Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen2

PFrage-Eng

Standart
2004 - Oktober - 52
Einfachauswahl
In welchem Fall handelt es sich um einen bösartigen Tumor?
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 52
Einfachauswahl
In welchem Fall handelt es sich um einen bösartigen Tumor?
A
Sarkom
B
Fibrom
C
Lipom
D
Myom
E
Atherom
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2016 - April - 24
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Kaposi-Sarkom trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - April - 24
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Kaposi-Sarkom trifft/treffen zu?
A
Die Krankheit kann auf eine vorliegende AIDS-Erkrankung hinweisen.
B
Die Lunge und andere innere Organe können befallen sein.
C
Humane Herpesviren spielen ursächlich eine Rolle.
D
Nur die Antworten A und B treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - November - 34
Einfachauswahl
Welche der folgenden Knochengeschwulstarten ist/sind bösartig und neigt/neigen zur Metastasierung?
⬅︎Husum
2014 - November - 34
Einfachauswahl
Welche der folgenden Knochengeschwulstarten ist/sind bösartig und neigt/neigen zur Metastasierung?
A
Osteosarkom
B
Osteoblastom
C
Osteochondrom
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2014 - November - 38
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Kaposi-Sarkom trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - November - 38
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Kaposi-Sarkom trifft/treffen zu?
A
Die Erkrankung betrifft auffällig häufig homosexuelle Männer.
B
Es handelt sich um einen gutartigen Tumor.
C
Die Erkrankung ist auf die Haut beschränkt.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2013 - April - 6
Einfachauswahl
Ein Osteosarkom ist ein Tumor des Knochens. Welche Aussage/n zum Osteosarkom trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - April - 6
Einfachauswahl
Ein Osteosarkom ist ein Tumor des Knochens. Welche Aussage/n zum Osteosarkom trifft/treffen zu?
A
Es ist ein bösartiger Tumor.
B
Es tritt häufiger bei Jungen als bei Mädchen auf.
C
Der Tumor neigt nicht zu Metastasierung.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2013 - August - 59
Einfachauswahl
Ein 28-jähriger sportlich wirkender Mann kommt zu Ihnen in die Praxis und berichtet über eine Schwellung sowie nächtliche Schmerzen im linken Oberschenkel. Anamnestisch kam es Jahre zuvor zu einem Autounfall mit Polytrauma. Welche Ursache/n muss/müssen differentialdiagnostisch bei den geschilderten Beschwerden am ehesten in Betracht gezogen werden?
⬅︎Husum
2013 - August - 59
Einfachauswahl
Ein 28-jähriger sportlich wirkender Mann kommt zu Ihnen in die Praxis und berichtet über eine Schwellung sowie nächtliche Schmerzen im linken Oberschenkel. Anamnestisch kam es Jahre zuvor zu einem Autounfall mit Polytrauma. Welche Ursache/n muss/müssen differentialdiagnostisch bei den geschilderten Beschwerden am ehesten in Betracht gezogen werden?
A
Ewing-Sarkom
B
Wachstumsstörungen
C
Metastasie eines Prostata-Karzinoms
D
Nur die Antworten A und B treffen zu.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2011 - April - 26
Einfachauswahl
Ein 28-jähriger sportlich wirkender Mann kommt zu Ihnen in die Praxis und berichtet über eine Schwellung sowie nächtliche Schmerzen im linken Oberschenkel. Anamnestisch kam es etwa ein Jahr zuvor zu einem Autounfall mit Polytrauma.
Welche Ursache/n müssen differentialdiagnostisch bei den geschilderten Beschwerden am ehesten in Betracht gezogen werden
⬅︎Husum
2011 - April - 26
Einfachauswahl
Ein 28-jähriger sportlich wirkender Mann kommt zu Ihnen in die Praxis und berichtet über eine Schwellung sowie nächtliche Schmerzen im linken Oberschenkel. Anamnestisch kam es etwa ein Jahr zuvor zu einem Autounfall mit Polytrauma.
Welche Ursache/n müssen differentialdiagnostisch bei den geschilderten Beschwerden am ehesten in Betracht gezogen werden
A
Ewing-Sarkom
B
Osteomyelitis
C
Metastase eines Prostata-Carcinoms
D
Nur die Antworten A und B treffen zu.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - November - 53
Einfachauswahl
Ein Osteosarkom ...
⬅︎Husum
2010 - November - 53
Einfachauswahl
Ein Osteosarkom ...
A
... ist ein gutartiger Tumor.
B
... metastasiert am häufigsten in die Nieren.
C
... betrifft bevorzugt die langen Röhrenknochen.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2008 - August - 19
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Osteosarkom ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - August - 19
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Osteosarkom ist/sind richtig:
A
Es handelt sich um einen vor allem in der Kindheit und Jugend auftretenden malignen Knochentumor.
B
Der Tumor metastasiert meist in die Leber, selten in die Lunge.
C
Es handelt sich um einen knochenbildenden Tumor.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

