Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen2

PFrage-Eng

Standart
2018 - März - 52
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei schmetterlingsförmigen Rötungen im Gesicht ist differentialdiagnostisch am ehesten zu denken an:
⬅︎Standart
2018 - März - 52
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei schmetterlingsförmigen Rötungen im Gesicht ist differentialdiagnostisch am ehesten zu denken an:
A
Aortenklappenstenose.
B
Hyperkaliämie.
C
Lupus erythematodes.
D
Hypothyreose.
E
Akutes Leberversagen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine Mikrostomie (Verkleinerung der Mundöffnung) ist charakteristisch für:
⬅︎Standart
2016 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine Mikrostomie (Verkleinerung der Mundöffnung) ist charakteristisch für:
A
Lupus erythematodes.
B
Sklerodermie.
C
Sjörgen-Syndrom.
D
Dermatomyositis.
E
Morbus Bechterew.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2015 - Oktober - 10
Mehrfachauswahl
Sie haben bei einem Patienten den Verdacht auf ein rheumatisches Fieber.
Welche der folgenden Symptome oder anamnestische Angaben stützen Ihren Verdacht?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 10
Mehrfachauswahl
Sie haben bei einem Patienten den Verdacht auf ein rheumatisches Fieber.
Welche der folgenden Symptome oder anamnestische Angaben stützen Ihren Verdacht?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Infekt in den letzten 1-3 Wochen.
B
Polyarthritis
C
Erythema migrans
D
Diarrhö
E
Gewichtszunahme
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2015 - Oktober - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kollagenosen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 39
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kollagenosen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Es handelt sich um Erkrankungen, die sich überwiegend im Darmbereich abspielen.
B
Es handelt sich um eine Gruppe von Krankheiten, die sich in generalisierter Form vorzugsweise am Bindegewebe abspielen.
C
Ursache ist eine Funktionsstörung der Nebennierenrinde.
D
Im Spätstadium kommt es meist zu einer malignen Entartung.
E
Zu den Kollagenosen gehören auch die Sklerodomie und das Sjörgen-Syndrom.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2014 - März - 52
Mehrfachauswahl
Bei einer Patientin mit Schmerzen im Bereich der Fingergelenke beider Hände vermuten Sie eine chronische Polyarthritis und führen eine Blutuntersuchung durch.
Welche der folgenden Laborbefunde stützen Ihren Verdacht?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - März - 52
Mehrfachauswahl
Bei einer Patientin mit Schmerzen im Bereich der Fingergelenke beider Hände vermuten Sie eine chronische Polyarthritis und führen eine Blutuntersuchung durch.
Welche der folgenden Laborbefunde stützen Ihren Verdacht?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Harnsäure erhöht
B
Rheumafaktor positiv
C
Antistreptolysintiter erhöht
D
Leukozyten 5000/µl
E
C-reaktives Protein (CRP) erhöht
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2014 - Oktober - 52
Aussagenkombination
Welche der folgenden Hautsymptome sind typisch für einen systemischen Lupus erythematodes (SLE)
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 52
Aussagenkombination
Welche der folgenden Hautsymptome sind typisch für einen systemischen Lupus erythematodes (SLE)
1.
Plaques mit silberweißer Schuppung bevorzugt an der Streckseiten von Ellenbeugen und Knien
2.
Lichtempfindlichkeit der Haut
3.
Tüpfelnägel
4.
Schmetterlingserythem
5.
Oronasale Ulzerationen (Geschwüre im Bereich Mund und Nase)
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2013 - März - 8
Einfachauswahl
Eine 28-jährige Frau kommt zu Ihnen, weil sie seit einiger Zeit morgens ihre Finger kaum noch bewegen kann. So hat sie Schwierigkeiten Knöpfe zu schließen bzw. die Tastatur ihres Computers zu bedienen. Die Steifigkeit hält manchmal 2-4 Stunden an. Sie fühlt sich müde und abgeschlagen, hat ungewollt 4 kg Gewicht verloren und schwitzt.
Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
⬅︎Standart
2013 - März - 8
Einfachauswahl
Eine 28-jährige Frau kommt zu Ihnen, weil sie seit einiger Zeit morgens ihre Finger kaum noch bewegen kann. So hat sie Schwierigkeiten Knöpfe zu schließen bzw. die Tastatur ihres Computers zu bedienen. Die Steifigkeit hält manchmal 2-4 Stunden an. Sie fühlt sich müde und abgeschlagen, hat ungewollt 4 kg Gewicht verloren und schwitzt.
Welche Diagnose trifft am ehesten zu?
A
Gichtarthritis
B
Rhizarthritis
C
Rheumatoide Arthritis
D
Fingerpolyarthrose
E
Sklerodermie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - März - 36
Einfachauswahl
Bei einem 10-jährigen Jungen treten 2 Wochen nach einem Infekt (mit Schluckbeschwerden und Ausschlag) erneut Temperaturerhöhung sowie Schmerzen, Schwellung und Überwärmung zunächst des rechten Kniegelenks, dann des linken Ellbogengelenkes auf.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdesymptomatik am ehesten?
⬅︎Standart
2013 - März - 36
Einfachauswahl
Bei einem 10-jährigen Jungen treten 2 Wochen nach einem Infekt (mit Schluckbeschwerden und Ausschlag) erneut Temperaturerhöhung sowie Schmerzen, Schwellung und Überwärmung zunächst des rechten Kniegelenks, dann des linken Ellbogengelenkes auf.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdesymptomatik am ehesten?
A
Chondropathia patellae
B
Gicht
C
Rheumatoide Arthritis
D
Heberden-Arthrose
E
Rheumatisches Fieber
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2013 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Hinweise für eine rheumatoide Arthritis sind:
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Hinweise für eine rheumatoide Arthritis sind:
1.
Positive Rheumafaktoren
2.
Morgensteifigkeit
3.
Rheumaknoten
4.
Symmetrischer Befall
5.
Ketonkörper im Urin
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2012 - März - 5
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann klagt über seit einem halben Jahr bestehende - vor allem nachts und morgens - auftretende Kreuz- und Gesäßschmerzen. Sie stellen auffällige Werte bei der Untersuchung nach Schober und Ott und beim Finger-Bodenabstand fest. Die Schmerzen bessern sich bei Bewegung.
Sie denken am ehesten an ein/eine/einen
⬅︎Standart
2012 - März - 5
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann klagt über seit einem halben Jahr bestehende - vor allem nachts und morgens - auftretende Kreuz- und Gesäßschmerzen. Sie stellen auffällige Werte bei der Untersuchung nach Schober und Ott und beim Finger-Bodenabstand fest. Die Schmerzen bessern sich bei Bewegung.
