Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Struktur

Filter2

Plusfilter1

Plusfilter2

Begriffe

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2010 - März - 49
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kopfschmerzen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2010 - März - 49
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kopfschmerzen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Das Symptom Kopfschmerz ist in der Bevölkerung weit verbreitet und bedarf keiner besonderen Abklärung
B
Plötzliches Auftreten stärkster Hinterkopfschmerzen mit Erbrechen kann auf eine Subarachnoidalblutung hinweisen
C
Kopfschmerzen sprechen gegen eine infektiöse Hirnhauterkrankung
D
Massiver Kopfschmerz mit Übelkeit und Rötung eines Auges können für einen Glaukomanfall sprechen
E
Knochenmetastasen im Bereich des Schädeldaches machen keine Schmerzen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2010 - März - 60
Mehrfachauswahl
Welche klinischen Symptome sind typisch für eine manifeste, isolierte Rechtsherzinsuffizienz?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2010 - März - 60
Mehrfachauswahl
Welche klinischen Symptome sind typisch für eine manifeste, isolierte Rechtsherzinsuffizienz?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Dyspnoe
B
Feinblasige Rasselgeräusche
C
Periphere Ödeme
D
Zyanose
E
Sichtbar gestaute Halsvenen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2010 - Oktober - 48
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Sie werden wegen einer Flugreisefähigkeit befragt. Bei welchen Diagnosen oder Angaben besteht absolute Kontraindikation für Flugfernreisen?
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 48
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Sie werden wegen einer Flugreisefähigkeit befragt. Bei welchen Diagnosen oder Angaben besteht absolute Kontraindikation für Flugfernreisen?
1.
Hepatitis-B-Impfung vor zwei Wochen
2.
dekompensierte Herzinsuffizienz mit Lungenödem
3.
Pneumothorax
4.
ausgeprägte Anämie
5.
Herzinfarkt vor drei Jahren ohne Einschränkung der Belastbarkeit
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2010 - April - 43
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann kommt mit unilateralen Kopfschmerzen zu Ihnen in die Praxis. Die Beschwerden treten nach Alkoholkonsum vermehrt auf. Sie dauern ca. 30 min bis zu 2 Stunden. Welcher Kopfschmerztyp ist hier am wahrscheinlichsten?
⬅︎Husum
2010 - April - 43
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann kommt mit unilateralen Kopfschmerzen zu Ihnen in die Praxis. Die Beschwerden treten nach Alkoholkonsum vermehrt auf. Sie dauern ca. 30 min bis zu 2 Stunden. Welcher Kopfschmerztyp ist hier am wahrscheinlichsten?
A
Cluster-Kopfschmerz
B
Migräne
C
Medikamenten-induzierter Kopfschmerz
D
Trigeninusneuralgie
E
Spannungskopfschmerz
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2010 - November - 19
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Herzinsuffizienz trifft/treffen zu.
⬅︎Husum
2010 - November - 19
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Herzinsuffizienz trifft/treffen zu.
A
Unter Globalinsuffizienz versteht man eine Insuffizienz des linken Herzventrikels.
B
Ursache der Linksherzinsuffizienz ist häufig ein arterieller Hypertonus.
C
Die Klassifikation nach NYHA (New York Heart Association) bezeichnet mit dem Grad I der Herzinsuffizienz ein Stadium, in dem Beschwerden (Dyspnoe) bereits in Ruhe bestehen.
D
Alle Aussagen A bis C treffen zu.
E
Keine der Aussagen A bis C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B

