Direkt zum Inhalt

Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2019 - März - 22
Aussagenkombination
Welche(r) der genannten Muskeln ist (sind) Beuger im Hüftgelenk?
⬅︎Standart
2019 - März - 22
Aussagenkombination
Welche(r) der genannten Muskeln ist (sind) Beuger im Hüftgelenk?
1.
M. gastrocnemius
2.
M. rectus abdominis
3.
M. rectus femoris
4.
M. sartorius (Schneidermuskel)
5.
M. gluteus maximus
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2019 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Phäochromozytom trifft zu?
⬅︎Standart
2019 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Phäochromozytom trifft zu?
A
Das Phäochromozytom ist ein Tumor des Knochenmarks
B
Die Katecholamine sind vermindert
C
Leitsymptom ist eine bräunliche Verfärbung der Haut
D
Typische Symptome sind Hypertonie und Herzklopfen
E
Typisch ist eine erhebliche Gewichtszunahme
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2018 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Verschiedene körperliche Erkrankungen können mit Symptomen einer Panikattacke einhergehen.

Hierzu zählen:
⬅︎Standart
2018 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Verschiedene körperliche Erkrankungen können mit Symptomen einer Panikattacke einhergehen.

Hierzu zählen:
1.
Hyperthyreose.
2.
Hypoglykämie.
3.
Koronare Herzkrankheit.
4.
Zerebrales Anfallsleiden.
5.
Asthma bronchiale.
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2018 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Suizidalität trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2018 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Suizidalität trifft (treffen) zu?
1.
Suizidversuche bei Patienten sind für Heilpraktiker meldepflichtig.
2.
Bei der überwiegenden Zahl der Suizide besteht keine psychische Erkrankung.
3.
Ältere, alleinstehende Männer haben eine erhöhte Suizidrate.
4.
Die Wiederholung eines Suizidversuchs im weiteren Lebensverlauf ist äußerst selten.
5.
Bei Angststörungen ist die Suizidalität höher als bei der Allgemeinbevölkerung.
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2018 - Oktober - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Spulwurminfektion (Askariasis) treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Spulwurminfektion (Askariasis) treffen zu? Wählen Sie zwei Antworten!
A
Husten mit blutig tingiertem Auswurf kann ein Symptom sein
B
Die Infektion führt zu einer bleibenden Immunität
C
Die meisten (ca. 90%) der Infizierten leiden unter Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfällen
D
Der Spulwurm wird im Darm ca. 10-40 cm lang
E
Leitsymptom ist Juckreiz am Anus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2018 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hygiene trifft zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hygiene trifft zu?
A
Bei der hygienischen Händedesinfektion ist eine vorgeschaltete Reinigung verpflichtend vorgeschrieben
B
Eine hygienische Händedesinfektion ist vor und nach jedem Wundkontakt erforderlich
C
Das Tragen steriler Handschuhe bei invasiven Maßnahmen macht eine Händedesinfektion überflüssig
D
Vor Haut-/Weichteilpunktionen ist eine Sprühdesinfektion der Einstichstelle ausreichend
E
Zur Vermeidung einer Krankheitsübertragung ist die hygienische Händewaschung ebenso wirksam wie die hygienische Händedesinfektion
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2017 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Syphilis (Lues) treffen zu?
⬅︎Standart
2017 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Syphilis (Lues) treffen zu?
1.
Syphilis ist eine durch Viren verursachte Infektionserkrankung.
2.
Für Heilpraktiker besteht nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein Behandlungsverbot.
3.
Leitsymptom einer Frühinfektion ist bei infizierten Männern morgendlicher eitriger Ausfluss aus der Harnröhre ('Bonjour-Tropfen').
4.
Etwa 2 bis 3 Monate nach der Infektion kommt es zu breiten, teilweise nässenden und hochinfektiösen Hautknoten (sogenannten Condylomata lata).
5.
Der sogenannte syphilitische Primärkomplex im Rahmen des Primärstadiums der Infektion besteht aus einem meist am Genitale sitzendem hochinfektiösen Geschwür sowie Lymphknotenschwellungen der Leistenregion.
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2017 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Zu den typischen Methoden/Techniken der Psychoanalyse zählt:
⬅︎Standart
2017 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Zu den typischen Methoden/Techniken der Psychoanalyse zählt:
1.
Shaping (Verhaltensausformung).
2.
Kognitive Umstrukturierung.
3.
Bearbeitung der Übertragung.
4.
Biofeedback.
5.
Flooding.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 3 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2017 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Methicilin-resistenten Staphylococcus aures (MRSA) trifft zu?
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Methicilin-resistenten Staphylococcus aures (MRSA) trifft zu?
A
Eine Besiedelung mit MRSA führt meist zu hohem Fieber.
B
MRSA sind Viren, die zu schweren Infektionen führen können.
C
Alkoholische Händedesinfektionsmittel sind gegen MRSA unwirksam.
D
Bei MRSA-Trägern ist bevorzugt der Nasen-Rachen-Raum besiedelt.