Sie denken am ehesten an ein/eine/einen
A
rheumatoide Arthritis
B
Fibromyalgiesyndrom
C
Morbus Bechterew
D
systemischer Lupus erythematodes
E
akuten Bandscheibenvorfall
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - März - 57
Einfachauswahl
Welche der folgenden Symptome sprechen für das Vorliegen einer bakteriell bedingten infektiösen Arthritis?
⬅︎Standart
2012 - März - 57
Einfachauswahl
Welche der folgenden Symptome sprechen für das Vorliegen einer bakteriell bedingten infektiösen Arthritis?
A
Seit Wochen bestehende gleichförmige Beschwerden
B
Belastungsschmerz, kein Ruheschmerz
C
C-reaktives Protein (CRP) im Normalbereich
D
Schmerzen seit kurzer Zeit, schnell zunehmende Schwellung des Gelenks
E
Schlankes Gelenk, normale Hauttemperatur
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - Oktober - 2
Einfachauswahl
Bei einer 40-jährigen Patientin bestehen eine Morgensteifigkeit und eine Schwellung der Fingergrund- und Fingermittelgelenke beider Hände. Der Händedruck ist schmerzhaft.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdeproblematik?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 2
Einfachauswahl
Bei einer 40-jährigen Patientin bestehen eine Morgensteifigkeit und eine Schwellung der Fingergrund- und Fingermittelgelenke beider Hände. Der Händedruck ist schmerzhaft.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdeproblematik?
A
Dupuytren-Kontraktur
B
Gicht
C
Rheumatische Arthritis
D
Heberden-Arthrose
E
Rheumatisches Fieber
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen für die Diagnose einer rheumatoiden Arthritis (chronische Polyarthritis)?
⬅︎Standart
2011 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen für die Diagnose einer rheumatoiden Arthritis (chronische Polyarthritis)?
1.
Weichteilschwellung oder Erguss gleichzeitig an mehreren Gelenken
2.
Schmerzen und Gelenksteifigkeit vermehrt am Abend
3.
Positive Rheumafaktoren
4.
Rheumaknoten
5.
Asymmetrischer Befall
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - März - 53
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum rheumatischen Fieber treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2011 - März - 53
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum rheumatischen Fieber treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Typisch ist eine Morgensteifigkeit der Gelenke von mindestens einer Stunde Dauer
B
Es tritt auf als eine Zweiterkrankung nach einer akuten Streptokokkeninfektion
C
Das Vorhandensein von Rheumafaktoren gilt als beweisend für die Erkrankung
D
Es handelt sich um eine chronisch-entzündliche Systemerkrankung
E
Eine Karditis (Herzentzündung) tritt dabei häufig auf
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2011 - Oktober - 32
Aussagenkombination
Als Folge welcher der genannten Krankheiten kann eine Arthritis auftreten?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 32
Aussagenkombination
Als Folge welcher der genannten Krankheiten kann eine Arthritis auftreten?
1.
Lyme-Borreliose
2.
Hyperurikämie
3.
Hypertonie
4.
Streptokokken-Infektion
5.
Neurodermitis
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2010 - März - 36
Einfachauswahl
Ein 30-jähriger Patient klagt über Morgensteifigkeit und Rückenschmerzen, insbesondere nachts im unteren Rückenbereich. Außerdem habe er Fersenschmerzen & Brustschmerzen.
Welche Diagnose kommt am ehesten in Betracht?
⬅︎Standart
2010 - März - 36
Einfachauswahl
Ein 30-jähriger Patient klagt über Morgensteifigkeit und Rückenschmerzen, insbesondere nachts im unteren Rückenbereich. Außerdem habe er Fersenschmerzen & Brustschmerzen.
Welche Diagnose kommt am ehesten in Betracht?
A
Ischialgie
B
Begleitarthritis
C
M. Bechterew
D
M. Reiter
E
Primär chronische Polyarthritis
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2010 - Oktober - 19
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Symptome sprechen am ehesten für das Vorliegen einer chronischen Polyarthritis?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 19
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Symptome sprechen am ehesten für das Vorliegen einer chronischen Polyarthritis?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Morgensteifigkeit über eine Stunde, länger als sechs Wochen anhaltend
B
belastungsabhängige Hüftschmerzen bei einem 80-jährigen Patienten, länger als sechs Wochen anhaltend
C
symmetrische Gelenkschwellungen, länger als sechs Wochen anhaltend
D
Hämatom über einem Kniegelenk
E
akut aufgetretene Rötung und Schwellung über dem Fußrücken mit Fieber
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2008 - März - 12
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Lokalisationen sind typisch für das Auftreten der rheumatoiden Arthritis?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2008 - März - 12
Mehrfachauswahl
Welche der genannten Lokalisationen sind typisch für das Auftreten der rheumatoiden Arthritis?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Großzehengrundgelenke
B
Fingergrundgelenke
C
Sakroiliakalgelenke
D
Brustwirbelsäule
E
Proximale Interphalangealgelenke (Fingermittelgelenke)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2008 - März - 47
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Die chronische Polyarthritis
⬅︎Standart
2008 - März - 47
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Die chronische Polyarthritis
1.
ist eine systemische Autoimmunerkrankung
2.
befällt mehr Männer als Frauen
3.
beginnt in der Synovia
4.
kann auch im Kindesalter auftreten (Still-Krankheit)
5.
zeigt keine röntgenologischen Veränderungen
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - März - 60
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Morbus Bechterew (ankylisierende Spondylitis) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2008 - März - 60
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Morbus Bechterew (ankylisierende Spondylitis) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
In fortgeschrittenen Fällen kommt es zu einer Versteifung der Wirbelsäule und des Thorax.
B
Es besteht eine familiäre Häufung.
C
Beweisend ist ein fehlendes Mitschwingen der Arme beim Gehen.
D
Becken- und Schultergürtelgelenke sind nicht betroffen.
E
Die Erkrankung tritt üblicherweise erst nach dem 60. Lebensjahr auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2008 - Oktober - 12
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Morbus Bechterew (ankylosierende Spondylitis) trifft zu?
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 12
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Morbus Bechterew (ankylosierende Spondylitis) trifft zu?
A
In fortgeschrittenen Fällen kommt es zu einer Versteifung der Wirbelsäule und des Thorax.
B
Betroffen sind meist Frauen.
C
Beweisend ist ein fehlendes Mitschwingen der Arme beim Gehen.
D
Becken- und Schultergürtelgelenke sind nicht mitbetroffen.
