Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Struktur

Filter1

Filter2

Plusfilter1

Plusfilter2

Begriffe

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Husum
2016 - April - 58
Einfachauswahl
Über die Bestimmung des Differentialblutbildes kann man viele zusätzliche Informationen erhalten, wenn man eine Verdachtsdiagnose hat.
Welche der folgenden Aussagen zum Differentialblutbild ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2016 - April - 58
Einfachauswahl
Über die Bestimmung des Differentialblutbildes kann man viele zusätzliche Informationen erhalten, wenn man eine Verdachtsdiagnose hat.
Welche der folgenden Aussagen zum Differentialblutbild ist/sind richtig?
A
Der Anteil eosinophiler Granulozyten beträgt normalerweise etwa 10-20% aller weißen Blutkörperchen.
B
Der Anteil der neutrophilen Granulozyten beträgt normalerweise ca. 30% aller weißen Blutkörperchen.
C
Ein Differentialblutbild kann manuell durch Auszählung von 100 kernhaltigen Zellen (oder ein Vielfaches, z.B 200) oder maschinell gefertigt werden.
D
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2013 - April - 55
Einfachauswahl
Eine der häufigsten Blutuntersuchungen ist die Messung der Blutkörperchensenkungs-Reaktion (BSG=BKS=BSR). Sie ist mit geringerem technischen Aufwand in der Praxis durchführbar. Was ist bei dieser Untersuchung zu beachten?
⬅︎Husum
2013 - April - 55
Einfachauswahl
Eine der häufigsten Blutuntersuchungen ist die Messung der Blutkörperchensenkungs-Reaktion (BSG=BKS=BSR). Sie ist mit geringerem technischen Aufwand in der Praxis durchführbar. Was ist bei dieser Untersuchung zu beachten?
A
Es gibt für Senkungsgeschwindigkeit (mm in der Stunde) keine Referenzwerte.
B
Es darf nur Vollblut ohne weitere Zusätze benutzt werden, da es sonst zu falschen Ergebnissen kommt.
C
Um ein Gerinnen des Blutes zu verhindern, ist in den Röhrchen eine kleine Menge eines die Gerinnung hemmenden Mittels enthalten (z. B.Natriumcitrat)
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2012 - April - 58
Einfachauswahl
Bei einer Patienten mit Bauchschmerzen findet sich in den Laboruntersuchungen eine auffällige BSG (=Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit)
Welche Aussage/n zur BSG trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2012 - April - 58
Einfachauswahl
Bei einer Patienten mit Bauchschmerzen findet sich in den Laboruntersuchungen eine auffällige BSG (=Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit)
Welche Aussage/n zur BSG trifft/treffen zu?
A
Eine Entzündung geht häufig mit einer erhöhten BSG einher.
B
Bei Tumoren ist die BSG häufig erhöht.
C
Die Ablesung der BSG erfolgt nach 2 bzw. 5 Stunden.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2009 - April - 9
Einfachauswahl
Bei folgenden Diagnosen ist die Blutsenkungsgeschwindigkeit verlangsamt:
⬅︎Husum
2009 - April - 9
Einfachauswahl
Bei folgenden Diagnosen ist die Blutsenkungsgeschwindigkeit verlangsamt:
A
Polyglobulie
B
Polyzythämie vera
C
Chronische Polyarthritis
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2007 - April - 1
Einfachauswahl
Bei folgenden Diagnosen ist die Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit verlangsamt:
⬅︎Husum
2007 - April - 1
Einfachauswahl
Bei folgenden Diagnosen ist die Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit verlangsamt:
A
Polyglobulie
B
Polycythaemia vera
C
Amyloidose
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24