Direkt zum Inhalt

Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Struktur

Filter1

Filter2

Plusfilter1

Plusfilter2

Begriffe

Gruppen2

PFrage-Eng

Standart
2017 - März - 48
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Anatomie des Schultergürtels trifft zu?
⬅︎Standart
2017 - März - 48
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Anatomie des Schultergürtels trifft zu?
A
Das Schlüsselbein bildet ein Gelenk mit dem Schulterblatt.
B
Der Musculus supraspinatus (Obergrätenmuskel) rotiert den Arm nach innen.
C
Der Musculus latissimus dorsi (breitester Rückenmuskel) hebt den Arm über die Horizontale.
D
Das Akromion (Schulterhöhe) ist ein Teil des Humeruskopfes.
E
Das Schultergelenk ist ein Scharniergelenk.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2015 - Oktober - 26
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Antriebssteigerung ist ein typisches Symptom bei:
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 26
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Antriebssteigerung ist ein typisches Symptom bei:
A
schizophrenem Residuum
B
hebephrener Schizophrenie
C
agitierter Depression
D
manischer Episode
E
Hypothyreose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2015 - Oktober - 51
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Knochen gehört zu den Handwurzelknochen?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 51
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Knochen gehört zu den Handwurzelknochen?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sprungbein (Talus)
B
Dreiecksbein (Os triquetrum)
C
Würfelbein (Os cuboideum)
D
Mondbein (Os lunatum)
E
Keilbein (Os sphenoidale)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Husum
2015 - April - 31
Einfachauswahl
Welche(r) Knochen ist/sind Bestandteil(e) der menschlichen Hand?
⬅︎Husum
2015 - April - 31
Einfachauswahl
Welche(r) Knochen ist/sind Bestandteil(e) der menschlichen Hand?
A
Mondbein (Os lunatum)
B
Keilbein (Os sphenoidale)
C
Jochbein (Os zygomaticum)
D
Nur die Antworten A und C sind richtig..
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2015 - November - 56
Einfachauswahl
Zu den langen Röhrenknochen zählen...
⬅︎Husum
2015 - November - 56
Einfachauswahl
Zu den langen Röhrenknochen zählen...
A
...das Hüftbein (Os coxae).
B
...das Schienbein (Tibia).
C
...das Sitzbein (Os ischii).
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B