PFrage-Weit

Standart
2007 - März - 33
Aussagenkombination
Welche Komplikation(en) kann (können) bei Knochenbrüchen auftreten?
⬅︎Standart
2007 - März - 33
Aussagenkombination
Welche Komplikation(en) kann (können) bei Knochenbrüchen auftreten?
1.
Übermäßige Kallusbildung
2.
Verzögerte Kallusbildung
3.
Pseudarthrosenbildung
4.
Sudeck-Dystrophie
5.
Osteosarkom
A
Nur die Aussage 2 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - August - 53
Einfachauswahl
Eine HIV-Infektion kann folgende Krankheit/Krankheiten nach sich ziehen:
⬅︎Husum
2014 - August - 53
Einfachauswahl
Eine HIV-Infektion kann folgende Krankheit/Krankheiten nach sich ziehen:
A
Mundsoor
B
Herpes genitales
C
Kaposi Sarkom
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - April - 8
Einfachauswahl
Eine HIV- Infektion kann folgende Krankheiten nach sich ziehen:
⬅︎Husum
2012 - April - 8
Einfachauswahl
Eine HIV- Infektion kann folgende Krankheiten nach sich ziehen:
A
Mundsoor
B
Herpes genitalis
C
Kaposi Sarkom
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - November - 19
Einfachauswahl
Eine HIV-Infektion kann folgende Krankheit/Krankheiten nach sich ziehen:
⬅︎Husum
2012 - November - 19
Einfachauswahl
Eine HIV-Infektion kann folgende Krankheit/Krankheiten nach sich ziehen:
A
Mundsoor
B
Herpes genitalis
C
Kaposi Sarkom
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2011 - August - 9
Einfachauswahl
Ein Knochentumor im distalen Femur eines 19-jährigen jungen Mannes ist am ehesten Folge eines...
⬅︎Husum
2011 - August - 9
Einfachauswahl
Ein Knochentumor im distalen Femur eines 19-jährigen jungen Mannes ist am ehesten Folge eines...
A
...Prostatakarzinoms.
B
...Osteosarkoms.
C
...Morbus Perthes.
D
Keine der Antworten A bis C trifft zu.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2011 - August - 10
Einfachauswahl
Ein Tumor mit Frakturneigung im Bereich der BWS bei einem 62-jährigen Mann ist am ehesten Folge eines...
⬅︎Husum
2011 - August - 10
Einfachauswahl
Ein Tumor mit Frakturneigung im Bereich der BWS bei einem 62-jährigen Mann ist am ehesten Folge eines...
A
...Osteosarkoms.
B
...Morbus Scheuermann.
C
...Prostata-Karzinoms.
D
Keine der Antworten A bis C trifft zu.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2010 - August - 2
Einfachauswahl
Fogende(r) Tumor(en) bilden häufig Lungenmetastasen.
⬅︎Husum
2010 - August - 2
Einfachauswahl
Fogende(r) Tumor(en) bilden häufig Lungenmetastasen.
A
Osteosarkom
B
Melanom
C
Ovarialkarzinome
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2006 - August - 13
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur HIV-Erkrankung ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2006 - August - 13
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur HIV-Erkrankung ist/sind richtig:
A
Eine HIV-Infektion wird unter anderem häufig durch Speichel übertragen.
B
Im späten Verlauf der Erkrankung tritt gehäuft das Karposi-Sarkom auf.
C
Infizierte Personen entwickeln mehrere Wochen nach der Infektion im Serum nachweisbare Antikörper.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

Logik

Sarkom
Ewing-Sarkom
Fibrosarkom
Gliosarkom
Kaposi-Sarkom
Liposarkom
Osteosarkom
Onkologie
Tumore
Tumor, maligner
mesenchymale
Sarkom
Ewing-Sarkom
Onkologie
Tumore
Tumor, maligner
mesenchymale
Sarkom
Liposarkom
Onkologie
Tumore
Tumor, maligner
mesenchymale
Sarkom
Osteosarkom
Onkologie
Tumore
Tumor, maligner
mesenchymale
Sarkom
Fibrosarkom
Onkologie
Tumore
Tumor, maligner
mesenchymale
Sarkom
Gliosarkom
Onkologie
Tumore
Tumor, maligner
mesenchymale
Sarkom
Kaposi-Sarkom
Onkologie
Tumore
Tumor, maligner
mesenchymale