E
Infektionen mit MRSA sind häufiger als Besiedelungen mit MRSA.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2017 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Anzeichen für einen anaphylaktischen Schock sind:
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Anzeichen für einen anaphylaktischen Schock sind:
1.
Quaddelbildung.
2.
Bradykardie.
3.
Blutung aus der Nase.
4.
Tachykardie.
5.
Atemnot.
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Symptome einer schweren depressiven Episode mit psychotischen Symptomen können sein:
⬅︎Standart
2016 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Symptome einer schweren depressiven Episode mit psychotischen Symptomen können sein:
1.
Somatisches Syndrom
2.
Akustische Halluzinationen
3.
Versündigungswahn
4.
Verarmungswahn
5.
Psychomotorische Hemmung
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2016 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ursache eines posthepatischen Ikterus ist:
⬅︎Standart
2016 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ursache eines posthepatischen Ikterus ist:
A
Gilbert-Meulengracht-Syndrom (Icterus juvenilis intermittens)
B
Hämolytische Anämie
C
Gallengangskarzinom
D
Virushepatitis
E
Metastasenleber
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Herz-Kreislauf-System trifft zu?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Herz-Kreislauf-System trifft zu?
A
Das durchschnittliche Gewicht des Herzens eines gesunden Erwachsenen liegt bei etwa 800g.
B
Niedrige systolische Blutdruckwerte unter 100mmHg sollten auch bei Beschwerdefreiheit behandelt werden um Langzeitfolgen zu vermeiden.
C
Regelmäßig auftretendes Vorhofflimmern benötigt in der Regel keine Therapie.
D
Blasse, kühle Füße und Schmerzen bei längeren Gehstrecken können Zeichen einer Arteriosklerose sein.
E
Das vegetative Nervensystem hat keinen Einfluss auf die Herzfrequenz.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2016 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Eine 35-jährige Patientin kommt 6 Wochen nach der Entbindung zu Ihnen in die Praxis. Das Stillen sei schwierig, vor allem an der rechten Brust, die auch schmerze. Zusätzlich habe sie Kopfschmerzen, wisse aber nicht, welche Medikamente sie nehmen könne.
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Eine 35-jährige Patientin kommt 6 Wochen nach der Entbindung zu Ihnen in die Praxis. Das Stillen sei schwierig, vor allem an der rechten Brust, die auch schmerze. Zusätzlich habe sie Kopfschmerzen, wisse aber nicht, welche Medikamente sie nehmen könne.
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
A
Eine Brustdrüsenentzündung tritt fast immer beidseits auf.
B
Pflanzliche Medikamente können während der Stillzeit grundsätzlich unbedenklich eingenommen werden.
C
Die Beschwerden bestehen bei der Patientin aufgrund des Schlafmangels wegen der neuen Situation.
D
Eine Vorstellung bei einem Frauenarzt wäre ratsam.
E
Aus einem Milchstau kann keine Brustdrüsenentzündung entstehen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2015 - März - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Pneumothorax trifft zu?
⬅︎Standart
2015 - März - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Pneumothorax trifft zu?
A
Am häufigsten tritt ein idiopathischer Spontanpneumothorax im Rahmen einer akuten bakteriellen oder viralen Pneumonie auf.
B
Der Spannungspneumothorax bleibt wegen seiner häufig fehlenden oder nur gering ausgeprägten Symptomatik oft für längere Zeit (Tage) unentdeckt.
C
Ein hypersonorer Klopfschall und ein abgeschwächtes Atemgeräusch auf der betroffenen Seite sind typisch.
D
Ein Hautemphysem im Hals-, Schulter- oder Brustbereich ist ein häufiges Symptom beim idiopathischen Spontanpneumothorax.
E
Ein verstärkter Stimmfremitus über dem betroffenen Lungenareal ist typisch.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2015 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Sachverhalte begünstigen das Auftreten eines hyperglykämischen Komas?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Sachverhalte begünstigen das Auftreten eines hyperglykämischen Komas?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Sportliche Aktivität
B
Insulinüberschuss
C
Operation
D
Behandlung mit Kortison
E
Ballaststoffreiche Ernährung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2015 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Ein 60-jähriger übergewichtiger Mann klagt über plötzlich aufgetretene Schmerzen im Bereich der rechten Großzehe. Das Großzehengrundgelenk ist geschwollen, überwärmt und gerötet. Er berichtet, dass er seit mehreren Tagen eine Fastenkur mache, um abzunehmen.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdesymptomatik?
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Ein 60-jähriger übergewichtiger Mann klagt über plötzlich aufgetretene Schmerzen im Bereich der rechten Großzehe. Das Großzehengrundgelenk ist geschwollen, überwärmt und gerötet. Er berichtet, dass er seit mehreren Tagen eine Fastenkur mache, um abzunehmen.
Für welche Erkrankung spricht die Beschwerdesymptomatik?
A
Diabetisches Fußsyndrom
B
Gicht
C
Rheumatoide Arthritis
D
Hallux valgus
E
Rheumatisches Fieber
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2015 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum AB0-Blutgruppensystem trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum AB0-Blutgruppensystem trifft (treffen) zu?
1.
Die Blutgruppenmerkmale beruhen auf den Antigeneigenschaften der Erythrozyten.