PFrage-Weit

Standart
2010 - März - 2
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur manischen Episode treffen zu?
⬅︎Standart
2010 - März - 2
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur manischen Episode treffen zu?
1.
Die Stimmung ist situationsinadäquat gehoben
2.
Die Antriebssteigerung kann sich in starkem Bewegungsdrang und unermüdlicher Betiebsamkeit äußern
3.
Während einer manischen Episode kann es auch zu Gereiztheit, Aggressivität und Streitsucht kommen
4.
Während einer manischen Episode sind die Patienten meist klagsam und stark ermüdet
5.
Ideenflucht ist typisch bei der Manie
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2003 - Oktober - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur manischen Episode treffen zu?
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur manischen Episode treffen zu?
1.
Die gehobene Stimmung ist unter anderem durch Heiterkeit und Ausgelassenheit gekennzeichnet
2.
Die Antriebssteigerung kann sich in starkem Bewegungsdrang und unermüdlicher Betriebsamkeit äußern
3.
Während einer manischen Episode kann es auch zu Gereiztheit, Aggressivität und Streitsucht kommen
4.
Während einer manischen Episode sind die Patienten meist klagsam und stark ermüdet
5.
Ideenflucht ist typisch bei der Manie
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2002 - März - 25
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen über das charakteristische Bild des manischen Zustands treffen zu?
⬅︎Standart
2002 - März - 25
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen über das charakteristische Bild des manischen Zustands treffen zu?
1.
Es liegt eine Antriebssteigerung vor.
2.
Wegen des rastlosen Tätigseins leiden die Patienten unter einem erhöhten Schlafbedürfnis.
3.
Es fällt ausgeprägte Gesprächigkeit auf.
4.
Meistens fehlt die Krankheitseinsicht.
5.
Häufig besteht eine Selbstüberschätzung.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2007 - November - 19
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur manischen Störung ist/sind zutreffend:
⬅︎Husum
2007 - November - 19
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur manischen Störung ist/sind zutreffend:
A
Es handelt sich um eine affektive Psychose, die stets mit gehobener Stimmungslage und sorgloser Heiterkeit einhergeht
B
Akustische Halluzinationen treten bei einer Manie stets auf.
C
Zur typischen Symptomatik gehören Antriebssteigerung, Ideenflucht, Selbstüberschätzung und Größenwahn.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2006 - August - 48
Einfachauswahl
Im psychischen Befund eines Patienten finden sich eine inadäquat gehobene Stimmung und zeitweise unangemessene Gereiztheit. Der Antrieb ist gesteigert. Es besteht eine deutliche Ideenflucht bei unstillbarem Rededrang. Der Patient kommt mit zwei Stunden Schlaf in der Nacht aus. Er hat große Pläne und will mehrere Betriebe gründen. Er wähnt sich entgegen der Realität reich und gibt entsprechend großzügig Geld aus, das er gar nicht hat.
Differenzialdiagnostisch ist zu denken an:
⬅︎Husum
2006 - August - 48
Einfachauswahl
Im psychischen Befund eines Patienten finden sich eine inadäquat gehobene Stimmung und zeitweise unangemessene Gereiztheit. Der Antrieb ist gesteigert. Es besteht eine deutliche Ideenflucht bei unstillbarem Rededrang. Der Patient kommt mit zwei Stunden Schlaf in der Nacht aus. Er hat große Pläne und will mehrere Betriebe gründen. Er wähnt sich entgegen der Realität reich und gibt entsprechend großzügig Geld aus, das er gar nicht hat.
Differenzialdiagnostisch ist zu denken an:
A
Affektive Psychose
B
Schizophrenie
C
Organische Psychose
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

Logik

Beckengürtel
Hüftbein
Sitzbein
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Armknochen
Humerus
Radius
Ulna
Beinknochen
Femur
Fibula
Tibia
Fußknochen
Handknochen
Fingerknochen
Handwurzelknochen
Mittelhandknochen
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Armknochen
Humerus
Radius
Ulna
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Armknochen
Humerus
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Armknochen
Radius
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Beckengürtel
Hüftbein
Darmbein
Schambein
Sitzbein
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Beckengürtel
Hüftbein
Darmbein
Schambein
Sitzbein
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Beckengürtel
Hüftbein
Darmbein
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Beckengürtel
Hüftbein
Schambein
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Armknochen
Ulna
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Beinknochen
Femur
Fibula
Tibia
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Beinknochen
Femur
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Beinknochen
Fibula
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Beinknochen
Tibia
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Fußknochen
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Handknochen
Fingerknochen
Handwurzelknochen
Mittelhandknochen
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Handknochen
Fingerknochen
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Schultergürtel
Schlüsselbein
Schulterblatt
Rabenschnabelfortsatz
Schulterblattgräte
Schulterhöhe
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Schultergürtel
Schlüsselbein
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Schultergürtel
Schulterblatt
Rabenschnabelfortsatz
Schulterblattgräte
Schulterhöhe
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Schultergürtel
Schulterblatt
Rabenschnabelfortsatz
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Schultergürtel
Schulterblatt
Schulterblattgräte
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Schultergürtel
Schulterblatt
Schulterhöhe
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Handknochen
Handwurzelknochen
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Extremitätenknochen
Handknochen
Mittelhandknochen
Anatomie-Physiologie
Knochen
Skelett
Extremitätenskelett
Unermüdliche Betriebsamkeit
Psychiatrie
Befund, psychopathologischer
Antriebsstörungen
Antriebssteigerung
Bewegungsdrang
Psychiatrie
Befund, psychopathologischer
Antriebsstörungen
Antriebssteigerung
Rastlosigkeit
Psychiatrie
Befund, psychopathologischer
Antriebsstörungen
Antriebssteigerung
Redseligkeit
Psychiatrie
Befund, psychopathologischer
Antriebsstörungen
Antriebssteigerung