E
Die Erkrankung tritt üblicherweise erst nach dem 60. Lebensjahr auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2007 - März - 34
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur rheumatoiden Arthritis (chronische Polyarthritis) treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
⬅︎Standart
2007 - März - 34
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur rheumatoiden Arthritis (chronische Polyarthritis) treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
A
Ursache ist eine zurückliegende Streptokokkenerkrankung
B
Außer den Gelenken können auch innere Organe betroffen sein
C
Typisch ist im Anfangsstadium ein Befall der großen Gelenke
D
Am häufigsten sind die Fingerendgelenke betroffen
E
Eine erhöhte Blutsenkung kann ein Hinweis auf eine bestehende rheumatiode Arthritis sein
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2007 - Oktober - 31
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Die chronische Polyarthritis (rheumatoide Arthritis)
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 31
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Die chronische Polyarthritis (rheumatoide Arthritis)
1.
befällt vorwiegend Männer zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr.
2.
wird durch das Toxin beta-hämolysierender Streptokokken verursacht.
3.
kann zu Versteifung und Deformierung von Gelenken führen.
4.
kann durch fehlenden Nachweis von Rheumafaktoren ausgeschlossen werden.
5.
beginnt typischerweise an den Fingerendgelenken.
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2006 - März - 17
Aussagenkombination
Welche der nachfolgenden Beobachtungen bei einem Ihrer Patienten lassen Sie an einen Morbus Bechterew denken?
⬅︎Standart
2006 - März - 17
Aussagenkombination
Welche der nachfolgenden Beobachtungen bei einem Ihrer Patienten lassen Sie an einen Morbus Bechterew denken?
1.
Auftreten der Steifigkeit und der Schmerzen vor allem in den frühen Morgenstunden
2.
Thoraxschmerz bei tiefem Einatmen
3.
Tiefsitzende Rückenschmerzen, teilweise mit Schmerzausstrahlung in die Oberschenkel
4.
Rückenschmerzen, die bei längerem Stehen auftreten und in Ruhelage verschwinden
5.
Beginn der Krankheit vorzugsweise im Alter zwischen 15 und 40 Jahren
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2006 - Oktober - 19
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur rheumatoiden Arthritis treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 19
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur rheumatoiden Arthritis treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Neben den Gelenken können auch innere Organe befallen werden.
B
Die Scheuermann-Krankheit ist eine typische Veränderung bei der rheumatoiden Arthritis.
C
Bei der arthritisbedingten Schwanenhalsdeformität kommt es zu einer Überstreckung im Fingerendgelenk bei gleichzeitiger Beugung im Fingermittelgelenk.
D
Die Abknickung der Finger in Richtung Kleinfinger (Ulnardeviation) stellt eine typische Veränderung im Handbereich dar.
E
Rheumafaktoren können immer nachgewiesen werden.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2005 - März - 45
Einfachauswahl
Welche Aussage über Arthritiden trifft zu?
⬅︎Standart
2005 - März - 45
Einfachauswahl
Welche Aussage über Arthritiden trifft zu?
A
Eine akute Arthritis setzt eine Arthrose des entsprechenden Gelenke voraus
B
Jede akute Arthritis geht mit einer Eiterbildung einher
C
Eine Arthritis entsteht durch eine Entzündung der Synovialis
D
Stoffwechselerkrankungen oder Allergien sind keine Ursache einer akuten Arthritis
E
Eine bakterielle Arthritis setzt eine hämatogene Ausbreitung einer bakteriellen Infektion voraus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2005 - Oktober - 38
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Für die rheumatoide Arthritis (chronische Polyarthritis) gilt
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 38
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Für die rheumatoide Arthritis (chronische Polyarthritis) gilt
A
Ein positiver Rheumafaktor sichert alleine die Diagnose einer rheumatioden Arthritis
B
Der rheumatische Entzündungsprozess muss vor allem in den ersten beiden Jahren der Erkrankung wirkungsvoll unterdrückt werden, sonst droht eine Destruktion der betroffenen Gelenke
C
Betroffen sind nur die großen Gelenke
D
Die betroffenen Gelenke müssen langfristig ruhig gestellt werden
E
Die rheumatiode Arthritis entsteht typischerweise 1-3 Wochen nach einer Infektion mit ß-hämolysierenden Streptokokken der Gruppe A
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2002 - März - 15
Aussagenkombination
Welche Therapieformen sind bei welchen Erkrankungen indiziert?
⬅︎Standart
2002 - März - 15
Aussagenkombination
Welche Therapieformen sind bei welchen Erkrankungen indiziert?
1.
Arthrose - Wärmetherapie, Bewegung unter Zug
2.
Akuter Schub einer rheumatoiden Arthritis - Kältetherapie, spezielle Lagerung zur Verhinderung von Muskelkontrakturen
3.
Tendomyopathie - Massage zur Lockerung, Muskeldehnung
4.
Spondylitis ankylosans - Wirbelsäulentherapie, Atemgymnastik
5.
Polymyalgia rheumatica - Elektrostimulation, Krankengymnastik nach Bobath
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 2 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2002 - Oktober - 41
Einfachauswahl
Ordnen Sie dem Krankheitsbild aus Liste 1 das passende Symptom aus Liste 2 zu
Liste 1: Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew)
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 41
Einfachauswahl
Ordnen Sie dem Krankheitsbild aus Liste 1 das passende Symptom aus Liste 2 zu
Liste 1: Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew)
A
Nächtliche tief sitzende Kreuzschmerzen
B
Die Ursache kann ein Tumor des Rückenmarks oder des Bauchraums sein.
C
Die Wirbelsäule ist meist abgeflacht unter Aufhebung der Kyphose der Brustwirbelsäule.
D
Es handelt sich um die häufigste Schädigung der jugendlichen Wirbelsäule
E
Neben den typischen Schmerzen treten stets motorische und sensible Ausfallerscheinungen auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2002 - Oktober - 48
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Gelenkerkrankungen trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 48
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Gelenkerkrankungen trifft (treffen) zu?
1.
Bei der rheumatoiden Arthritis kommt es zu einer Zerstörung des Gelenkknorpels
2.
Krankheitserscheinungen außerhalb der Gelenke (z.B. Herz- oder Augenbeteiligung) sind bei der rheumatoiden Arthritis möglich
3.
Gelenkbeschwerden können auch in Zusammenhang mit einem vorausgegangenen Zeckenstich bzw. Zeckenbiss stehen
4.
Bei Gichtpatienten muss immer auch an eine Leberschädigung durch Gicht gedacht werden
5.