2.
Die Blutgruppenmerkmale beruhen auf den Antikörpereigenschaften der Lymphozyten.
3.
Die Blutgruppenmerkmale beruhen auf den Antikörpereigenschaften der Thrombozyten.
4.
Die Blutgruppenmerkmale werden vererbt.
5.
Bei der Blutgruppe 0 liegen die Antigene A und B vor.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 5 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2014 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Auswirkungen bzw. Komplikationen des Erbrechens können sein:
⬅︎Standart
2014 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Auswirkungen bzw. Komplikationen des Erbrechens können sein:
1.
Dehydratation
2.
Herzrhythmusstörungen
3.
Aspiration
4.
Stauungsödem
5.
Ösophagusdivertikel
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2014 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Typisch für den Vitamin B 12-Mangel ist:
⬅︎Standart
2014 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Typisch für den Vitamin B 12-Mangel ist:
A
Sichelzellen im Blutausstrich
B
Zungenbrennen
C
Erhöhtes Hämoglobin
D
Heißhunger
E
Auftreten meist im Kindesalter
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2014 - Oktober - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Als Leitsymptome eines Schlafapnoesyndroms gelten:
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Als Leitsymptome eines Schlafapnoesyndroms gelten:
A
Nächtliche Atemnot, insbesondere im Liegen
B
Lautes und unregelmäßiges Schnarchen mit Atemstillständen
C
Gesteigerte Tagesschläfrigkeit mit Einschlafneigung
D
Basale Rasselgeräusche
E
Husten und Auswurf
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2014 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den Minussymptomen (Negativsymptomen) im Rahmen einer Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis zählen:
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Zu den Minussymptomen (Negativsymptomen) im Rahmen einer Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis zählen:
1.
Apathie
2.
Denkzerfahrenheit
3.
Wahn
4.
Sozialer Rückzug
5.
Sprachverarmung
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - März - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Pleuritis bzw. Pleuraerguss treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - März - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Pleuritis bzw. Pleuraerguss treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Beim Pleuraerguss ist die Untersuchung des Pleurapunktats wichtig für die Differentialdiagnose
B
Der Klopfschall ist beim Pleuraerguss gedämpft
C
Ein blutiger Pleuraerguss spricht in erster Linie für eine dekompensierte Linksherzinsuffizienz
D
Die trockene Pleuritis ist schmerzlos
E
Das Atemgeräusch ist im Bereich des Pleuraergusses verstärkt
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B
Standart
2013 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Mit einem praxisüblichen Urinstreifentest werden folgende Parameter erfasst:
⬅︎Standart
2013 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Mit einem praxisüblichen Urinstreifentest werden folgende Parameter erfasst:
A
Kreatinin
B
Harnstoff
C
Leukozyten
D
Phosphat
E
Glucose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2013 - Oktober - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Influenza treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Influenza treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Der Mensch kann im Laufe seines Lebens wiederholt an Influenza erkranken
B
Die Inkubertionszeit beträgt in der Regel 2 Wochen
C
Ein zweiter Fieberanstieg kann ein Hinweis auf eine bakterielle Sekundärinfektion sein
D
Die aktive Immunisierung wird derzeit in erster Linie für gesunde Kleinkinder empfohlen
E
Bei Influenza besteht für Heilpraktiker kein Behandlungsverbot
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2013 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Erkrankungen können zu einer vergrößerten Milz führen?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Erkrankungen können zu einer vergrößerten Milz führen?
1.
Pfortaderhochdruck
2.
Röteln
3.
Formen der Leukämie
4.
Hämolytische Anämien
5.
Infektiöse Mononukleose
A
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2012 - März - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Ein inspiratorischer Stridor spricht für ein/eine
⬅︎Standart
2012 - März - 22
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Ein inspiratorischer Stridor spricht für ein/eine
A
chronisch-obstruktive Lungenerkrankung
B
Trachealstenose
C
Asthma bronchiale
D
Glottisödem
E
spastische Bronchitits
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2012 - März - 59
Aussagenkombination
Die Spätfolgen eines Diabetes mellitus sollten durch eine gute Blutzuckereinstellung verhindert werden.
Bei welcher der folgenden Erkrankungen kann es sich um eine Folgeerkrankung eines Diabetes mellitus handeln?
⬅︎Standart
2012 - März - 59
Aussagenkombination
Die Spätfolgen eines Diabetes mellitus sollten durch eine gute Blutzuckereinstellung verhindert werden.
Bei welcher der folgenden Erkrankungen kann es sich um eine Folgeerkrankung eines Diabetes mellitus handeln?
1.
Astrozytom (Gehirntumor)
2.
Koronare Herzerkrankung
3.
Retinopathie
4.
Hämophilie (Bluterkrankheit)
5.
Polyneuropathie
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2012 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Lungenembolie trifft zu?
