Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

PFrage-Eng

Standart
2012 - März - 6
Aussagenkombination
Ein Patient leidet an chronischen Kopfschmerzen.
Welche der folgenden Symptome lassen Sie an einen Hirntumor denken?
⬅︎Standart
2012 - März - 6
Aussagenkombination
Ein Patient leidet an chronischen Kopfschmerzen.
Welche der folgenden Symptome lassen Sie an einen Hirntumor denken?
1.
Persönlichkeitsveränderung
2.
Vorübergehende klonische Zuckungen des linken Beines
3.
Morgendliches Erbrechen
4.
Strömungsgeräusch über der A. carotis rechts
5.
Alterssichtigkeit (Presbyopie)
A
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2012 - März - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Zu den Risikofaktoren für das Auftreten eines Dickdarmkarzinoms zählen:
⬅︎Standart
2012 - März - 15
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Zu den Risikofaktoren für das Auftreten eines Dickdarmkarzinoms zählen:
A
Salmonellen-Infektion
B
Infektion mit Helicobacter pylori
C
Ballaststoffarme Ernährung
D
Regelmäßiger Vitamin-C-Konsum
E
Colitis ulcerosa
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2012 - März - 44
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenkrebs treffen zu?
⬅︎Standart
2012 - März - 44
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenkrebs treffen zu?
1.
Bronchialkarzinome können ein paraneoplastisches Syndrom hervorrufen
2.
Bronchialkarzinome haben insgesamt eine gute Prognose
3.
Frühsymptome sind Rekurrensparese und Phrenicuslähmung
4.
Verzicht auf Rauchen ist eine wichtige präventive Maßnahme
5.
Zu den lungenkrebserzeugenden Arbeitsstoffen zählt z. B. Asbest
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - Oktober - 7
Aussagenkombination
Welche der genannten Befunde sprechen für ein Plasmozytom?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 7
Aussagenkombination
Welche der genannten Befunde sprechen für ein Plasmozytom?
1.
Vermehrung des Gesamteiweißes im Serum
2.
Osteolytische Herde im Knochen
3.
Hoher Blutdruck an der oberen, niedriger Blutdruck an der unteren Körperhälfte
4.
Schmerzhafte Schwellung der Parotis
5.
Anämie
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2012 - Oktober - 13
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Schilddrüsenkarzinom treffen zu?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 13
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Schilddrüsenkarzinom treffen zu?
1.
Männer sind deutlich häufiger betroffen als Frauen
2.
Ionisierende Strahlung kann dieses Malignom verursachen
3.
Kalte Knoten bei der Szintigraphie sind nicht verdächtig, bösartig zu sein
4.
Eine Radiojodtherapie kann eine therapeutische Maßnahme sein
5.
Typisches Frühsymptom ist die obere Einflussstauung
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2012 - Oktober - 46
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Meningeomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 46
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Meningeomen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Meningeome sind schnell wachsende Tumore der Nervenzellen
B
Das Meningeom ist ein häufiger intrakranieller Tumor
C
An Erstsymptomen fallen meist Kopfschmerzen, psychische Veränderungen oder Krampfanfälle auf
D
Motorische Ausfälle treten bei einem Meningeom nicht auf
E
Die meisten Meningeome sind perkutorisch abgrenzbar
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Husum
2012 - April - 21
Einfachauswahl
Eine 30-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis. Sie klagt u.a. über Leistungseinschränkung, Gewichtsverlust und generalisierten Juckreiz der Haut.
Bei der Untersuchung bemerken Sie eine nicht druckschmerzhafte Lymphknotenschwellung am Hals sowie eine Hepato- und Splenomegalie.
Folgende Aussage/n zu der beschriebenen Vorgeschichte trifft/treffen am ehesten zu:
⬅︎Husum
2012 - April - 21
Einfachauswahl
Eine 30-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis. Sie klagt u.a. über Leistungseinschränkung, Gewichtsverlust und generalisierten Juckreiz der Haut.
Bei der Untersuchung bemerken Sie eine nicht druckschmerzhafte Lymphknotenschwellung am Hals sowie eine Hepato- und Splenomegalie.
Folgende Aussage/n zu der beschriebenen Vorgeschichte trifft/treffen am ehesten zu:
A
Die Symptome sind typisch für einen beginnenden Diabetes mellitus.
B
Die Symptome passen zu einem Hodgkin-Lymphom.
C
Die Symptome sind typisch für den Beginn einer Mumps-Erkrankung (Parotitis epidemica).