Bei M. Bechterew kann es zu einer Beeinträchtigung der Lungenfunktion kommen
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2001 - Oktober - 29
Einfachauswahl
Ein 30-jähriger Mann kommt in Ihre Praxis mit einer massiven Schwellung im linken Knie. Die Schwellung war spontan aufgetreten, das Knie ist gerötet und überwärmt. Er hat sich nicht am Knie verletzt und hat auch keine Vorschädigung. Die BSG ist beschleunigt, Rheumafaktoren negativ. Er gibt an, nie ernsthaft krank gewesen zu sein. Er hatte jedoch vor einigen Monaten eine schlimme Blasenentzündung mit eitrigem Ausfluss aus der Harnröhre, die er nicht behandeln ließ. Er habe seitdem etwas abgenommen und fühle sich gelegentlich matt und abgeschlagen. Um welche Erkrankung handelt es sich wahrscheinlich?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 29
Einfachauswahl
Ein 30-jähriger Mann kommt in Ihre Praxis mit einer massiven Schwellung im linken Knie. Die Schwellung war spontan aufgetreten, das Knie ist gerötet und überwärmt. Er hat sich nicht am Knie verletzt und hat auch keine Vorschädigung. Die BSG ist beschleunigt, Rheumafaktoren negativ. Er gibt an, nie ernsthaft krank gewesen zu sein. Er hatte jedoch vor einigen Monaten eine schlimme Blasenentzündung mit eitrigem Ausfluss aus der Harnröhre, die er nicht behandeln ließ. Er habe seitdem etwas abgenommen und fühle sich gelegentlich matt und abgeschlagen. Um welche Erkrankung handelt es sich wahrscheinlich?
A
Rheumatisches Fieber
B
Gicht
C
Bakterielle Arthritis, z. B. durch Gonokokken
D
aktivierte Arthrose
E
Rheuma
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2016 - August - 48
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis (synonym: primär chronische Polyarthritis) trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - August - 48
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis (synonym: primär chronische Polyarthritis) trifft/treffen zu?
A
Es ist eine Erkrankung welche nur Knochen und Gelenke betrifft.
B
Es ist eine Erkrankung die fast nur bei Männern auftritt.
C
Bei 20 bis 30% der erkrankten Personen treten so genannte Rheumaknoten auf.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2016 - November - 36
Einfachauswahl
Der Lupus erythematodes...
⬅︎Husum
2016 - November - 36
Einfachauswahl
Der Lupus erythematodes...
A
...ist eine Autoimmunerkrankung.
B
...ist eine Allergie vom Soforttyp.
C
...ist eine Form der Hauttuberkulose.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2015 - April - 24
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis (synonym: chronische Polyarthritis) trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2015 - April - 24
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis (synonym: chronische Polyarthritis) trifft/treffen zu?
A
Es handelt sich um eine Autoimmunerkrankung.
B
Die Erkrankung tritt bei Frauen häufiger auf als bei Männern.
C
Typisches Symptom der Erkrankung ist die Morgensteifigkeit der betroffenen Gelenke der Hände.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - April - 22
Einfachauswahl
Eine 43-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und häufige Augenentzündungen.
Folgende weitere Symptome würden an eine Sklerodermie denken lassen:
⬅︎Husum
2014 - April - 22
Einfachauswahl
Eine 43-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und häufige Augenentzündungen.
Folgende weitere Symptome würden an eine Sklerodermie denken lassen:
A
Tabaksbeutelmund
B
Schwurhand
C
Motilitätsstörungen des Magen-Darm-Traktes
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Nur die Antworten A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - August - 4
Einfachauswahl
Eine 47-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und Schmerzen sowie Blässe in den Fingern bei Kälte.
Folgende/s weitere Symptom/e würde/n an eine Sklerodermie denken lassen.
⬅︎Husum
2014 - August - 4
Einfachauswahl
Eine 47-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und Schmerzen sowie Blässe in den Fingern bei Kälte.
Folgende/s weitere Symptom/e würde/n an eine Sklerodermie denken lassen.
A
Glanzhaut
B
Schwurhand
C
Salbengesicht
D
Alle Antworten A,B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A,B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2013 - August - 51
Einfachauswahl
Folgende/s Symptom/e kann/können im Rahmen eine Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) auftreten:
⬅︎Husum
2013 - August - 51
Einfachauswahl
Folgende/s Symptom/e kann/können im Rahmen eine Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) auftreten:
A
Morgensteifigkeit der Wirbelsäule
B
Iritis (=Entzündung der Regenbogenhaut)
C
Fersenschmerzen
D
Keine der Antworten A bis C ist richtig.
E
Alle Antworten A bis C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2013 - August - 60
Einfachauswahl
Eine 63-jährige Frau sucht Sie erstmals in Ihrer Sprechstunde auf. Bei der Begrüßung registrieren Sie, dass die Patientin beim Händedruck zusammenzuckt. Sie berichtet auch über eine Morgensteifigkeit, die manchmal über Stunden anhalte, bis sie in Gang komme, und über Schwellungen der Handgelenke. Welche anderen Symptome können bei dieser Konstellation noch erwartet werden, bzw. sind auszuschließen?
⬅︎Husum
2013 - August - 60
Einfachauswahl
Eine 63-jährige Frau sucht Sie erstmals in Ihrer Sprechstunde auf. Bei der Begrüßung registrieren Sie, dass die Patientin beim Händedruck zusammenzuckt. Sie berichtet auch über eine Morgensteifigkeit, die manchmal über Stunden anhalte, bis sie in Gang komme, und über Schwellungen der Handgelenke. Welche anderen Symptome können bei dieser Konstellation noch erwartet werden, bzw. sind auszuschließen?
A
Schwanenhalsdeformität
B
Osteolysen im Bereich der Wirbelkörper
C
Knopflochdeformität.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2013 - November - 53
Einfachauswahl
Eine 41-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und Schmerzen und Blässe in den Fingern bei Kälte. Folgendes weiteres Symptom/folgende weitere Symptome würde/n an eine Sklerodermie denken lassen:
⬅︎Husum
2013 - November - 53
Einfachauswahl
Eine 41-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und Schmerzen und Blässe in den Fingern bei Kälte. Folgendes weiteres Symptom/folgende weitere Symptome würde/n an eine Sklerodermie denken lassen:
A
Vermehrter Tränenfluss
B
Maskengesicht
C
Salbengesicht
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2012 - August - 34
Einfachauswahl
Ein 25-jähriger Student klagt über seit längerem bestehende und zunehmend sich verstärkende, tief sitzende Rückenschmerzen. Merkwürdigerweise würden sich diese bessern, sobald er Rad fahre, jogge oder Fußball mit Freunden spiele.