A
Ursächlich für die Lungenembolie sind oft Thromben aus dem linken Vorhof
B
Die Lungenembolie ist eine der häufigsten plötzlichen Todesursachen
C
Im Vorfeld einer Lungenembolie treten gehäuft Angina pectoris-Anfälle auf
D
Dyspnoe und Tachykardie kommen kaum vor
E
Eine Röntgenaufnahme in zwei Ebenen bringt meist Klarheit
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2012 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Ein bisher gesunder 28-jähriger Patient berichtet über seit ca. 4 Monaten immer wieder auftretende Bauchschmerzen mehr im linken Unterbauch sowie über zwischenzeitlich blutig-schleimige Durchfälle.
Welche Erkrankung vermuten Sie am ehesten?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Ein bisher gesunder 28-jähriger Patient berichtet über seit ca. 4 Monaten immer wieder auftretende Bauchschmerzen mehr im linken Unterbauch sowie über zwischenzeitlich blutig-schleimige Durchfälle.
Welche Erkrankung vermuten Sie am ehesten?
A
Norovirusinfektion
B
Colitis ulcerosa
C
Kolonkarzinom
D
Diverkulitits
E
paralytischen Ileus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2011 - März - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Eisenmangelanämie trifft zu?
⬅︎Standart
2011 - März - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Eisenmangelanämie trifft zu?
A
Männer haben einen weit höheren Eisenbedarf als Frauen
B
Eine Hautblässe ist ein sicherer Hinweis für eine Anämie
C
Mundwinkelrhagaden können ein Hinweis für eine Eisenmangelanämie sein
D
Monatsblutungen sind bei Frauen eine seltene Ursache für eine Eisenmangelanämie
E
Die Eisensubstitution mittels Kurzinfusion ist der oralen Eisensubstitution in der Regel vorzuziehen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Hirntumoren treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2011 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Hirntumoren treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei Erwachsenen treten wegen der Blut-Hirnschranke keine Hirnmetastasen auf
B
Epileptische Anfälle treten als Symptom bei Hirntumoren auf
C
Eine Visusminderung kann nur auftreten, wenn der Tumor direkt in die Orbita einwächst
D
Die Diagnose eines Hirntumors kann durch ein EEG (Elektroenzephalogramm) zuverlässig gesichert werden
E
Die Mehrzahl der Hirntumore geht mit einem perifokalen Ödem (sog. Begleitödem) einher
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2011 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Sterilisation trifft zu?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Sterilisation trifft zu?
A
Die Heißluftsterilisation ist der Dampfsterilisation in jedem Fall vorzuziehen.
B
Bei trockener Hitze (Heißluftsterilisation) erfolgt die Wärmeübertragung auf das Sterilisiergut schneller als bei feuchter Hitze (Dampfsterilisation)
C
Bei der Dampfsterilisation ist eine Mindesteinwirkzeit zu beachten.
D
Für die Dampfsterilisation müssen die zu sterilisierenden Instrumente stets in feuchtem Zustand in den Sterilisator eingelegt werden.
E
Bei der Heißluftsterilisation ist ein Betriebsdruck von mehr als 5 bar erforderlich.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2011 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Parameter kann man mit dem üblichen Streifen-Schnelltest (z.B. Combur-Test) im Urin bestimmen?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Parameter kann man mit dem üblichen Streifen-Schnelltest (z.B. Combur-Test) im Urin bestimmen?
1.
Kreatinin
2.
Leukozyten
3.
Nitrit
4.
Glucose
5.
Harnstoff
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2010 - März - 22
Aussagenkombination
Gegen welche der folgenden Erkrankungen stehen wirkungsvolle Impfstoffe zur Verfügung?
⬅︎Standart
2010 - März - 22
Aussagenkombination
Gegen welche der folgenden Erkrankungen stehen wirkungsvolle Impfstoffe zur Verfügung?
1.
Hepatitis A
2.
Poliomyelitis
3.
Scharlach
4.
Varizellen
5.
Pertussis
A
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2010 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Insulin treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2010 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Insulin treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Eine Insulinsekretion findet lediglich bei jeder aufgenommenen Mahlzeit statt
B
Insulin wird in den Kupffer-Sternzellen der Leber produziert
C
Insulin fördert u.a. den Transport von Glucose in die Muskelzellen
D
Alle therapeutisch eingesetzten Insuline haben eine Wirkdauer von ca. 3-5 Std.
E
Zu den Gegenspielern des Insulins zählen u.a. Kortikosteroide und Adrenaline
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2010 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen einer Hyperkalziämie können sein
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Ursachen einer Hyperkalziämie können sein
1.
Osteolysen bei Knochenmetastasen
2.
Bronchialkarzinom
3.
Vitamin-D-Mangel
4.
Immobilisation
5.
Diuretische Therapie mit Furosemid (z.B. Lasix)
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2010 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einem Spontanpneumothorax treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einem Spontanpneumothorax treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
der Spontanpneumothorax entsteht durch eine offene Thoraxverletzung
B
die Ursache kann das Platzen einer Emphysemblase sein
C
bei einem ausgeprägten Spontanpneumothorax findet sich ein hypersonorer Klopfschall auf der betroffenen Seite
D
die Behandlung besteht im sofortigen Einstechen einer Kanüle in die Brustwand
E
meist entwickelt sich ein Ventilpneumothorax
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2009 - März - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Thrombozyten trifft zu?