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2012 - April - 37
Einfachauswahl
Bei der Inspektion der Haut ist es möglich, dass Ihnen Hautveränderungen auffallen. Deren richtige Zuordnung ist für den Patienten/die Patientin von Bedeutung.
Welche Aussage/n zu Basaliomen trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2012 - April - 37
Einfachauswahl
Bei der Inspektion der Haut ist es möglich, dass Ihnen Hautveränderungen auffallen. Deren richtige Zuordnung ist für den Patienten/die Patientin von Bedeutung.
Welche Aussage/n zu Basaliomen trifft/treffen zu:
A
Basaliome sind wesentlich häufiger im Gesicht als an den Extremitäten zu finden.
B
Prädisponierend für die Ausbildung von Basaliomen ist Lichtmangel.
C
Die Metastasierung erfolgt rasch in die Lunge.
D
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2012 - August - 50
Einfachauswahl
Basaliome im Gesicht können...
⬅︎Husum
2012 - August - 50
Einfachauswahl
Basaliome im Gesicht können...
A
...metastasieren.
B
...im Extremfall durch lokale Zerstörung lebenswichtiger Strukturen zum Tode führen.
C
...nur an Körperstellen ohne Haaranlagen (Handflächen, Fußsohlen, Mund- und Genitalschleimhaut...) auftreten.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2012 - August - 54
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zur akuten lymphatischen Leukämie trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2012 - August - 54
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zur akuten lymphatischen Leukämie trifft/treffen zu:
A
Die Erkrankung kommt besonders häufig im Kindesalter vor.
B
Die Erkrankung kann in jedem Lebensalter vorkommen.
C
Typisches Symptom ist die hämorrhagische Diathese (Blutungsbereitschaft).
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - November - 10
Einfachauswahl
Eine 54-jährige Frau kommt mit ihrem 11-jährigen Sohn zu Ihnen, bei dem ganz offensichtlich eine Trisomie 21 (Down-Syndrom) vorliegt. Sie bittet Sie, den Sohn zu untersuchen und zu behandeln.
Dieser sei in den letzten beiden Wochen wenig belastbar gewesen, habe sich schlapp gefühlt.
Welche der im Folgenden genannten Erkrankungen tritt/treten bei Menschen mit Trisomie 21 angeboren oder im Laufe des Lebens auffällig häufiger auf als in der Allgemeinbevölkerung?
⬅︎Husum
2012 - November - 10
Einfachauswahl
Eine 54-jährige Frau kommt mit ihrem 11-jährigen Sohn zu Ihnen, bei dem ganz offensichtlich eine Trisomie 21 (Down-Syndrom) vorliegt. Sie bittet Sie, den Sohn zu untersuchen und zu behandeln.
Dieser sei in den letzten beiden Wochen wenig belastbar gewesen, habe sich schlapp gefühlt.
Welche der im Folgenden genannten Erkrankungen tritt/treten bei Menschen mit Trisomie 21 angeboren oder im Laufe des Lebens auffällig häufiger auf als in der Allgemeinbevölkerung?
A
Herzfehler
B
Grippale Infekte
C
Leukämien
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Nur die Antworten B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - November - 42
Einfachauswahl
Ein 43-jähriger Mann berichtet, dass er seit mindestens einem Jahr unter Sodbrennen und Hustenreiz leide. Manchmal habe er unverdautes Essen im Mund. Die Ehefrau habe ihm öfter gesagt, dass er Mundgeruch habe.
Angesichts dieser beschriebenen Symptome kommt folgende Grunderkrankung/ kommen folgende Grunderkrankungen am ehesten in Frage:
⬅︎Husum
2012 - November - 42
Einfachauswahl
Ein 43-jähriger Mann berichtet, dass er seit mindestens einem Jahr unter Sodbrennen und Hustenreiz leide. Manchmal habe er unverdautes Essen im Mund. Die Ehefrau habe ihm öfter gesagt, dass er Mundgeruch habe.
Angesichts dieser beschriebenen Symptome kommt folgende Grunderkrankung/ kommen folgende Grunderkrankungen am ehesten in Frage:
A
Duodenalulcus
B
Zenker-Divertikel
C
Magenkarzinom
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - November - 46
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden.
Welche/er Tumor/en metastasiert/metastasieren in der Leber?
⬅︎Husum
2012 - November - 46
Einfachauswahl
Eine 70-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis und wünscht eine begleitende Phytotherapie bei Lebermetastasen. Der Primärtumor sei noch nicht gefunden worden.
Welche/er Tumor/en metastasiert/metastasieren in der Leber?
A
Pankreaskarzinom
B
Mammakarzinom
C
Basaliom
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

PFrage-Weit

Standart
2012 - März - 26
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Bei folgenden Erkrankungen gehört ein Ikterus zum typischen Krankheitsverlauf:
⬅︎Standart
2012 - März - 26
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Bei folgenden Erkrankungen gehört ein Ikterus zum typischen Krankheitsverlauf:
A
Verschluss des Ductus choledochus durch ein Gallengangskarzinom
B
Akute Gastritis wegen übermäßigem Alkohlgenuss
C
Akute Glomerulonephritits
D
Hämolytische Krise (Zerfall der roten Blutkörperchen)
E
Appendizitis
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2012 - März - 56
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen trifft zu?
Die Symptome Fieber, Tonsilitis, Lymphknotenschwellung bei einem 20-jährigen, bisher gesunden Mann sind am ehesten typisch für:
⬅︎Standart
2012 - März - 56
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen trifft zu?
Die Symptome Fieber, Tonsilitis, Lymphknotenschwellung bei einem 20-jährigen, bisher gesunden Mann sind am ehesten typisch für:
A
Toxoplasmose
B
Mononucleosis infectiosa (Pfeiffer-Drüsenfieber)
C
Lymphknotengranulomatose (M.Hodgkin)
D
Chronisch-lymphatische Leukämie (CLL)
E
Mumps
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2012 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Ein bisher gesunder 28-jähriger Patient berichtet über seit ca. 4 Monaten immer wieder auftretende Bauchschmerzen mehr im linken Unterbauch sowie über zwischenzeitlich blutig-schleimige Durchfälle.
Welche Erkrankung vermuten Sie am ehesten?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Ein bisher gesunder 28-jähriger Patient berichtet über seit ca. 4 Monaten immer wieder auftretende Bauchschmerzen mehr im linken Unterbauch sowie über zwischenzeitlich blutig-schleimige Durchfälle.
Welche Erkrankung vermuten Sie am ehesten?
A
Norovirusinfektion
B
Colitis ulcerosa
C
Kolonkarzinom
D
Diverkulitits
E
paralytischen Ileus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2012 - April - 8
Einfachauswahl
Eine HIV- Infektion kann folgende Krankheiten nach sich ziehen:
⬅︎Husum
2012 - April - 8
Einfachauswahl
Eine HIV- Infektion kann folgende Krankheiten nach sich ziehen:
A
Mundsoor
B
Herpes genitalis
C
Kaposi Sarkom
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - April - 38
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu humanen Papillomaviren ist/sind zutreffend:
⬅︎Husum
2012 - April - 38
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zu humanen Papillomaviren ist/sind zutreffend:
A
Die Übertragung erfolgt durch Kontaktinfektion der Epidermis nach Mikrotraumen.
B
Sie sind an der Entwicklung von Zervixkarzinomen beteiligt.
C
Eine Schutzimpfung gegen HPV-Viren zu Prophylaxe der Zervixkarzinoms ist möglich.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - August - 56
Einfachauswahl
Eine Mutter kommt mit der 8-jährigen Tochter in Ihre Praxis und berichtet, dass ihr Kind über ständigen Juckreiz am After klagt und nachts kaum schlafen könne. Welche Diagnose/n kommt/kommen am ehesten in Frage?
⬅︎Husum
2012 - August - 56
Einfachauswahl
Eine Mutter kommt mit der 8-jährigen Tochter in Ihre Praxis und berichtet, dass ihr Kind über ständigen Juckreiz am After klagt und nachts kaum schlafen könne. Welche Diagnose/n kommt/kommen am ehesten in Frage?
A
Analkarzinom.
B
Befall mit Madenwürmern (Oxyuren).
C
Hämorrhoiden.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2012 - November - 19
Einfachauswahl
Eine HIV-Infektion kann folgende Krankheit/Krankheiten nach sich ziehen:
⬅︎Husum
2012 - November - 19
Einfachauswahl
Eine HIV-Infektion kann folgende Krankheit/Krankheiten nach sich ziehen:
A
Mundsoor
B
Herpes genitalis
C
Kaposi Sarkom
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - November - 49
Einfachauswahl
Im Zusammenhang mit einer akuten Lymphknotenvergrößerung im Bereich des Kopfes ist an folgende Ursache/n zu denken:
⬅︎Husum
2012 - November - 49
Einfachauswahl
Im Zusammenhang mit einer akuten Lymphknotenvergrößerung im Bereich des Kopfes ist an folgende Ursache/n zu denken:
A
Leukämie
B
Mononukleose
C
Röteln
D
Nur die Aussagen A und B treffen zu.
E
Alle Aussagen A bis C treffen zu
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24