Folgende Diagnose/n würde/n Ihre Verdachtsdiagnose Morbus Bechterew im Anfangsstadium unterstützen:
⬅︎Husum
2012 - August - 34
Einfachauswahl
Ein 25-jähriger Student klagt über seit längerem bestehende und zunehmend sich verstärkende, tief sitzende Rückenschmerzen. Merkwürdigerweise würden sich diese bessern, sobald er Rad fahre, jogge oder Fußball mit Freunden spiele.
Folgende Diagnose/n würde/n Ihre Verdachtsdiagnose Morbus Bechterew im Anfangsstadium unterstützen:
A
Vorliegen einer Iritis/Iridocyclitis.
B
BSG-Erhöhung.
C
HLA-B27 positiv nachweisbar.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - November - 9
Einfachauswahl
Ein 25-jähriger Student klagt über seit längerem bestehende und zunehmend sich verstärkende, tief sitzende Rückenschmerzen. Merkwürdigerweise würden sich diese bessern, sobald er Rad fahre, jogge oder Fußball mit Freunden spiele. Folgende Diagnose/n würde/n Ihre Verdachtsdiagnose Morbus Bechterew im Anfangsstadium unterstützen:
⬅︎Husum
2012 - November - 9
Einfachauswahl
Ein 25-jähriger Student klagt über seit längerem bestehende und zunehmend sich verstärkende, tief sitzende Rückenschmerzen. Merkwürdigerweise würden sich diese bessern, sobald er Rad fahre, jogge oder Fußball mit Freunden spiele. Folgende Diagnose/n würde/n Ihre Verdachtsdiagnose Morbus Bechterew im Anfangsstadium unterstützen:
A
Vorliegende Mittelohrentzündung
B
Quälende Schmerzen im Bereich der Ferse/Achillessehnenansatz
C
Lipase im Serum erhöht
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2011 - April - 21
Einfachauswahl
Eine 63-jährige Frau sucht Sie erstmals in Ihrer Sprechstunde auf. Bei der Begrüßung registrieren sie, dass die Patientin beim Händedruck zusammenzuckt. Sie berichtet auch über eine Morgensteifigkeit, die manchmal über eine Stunde anhalte, bis sie in Gang komme und über Schwellungen der Handgelenke.
Welche anderen Symptome können bei dieser Konstellation noch erwartet werden?
⬅︎Husum
2011 - April - 21
Einfachauswahl
Eine 63-jährige Frau sucht Sie erstmals in Ihrer Sprechstunde auf. Bei der Begrüßung registrieren sie, dass die Patientin beim Händedruck zusammenzuckt. Sie berichtet auch über eine Morgensteifigkeit, die manchmal über eine Stunde anhalte, bis sie in Gang komme und über Schwellungen der Handgelenke.
Welche anderen Symptome können bei dieser Konstellation noch erwartet werden?
A
Schwanenhalsdeformität
B
Osteolysen im Bereich der Wirbelkörper
C
Knopflochdeformität
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - April - 43
Einfachauswahl
Folgende/s Symptom/e kann/können im Rahmen eines Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) auftreten:
⬅︎Husum
2011 - April - 43
Einfachauswahl
Folgende/s Symptom/e kann/können im Rahmen eines Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) auftreten:
A
Morgensteifigkeit der Wirbelsäule
B
Iritis (=Entzündung der Regenbogenhaut)
C
Fersenschmerzen
D
Keine der Antworten A bis C ist richtig.
E
Alle Antworten A bis C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - November - 13
Einfachauswahl
Folgende Symptome sind typisch für eine Rheumatoide Arthritis:
⬅︎Husum
2011 - November - 13
Einfachauswahl
Folgende Symptome sind typisch für eine Rheumatoide Arthritis:
A
Ulnardeviation der Langfinger (D2-5).
B
Heberdensche Knötchen.
C
Begrüßungsschmerz.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2011 - November - 23
Einfachauswahl
Eine 41-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und Schmerzen und Blässe in den Fingern bei Kälte. Folgende weitere Symptome lassen an eine Sklerodermie denken:
⬅︎Husum
2011 - November - 23
Einfachauswahl
Eine 41-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und Schmerzen und Blässe in den Fingern bei Kälte. Folgende weitere Symptome lassen an eine Sklerodermie denken:
A
Vermehrter Tränenfluss
B
Maskengesicht
C
Salbengesicht
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2010 - August - 6
Einfachauswahl
Welcher der folgenden Laborparametern weist am ehesten auf das Vorliegen eines Lupus erythematodes hin?
⬅︎Husum
2010 - August - 6
Einfachauswahl
Welcher der folgenden Laborparametern weist am ehesten auf das Vorliegen eines Lupus erythematodes hin?
A
Rheumafaktor
B
Antinukleäre Antikörper
C
HLA B 27
D
Elektrophorese
E
C-reaktives Protein
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2009 - August - 4
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2009 - August - 4
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis ist/sind richtig:
A
Typisch ist eine asymmetrische Synovialitis der Fingergrund- u. - mittelgelenke sowie der Zehengrundgelenke
B
Es handelt sich meist um eine akute Polyarthritis.
C
Zu den typischen Symptomen zählt die Morgensteifigkeit in Händen und Füßen.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2009 - August - 37
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Eine 28-jährige Patientin klagt über eine neu aufgetretene symmetrische Polyarthritis. Anamnestisch ist von ihr zu erfahren, dass es seit mehreren Jahren wiederholt Phasen gegeben habe, während derer Abgeschlagenheit, Krankheitsgefühl und subfebrile Temperaturen aufgetreten seien. Es sei auch zu Fieberschüben bis 40°C gekommen. Kürzlich habe sie verstärkten Haarausfall bemerkt, der aber spontan aufgehört habe. Zwischenzeitlich sei es immer wieder zu depressiven Verstimmungen gekommen. Bei der Inspektion zeigt sich ein Schmetterlingserythem. Bei der körperlichen Untersuchung findet sich eine Polyarthritis, die sowohl kleine als auch große Gelenke asymmetrisch betrifft. Im Bereich der Tibiakante sind gut sichtbare Dellen zu drücken. Labor: BSG 25/40 mm nach Westergren, CRP normal, Anämie, Leuko- und Thrombopenie. Nachweis von antinuklearen Antikörpern gegen Erythro- Leuko- und Thrombozyten. Der Antistreptolysin-O-Titer ist unauffällig.