⬅︎Standart
2009 - März - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Thrombozyten trifft zu?
A
Sie besitzen einen Zellkern mit einfachem Chromosomensatz.
B
Sie haben eine Lebensdauer von 2-3 Monaten.
C
Sie werden in der Leber abgebaut.
D
Sie werden im Knochenmark gebildet.
E
Sie sind bei einer Erhöhung im Blut oft ein erster Hinweis auf eine Lungenerkrankung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2009 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Typische Symptome der akuten Pankreatitis sind:
⬅︎Standart
2009 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Typische Symptome der akuten Pankreatitis sind:
A
Heftiger gürtelförmiger Oberbauchschmerz
B
Reiswasserfarbener Durchfall
C
Mechanischer Ileus
D
Erbrechen
E
Teerstuhl
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2009 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Eine 45 jähriger Patient beklagt seit Monaten bestehende diffuse Schmerzzustände mit uncharakteristischen, schmerzhaften Druckpunkten an Muskeln und Sehnenansätzen und vegetatativen Störungen (Müdigkeit, verminderte Belastbarkeit, Schlafstörungen). Die Untersuchung zeigt weit verteilte Schmerzpunkte. Röntgen u. Labor unauffällig. Sie denken am ehesten an:
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Eine 45 jähriger Patient beklagt seit Monaten bestehende diffuse Schmerzzustände mit uncharakteristischen, schmerzhaften Druckpunkten an Muskeln und Sehnenansätzen und vegetatativen Störungen (Müdigkeit, verminderte Belastbarkeit, Schlafstörungen). Die Untersuchung zeigt weit verteilte Schmerzpunkte. Röntgen u. Labor unauffällig. Sie denken am ehesten an:
A
Rheumatoide Arthritis
B
Fibromyalgie-Syndrom
C
Sarkoidose
D
Spondylitis ankylosans (M. Bechterew)
E
Arteriitis temporalis (M. Horton)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2009 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Multiplen Sklerose trifft zu?
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Multiplen Sklerose trifft zu?
A
Die M.S. ist eine entzündliche Erkrankung des peripheren Nervensystems
B
Bei der M.S. treten Sehstörungen in Folge einer Makuladegeneration auf
C
Bevorzugt betroffen von der M.S. sind Männer über 50 Jahren
D
Bei der M.S. können durch Entzündungsherde im Bereich sensibler Bahnsysteme Sensibilitätsstörungen wie Missempfindungen, Taubheitsgefühle und Schmerzen auftreten
E
Die Diagnose einer M.S. wird vorwiegend durch EMG (Elektromyographie) gesichert
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2008 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Endometriose trifft (treffen) zu?
1.
Sie kann symptomlos verlaufen
2.
Als Ursache wird verschlepptes Endometriumgewebe angenommen
3.
Sie betrifft ca. die Hälfte der Frauen im gebärfähigen Alter
4.
Sie kann zu Sterilität und Eileiterschwangerschaft führen
5.
Sie kommt in den Wechseljahren zur Ruhe
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 2 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2008 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Herzrhythmusstörungen und Extrasystolen treffen zu?
⬅︎Standart
2008 - März - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu Herzrhythmusstörungen und Extrasystolen treffen zu?
1.
Extrasystolen müssen stets behandelt werden
2.
Extrasystolen können Folge einer koronaren Herzkrankheit sein
3.
Bei einer Schilddrüsenüberfunktion kann es gehäuft zu Extrasystolen kommen
4.
Extrasystolen können durch den Konsum von Genussmitteln (Alkohol, Koffein) ausgelöst werden
5.
Extrasystolen werden von allen Patienten als Herzstolpern bemerkt
A
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zu einer Lungenentzündung (Pneumonie) trifft zu?
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zu einer Lungenentzündung (Pneumonie) trifft zu?
A
Bei fehlendem Fieber kann eine Pneumonie ausgeschlossen werden.
B
Die Infektion erfolgt meist als Schmierinfektion.
C
Die atypischen Pneumonien verlaufen in der Regel mit hohem Fieber.
D
Dank antibiotischer Therapie spielen Pneumonien als Todesursache keine Rolle mehr.
E
Erreger einer Lobärpneumonie sind vorwiegend Bakterien.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2008 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Begünstigende Faktoren für das Auftreten einer tiefen Beinvenenthrombose sind am ehesten:
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Begünstigende Faktoren für das Auftreten einer tiefen Beinvenenthrombose sind am ehesten:
A
Refluxkrankheit
B
Lungenemphysem
C
Pankreaskarzinom
D
Polycythaemia vera
E
Hyperthyreose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2007 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Varikosis und zur chronisch venösen Insuffizienz treffen zu?
⬅︎Standart
2007 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Varikosis und zur chronisch venösen Insuffizienz treffen zu?
1.
Ein typisches Symptom der chronisch venösen Insuffizienz ist die Claudicatio intermittens (Schaufensterkrankheit)
2.
Folgen der chronisch venösen Insuffizienz können Ödeme und ein Stauungsekzem an den Unterschenkeln sein
3.