PFrage-Weit

Husum
2010 - April - 54
Einfachauswahl
Eine 32-jährige Frau, Mutter 2er Kinder und halbtags als Sekretärin beschäftigt, klagt über morgens einsetzenden klopfenden Halbseitenkopfschmerz, verbunden mit Übelkeit, Schwitzattacken und Tachykardien. Außerdem gibt sie einen fieberhaften Infekt 4 Wochen zuvor sowie die Einnahme eines Kontrazeptivums an.
Welche der nachfolgenden Antwortmöglichkeiten passt/passen zu dieser Anamnese?
⬅︎Husum
2010 - April - 54
Einfachauswahl
Eine 32-jährige Frau, Mutter 2er Kinder und halbtags als Sekretärin beschäftigt, klagt über morgens einsetzenden klopfenden Halbseitenkopfschmerz, verbunden mit Übelkeit, Schwitzattacken und Tachykardien. Außerdem gibt sie einen fieberhaften Infekt 4 Wochen zuvor sowie die Einnahme eines Kontrazeptivums an.
Welche der nachfolgenden Antwortmöglichkeiten passt/passen zu dieser Anamnese?
A
Im Akutzustand ist ein Behandlungsversuch mit Metoclopramid gerechtfertigt.
B
Eine neurologische Untersuchung ist angezeigt.
C
Es besteht der Verdacht auf eine vorliegende Migräne.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2010 - August - 41
Einfachauswahl
Welche Lagerung(en) ist/sind als therapeutische Maßnahme geeignet?
⬅︎Husum
2010 - August - 41
Einfachauswahl
Welche Lagerung(en) ist/sind als therapeutische Maßnahme geeignet?
A
Bei Verschluss einer Unterschenkelarterie wird das Bein tiefer gelagert.
B
Bei Verschluss einer Unterschenkelvene (Thrombose) wird das Bein tiefer gelagert.
C
Bei akuter Dyspnoe aufgrund einer Herzinsuffizienz wird der Oberkörper flach gelagert.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2010 - November - 7
Einfachauswahl
Ein 52-jähriger Mann kommt wegen plötzlich aufgetretenen rechtsseitigen Kopfschmerzes zu Ihnen. Er gibt an, dass ihm übel sei. Ihre Frage, ob er gestürzt sei bzw. ein Trauma erlitten habe, verneint er. Sie finden keinen Hinweis auf Bewusstseinsstörungen. Der Reflexstatus ist unauffällig. Die Zeichen nach Kernig, Brudzinski und Lasegue sind negativ. Ihnen fällt auf, dass das rechte Auge gerötet ist und bei der Palpation wirkt der Bulbus steinhart. Die Pupille ist weit und reagiert nicht auf Licht. Das andere Auge dagegen ist unauffällig. Der Puls beträgt 88/min, der RR 160/90 mmHg. Es besteht kein Fieber.
Folgende Diagnose(n) kommt/kommen in Betracht:
⬅︎Husum
2010 - November - 7
Einfachauswahl
Ein 52-jähriger Mann kommt wegen plötzlich aufgetretenen rechtsseitigen Kopfschmerzes zu Ihnen. Er gibt an, dass ihm übel sei. Ihre Frage, ob er gestürzt sei bzw. ein Trauma erlitten habe, verneint er. Sie finden keinen Hinweis auf Bewusstseinsstörungen. Der Reflexstatus ist unauffällig. Die Zeichen nach Kernig, Brudzinski und Lasegue sind negativ. Ihnen fällt auf, dass das rechte Auge gerötet ist und bei der Palpation wirkt der Bulbus steinhart. Die Pupille ist weit und reagiert nicht auf Licht. Das andere Auge dagegen ist unauffällig. Der Puls beträgt 88/min, der RR 160/90 mmHg. Es besteht kein Fieber.
Folgende Diagnose(n) kommt/kommen in Betracht:
A
Primäres Engwinkelglaukom
B
Staphylokokken Konjunktivitis.
C
Ischämischer Hirninfarkt.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Nur die Aussagen B und c sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2010 - November - 44
Einfachauswahl
Ein 22-jähriger junger Mann sucht Sie auf und berichtet über Kopfschmerzen, besonders, wenn er sich nach vorne beuge. Die Wangen sind klopfschmerzhaft und es besteht ein eitriges Nasensekret.
Die Beschwerden und die Symptome sprechen am ehesten für:
⬅︎Husum
2010 - November - 44
Einfachauswahl
Ein 22-jähriger junger Mann sucht Sie auf und berichtet über Kopfschmerzen, besonders, wenn er sich nach vorne beuge. Die Wangen sind klopfschmerzhaft und es besteht ein eitriges Nasensekret.
Die Beschwerden und die Symptome sprechen am ehesten für:
A
Virusrhinitis
B
Sinusitis
C
Tonsillitis
D
Nasenfurunkel
E
Nahrungsmittelallergie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24