Krankheitsbild und Befunde passen zu folgender Diagnose:
⬅︎Husum
2009 - August - 37
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Eine 28-jährige Patientin klagt über eine neu aufgetretene symmetrische Polyarthritis. Anamnestisch ist von ihr zu erfahren, dass es seit mehreren Jahren wiederholt Phasen gegeben habe, während derer Abgeschlagenheit, Krankheitsgefühl und subfebrile Temperaturen aufgetreten seien. Es sei auch zu Fieberschüben bis 40°C gekommen. Kürzlich habe sie verstärkten Haarausfall bemerkt, der aber spontan aufgehört habe. Zwischenzeitlich sei es immer wieder zu depressiven Verstimmungen gekommen. Bei der Inspektion zeigt sich ein Schmetterlingserythem. Bei der körperlichen Untersuchung findet sich eine Polyarthritis, die sowohl kleine als auch große Gelenke asymmetrisch betrifft. Im Bereich der Tibiakante sind gut sichtbare Dellen zu drücken. Labor: BSG 25/40 mm nach Westergren, CRP normal, Anämie, Leuko- und Thrombopenie. Nachweis von antinuklearen Antikörpern gegen Erythro- Leuko- und Thrombozyten. Der Antistreptolysin-O-Titer ist unauffällig.
Krankheitsbild und Befunde passen zu folgender Diagnose:
A
Reaktive Arthritis
B
Systemischer Lupus erythematodes
C
Rezidivierendes Rheumatisches Fieber
D
Rheumatoide Arthritis
E
Keine der Aussagen A, B, C und D sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2009 - November - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Eine 35-jährige Patientin klagt seit mehreren Jahren über eine durch Kälteeinwirkung provozierbare schmerzhafte Abblassung mit anschließender Lividität der Finger. Vor etwa einem Jahre sei es dann zusätzlich zu einer ödematösen Schwellung der Finger und auch der Hände gekommen, der im Laufe der Zeit eine nicht mehr eindruckbare Verhärtung des Gewebes gefolgt sei. Bei der Inspektion fallen dünne, blasse, verhärtete und haarlose Finger auf. Im Bereich der Fingerspitzen finden sich Nekrosen. Es zeigt sich ein maskenhafter Gesichtsausdruck mit reduzierter Mimik. Das Zungenbändchen erscheint zu kurz.
⬅︎Husum
2009 - November - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Eine 35-jährige Patientin klagt seit mehreren Jahren über eine durch Kälteeinwirkung provozierbare schmerzhafte Abblassung mit anschließender Lividität der Finger. Vor etwa einem Jahre sei es dann zusätzlich zu einer ödematösen Schwellung der Finger und auch der Hände gekommen, der im Laufe der Zeit eine nicht mehr eindruckbare Verhärtung des Gewebes gefolgt sei. Bei der Inspektion fallen dünne, blasse, verhärtete und haarlose Finger auf. Im Bereich der Fingerspitzen finden sich Nekrosen. Es zeigt sich ein maskenhafter Gesichtsausdruck mit reduzierter Mimik. Das Zungenbändchen erscheint zu kurz.
A
Sklerodermie
B
Raynaud-Syndrom
C
Pellagra
D
Vitiligo
E
Keine der Aussagen A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2009 - November - 40
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Bei einer 30-jährigen Lehrerin kommt es nach einer etwa zwei bis drei Monate anhaltenden uncharakteristischen Vorphase mit allgemeiner Abgeschlagenheit, subfebrilen Temperaturen und vermehrter Schweißneigung zu ausgeprägter Morgensteifigkeit der Finger, die an manchen Tagen über zwei bis drei Stunden zu einer fast kompletten Bewegungsunfähigkeit der Hände führt. Inspektorisch fällt die symmetrische Schwellung der Hand- und Fingergrundgelenke und einzelner proximaler Fingergelenke auf. Es besteht Druckschmerzhaftigkeit der Fingergrundgelenke bei Händedruck. Es finden sich Schwellungen im Bereich der Handgelenke und beider Kniegelenke. BSG 29/42 mm nach Westergren.
Anamnese und Befunde passen zu folgender Diagnose:
⬅︎Husum
2009 - November - 40
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Bei einer 30-jährigen Lehrerin kommt es nach einer etwa zwei bis drei Monate anhaltenden uncharakteristischen Vorphase mit allgemeiner Abgeschlagenheit, subfebrilen Temperaturen und vermehrter Schweißneigung zu ausgeprägter Morgensteifigkeit der Finger, die an manchen Tagen über zwei bis drei Stunden zu einer fast kompletten Bewegungsunfähigkeit der Hände führt. Inspektorisch fällt die symmetrische Schwellung der Hand- und Fingergrundgelenke und einzelner proximaler Fingergelenke auf. Es besteht Druckschmerzhaftigkeit der Fingergrundgelenke bei Händedruck. Es finden sich Schwellungen im Bereich der Handgelenke und beider Kniegelenke. BSG 29/42 mm nach Westergren.
Anamnese und Befunde passen zu folgender Diagnose:
A
Rheumatoide Arthritis
B
Arthrose
C
Polyneuropathie
D
Tendopathie
E
Keine der Aussagen A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2008 - August - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - August - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis ist/sind richtig:
A
Typisch ist eine asymmetrische Synovialitis der Fingergrund- und mittelgelenke sowie der Zehengrundgelenke.
B
Es handelt sich meist um eine akute Polyarthritis.
C
Zu den typischen Symptomen zählt die Morgensteifigkeit in Händen und Füßen.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2008 - November - 19
Einfachauswahl
Eine 28-jährige Patientin klagt über eine neu aufgetretene symmetrische Polyarthritis. Anamnestisch ist von ihr zu erfahren, dass es seit mehreren Jahren wiederholt Phasen gegeben habe, während derer Abgeschlagenheit, Krankheitsgefühl und subfebrile Temperaturen aufgetreten seien. Es sei auch zu Fieberschüben bis 40°C gekommen. Kürzlich habe sie verstärkten Haarausfall bemerkt, der aber spontan aufgehört habe. Zwischenzeitlich sei es immer wieder zu depressiven Verstimmungen gekommen. Bei der Inspektion zeigt sich ein Schmetterlingserythem. Bei der körperlichen Untersuchung findet sich eine Polyarthritis, die sowohl kleine als auch große Gelenke asymmetrisch betrifft. Im Bereich der Tibiakante sind gut sichtbare Dellen zu drücken. Labor: BSG 25/40 mm n.W., CRP normal, Anämie, Leuko- und Thrombopenie. Nachweis von antinukleären Antikörpern und von Autoantikörpern gegen Erythro-, Leuko- und Thrombozyten. Der Antistreptolysin-O-Titer ist unauffällig.