Häufige Saunabesuche und warme Umschläge sind besonders geeignet
4.
Wichtig zur Behandlung ist eine konsequente Kompressionstherapie der Beine
5.
Typisch sind deutlich abgeschwächte Fußpulse
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2007 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kolon-/Rektum-Karzinomen und Darmpolypen treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
⬅︎Standart
2007 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kolon-/Rektum-Karzinomen und Darmpolypen treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
A
Das Entartungsrisiko ist bei gestielten Dickdarmpolypen deutlich höher als bei breitbasig wachsenden Polypen
B
Bei einer familiären Polyposis des Darmes (Auftreten mehrerer oder zahlreicher Polypen im Darm) sind Darmspiegelungen erst ab dem 60. Lebensjahr angezeigt
C
Hinweise auf einen Darmtumor kann der Wechsel zwischen Durchfall und Verstopfung sein
D
Bei bekannten Hämorrhoiden sind bei Nachweis von Blut im Stuhl keine weiteren diagnostischen Maßnahmen erforderlich
E
Im Spätstadium eines Darmkrebses kann es zum Darmverschluss (Ileus) kommen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2007 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Schlaganfall und dessen Folgen trifft zu?
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Schlaganfall und dessen Folgen trifft zu?
A
Bei einem Gefäßverschluss der rechtsseitigen Arteria cerebri media ist mit einer rechtsseitigen Lähmung zu rechnen.
B
Drop attacks (plötzliches Hinfallen) können Folge eines Verschlusses der Arteria basilaris sein.
C
Eine intrazerebrale Blutung ist klinisch leicht von einer verminderten Blutversorgung des Gehirns (Ischämie) zu unterscheiden.
D
Bereits wenige Minuten nach einem Schlaganfall tritt eine spastische Hemiparese auf.
E
Eine Aphasie (Sprachstörung) tritt erst 2-3 Wochen später auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2007 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bewusstseinsstörungen sind zu erwarten bei
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bewusstseinsstörungen sind zu erwarten bei
A
Depressivem Syndrom (z.B. Depression)
B
Paranoid-halluzinatorischem Syndrom
C
Akinetischem Syndrom (Stupor)
D
Amnestischem Syndrom (Korsakow-Syndrom)
E
Grand mal Epilepsie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2006 - März - 22
Einfachauswahl
Was versteht man unter einem Abszess?
⬅︎Standart
2006 - März - 22
Einfachauswahl
Was versteht man unter einem Abszess?
A
Ansammlung von Eiter in vorgebildeten Höhlen (z.B. Gallenblase)
B
Eine oberflächliche, nicht eitrige Entzündung
C
Ansammlung von Eiter in einem durch Gewebeeinschmelzung entstandenen Gewebehohlraum
D
Ausschwemmung von Bakterien in die Blutbahn
E
Entzündung, die ausschließlich durch Viren bedingt ist
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2006 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Ulcera am Bein trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Ulcera am Bein trifft zu?
A
Arteriell bedingte Ulcera finden sich meist am Innenknöchel und medialen Unterschenkel
B
Venös bedingte Ulcera finden sich meist an Druckstellen (Ferse, Zehe)
C
Bei Ulcera muss generell Bettruhe eingehalten werden
D
Bei arteriellen Ulcera muss auch an das Vorliegen eines Diabetes mellitus gedacht werden
E
Bei arteriellen Ulcera findet sich häufig eine überwärmte Haut in der Umgebung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2006 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Eine Splenomegalie (Milzschwellung) ist zu erwarten bei:
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Eine Splenomegalie (Milzschwellung) ist zu erwarten bei:
1.
Pfortaderhochdruck
2.
Mononukleose
3.
Akutem Herzinfarkt
4.
Chronisch myeloischer Leukämie
5.
Akuter Lungenembolie
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2006 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hyperurikämie (Harnsäureerhöhung) oder Gicht trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Hyperurikämie (Harnsäureerhöhung) oder Gicht trifft zu?
A
Ein leicht erhöhter Harnsäurespiegel bereitet meist über viele Jahre keine Beschwerden.
B
Alkoholkonsum verringert den Harnsäurespiegel.
C
Frauen sind eher gefährdet an Gicht zu erkranken als Männer.
D
Die angeborene Neigung zu einem erhöhten Harnsäurespiegel kann ursächlich behandelt werden.
E
Ansäuerung des Harns fördert die Harnsäurenausscheidung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2005 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Angina pectoris treffen zu? Eine Angina pectoris
⬅︎Standart
2005 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Angina pectoris treffen zu? Eine Angina pectoris
1.
wird durch eine Sauerstoffunterversorgung des Herzmuskels verursacht
2.
wird vom Patienten als äußerst bedrohlich empfunden
3.
äußert sich durch Schmerzen im Brustkorb
4.
kann asymptomatisch verlaufen
5.
kann zu einem Herzinfarkt führen
A
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2005 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Persönlichkeitsstörungen sind richtig?
Wählen Sie 2 Antworten!
⬅︎Standart
2005 - März - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Persönlichkeitsstörungen sind richtig?
Wählen Sie 2 Antworten!
