialis anterior.
5.
Musculus iliopsoas.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 2 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2004 - März - 32
Einfachauswahl
Sie messen die Beweglichkeit eines Kniegelenkes nach der Neutral-Null-Methode mit Extension/Flexion 10/10/0. Es besteht ein (eine)
⬅︎Standart
2004 - März - 32
Einfachauswahl
Sie messen die Beweglichkeit eines Kniegelenkes nach der Neutral-Null-Methode mit Extension/Flexion 10/10/0. Es besteht ein (eine)
A
Beugekontraktur
B
Bewegungsradius von insgesamt 10° aus der Nullstellung
C
Extensions- und Flexionsmöglichkeit von jeweils 10°
D
Versteifung in 10° Extension
E
Versteifung in 10° Flexion
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - April - 3
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu den Gelenken trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2010 - April - 3
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu den Gelenken trifft/treffen zu:
A
Das Atlanto- Axialgelenk ist ein Zapfengelenk.
B
Das Kniegelenk ist ein Kugelgelenk.
C
Das Daumengrundgelenk ist ein Sattelgelenk.
D
Das Schultergelenk ist ein Scharniergelenk.
E
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

Logik

Ellbogengelenk
Humerus-Radius-Gelenk
Humerus-Ulnar-Gelenk
Radius-Ulnar-Gelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Ellbogengelenk
Humerus-Radius-Gelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Ellbogengelenk
Humerus-Ulnar-Gelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Ellbogengelenk
Radius-Ulnar-Gelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Fingergelenke
Fingerendgelenk
Fingergrundgelenk
Fingermittelgelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Hüftgelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Ilio-Sakral-Gelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Kniegelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Kopfgelenk, erstes
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Kopfgelenk, zweites
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Fußgelenk
Sprunggelenk
Sprunggelenk, oberes
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Daumengelenke
Daumenendgelenk
Daumenwurzelgelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Daumengelenke
Daumenendgelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Daumengelenke
Daumenwurzelgelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Fingergelenke
Fingerendgelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Fingergelenke
Fingergrundgelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Fingergelenke
Fingermittelgelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Fußgelenk
Sprunggelenk
Sprunggelenk, oberes
Sprunggelenk, unteres
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Fußgelenk
Sprunggelenk
Sprunggelenk, oberes
Sprunggelenk, unteres
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Fußgelenk
Sprunggelenk
Sprunggelenk, unteres
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Handgelenk
Handgelenk, distales
Handgelenk, proximales
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Handgelenk
Handgelenk, distales
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Handgelenk
Handgelenk, proximales
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Rippenwirbelgelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Schultergelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
Wirbelkörpergelenk
Anatomie-Physiologie
Gelenke
Gelenke, echte
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung