Direkt zum Inhalt

Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2019 - März - 14
Mehrfachauswahl
Ein 25-jähriger Patient sucht Sie wegen einer einseitigen Schwellung auf, die er seit etwa 1 - 2 Monaten an seinem rechten Hoden bemerkt hat. Er hat das Gefühl, diese Schwellung sei größer geworden. Über Schmerzen klagt er nicht.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2019 - März - 14
Mehrfachauswahl
Ein 25-jähriger Patient sucht Sie wegen einer einseitigen Schwellung auf, die er seit etwa 1 - 2 Monaten an seinem rechten Hoden bemerkt hat. Er hat das Gefühl, diese Schwellung sei größer geworden. Über Schmerzen klagt er nicht.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!
A
Das Alter des Patienten spricht eher gegen eine bösartige Erkrankung
B
Sie empfehlen dem Patienten, den Hoden hochzulagern und zu kühlen und sich in ca. 3 Wochen wieder vorzustellen
C
Bei einem bösartigen Hodentumor fehlen oft Schmerzen als Frühwarnzeichen
D
Die Symptomatik spricht für eine Hodentorsion
E
Dífferentialdiagnostisch kann eine Hydrozele vorliegen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2019 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Phäochromozytom trifft zu?
⬅︎Standart
2019 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Phäochromozytom trifft zu?
A
Das Phäochromozytom ist ein Tumor des Knochenmarks
B
Die Katecholamine sind vermindert
C
Leitsymptom ist eine bräunliche Verfärbung der Haut
D
Typische Symptome sind Hypertonie und Herzklopfen
E
Typisch ist eine erhebliche Gewichtszunahme
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2018 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Symptom einer Hypothyreose ist:
⬅︎Standart
2018 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Symptom einer Hypothyreose ist:
A
Exsikkose.
B
Exophthalmus.
C
Myxödem.
D
Feinschlägiger Tremor.
E
Wärmeintoleranz.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Suizidalität trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2018 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Suizidalität trifft (treffen) zu?
1.
Suizidversuche bei Patienten sind für Heilpraktiker meldepflichtig.
2.
Bei der überwiegenden Zahl der Suizide besteht keine psychische Erkrankung.
3.
Ältere, alleinstehende Männer haben eine erhöhte Suizidrate.
4.
Die Wiederholung eines Suizidversuchs im weiteren Lebensverlauf ist äußerst selten.
5.
Bei Angststörungen ist die Suizidalität höher als bei der Allgemeinbevölkerung.
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Masern sind eine Erkrankung,
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Masern sind eine Erkrankung,
A
die eine geringe Infektiosität aufweist
B
die erst mit Beginn des Exanthems ansteckend ist
C
zu deren Übertragung kein direkter Körperkontakt nötig ist
D
die einen leichten Verlauf hat und die keiner Prophylaxe bedarf
E
die gut mit Antibiotika therapierbar ist
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hygiene trifft zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hygiene trifft zu?
A
Bei der hygienischen Händedesinfektion ist eine vorgeschaltete Reinigung verpflichtend vorgeschrieben
B
Eine hygienische Händedesinfektion ist vor und nach jedem Wundkontakt erforderlich
C
Das Tragen steriler Handschuhe bei invasiven Maßnahmen macht eine Händedesinfektion überflüssig
D
Vor Haut-/Weichteilpunktionen ist eine Sprühdesinfektion der Einstichstelle ausreichend
E
Zur Vermeidung einer Krankheitsübertragung ist die hygienische Händewaschung ebenso wirksam wie die hygienische Händedesinfektion
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2017 - März - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Auskultation der Lunge treffen zu?
⬅︎Standart
2017 - März - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Auskultation der Lunge treffen zu?
1.
Bei einer beginnenden Lungenentzündung ist das Atemgeräusch abgeschwächt.
2.
Ein inspiratorischer Stridor ist am ehesten durch eine Verengung der Bronchien bedingt.
3.
Mittelblasige oder grobblasige feuchte Rasselgeräusche sind bei einem schweren Lungenödem zu hören.
4.
Ein abgeschwächtes Atemgeräusch kommt typischerweise bei sehr schlanken Menschen vor.
5.
Ein abgeschwächtes Atemgeräusch tritt bei einem Pleuraerguss auf.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2017 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Zu den typischen Methoden/Techniken der Psychoanalyse zählt:
⬅︎Standart
2017 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Zu den typischen Methoden/Techniken der Psychoanalyse zählt:
1.
Shaping (Verhaltensausformung).
2.
Kognitive Umstrukturierung.
3.
Bearbeitung der Übertragung.
4.
Biofeedback.
5.
Flooding.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 3 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2017 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Was wird durch den Schellong-Test geprüft?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Was wird durch den Schellong-Test geprüft?
A
Die schmerzfreie Gehstrecke bei einer pAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit).
B
Die Funktionsfähigkeit der Venenklappen der V.saphena magna.
C
Zeichen einer Meningitis.
D
Blutdruckverhalten bei Lagewechsel.
E
Durchblutungsstörungen der Hand.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2017 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Anzeichen für einen anaphylaktischen Schock sind:
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Anzeichen für einen anaphylaktischen Schock sind:
1.
Quaddelbildung.
2.
Bradykardie.
3.
Blutung aus der Nase.
4.
Tachykardie.
5.
Atemnot.
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Erkrankungen können zu einem Lungenödem führen?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2016 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Erkrankungen können zu einem Lungenödem führen?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Isolierte Rechtsherzinsuffizienz.
B
Isolierte Linksherzinsuffizienz.
C
Pulmonalklappenstenose.
D
Mitralklappenstenose.
E
Trikuspidalklappenstenose.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2016 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ursache eines posthepatischen Ikterus ist:
⬅︎Standart
2016 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ursache eines posthepatischen Ikterus ist:
A
Gilbert-Meulengracht-Syndrom (Icterus juvenilis intermittens)
B
Hämolytische Anämie
C
Gallengangskarzinom
D
Virushepatitis
E
Metastasenleber
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei einem 38-jährigen Patienten mit bekannter koronarer Herzkrankheit (KHK) besteht an beiden Augen eine ringförmige weißliche Trübung der Hornhautperipherie.
Dies spricht am ehesten für eine/einen:
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei einem 38-jährigen Patienten mit bekannter koronarer Herzkrankheit (KHK) besteht an beiden Augen eine ringförmige weißliche Trübung der Hornhautperipherie.
Dies spricht am ehesten für eine/einen:
A
Katarakt (Grauer Star).
B
Pterygium (Flügelfell).
C
Fettstoffwechselstörung.
D
Retinopathia diabetica.
E
Kupferspeicherkrankheit (M.Wilson).
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Eine 35-jährige Patientin kommt 6 Wochen nach der Entbindung zu Ihnen in die Praxis. Das Stillen sei schwierig, vor allem an der rechten Brust, die auch schmerze. Zusätzlich habe sie Kopfschmerzen, wisse aber nicht, welche Medikamente sie nehmen könne.
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Eine 35-jährige Patientin kommt 6 Wochen nach der Entbindung zu Ihnen in die Praxis. Das Stillen sei schwierig, vor allem an der rechten Brust, die auch schmerze. Zusätzlich habe sie Kopfschmerzen, wisse aber nicht, welche Medikamente sie nehmen könne.
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
A
Eine Brustdrüsenentzündung tritt fast immer beidseits auf.
B
Pflanzliche Medikamente können während der Stillzeit grundsätzlich unbedenklich eingenommen werden.
C
Die Beschwerden bestehen bei der Patientin aufgrund des Schlafmangels wegen der neuen Situation.
D
Eine Vorstellung bei einem Frauenarzt wäre ratsam.
E
Aus einem Milchstau kann keine Brustdrüsenentzündung entstehen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2015 - März - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Als Risikofaktoren für eine Phlebothrombose gelten:
⬅︎Standart
2015 - März - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Als Risikofaktoren für eine Phlebothrombose gelten:
1.
Herzinsuffizienz im höheren Stadium.
2.
Immobilisation.
3.
Exsikose.
4.
Tumore.
5.
Cholesterinspiegel von 220 mg/dl.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2015 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Sachverhalte begünstigen das Auftreten eines hyperglykämischen Komas?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Sachverhalte begünstigen das Auftreten eines hyperglykämischen Komas?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sportliche Aktivität
B
Insulinüberschuss
C
Operation
D
Behandlung mit Kortison
E
Ballaststoffreiche Ernährung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2015 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Diarrhö trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Diarrhö trifft (treffen) zu?
1.
Bei Tropenanamnese sollte an Lamblien und Amöben gedacht werden.
2.
Bei fieberhaften Durchfällen nach Einnahme eines Breitbandantibiotikums sollte dasselbe Antibiotikum noch längere Zeit eingenommen werden.
3.
Bei einer Lebensmittelvergiftung durch oral aufgenommene Staphylokokkentoxine beträgt die Inkubationszeit wenige Stunden (ca.2-6 Stunden).
4.
Bei Reisediarrhöen sollten regelmäßig Antibiotika eingenommen werden.
5.
Die meisten (über 70%) Durchfälle im Kleinkindesalter werden durch Salmonellen ausgelöst.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2015 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum AB0-Blutgruppensystem trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum AB0-Blutgruppensystem trifft (treffen) zu?
1.
Die Blutgruppenmerkmale beruhen auf den Antigeneigenschaften der Erythrozyten.
2.
Die Blutgruppenmerkmale beruhen auf den Antikörpereigenschaften der Lymphozyten.
3.
Die Blutgruppenmerkmale beruhen auf den Antikörpereigenschaften der Thrombozyten.
4.
Die Blutgruppenmerkmale werden vererbt.
5.
Bei der Blutgruppe 0 liegen die Antigene A und B vor.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 5 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2014 - März - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur EHEC-Infektion (Enterohämorrhagische Escherchia coli) treffen zu?
⬅︎Standart
2014 - März - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur EHEC-Infektion (Enterohämorrhagische Escherchia coli) treffen zu?
1.
Der EHEC-Erreger produziert Giftstoffe, die beim Menschen schwerwiegende Krankheitsverläufe auslösen können
2.
Eine geringe Keimzahl reicht aus, um eine Erkrankung auszulösen
3.
Die Inkubationszeit einer EHEC-Erkrankung beträgt normalerweise etwa 3 Stunden
4.
Blutige Durchfälle sprechen gegen eine EHEC-Erkrankung
5.
Eine EHEC-Infektion ist anonym meldepflichtig bei Krankheitsverdacht, Erkrankung und Tod
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2014 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Typisch für den Vitamin B 12-Mangel ist:
⬅︎Standart
2014 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Typisch für den Vitamin B 12-Mangel ist:
A
Sichelzellen im Blutausstrich
B
Zungenbrennen
C
Erhöhtes Hämoglobin
D
Heißhunger
E
Auftreten meist im Kindesalter
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2014 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Blutiger Auswurf tritt am ehesten auf bei:
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Blutiger Auswurf tritt am ehesten auf bei:
1.
Asthma bronchiale
2.
Lungentuberkulose
3.
Bronchialkarzinom
4.
Pneumonien
5.
Emphysem
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2014 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den Minussymptomen (Negativsymptomen) im Rahmen einer Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis zählen:
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den Minussymptomen (Negativsymptomen) im Rahmen einer Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis zählen:
1.
Apathie
2.
Denkzerfahrenheit
3.
Wahn
4.
Sozialer Rückzug
5.
Sprachverarmung
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Myokarditis trifft zu?
⬅︎Standart
2013 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Myokarditis trifft zu?
A
In der Folge kommt es häufig zu einem sog. Panzerherz (Pericarditis calcarea)
B
Ursächlich ist meist eine langjährige arterielle Hypertonie
C
Chronische Verläufe mit Übergang in eine dilatative Kardiomyopathie sind möglich
D
Typisch ist ein gespaltener zweiter Herzton bei der Auskultation
E
Zur sicheren Diagnostik ist eine Darstellung der Herzkranzgefäße (Koronarangiographie) erforderlich
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Mit einem praxisüblichen Urinstreifentest werden folgende Parameter erfasst:
⬅︎Standart
2013 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Mit einem praxisüblichen Urinstreifentest werden folgende Parameter erfasst:
A
Kreatinin
B
Harnstoff
C
Leukozyten
D
Phosphat
E
Glucose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2013 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Hinweise für eine rheumatoide Arthritis sind:
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Hinweise für eine rheumatoide Arthritis sind:
1.
Positive Rheumafaktoren
2.
Morgensteifigkeit
3.
Rheumaknoten
4.
Symmetrischer Befall
5.
Ketonkörper im Urin
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2013 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Erkrankungen können zu einer vergrößerten Milz führen?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Erkrankungen können zu einer vergrößerten Milz führen?
1.
Pfortaderhochdruck
2.
Röteln
3.
Formen der Leukämie
4.
Hämolytische Anämien
5.
Infektiöse Mononukleose
A
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2012 - März - 14
Mehrfachauswahl
Im Rahmen der jährlichen Krebsvorsorgeuntersuchung von Nicht-Risikogruppen ab dem 50. Lebensjahr wird u.a. ein Test auf occultes (verstecktes) Blut im Stuhl (Hämoccult-Test) durchgeführt.
Welche der folgenden Aussagen zu diesem Verfahren treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2012 - März - 14
Mehrfachauswahl
Im Rahmen der jährlichen Krebsvorsorgeuntersuchung von Nicht-Risikogruppen ab dem 50. Lebensjahr wird u.a. ein Test auf occultes (verstecktes) Blut im Stuhl (Hämoccult-Test) durchgeführt.
Welche der folgenden Aussagen zu diesem Verfahren treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Ein negatives Testergebnis schließt eine Tumorerkrankung des Magen-Darm-Traktes aus
B
Ein positives Testergebnis kann durch die Nahrungsaufnahme (z.B. rohes Fleisch) bedingt sein
C
Bei einem positiven Testergebnis ist eine bösartige Erkrankung des Magen-Darm-Traktes nachgewiesen
D
Bei einem positiven Testergebnis sollte eine weitere internistische Abklärung unter Einsatz endoskopischer Verfahren (Darmspiegelung) durchgeführt werden
E
Bei jeder sichtbaren Darmblutung muss einer weiterführenden Diagnostik der Test auf okkultes Blut vorgeschaltet werden
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2012 - März - 59
Aussagenkombination
Die Spätfolgen eines Diabetes mellitus sollten durch eine gute Blutzuckereinstellung verhindert werden.
Bei welcher der folgenden Erkrankungen kann es sich um eine Folgeerkrankung eines Diabetes mellitus handeln?
⬅︎Standart
2012 - März - 59
Aussagenkombination
Die Spätfolgen eines Diabetes mellitus sollten durch eine gute Blutzuckereinstellung verhindert werden.
Bei welcher der folgenden Erkrankungen kann es sich um eine Folgeerkrankung eines Diabetes mellitus handeln?
1.
Astrozytom (Gehirntumor)
2.
Koronare Herzerkrankung
3.
Retinopathie
4.
Hämophilie (Bluterkrankheit)
5.
Polyneuropathie
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Harnwegsinfektion trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Harnwegsinfektion trifft (treffen) zu?
1.
Die vordere Harnröhre ist physiologischerweise mit Keimen besiedelt
2.
Begünstigende Faktoren sind u.a. Harnabflussstörungen und Schwangerschaft
3.
Jede asymptomatische Bakteriurie sollte antibiotisch behandelt werden
4.
Träger von Dauerkathetern haben ein erhöhtes Risiko für Harnwegsinfektionen
5.
Es handelt sich meist um Infektionen durch Viren
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Ein bisher gesunder 28-jähriger Patient berichtet über seit ca. 4 Monaten immer wieder auftretende Bauchschmerzen mehr im linken Unterbauch sowie über zwischenzeitlich blutig-schleimige Durchfälle.
Welche Erkrankung vermuten Sie am ehesten?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Ein bisher gesunder 28-jähriger Patient berichtet über seit ca. 4 Monaten immer wieder auftretende Bauchschmerzen mehr im linken Unterbauch sowie über zwischenzeitlich blutig-schleimige Durchfälle.
Welche Erkrankung vermuten Sie am ehesten?
A
Norovirusinfektion
B
Colitis ulcerosa
C
Kolonkarzinom
D
Diverkulitits
E
paralytischen Ileus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2011 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Häufigste Ursache wiederkehrender Beingeschwüre ist:
⬅︎Standart
2011 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Häufigste Ursache wiederkehrender Beingeschwüre ist:
A
Chronische venöse Insuffizienz
B
Gicht
C
Psoriasis
D
Vitiligo (Weißfleckenkrankheit)
E
Sarkoidose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2011 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Hirntumoren treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2011 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Hirntumoren treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei Erwachsenen treten wegen der Blut-Hirnschranke keine Hirnmetastasen auf
B
Epileptische Anfälle treten als Symptom bei Hirntumoren auf
C
Eine Visusminderung kann nur auftreten, wenn der Tumor direkt in die Orbita einwächst
D
Die Diagnose eines Hirntumors kann durch ein EEG (Elektroenzephalogramm) zuverlässig gesichert werden
E
Die Mehrzahl der Hirntumore geht mit einem perifokalen Ödem (sog. Begleitödem) einher
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2011 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den formalen Denkstörungen zählen:
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den formalen Denkstörungen zählen:
1.
Denkhemmung
2.
Zerfahrenheit
3.
Gedankenabreißen
4.
Konfabulation
5.
Beziehungswahn
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Parameter kann man mit dem üblichen Streifen-Schnelltest (z.B. Combur-Test) im Urin bestimmen?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Parameter kann man mit dem üblichen Streifen-Schnelltest (z.B. Combur-Test) im Urin bestimmen?
1.
Kreatinin
2.
Leukozyten
3.
Nitrit
4.
Glucose
5.
Harnstoff
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2010 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Scharlach-Erkrankung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2010 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Scharlach-Erkrankung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Inkubationszeit von Scharlach beträgt 2-3 Wochen
B
Die STIKO empfiehlt eine Impfung gegen Scharlach im Alter von 2-4 Jahren
C
Bei einer Erkrankung an Scharlach kommt es häufig nach 2-4 Wochen zu kleieförmiger Hautschuppung und lamellösen Hautablösungen an den Handflächen und Fußsohlen
D
Eitrige Sinusitis und Otitis media sind streptokokken-allergische Nacherkrankungen
E
Typisch für Scharlach ist ein plötzlicher stürmischer Krankheitsbeginn mit hohem Fieber und Halsschmerzen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2010 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Insulin treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2010 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Insulin treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Eine Insulinsekretion findet lediglich bei jeder aufgenommenen Mahlzeit statt
B
Insulin wird in den Kupffer-Sternzellen der Leber produziert
C
Insulin fördert u.a. den Transport von Glucose in die Muskelzellen
D
Alle therapeutisch eingesetzten Insuline haben eine Wirkdauer von ca. 3-5 Std.
E
Zu den Gegenspielern des Insulins zählen u.a. Kortikosteroide und Adrenaline
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2010 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Das Nierenversagen kann prärenale, intrarenale und postrenale Ursachen haben. Ursache eines prärenalen Nierenversagens ist:
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Das Nierenversagen kann prärenale, intrarenale und postrenale Ursachen haben. Ursache eines prärenalen Nierenversagens ist:
A
akute Nephritis
B
Kreislaufschock
C
Glomerulonephritis
D
Harnröhrenverengung
E
Prostatahyperplasie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2010 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einem Spontanpneumothorax treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einem Spontanpneumothorax treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
der Spontanpneumothorax entsteht durch eine offene Thoraxverletzung
B
die Ursache kann das Platzen einer Emphysemblase sein
C
bei einem ausgeprägten Spontanpneumothorax findet sich ein hypersonorer Klopfschall auf der betroffenen Seite
D
die Behandlung besteht im sofortigen Einstechen einer Kanüle in die Brustwand
E
meist entwickelt sich ein Ventilpneumothorax
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2009 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Demenz treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2009 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Demenz treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei der Demenz vom Alzheimer Typ fällt ein akuter Beginn eines amnestischen Syndroms auf
B
Die vaskuläre Demenz ist häufig mit einem Bluthochdruck verbunden
C
Im Rahmen einer AIDS-Erkrankung kann im späteren Verlauf eine Demenz beobachtet werden
D
Die Alzheimer-Krankheit ist mit Medikamenten heilbar
E
Bei der Diagnose von Demenzerkrankungen spielen bildgebende Verfahren (z.B. kraniale Computertomographie) keine Rolle
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2009 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Typische Symptome der akuten Pankreatitis sind:
⬅︎Standart
2009 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Typische Symptome der akuten Pankreatitis sind:
A
Heftiger gürtelförmiger Oberbauchschmerz
B
Reiswasserfarbener Durchfall
C
Mechanischer Ileus
D
Erbrechen
E
Teerstuhl
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2009 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welches sind die Hauptgefahren bei Nierenversagen?
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welches sind die Hauptgefahren bei Nierenversagen?
1.
Hyperkaliämie
2.
Hirnödem
3.
Überwässerung mit Lungenödem
4.
Hämaturie
5.
Metabolische Alkalose
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2009 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Multiplen Sklerose trifft zu?
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Multiplen Sklerose trifft zu?
A
Die M.S. ist eine entzündliche Erkrankung des peripheren Nervensystems
B
Bei der M.S. treten Sehstörungen in Folge einer Makuladegeneration auf
C
Bevorzugt betroffen von der M.S. sind Männer über 50 Jahren
D
Bei der M.S. können durch Entzündungsherde im Bereich sensibler Bahnsysteme Sensibilitätsstörungen wie Missempfindungen, Taubheitsgefühle und Schmerzen auftreten
E
Die Diagnose einer M.S. wird vorwiegend durch EMG (Elektromyographie) gesichert
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - März - 14
Aussagenkombination
Welche Komplikationen bzw. Symptome können bei einer Anorexia nervosa auftreten?
⬅︎Standart
2008 - März - 14
Aussagenkombination
Welche Komplikationen bzw. Symptome können bei einer Anorexia nervosa auftreten?
1.
Abführmittelmissbrauch
2.
Suizidalität
3.
Natrium- und Kaliummangel
4.
Selbst induziertes Erbrechen
5.
Deutliche Verminderung der Libido bei Männern
A
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2008 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Herzrhythmusstörungen und Extrasystolen treffen zu?
⬅︎Standart
2008 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Herzrhythmusstörungen und Extrasystolen treffen zu?
1.
Extrasystolen müssen stets behandelt werden
2.
Extrasystolen können Folge einer koronaren Herzkrankheit sein
3.
Bei einer Schilddrüsenüberfunktion kann es gehäuft zu Extrasystolen kommen
4.
Extrasystolen können durch den Konsum von Genussmitteln (Alkohol, Koffein) ausgelöst werden
5.
Extrasystolen werden von allen Patienten als Herzstolpern bemerkt
A
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage zur chronischen Pyelonephritis trifft zu?
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage zur chronischen Pyelonephritis trifft zu?
A
Es kann zu einer Sepsis kommen.
B
Eine Niereninsuffizienz kann sich nicht entwickeln.
C
Typischer weise kommt es zu einer Hypotonie.
D
Es treten auch vermehrt Gallensteine auf.
E
Besonders häufig betroffen sind Neugeborene.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2008 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Begünstigende Faktoren für das Auftreten einer tiefen Beinvenenthrombose sind am ehesten:
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Begünstigende Faktoren für das Auftreten einer tiefen Beinvenenthrombose sind am ehesten:
A
Refluxkrankheit
B
Lungenemphysem
C
Pankreaskarzinom
D
Polycythaemia vera
E
Hyperthyreose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2007 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine Hypothyreose (Unterfunktion der Schilddrüse)
⬅︎Standart
2007 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine Hypothyreose (Unterfunktion der Schilddrüse)
A
ist immer auf einen Jodmangel zurückzuführen
B
führt bei Kindern unter anderem zu einer Störung des Wachstums und der körperlichen Entwicklung
C
geht bei Erwachsenen mit vermehrtem Schwitzen einher
D
hat bei Erwachsenen auf die Psyche keinen wesentlichen Einfluss
E
geht meist mit einer erniedrigten TSH-Konzentration im Blut einher
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2007 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kolon-/Rektum-Karzinomen und Darmpolypen treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
⬅︎Standart
2007 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kolon-/Rektum-Karzinomen und Darmpolypen treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
A
Das Entartungsrisiko ist bei gestielten Dickdarmpolypen deutlich höher als bei breitbasig wachsenden Polypen
B
Bei einer familiären Polyposis des Darmes (Auftreten mehrerer oder zahlreicher Polypen im Darm) sind Darmspiegelungen erst ab dem 60. Lebensjahr angezeigt
C
Hinweise auf einen Darmtumor kann der Wechsel zwischen Durchfall und Verstopfung sein
D
Bei bekannten Hämorrhoiden sind bei Nachweis von Blut im Stuhl keine weiteren diagnostischen Maßnahmen erforderlich
E
Im Spätstadium eines Darmkrebses kann es zum Darmverschluss (Ileus) kommen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2007 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Gesamteiweißmenge (in Gramm) sollte eine gesunde erwachsene Frau pro Tag in etwa zu sich nehmen?
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Gesamteiweißmenge (in Gramm) sollte eine gesunde erwachsene Frau pro Tag in etwa zu sich nehmen?
A
Weniger als 5g
B
10-20g
C
40-60g
D
120-140g
E
Mehr als 150g
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2007 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bewusstseinsstörungen sind zu erwarten bei
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bewusstseinsstörungen sind zu erwarten bei
A
Depressivem Syndrom (z.B. Depression)
B
Paranoid-halluzinatorischem Syndrom
C
Akinetischem Syndrom (Stupor)
D
Amnestischem Syndrom (Korsakow-Syndrom)
E
Grand mal Epilepsie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2006 - März - 14
Einfachauswahl
Welche der genannten Arten der weißen Blutkörperchen (im Differentialblutbild) ist normalerweise am zahlreichsten?
⬅︎Standart
2006 - März - 14
Einfachauswahl
Welche der genannten Arten der weißen Blutkörperchen (im Differentialblutbild) ist normalerweise am zahlreichsten?
A
Basophile Granulozyten
B
Eosinophile Granulozyten
C
Lymphozyten
D
Monozyten
E
Neutrophile Granulozyten
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2006 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Ulcera am Bein trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Ulcera am Bein trifft zu?
A
Arteriell bedingte Ulcera finden sich meist am Innenknöchel und medialen Unterschenkel
B
Venös bedingte Ulcera finden sich meist an Druckstellen (Ferse, Zehe)
C
Bei Ulcera muss generell Bettruhe eingehalten werden
D
Bei arteriellen Ulcera muss auch an das Vorliegen eines Diabetes mellitus gedacht werden
E
Bei arteriellen Ulcera findet sich häufig eine überwärmte Haut in der Umgebung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2006 - Oktober - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur reinen Linksherzinsuffizienz treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur reinen Linksherzinsuffizienz treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Ein typischer Befund ist eine Halsvenestauung.
B
Ein typischer Befund sind Ödeme an den Beinen.
C
Ein typischer Befund im fortgeschrittenem Stadium sind feuchte, nicht-klingende Rasselgeräusche über den Unterfeldern der Lunge.
D
Ein typischer Befund im fortgeschrittenem Stadium ist ein Lungenödem.
E
Linksherzinsuffizienz im fortgeschrittenem Stadium führt zu Milzvergrößerung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2006 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hyperurikämie (Harnsäureerhöhung) oder Gicht trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hyperurikämie (Harnsäureerhöhung) oder Gicht trifft zu?
A
Ein leicht erhöhter Harnsäurespiegel bereitet meist über viele Jahre keine Beschwerden.
B
Alkoholkonsum verringert den Harnsäurespiegel.
C
Frauen sind eher gefährdet an Gicht zu erkranken als Männer.
D
Die angeborene Neigung zu einem erhöhten Harnsäurespiegel kann ursächlich behandelt werden.
E
Ansäuerung des Harns fördert die Harnsäurenausscheidung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2005 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum normalen Morgenurin eines gesunden Menschen treffen zu?
Bitte wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2005 - März - 14
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum normalen Morgenurin eines gesunden Menschen treffen zu?
Bitte wählen Sie zwei Antworten.
A
Er ist immer alkalisch
B
Er ist immer trübe
C
Eine Albuminurie von 100mg/dl ist charakteristisch
D
Leukozyten sind vereinzelt nachweisbar
E
Plattenepithelien können enthalten sein
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2005 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Persönlichkeitsstörungen sind richtig?
Wählen Sie 2 Antworten!
⬅︎Standart
2005 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Persönlichkeitsstörungen sind richtig?
Wählen Sie 2 Antworten!
A
Die Betroffenen weichen in der Selbstwahrnehmung, in ihrer Kontaktaufnahme und in ihren Beziehungen zu anderen von der Mehrzahl der Bevölkerung ab
B
Das abnorme Verhaltensmuster verläuft oft phasenhaft und nicht andauernd und gleichförmig
C
Die Störungen beginnen im Erwachsenenalter und haben häufig einen atypischen Verlauf
D
Die Störungen sind meistens mit deutlichen Einschränkungen der beruflichen und sozialen Leistungsfähigkeit verbunden
E
Die Störungen beginnen und manifestieren sich meist im Seniorenalter
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2005 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zum lymphatischen System zählen
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zum lymphatischen System zählen
1.
Tonsillen
2.
Ohrspeicheldrüse
3.
Pankreas
4.
Ductus thoracicus
5.
Milz
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2005 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Wieviel Liter Blut hat ein erwachsener Mensch mit 70kg Körpergewicht?
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Wieviel Liter Blut hat ein erwachsener Mensch mit 70kg Körpergewicht?
A
2 bis 3 Liter
B
4 bis 6 Liter
C
8 bis 10 Liter
D
11 bis 12 Liter
E
Mehr als 12 Liter
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2004 - März - 14
Aussagenkombination
Maligne Erkrankungen sind in den westlichen Industrienationen die zweithäufigste Todesursache.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
⬅︎Standart
2004 - März - 14
Aussagenkombination
Maligne Erkrankungen sind in den westlichen Industrienationen die zweithäufigste Todesursache.
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
1.
Sekretausscheidungen aus der Mamille bei einer 50-jährigen Patientin sind im Rahmen der Hormonumstellung als normal anzusehen
2.
Eine familiäre Belastung als Risikofaktor für ein Mammakarzinom konnte bisher wissenschaftlich nicht beobachtet werden
3.
Als Risikofaktor gilt u. a. ein vorangegangenes Mammakarzinom der anderen Brust
4.
Typische Lokalisationen für Fernmetastasen beim Mammakarzinom können Knochen, Leber oder Pleura sein
5.
Auch junge Frauen können ein Mammkarzinom bekommen
A
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - März - 59
Einfachauswahl
Beriberi wird verursacht durch einen Mangel an:
⬅︎Standart
2004 - März - 59
Einfachauswahl
Beriberi wird verursacht durch einen Mangel an:
A
Vitamin A
B
Vitamin B 1 (Thiamin)
C
Vitamin C
D
Vitamin D
E
Vitamin K
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2004 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Ernährung in der Schwangerschaft trifft zu?
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Ernährung in der Schwangerschaft trifft zu?
A
Der Mehrbedarf an Energie beträgt während der Dauer einer Schwangerschaft mind. 1000kcal am Tag
B
Nach der Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten während der Schwangerschaft lediglich 20% der aufgenommenen Energie in Form von Kohlenhydraten zugeführt werden
C
Die Eiweißzufuhr sollte im Laufe einer Schwangerschaft stufenweise reduziert werden, da der Eiweißbedarf mit fortschreitender Schwangerschaft sinkt
D
Folsäuremangel kann bei schwangeren Frauen das Risiko für kindliche Missbildungen z.B. embryonale Neuralrohrdefekte erhöhen
E
Bei ausschließlicher Verwendung von jodiertem Speisesalz während der Schwangerschaft ist es nie nötig eine zusätzliche orale Jodergänzung zu empfehlen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen sind für die Hyperkinetische Störung (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) des Kindesalters charakteristisch?
Wählen Sie 4 Antworten.
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen sind für die Hyperkinetische Störung (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) des Kindesalters charakteristisch?
Wählen Sie 4 Antworten.
A
Erhöhte Unruhe
B
Unaufmerksamkeit
C
Manifestation der Störung bereits im Vorschulalter
D
Autismus
E
Impulsivität
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B,C,E
Standart
2003 - März - 14
Einfachauswahl
Als stabile Angina pectoris bezeichnet man:
⬅︎Standart
2003 - März - 14
Einfachauswahl
Als stabile Angina pectoris bezeichnet man:
A
Die Erstmanifestation einer Angina pectoris.
B
Eine Angina pectoris von zunehmender Schwere, Dauer und Häufigkeit.
C
Regelmäßig durch bestimmte Mechanismen (z. B. körperliche Anstrengung) auslösbar Angina-pectoris-Anfälle, die sich nach Gabe von Medikamenten (Nitrate) rasch bessern.
D
Eine Ruheangina.
E
Eine Angina pectoris mit regelmäßig zunehmendem Bedarf und schlechterem Ansprechen auf Medikamente
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2003 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Bulimia nervosa (Krankheitsbild der Bulimie) trifft zu?
⬅︎Standart
2003 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Bulimia nervosa (Krankheitsbild der Bulimie) trifft zu?
A
Es treten zeitweilig Hungerperioden auf
B
Bulimische Patienten erleben häufig manische Symptome
C
Diabetikerinnen mit Bulimie achten sehr auf eine ordnungsgemäße Insulinbehandlung
D
Die Patientinnen mit Bulimie setzen sich keine scharf definierte Gewichtsgrenze
E
Bulimia nervosa und Alkoholabhängigkeit schließen sich aus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2003 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der im folgenden genannten, bei einem Patienten bestehenden Erkrankungen darf ein Heilpraktiker (nach der öffentlich-rechtlichen Behandlungsbefugnis nach dem Heilpraktikergesetz) behandeln?
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Welche der im folgenden genannten, bei einem Patienten bestehenden Erkrankungen darf ein Heilpraktiker (nach der öffentlich-rechtlichen Behandlungsbefugnis nach dem Heilpraktikergesetz) behandeln?
1.
Asthma bronchiale
2.
Uterusmyom
3.
Ringelröteln
4.
Manische Episode
5.
Epilepsie
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2003 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Wenn Licht von außen durch die Pupille in das Auge einfällt, so durchdringt es dabei auf dem Weg bis zur Netzhaut in einer bestimmten Reihenfolge dazwischen liegende Gewebeschichten.
Welche der folgenden Aussagen gibt diese Reihenfolge richtig wieder?
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Wenn Licht von außen durch die Pupille in das Auge einfällt, so durchdringt es dabei auf dem Weg bis zur Netzhaut in einer bestimmten Reihenfolge dazwischen liegende Gewebeschichten.
Welche der folgenden Aussagen gibt diese Reihenfolge richtig wieder?
A
Bindehaut, Hornhaut, Linse, vordere Augenkammer, Netzhaut
B
Bindehaut, Hornhaut, vordere Augenkammer, Linse, Netzhaut
C
Bindehaut, Hornhaut, Linse, Glaskörper, Netzhaut
D
Hornhaut, vordere Augenkammer, Linse, Glaskörper, Netzhaut
E
Hornhaut, Linse, vordere Augenkammer, Glaskörper, Netzhaut
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2002 - März - 14
Aussagenkombination
Der Heilpraktiker kommt zum Unfall. Patient in tiefer Bewusstlosigkeit, reagiert ungerichtet auf Schmerzreiz, RR 80/40, Puls 130, zyanotisch. Was machen Sie?
⬅︎Standart
2002 - März - 14
Aussagenkombination
Der Heilpraktiker kommt zum Unfall. Patient in tiefer Bewusstlosigkeit, reagiert ungerichtet auf Schmerzreiz, RR 80/40, Puls 130, zyanotisch. Was machen Sie?
1.
stabile Seitenlage
2.
Flüssigkeit einflösen, um den Volumenmangelschock auszugleichen
3.
Beatmung mit dem Ampu-Beutel (falls vorhanden)
4.
Notarzt
5.
Patient in 90°-Winkel aufsetzen
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2002 - März - 59
Aussagenkombination
Für einen Gichtanfall spricht
⬅︎Standart
2002 - März - 59
Aussagenkombination
Für einen Gichtanfall spricht
1.
mit erhöhtem Harnsäurespiegel nimmt die Gefahr eines Gichtanfalls zu
2.
beim Gichtanfall sind allgemeine Entzündungszeichen vorhanden
3.
beim Fasten erhöht sich der Harnsäurespiegel
4.
bei erhöhtem Harnsäurespiegel können sich Nierensteine bilden
5.
Auslösung eines Gichtanfalls durch Trink- und Fressexzesse
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2002 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Bei welchen Organen erfolgt der venöse Abfluss durch die Pfortader?
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 14
Aussagenkombination
Bei welchen Organen erfolgt der venöse Abfluss durch die Pfortader?
1.
Magen
2.
Milz
3.
Nebenniere
4.
Rektum
5.
Pankreas
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2002 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale ist (sind) richtig?
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale ist (sind) richtig?
1.
Das auslösende Moment von Asthma bronchiale kann eine allergisch ausgelöste, unspezifische Entzündung der unteren, tiefen Luftwege (Bronchiolen) sein
2.
Das Asthma bronchiale ist ein wichtiges geriatrisches Krankheitsbild, da die Inzidenz (Neuerkrankung) vor allem bei über 65-jährigen Menschen erhöht ist
3.
Asthma bronchiale kann klinisch atypisch auftreten und sich lediglich durch chronischen Husten äußern
4.
Bei Asthmatikern findet sich eine unspezifische bronchiale Hyperreaktivität (hyperreaktives Bronchialsystem)
5.
Bei Asthma bronchiale ist eine regelmäßige Gewichtskontrolle, besonders bei älteren Patienten angezeigt, um einen drohenden Status asthmaticus frühzeitig erfassen und abfangen zu können
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2001 - März - 14
Aussagenkombination
Absolut kontraindiziert sind in der Schwangerschaft aktive Schutzimpfungen gegen
⬅︎Standart
2001 - März - 14
Aussagenkombination
Absolut kontraindiziert sind in der Schwangerschaft aktive Schutzimpfungen gegen
1.
Tetanus
2.
Masern
3.
Röteln
4.
Polio (bei Verwendung der Spritzimpfung nach Salk)
A
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2001 - März - 59
Verknüpfung
Nitropräparate (z. B. Glyzeroltrinitrat = Nitroglyzerin) können mithelfen bei der Differentialdiagnose zwischen einem akuten Myokardinfarkt (Herzinfarkt) und einem Angina-pectoris-Anfall,
WEIL
der durch Nitropräparate gut zu mildernde Thoraxschmerz klinisches Leitsymptom für einen Herzinfarkt ist.
⬅︎Standart
2001 - März - 59
Verknüpfung
Nitropräparate (z. B. Glyzeroltrinitrat = Nitroglyzerin) können mithelfen bei der Differentialdiagnose zwischen einem akuten Myokardinfarkt (Herzinfarkt) und einem Angina-pectoris-Anfall,
WEIL
der durch Nitropräparate gut zu mildernde Thoraxschmerz klinisches Leitsymptom für einen Herzinfarkt ist.
A
Aussage 1 ist richtig, Aussage 2 ist richtig, die Verknüpfung ist richtig
B
Aussage 1 ist richtig, Aussage 2 ist richtig, die Verknüpfung ist falsch
C
Aussage 1 ist richtig, Aussage 2 ist falsch
D
Aussage 1 ist falsch, Aussage 2 ist richtig
E
Aussage 1 ist falsch, Aussage 2 ist falsch
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2001 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage zu den Venen am Unterschenkel trifft zu?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage zu den Venen am Unterschenkel trifft zu?
A
Die oberflächlichen Venen sind klappenlos.
B
Das Blut der tiefen Venen fließt in die V. saphena magna.
C
V. saphena magna und V. saphena parva besitzen streng getrennte Einzugsgebiete
D
Die tiefen Venen verlaufen getrennt von den Arterien
E
Die Klappen der Verbindungsvenen zwischen Oberflächen und Tiefe lassen nur einen Abfluss in die Tiefe zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2001 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Unter Konfabulation versteht man:
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Unter Konfabulation versteht man:
A
Falsche oder entstellte Erinnerungen.
B
Ausfüllen von Erinnerungslücken durch phantasierte Vorgänge.
C
Gedächtnislücke
D
Umänderung der Gedächtnisinhalte im Sinne eines Wahns
E
Erinnerungen werden der falschen Zeit zugeordnet
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2018 - April - 14
Einfachauswahl
Die Leber ist ein wichtiges Organ, ohne das der Mensch nicht überleben könnte.
Welche der nachfolgenden Aussagen zur Anatomie und Funktion der Leber trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2018 - April - 14
Einfachauswahl
Die Leber ist ein wichtiges Organ, ohne das der Mensch nicht überleben könnte.
Welche der nachfolgenden Aussagen zur Anatomie und Funktion der Leber trifft/treffen zu?
A
Die Leber wird makroskopisch anatomisch in Kopf, Körper und Schwanz eingeteilt.
B
Die Leber speichert Glykogen.
C
Die Leber bildet Alpha-Amylase.
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2018 - April - 59
Einfachauswahl
Beim Reflux von der Harnblase in den Ureter infolge einer Blasenentleerungsstörung kommt es zu folgendem Symptom:
⬅︎Husum
2018 - April - 59
Einfachauswahl
Beim Reflux von der Harnblase in den Ureter infolge einer Blasenentleerungsstörung kommt es zu folgendem Symptom:
A
Pyurie mit Fieberschüben.
B
Einnässen mit Mikrohämaturie.
C
Pollakisurie ohne Harnwegsinfekt.
D
Massive Hämaturie.
E
Keine der Aussagen A, B, C und D trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2017 - April - 14
Einfachauswahl
Beim Morbus Parkinson...
⬅︎Husum
2017 - April - 14
Einfachauswahl
Beim Morbus Parkinson...
A
...findet man oftmals einen Rigor.
B
...ist die Mimik lebhafter als sie bei anderen Menschen ist.
C
...liegt ein relativer Überschuss an Dopamin im ZNS vor.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2017 - April - 59
Einfachauswahl
Anfang März kommt ein 20-jähriger Mann zu Ihnen in die Praxis. Er berichtet, dass es ihm nicht gut gehe. Er sei seit einigen Tagen erkältet, habe Fieber, Kopfschmerzen und etwas Übelkeit. Bei der Untersuchung fällt Ihnen auf, dass der junge Mann warm und verschwitzt ist. Beim Sitzen auf der Liege kann er die gebeugten Beine nicht ohne Nackenschmerzen strecken. Im Liegen werden beim passiven Anheben des Kopfes die Knie angezogen, um Schmerzen im Nackenbereich zu vermeiden.
Welche Aussage(n) trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2017 - April - 59
Einfachauswahl
Anfang März kommt ein 20-jähriger Mann zu Ihnen in die Praxis. Er berichtet, dass es ihm nicht gut gehe. Er sei seit einigen Tagen erkältet, habe Fieber, Kopfschmerzen und etwas Übelkeit. Bei der Untersuchung fällt Ihnen auf, dass der junge Mann warm und verschwitzt ist. Beim Sitzen auf der Liege kann er die gebeugten Beine nicht ohne Nackenschmerzen strecken. Im Liegen werden beim passiven Anheben des Kopfes die Knie angezogen, um Schmerzen im Nackenbereich zu vermeiden.
Welche Aussage(n) trifft/treffen zu?
A
Die Symptomatik spricht eindeutig für eine echte Grippe.
B
Die Symptomatik weist auf eine Meningitis oder Encephalitis hin.
C
Es liegt ein akuter Notfall vor.
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2017 - November - 14
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Herzgeräuschen trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2017 - November - 14
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Herzgeräuschen trifft/treffen zu?
A
Akzidentelle Geräusche kommen nur bei alten Menschen vor.
B
Eine Hyperthyreose kann ein über dem Erbschen Punkt leise hörbares Systolikum bedingen.
C
Geräusche, die von der Mitralklappe ausgehen, werden in der Regel in die Karotiden fortgeleitet.
D
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
E
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2017 - November - 59
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Zuordnungen zu degenerativen Gelenkerkrankungen und entzündlichen rheumatischen Erkrankungen.
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2017 - November - 59
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Zuordnungen zu degenerativen Gelenkerkrankungen und entzündlichen rheumatischen Erkrankungen.
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Entzündlich-rheumatische Erkrankungen betreffen meist die großen Gelenke wie Knie und Hüfte.
B
Entzündlich-rheumatische Erkrankungen führen im Bereich der Hände primär zu typischen Heberden- Knoten an den Fingerendgelenken.
C
Bei der Polyarthrose im Handbereich ist Daumengrundgelenk auffällig häufig betroffen.
D
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
E
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2016 - April - 14
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Glutenunverträglichkeit trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2016 - April - 14
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Glutenunverträglichkeit trifft/treffen zu:
A
Betroffene dürfen Grünkernprodukte essen.
B
Eine Diagnose ist über spezielle Hauttests (Pricktests) möglich.
C
Glutenunverträglichkeit kann Folge einer Darmoperation sein.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2016 - April - 59
Einfachauswahl
Kreatinin...
⬅︎Husum
2016 - April - 59
Einfachauswahl
Kreatinin...
A
...ist ein harnpflichtiges Endprodukt des Zuckerstoffwechsels.
B
...wird im Serum bestimmt.
C
...ist ein Parameter zur Einschätzung der Leberfunktion.
D
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2016 - August - 14
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zur Anatomie der Halswirbelsäule.
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - August - 14
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zur Anatomie der Halswirbelsäule.
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Die Halswirbelsäule bildet eine Lordose.
B
Der 3. und 4. Halswirbel hat jeweils keinen Dornfortsatz.
C
Der 1. und 2. Halswirbel bilden zusammen das Atlantooccipitalgelenk.
D
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2016 - August - 59
Einfachauswahl
Der Blutstrom passiert auf seinem Weg durch das Herz nacheinander verschiedene Strukturen.
Welches ist die richtige Reihenfolge?
(Lungenschlagader=Truncus pulmonalis).
⬅︎Husum
2016 - August - 59
Einfachauswahl
Der Blutstrom passiert auf seinem Weg durch das Herz nacheinander verschiedene Strukturen.
Welches ist die richtige Reihenfolge?
(Lungenschlagader=Truncus pulmonalis).
A
Rechter Vorhof-linke Kammer-Lungenschlagader.
B
Rechter Vorhof-rechte Kammer-Lungenschlagader.
C
untere Hohlvene-Aorta-linke Kammer.
D
Untere Hohlvene-Lungenschlagader-rechte Kammer.
E
Linker Vorhof-linke Kammer-Lungenschlagader.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2016 - November - 14
Einfachauswahl
Die 78-jährige Frau F., zu der sie von deren Tochter gerufen werden, klagt über Fieber mit Schüttelfrost, allgemeine Schwäche, Husten und gelblichen Auswurf seit 3 Tagen. Begonnen habe alles mit einem Schnupfen. Über den Bronchien hören Sie grobblasige Rasselgeräusche, Giemen und Brummen. Bisher war die Dame stets kerngesund und ohne Leistungseinschränkungen.
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - November - 14
Einfachauswahl
Die 78-jährige Frau F., zu der sie von deren Tochter gerufen werden, klagt über Fieber mit Schüttelfrost, allgemeine Schwäche, Husten und gelblichen Auswurf seit 3 Tagen. Begonnen habe alles mit einem Schnupfen. Über den Bronchien hören Sie grobblasige Rasselgeräusche, Giemen und Brummen. Bisher war die Dame stets kerngesund und ohne Leistungseinschränkungen.
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
A
Mit einer erhöhten Pulsfrequenz ist zu rechnen.
B
Die Symptome sprechen aktuell am ehesten für eine Herzinsuffizienz.
C
Die Symptome sprechen aktuell am ehesten für eine akute Bronchitis.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2016 - November - 59
Einfachauswahl
Eine Atrophie von Organen, Geweben oder Zellen kommt vor bei...
⬅︎Husum
2016 - November - 59
Einfachauswahl
Eine Atrophie von Organen, Geweben oder Zellen kommt vor bei...
A
...Alterung.
B
...Druckbelastung.
C
...Inaktivität.
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Nur die Antworten A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - April - 14
Einfachauswahl
Ein akutes Nierenversagen kann auftreten bei (als) Folge von...
⬅︎Husum
2015 - April - 14
Einfachauswahl
Ein akutes Nierenversagen kann auftreten bei (als) Folge von...
A
...Verbrennungskrankheit.
B
...Wasser-und Elektrolytverlusten im Rahmen einer Pankreatitis.
C
...akuter Glomerulonephritis.
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2015 - April - 59
Einfachauswahl
Bei welchen drei Ursachen können bzw. müssen Patienten eine Atemlähmung bei vollem Bewusstsein erleiden?
⬅︎Husum
2015 - April - 59
Einfachauswahl
Bei welchen drei Ursachen können bzw. müssen Patienten eine Atemlähmung bei vollem Bewusstsein erleiden?
A
Tetanus, Opiatvergiftung, schwere Alkoholintoxikation.
B
Botulismus, Tetanus, Tollwut.
C
Tollwut, Benzodiazepinvergiftung, Hirnmassenblutung.
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu..
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - August - 14
Welches ist ein häufiges Symptom bei Divertikulitis?
⬅︎Husum
2015 - August - 14
Welches ist ein häufiges Symptom bei Divertikulitis?
A
Schmerzen im Unterbauch.
B
Völlegefühl und Übelkeit.
C
Stuhlunregelmäßigkeiten.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2015 - August - 59
Folgende Aussage(n) zur Herzinsuffizienz trifft (treffen) zu:
⬅︎Husum
2015 - August - 59
Folgende Aussage(n) zur Herzinsuffizienz trifft (treffen) zu:
A
Unter Globalinsuffizienz versteht man eine Insuffizienz des linken Herzventrikels.
B
Ursache der Linksherzinsuffizienz ist häufig ein arterieller Hypertonus.
C
Die Klassifikation nach NYHA (New York Heart Association) bezeichnet mit dem Grad I der Herzinsuffizienz ein Stadium, in dem Beschwerden (Dyspnoe) bereits in Ruhe bestehen.
D
Alle Aussagen A bis C treffen zu.
E
Keine der Aussagen A bis C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - November - 14
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Kehlkopf (Larynx) trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2015 - November - 14
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Kehlkopf (Larynx) trifft/treffen zu?
A
Er bildet den kranialen Teil des Ösophagus.
B
Der Kehlkopf ist der Stimmbildungsapparat.
C
Er liegt caudal der Schilddrüse.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - November - 59
Einfachauswahl
Bei folgenden/folgender Infektionskrankheit(en) ist der Übertragungsweg fäkal-oral:
⬅︎Husum
2015 - November - 59
Einfachauswahl
Bei folgenden/folgender Infektionskrankheit(en) ist der Übertragungsweg fäkal-oral:
A
Hepatitis B
B
Poliomyelitis
C
Hepatitis C
D
Nur die Antworten A und B treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2014 - April - 14
Einfachauswahl
Man unterscheidet Sprech- und Sprachstörungen.
Welche der nachfolgenden Aussage/n zu diesem Themenbereich ist/sind zutreffend?
⬅︎Husum
2014 - April - 14
Einfachauswahl
Man unterscheidet Sprech- und Sprachstörungen.
Welche der nachfolgenden Aussage/n zu diesem Themenbereich ist/sind zutreffend?
A
Eine skandierte Sprache (wechselnd abgehakt und gedehntes Sprechen) tritt bei Kleinhirnerkrankungen auf.
B
Der Nervus trigeminus (5. Hirnnerv) ist der wichtigste Hirnnerv für das Sprechen.
C
Bei einer Sprachstörung ist die motorische Erzeugung von Lauten beeinträchtigt.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2014 - April - 59
Einfachauswahl
Fette können nicht ohne weiteres vom Verdauungstrakt aufgenommen werden, sondern werden von Gallensäuren emulgiert (=Herabsetzung der Oberflächenspannung zwischen Fetten und Wasser). Für die Aufnahme der Fette im Körper haben die Gallensäuren daher eine wichtige Funktion.
Welche Aussage(n) zu den Gallensäuren trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - April - 59
Einfachauswahl
Fette können nicht ohne weiteres vom Verdauungstrakt aufgenommen werden, sondern werden von Gallensäuren emulgiert (=Herabsetzung der Oberflächenspannung zwischen Fetten und Wasser). Für die Aufnahme der Fette im Körper haben die Gallensäuren daher eine wichtige Funktion.
Welche Aussage(n) zu den Gallensäuren trifft/treffen zu?
A
Die für die Emulgierung verwendeten Gallensäuren gelangen in den Darm und werden nach Aufnahme der Fette über den Darm mit dem Stuhl ausgeschieden. Auf diese Weise gehen sie dem Körper komplett verloren.
B
Die Gallensäuren emulgieren die Fette in der Gallenblase.
C
Für die Synthese von Gallensäuren ist Cholesterin unbedingt erforderlich.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2014 - August - 14
Einfachauswahl
Mögliche Ursachen für eine Makrohämaturie sind...
⬅︎Husum
2014 - August - 14
Einfachauswahl
Mögliche Ursachen für eine Makrohämaturie sind...
A
...Nierensteine
B
...Tumore
C
...Entzündungen
D
Keine der unter A, B und C genannten Ursachen trifft zu.
E
Alle unter A, B und C genannten Lösungen treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - August - 59
Einfachauswahl
Folgende Maßnahme/n ist/sind einer schweren Säureverätzung der Speiseröhre angezeigt:
⬅︎Husum
2014 - August - 59
Einfachauswahl
Folgende Maßnahme/n ist/sind einer schweren Säureverätzung der Speiseröhre angezeigt:
A
i.v.-Zugang legen
B
Induziertes Erbrechen/Gabe eines Emetikums (Brechmittel)
C
Lokale Spülungen mit Wasser/zu trinken geben
D
Nur die Antworten A und C sind richtig
E
Alle Aussagen A bis C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - November - 14
Einfachauswahl
Notfälle erfordern rasches und überlegtes Handeln.
Bitte überprüfen Sie die nachfolgenden Aussagen zu Notfallmaßnahmen.
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - November - 14
Einfachauswahl
Notfälle erfordern rasches und überlegtes Handeln.
Bitte überprüfen Sie die nachfolgenden Aussagen zu Notfallmaßnahmen.
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Bei einer Synkope sollten Kopf und Beine des Patienten hoch gelagert werden.
B
Bei akutem arteriellen Gefäßverschluss im Unterschenkel sollte das betroffene Bein tief und weich gelagert werden.
C
Bei unklarem Kollaps mit Schocksymptomatik und bekanntem Diabetes mellitus darf keine Infusion mit Glucoselösung verabreicht werden.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2014 - November - 59
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zur Herzinsuffizienz.
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - November - 59
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zur Herzinsuffizienz.
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Bei der Rechtsherzinsuffizienz sind Rasselgeräusche über der Lunge zu auskultieren.
B
Eine Lungenfibrose kann zur Linksherzinsuffizienz führen.
C
Eine dekompensierte Linksherzinsuffizienz kann ein Lungenödem zur Folge haben.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2013 - April - 14
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zur Herzinsuffizienz trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2013 - April - 14
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zur Herzinsuffizienz trifft/treffen zu:
A
Unter Globalinsuffizienz versteht man eine Insuffizienz des linken Herzventrikels
B
Ursache der Linksherzinsuffizienz ist häufig ein arterieller Hypertonus.
C
Die Klassifikation nach NYHA (New York Heart Association) bezeichnet mit dem Grad I der Herzinsuffizienz ein Stadium, in dem Beschwerden (Dyspnoe) bereits in Ruhe besteht.
D
Alle Aussagen A bis C treffen zu.
E
Keine der Aussagen A bis C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2013 - April - 59
Einfachauswahl
Folgende Ursachen(n) für schwarz gefärbten Stuhl kommt/ kommen in Frage:
⬅︎Husum
2013 - April - 59
Einfachauswahl
Folgende Ursachen(n) für schwarz gefärbten Stuhl kommt/ kommen in Frage:
A
Divertikel in Colon transversum
B
Einnahme eines Eisenpräparats
C
Blutendes Magenulkus
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D