A
Die Betroffenen weichen in der Selbstwahrnehmung, in ihrer Kontaktaufnahme und in ihren Beziehungen zu anderen von der Mehrzahl der Bevölkerung ab
B
Das abnorme Verhaltensmuster verläuft oft phasenhaft und nicht andauernd und gleichförmig
C
Die Störungen beginnen im Erwachsenenalter und haben häufig einen atypischen Verlauf
D
Die Störungen sind meistens mit deutlichen Einschränkungen der beruflichen und sozialen Leistungsfähigkeit verbunden
E
Die Störungen beginnen und manifestieren sich meist im Seniorenalter
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2005 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome gehören zum Sicca-Syndrom (sogenanntes trockenes Auge)?
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome gehören zum Sicca-Syndrom (sogenanntes trockenes Auge)?
1.
Sandkorngefühl im Auge
2.
Lichtempfindlichkeit des Auges
3.
Brennen im Auge
4.
Müdigkeit der Augen
5.
Haften der Lider auf dem Augapfel beim Lidschlag
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2005 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Wieviel Liter Blut hat ein erwachsener Mensch mit 70kg Körpergewicht?
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Wieviel Liter Blut hat ein erwachsener Mensch mit 70kg Körpergewicht?
A
2 bis 3 Liter
B
4 bis 6 Liter
C
8 bis 10 Liter
D
11 bis 12 Liter
E
Mehr als 12 Liter
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2004 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur diabetischen Polyneuropathie treffen zu?
⬅︎Standart
2004 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur diabetischen Polyneuropathie treffen zu?
1.
Die diabetische Polyneuropathie ist durch die Schädigung der großen Blutgefäße bedingt
2.
Sie kann sich als periphere Polyneuropathie mit Sensibilitätsstörungen, Schmerzen und Lähmungen äußern
3.
Es können Paresen der Augenmuskeln mit Doppelbildern auftreten
4.
Vermindertes Vibrationsempfinden ist ein Frühsymptom
5.
Die diabetische Polyneuropathie tritt nur in Folge eines Diabetes mellitus Typ II auf
A
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - März - 59
Einfachauswahl
Beriberi wird verursacht durch einen Mangel an:
⬅︎Standart
2004 - März - 59
Einfachauswahl
Beriberi wird verursacht durch einen Mangel an:
A
Vitamin A
B
Vitamin B 1 (Thiamin)
C
Vitamin C
D
Vitamin D
E
Vitamin K
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2004 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Was kommt am ehesten als Indikation zur lokalen Kurzwellentherapie mittels Kondensatorfeldmethode (Erwärmung durch elektrisches Feld) in Beracht?
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Was kommt am ehesten als Indikation zur lokalen Kurzwellentherapie mittels Kondensatorfeldmethode (Erwärmung durch elektrisches Feld) in Beracht?
A
Epikondylitis
B
Akute Gichtarthritis
C
Frische Hämatome
D
Akute Lungentuberkulose
E
Impingementsyndrom der rechten Schulter bei Patienten mit Herzschrittmacher
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2004 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen sind für die Hyperkinetische Störung (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) des Kindesalters charakteristisch?
Wählen Sie 4 Antworten.
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen sind für die Hyperkinetische Störung (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) des Kindesalters charakteristisch?
Wählen Sie 4 Antworten.
A
Erhöhte Unruhe
B
Unaufmerksamkeit
C
Manifestation der Störung bereits im Vorschulalter
D
Autismus
E
Impulsivität
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,B,C,E
Standart
2003 - März - 22
Einfachauswahl
Eine 25-jährige Frau bekommt plötzlich Angstgefühle, pfötchenartige Verkrampfungen der Hände und atmet schnell und flach.
Es handelt sich am ehesten um:
⬅︎Standart
2003 - März - 22
Einfachauswahl
Eine 25-jährige Frau bekommt plötzlich Angstgefühle, pfötchenartige Verkrampfungen der Hände und atmet schnell und flach.
Es handelt sich am ehesten um:
A
eine Klaustrophobie
B
eine Soziophobie
C
eine Hyperventilationstetanie
D
einen Herzanfall
E
eine Lungenembolie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2003 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Bulimia nervosa (Krankheitsbild der Bulimie) trifft zu?
⬅︎Standart
2003 - März - 59
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Bulimia nervosa (Krankheitsbild der Bulimie) trifft zu?
A
Es treten zeitweilig Hungerperioden auf
B
Bulimische Patienten erleben häufig manische Symptome
C
Diabetikerinnen mit Bulimie achten sehr auf eine ordnungsgemäße Insulinbehandlung
D
Die Patientinnen mit Bulimie setzen sich keine scharf definierte Gewichtsgrenze
E
Bulimia nervosa und Alkoholabhängigkeit schließen sich aus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2003 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Ein 78-jähriger Patient mit erheblichen Schluckstörungen wird Ihnen bei einem Heilpraktiker vorgestellt. Ursachen einer Schluckstörung beim älteren Patienten können sein:
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Ein 78-jähriger Patient mit erheblichen Schluckstörungen wird Ihnen bei einem Heilpraktiker vorgestellt. Ursachen einer Schluckstörung beim älteren Patienten können sein:
1.