Krankheitsbild und Befund passen zu folgender /folgenden Diagnose(n):
⬅︎Husum
2008 - November - 19
Einfachauswahl
Eine 28-jährige Patientin klagt über eine neu aufgetretene symmetrische Polyarthritis. Anamnestisch ist von ihr zu erfahren, dass es seit mehreren Jahren wiederholt Phasen gegeben habe, während derer Abgeschlagenheit, Krankheitsgefühl und subfebrile Temperaturen aufgetreten seien. Es sei auch zu Fieberschüben bis 40°C gekommen. Kürzlich habe sie verstärkten Haarausfall bemerkt, der aber spontan aufgehört habe. Zwischenzeitlich sei es immer wieder zu depressiven Verstimmungen gekommen. Bei der Inspektion zeigt sich ein Schmetterlingserythem. Bei der körperlichen Untersuchung findet sich eine Polyarthritis, die sowohl kleine als auch große Gelenke asymmetrisch betrifft. Im Bereich der Tibiakante sind gut sichtbare Dellen zu drücken. Labor: BSG 25/40 mm n.W., CRP normal, Anämie, Leuko- und Thrombopenie. Nachweis von antinukleären Antikörpern und von Autoantikörpern gegen Erythro-, Leuko- und Thrombozyten. Der Antistreptolysin-O-Titer ist unauffällig.
Krankheitsbild und Befund passen zu folgender /folgenden Diagnose(n):
A
Reaktive Arthritis
B
Systemischer Lupus erythematodes
C
Rheumatisches Fieber
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B

PFrage-Weit

Standart
2014 - März - 16
Aussagenkombination
Welche der folgenden Erkrankungen zählen zu den Autoimmunerkrankungen?
⬅︎Standart
2014 - März - 16
Aussagenkombination
Welche der folgenden Erkrankungen zählen zu den Autoimmunerkrankungen?
1.
Morbus Basedow
2.
Mitralstenose
3.
Sklerodermie
4.
Divertikulitis
5.
Rheumatoide Arthritis
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2011 - Oktober - 11
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Eine Perikarditis kann ausgelöst werden durch.
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 11
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Eine Perikarditis kann ausgelöst werden durch.
1.
Strahlentherapie
2.
eine Virusinfektion
3.
rheumatisches Fieber
4.
einen Herzinfarkt
5.
Tumorerkrankungen (z.B. Bronchialkarzinom)
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2009 - März - 2
Aussagenkombination
Welche der folgenden Erkrankungen können Ursache einer Perikarditis sein?
⬅︎Standart
2009 - März - 2
Aussagenkombination
Welche der folgenden Erkrankungen können Ursache einer Perikarditis sein?
1.
Rheumatisches Fieber
2.
Herzinfarkt
3.
Viruserkrankungen
4.
Fortgeschrittene Niereninsuffizienz
5.
Tumorerkrankungen
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2009 - März - 23
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Auslösende Faktoren eines Karpaltunnelsyndroms können sein:
⬅︎Standart
2009 - März - 23
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Auslösende Faktoren eines Karpaltunnelsyndroms können sein:
1.
Schwangerschaft
2.
Luxation des Handgelenks
3.
Diabetes mellitus
4.
Alkoholmissbrauch
5.
Polyarthritis
A
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2005 - Oktober - 52
Einfachauswahl
Bei welchem Krankheitsbild findet man den so genannten Tabaksbeutelmund
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 52
Einfachauswahl
Bei welchem Krankheitsbild findet man den so genannten Tabaksbeutelmund
A
Multiple Sklerose
B
Hyperthyreose
C
Systemische Sklerodermie
D
Enzephalitis
E
Manie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2004 - März - 49
Einfachauswahl
Der lageunabhängige Rückenschmerz während der frühen Morgenstunden der Nachtruhe ist besonders typisch für
⬅︎Standart
2004 - März - 49
Einfachauswahl
Der lageunabhängige Rückenschmerz während der frühen Morgenstunden der Nachtruhe ist besonders typisch für
A
Statisch bedingte Wirbelsäulenerkrankungen
B
Spondylarthrose
C
Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew)
D
Spondylose
E
Spondylitis tuberculosa
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2001 - März - 13
Einfachauswahl
Eine 45-jährige Sekretärin kommt mit einer seit vier Wochen bestehenden Kniegelenksschwellung links. Vor etwa einem Jahr hatte sie auch im rechten Knie schon einmal vorübergehend eine schmerzhafte Schwellung gehabt. Wegen mäßiger degenerativer Veränderungen wurde bereits die Diagnose eines aktivierten Stadiums einer Kniegelenksarthrose gestellt.
Die Anamnese ergab ferner vor eineinhalb Jahren eine Sehnenscheidenentzündung an der Streckseite des rechten Handgelenks, als Folge der Überanstrengung beim Schreibmaschineschreiben erklärt, sowie vom Zahnarzt als Kiefergelenksbeschwerden gedeutete kurzfristige Zahnschmerzen. In den letzten Wochen hatte die Patientin keinen grippalen Infekt, fühlt sich jedoch etwas abgeschlagen. Aus der Zeit vor ca. 2 Jahren kann sie sich noch an einen Vorfall erinnern, wo drei Tage nach einer Wanderung am linken Oberarm plötzlich eine kreisrunde Rötung auftrat, die aber spontan wieder verschwand und keine größeren Probleme bereitete. Weitere Befunde: BSG 11/21, Rheumafaktor negativ, ASL-Titer (Antistreptolysin-Titer) unauffällig.
Welche Verdachtsdiagnose ist am wahrscheinlichsten?
⬅︎Standart
2001 - März - 13
Einfachauswahl
Eine 45-jährige Sekretärin kommt mit einer seit vier Wochen bestehenden Kniegelenksschwellung links. Vor etwa einem Jahr hatte sie auch im rechten Knie schon einmal vorübergehend eine schmerzhafte Schwellung gehabt. Wegen mäßiger degenerativer Veränderungen wurde bereits die Diagnose eines aktivierten Stadiums einer Kniegelenksarthrose gestellt.
Die Anamnese ergab ferner vor eineinhalb Jahren eine Sehnenscheidenentzündung an der Streckseite des rechten Handgelenks, als Folge der Überanstrengung beim Schreibmaschineschreiben erklärt, sowie vom Zahnarzt als Kiefergelenksbeschwerden gedeutete kurzfristige Zahnschmerzen. In den letzten Wochen hatte die Patientin keinen grippalen Infekt, fühlt sich jedoch etwas abgeschlagen. Aus der Zeit vor ca. 2 Jahren kann sie sich noch an einen Vorfall erinnern, wo drei Tage nach einer Wanderung am linken Oberarm plötzlich eine kreisrunde Rötung auftrat, die aber spontan wieder verschwand und keine größeren Probleme bereitete. Weitere Befunde: BSG 11/21, Rheumafaktor negativ, ASL-Titer (Antistreptolysin-Titer) unauffällig.
Welche Verdachtsdiagnose ist am wahrscheinlichsten?
A
Chronische Polyarthritis
B
Rheumatisches Fieber
C
Polymyalgia rheumatica
D
Lyme-Borreliose
E
Postinfektiöse Arthritis (viraler Ursache)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2009 - April - 55
Einfachauswahl
Eine sekundäre Pleuritis kann folgende Ursache(n) haben:
⬅︎Husum
2009 - April - 55
Einfachauswahl
Eine sekundäre Pleuritis kann folgende Ursache(n) haben:
A
Pneumonie
B
Pankreatitis
C
Lupus erythematodes
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2008 - April - 6
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) sind richtig: Pleuraergüsse werden bei folgender/folgenden Krankheitsbildern beobachtet:
⬅︎Husum
2008 - April - 6
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) sind richtig: Pleuraergüsse werden bei folgender/folgenden Krankheitsbildern beobachtet:
A
Rheumatoide Arthritis
B
Chronische Bronchitis
C
Pankreatitis
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2008 - August - 57
Einfachauswahl
Eine 55-jährige Patientin berichtet, dass sie seit 3 Jahren mit zunehmender Häufigkeit unter schmerzhaften Attacken des zweiten und dritten Fingers der rechten Hand leide. Die Finger würden dann bis zu den Fingergrundgelenken erblassen. Im Anschluss komme es zu einer dunkelroten Verfärbung der betroffenen Finger. Die anderen Finger seien nicht befallen. Die Beschwerden würden insbesondere beim Wäschewaschen und beim Hantieren im Tiefkühlschrank auftreten. Seit zwei Wochen habe sie nun eine schmerzende und nicht heilende Wunde an der Fingerkuppe des Zeigefingers. Bei der Untersuchung findet sich an der Fingerkuppe des Zeigefingers eine Nekrose. Außerdem lassen die weiter erhobenen Befunde den Verdacht auf das Vorliegen einer Sklerodermie zu. Folgende Aussage(n) zu dem Krankheitsbild ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - August - 57
Einfachauswahl
Eine 55-jährige Patientin berichtet, dass sie seit 3 Jahren mit zunehmender Häufigkeit unter schmerzhaften Attacken des zweiten und dritten Fingers der rechten Hand leide. Die Finger würden dann bis zu den Fingergrundgelenken erblassen. Im Anschluss komme es zu einer dunkelroten Verfärbung der betroffenen Finger. Die anderen Finger seien nicht befallen. Die Beschwerden würden insbesondere beim Wäschewaschen und beim Hantieren im Tiefkühlschrank auftreten. Seit zwei Wochen habe sie nun eine schmerzende und nicht heilende Wunde an der Fingerkuppe des Zeigefingers. Bei der Untersuchung findet sich an der Fingerkuppe des Zeigefingers eine Nekrose. Außerdem lassen die weiter erhobenen Befunde den Verdacht auf das Vorliegen einer Sklerodermie zu. Folgende Aussage(n) zu dem Krankheitsbild ist/sind richtig:
A
Das Krankheitsbild entspricht am ehesten einem primären Raynaud-Syndrom.
B
Das Krankheitsbild entspricht am ehesten einem sekundären Raynaud-Syndrom.
C
Beim primären Raynaud-Syndrom sind im typischen Fall der 2. Bis 5. Finger unter Aussparung des Daumens befallen.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2007 - April - 57
Einfachauswahl
Eine sekundäre Pleuritis kann folgende Ursache(n) haben:
⬅︎Husum
2007 - April - 57
Einfachauswahl
Eine sekundäre Pleuritis kann folgende Ursache(n) haben:
A
Virushepatitis
B
Pankreatitis
C
Lupus erythematodes
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2007 - November - 22
Einfachauswahl
Als Autoimmunerkrankungen kann/können auftreten:
⬅︎Husum
2007 - November - 22
Einfachauswahl
Als Autoimmunerkrankungen kann/können auftreten:
A
Primäres Glaukom
B
Addison-Krankheit
C
Lupus erythematodes
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2005 - August - 20
Einfachauswahl
Welche/welchem Erkrankung(en) kann/können zu einer sekundären Pleuritis auftreten?
⬅︎Husum
2005 - August - 20
Einfachauswahl
Welche/welchem Erkrankung(en) kann/können zu einer sekundären Pleuritis auftreten?
A
Tuberkulose
B
systemischer Lupus erythematodes
C
Pankreatitis
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

Logik

Arthritis, rheumatoide
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
Gelenke
Rheuma
Arthritis
Rheuma, entzündliches
Fieber, rheumatisches
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
Gelenke
Rheuma
Rheuma, entzündliches
Sklerose, progressive systemische
Syndrom, CREST
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
Gelenke
Rheuma
Rheuma, entzündliches
Kollagenosen
Sklerose, progressive systemische
Syndrom, CREST
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
Gelenke
Rheuma
Rheuma, entzündliches
Kollagenosen
Syndrom, Sjögren
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
Gelenke
Rheuma
Rheuma, entzündliches
Kollagenosen
Lupus erythematodes
Lupus erythematodes, systemischer
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
Gelenke
Rheuma
Rheuma, entzündliches
Kollagenosen
Lupus erythematodes
Lupus erythematodes, systemischer
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
Gelenke
Rheuma
Rheuma, entzündliches
Kollagenosen
Morbus Bechterew
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
Gelenke
Rheuma
Rheuma, entzündliches
Vaskulitis, systemische
Purpura Schoenlein-Henoch
Thrombangiitis obliterans
Pathologie
Erkrankungen
Kreislauf
Arterien
Vaskulitis
Rheuma
Rheuma, entzündliches
Vaskulitis, systemische
Purpura Schoenlein-Henoch
Pathologie
Erkrankungen
Kreislauf
Arterien
Vaskulitis
Rheuma
Rheuma, entzündliches
Vaskulitis, systemische
Thrombangiitis obliterans
Pathologie
Erkrankungen
Kreislauf
Arterien
Vaskulitis
Rheuma
Rheuma, entzündliches