Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen1

PFrage-Eng

Standart
2006 - Oktober - 11
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Organe liegen intraperitoneal (innerhalb des Bauchfells)?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 11
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Organe liegen intraperitoneal (innerhalb des Bauchfells)?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Niere
B
Leber
C
Gallenblase
D
Bauchspeicheldrüse
E
Harnblase
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2005 - Oktober - 26
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Regulierung des Blutzuckerspiegels treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 26
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Regulierung des Blutzuckerspiegels treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
A
Insulin fördert die Neubildung von Glukose in der Leber
B
Der Nüchternblutzuckerspiegel beim Gesunden beträgt 150mg/dl
C
Fehlt Insulin, so kommt es im Blut zu Glukosemangel
D
Bei Stoffwechselgesunden wird der Blutzuckerspiegel durch Hormonwirkung im physiologischern Bereich gehalten
E
Die Schnelligkeit des postprandialen (nach Nahrungszufuhr) Blutzuckeranstiegs ist abhängig von der Art der zugeführten Nahrung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2004 - März - 58
Einfachauswahl
Welches der im folgenden genannten Gelenke ist ein Sattelgelenk?
⬅︎Standart
2004 - März - 58
Einfachauswahl
Welches der im folgenden genannten Gelenke ist ein Sattelgelenk?
A
Hüftgelenk
B
Proximales Handgelenk
C
Daumenwurzelgelenk (Karpometakarpalgelenk I)
D
Ellenbogengelenk
E
Radioulnargelenk
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2004 - Oktober - 49
Einfachauswahl
Welcher Gelenktyp lässt nur beugen und stecken zu?
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 49
Einfachauswahl
Welcher Gelenktyp lässt nur beugen und stecken zu?
A
Eigelenk
B
Kugelgelenk
C
Scharniergelenk
D
Sattelgelenk
E
Zapfengelenk
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2003 - März - 44
Aussagenkombination
Welche(s) der folgenden Hormone wirkt (wirken) Blutzucker senkend?
⬅︎Standart
2003 - März - 44
Aussagenkombination
Welche(s) der folgenden Hormone wirkt (wirken) Blutzucker senkend?
1.
Adrenalin
2.
Cortison
3.
Glucagon
4.
Insulin
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussage 4 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2016 - November - 31
Einfachauswahl
Für die Stoffwechselvorgänge im Körper spielt der Säure-Basen-Haushalt eine große Rolle. Schon kleinste Schwankungen können zu Störungen, Krankheiten und auch zum Tod führen.
Welche der folgenden Zuordnungen ist/sind richtig?
(zur Erinnerung: der pH-Wert neutraler Lösungen beträgt 7)
⬅︎Husum
2016 - November - 31
Einfachauswahl
Für die Stoffwechselvorgänge im Körper spielt der Säure-Basen-Haushalt eine große Rolle. Schon kleinste Schwankungen können zu Störungen, Krankheiten und auch zum Tod führen.
Welche der folgenden Zuordnungen ist/sind richtig?
(zur Erinnerung: der pH-Wert neutraler Lösungen beträgt 7)
A
Der Mageninhalt ist stark basisch.
B
Die Hautoberfläche ist sauer.
C
Speichel ist stark basisch.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2009 - November - 28
Einfachauswahl
Folgende(s) Hormon(e) hat/haben eine blutzuckersteigernde Wirkung:
⬅︎Husum
2009 - November - 28
Einfachauswahl
Folgende(s) Hormon(e) hat/haben eine blutzuckersteigernde Wirkung:
A
Antidiuretisches Hormon (ADH)
B
Somatotropes Hormon (STH)
C
Adrenalin
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2008 - August - 45
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Blutzuckerspiegel ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - August - 45
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Blutzuckerspiegel ist/sind richtig:
A
Die Höhe des Blutzuckerspiegels hat keinen Einfluss auf den Bewusstseinszustand eines Patienten.
B
Das Absinken des Blutzuckerspiegels unter 50 mg/dl führt zu Bewusstseinsstörungen.
C
Das Ansteigen des Blutzuckerspiegels hat ab 400 mg/dl in der Regel Bewusstlosigkeit zu Folge.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2007 - November - 40
Einfachauswahl
Folgende(s) Hormon(e) hat/haben eine blutzuckersteigernde Wirkung:
⬅︎Husum
2007 - November - 40
Einfachauswahl
Folgende(s) Hormon(e) hat/haben eine blutzuckersteigernde Wirkung:
A
Adiuretin (ADH)
B
Somatotropes Hormon (STH)
C
Adrenalin
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

Logik

Energiehaushalt
Glykogenogenese
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Energiehaushalt
Glykogenolyse
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Energiehaushalt
O2-Transport
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Atemapparat
Homöostase
Säure-Basen-Haushalt
Abatmung von CO2
Pufferung
Bikarbonatpuffer
Eiweißpuffer
Hämoglobinpuffer
Renale Ausscheidung von H+
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Säure-Basen-Haushalt
Abatmung von CO2
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Elektrolythaushalt
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Energiehaushalt
ATP-Aufbau
Blutzuckerspiegel
CO2-Transport
Glukoneogenese
Glykogenogenese
Glykogenolyse
O2-Transport
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Energiehaushalt
ATP-Aufbau
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Energiehaushalt
Blutzuckerspiegel
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Energiehaushalt
CO2-Transport
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Atemapparat
Homöostase
Energiehaushalt
Glukoneogenese
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Wärmehaushalt
Wärmeabgabe
Wärmebildung
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Wärmehaushalt
Wärmeabgabe
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Wärmehaushalt
Wärmebildung
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Wasserhaushalt
Körperwasserbildung
Osmotischer Druck
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Wasserhaushalt
Körperwasserbildung
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Wasserhaushalt
Osmotischer Druck
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Säure-Basen-Haushalt
Pufferung
Bikarbonatpuffer
Eiweißpuffer
Hämoglobinpuffer
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Säure-Basen-Haushalt
Pufferung
Bikarbonatpuffer
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Säure-Basen-Haushalt
Pufferung
Eiweißpuffer
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Säure-Basen-Haushalt
Pufferung
Hämoglobinpuffer
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Säure-Basen-Haushalt
Renale Ausscheidung von H+
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Homöostase
Drüsen
Drüsen, exokrine
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Gelenkform
Bicondyläres Gelenk
Eigelenk
Gleitgelenk
Kugelgelenk
Sattelgelenk
Scharniergelenk
Straffes Gelenk
Zapfengelenk
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Gelenkform
Bicondyläres Gelenk
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Gelenkform
Eigelenk
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Gelenkform
Zapfengelenk
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Hohlorgane
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Organe, extraperitoneale
Organe, retroperitoneale
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Organe, extraperitoneale
Organe, retroperitoneale
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Organe, intraperitoneale
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Parenchymatische Organe
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Drüsen
Drüsen, endokrine
Drüsen, exokrine
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Drüsen
Drüsen, endokrine
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Gelenkform
Gleitgelenk
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Gelenkform
Kugelgelenk
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Gelenkform
Sattelgelenk
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Gelenkform
Scharniergelenk
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
Gelenkform
Straffes Gelenk
Allgemein
Gruppen
Organgruppen
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24