Schilddrüsenvergrößerung (Struma)
2.
Morbus Parkinson
3.
Tumor der Speiseröhre
4.
Schlaganfall
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2003 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Wenn Licht von außen durch die Pupille in das Auge einfällt, so durchdringt es dabei auf dem Weg bis zur Netzhaut in einer bestimmten Reihenfolge dazwischen liegende Gewebeschichten.
Welche der folgenden Aussagen gibt diese Reihenfolge richtig wieder?
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Wenn Licht von außen durch die Pupille in das Auge einfällt, so durchdringt es dabei auf dem Weg bis zur Netzhaut in einer bestimmten Reihenfolge dazwischen liegende Gewebeschichten.
Welche der folgenden Aussagen gibt diese Reihenfolge richtig wieder?
A
Bindehaut, Hornhaut, Linse, vordere Augenkammer, Netzhaut
B
Bindehaut, Hornhaut, vordere Augenkammer, Linse, Netzhaut
C
Bindehaut, Hornhaut, Linse, Glaskörper, Netzhaut
D
Hornhaut, vordere Augenkammer, Linse, Glaskörper, Netzhaut
E
Hornhaut, Linse, vordere Augenkammer, Glaskörper, Netzhaut
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2002 - März - 22
Einfachauswahl
Welche der genannten Erkrankungen ist bei einem Patienten mit zunehmendem Ikterus und einer Vergrößerung der Gallenblase ohne Schmerzen (Courvoisier-Zeichen) am ehesten wahrscheinlich?
⬅︎Standart
2002 - März - 22
Einfachauswahl
Welche der genannten Erkrankungen ist bei einem Patienten mit zunehmendem Ikterus und einer Vergrößerung der Gallenblase ohne Schmerzen (Courvoisier-Zeichen) am ehesten wahrscheinlich?
A
Eingeklemmtes Konkrement im Papillenbereich
B
Biliäre Leberzirrhose
C
Karzinom der Papillenregion
D
Gallenblasenkarzinom
E
Stein im Ductus cysticus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2002 - März - 59
Aussagenkombination
Für einen Gichtanfall spricht
⬅︎Standart
2002 - März - 59
Aussagenkombination
Für einen Gichtanfall spricht
1.
mit erhöhtem Harnsäurespiegel nimmt die Gefahr eines Gichtanfalls zu
2.
beim Gichtanfall sind allgemeine Entzündungszeichen vorhanden
3.
beim Fasten erhöht sich der Harnsäurespiegel
4.
bei erhöhtem Harnsäurespiegel können sich Nierensteine bilden
5.
Auslösung eines Gichtanfalls durch Trink- und Fressexzesse
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2002 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche der folgenden Begriffsbestimmungen definiert einen Ansteckungsverdächtigen im Sinne des § 2 Infektionsschutzgesetzes? Ein Ansteckungsverdächtiger ist
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 22
Einfachauswahl
Welche der folgenden Begriffsbestimmungen definiert einen Ansteckungsverdächtigen im Sinne des § 2 Infektionsschutzgesetzes? Ein Ansteckungsverdächtiger ist
A
eine Person, bei der Symptome bestehen, welche das Vorliegen einer bestimmten übertragbaren Krankheit vermuten lassen
B
eine Person, die Krankheitserreger ausscheidet und dadurch eine Ansteckungsquelle für die Allgemeinheit sein kann, ohne krank oder krankheitsverdächtig zu sein
C
eine Person, von der anzunehmen ist, dass sie Krankheitserreger aufgenommen hat, ohne krank, krankheitsverdächtig oder Ausscheider zu sein.
D
eine Person, die Krankheitserreger so in oder an sich trägt, das im Einzelfall die Gefahr einer Weiterverbreitung besteht.
E
E eine Person, von der anzunehmen ist, dass sie andere Personen angesteckt hat.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2002 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale ist (sind) richtig?
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 59
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Asthma bronchiale ist (sind) richtig?
1.
Das auslösende Moment von Asthma bronchiale kann eine allergisch ausgelöste, unspezifische Entzündung der unteren, tiefen Luftwege (Bronchiolen) sein
2.
Das Asthma bronchiale ist ein wichtiges geriatrisches Krankheitsbild, da die Inzidenz (Neuerkrankung) vor allem bei über 65-jährigen Menschen erhöht ist
3.
Asthma bronchiale kann klinisch atypisch auftreten und sich lediglich durch chronischen Husten äußern
4.
Bei Asthmatikern findet sich eine unspezifische bronchiale Hyperreaktivität (hyperreaktives Bronchialsystem)
5.
Bei Asthma bronchiale ist eine regelmäßige Gewichtskontrolle, besonders bei älteren Patienten angezeigt, um einen drohenden Status asthmaticus frühzeitig erfassen und abfangen zu können
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2001 - März - 22
Aussagenkombination
Das nephrotische Syndrom geht typischerweise einher mit:
⬅︎Standart
2001 - März - 22
Aussagenkombination
Das nephrotische Syndrom geht typischerweise einher mit:
1.
Dysurie
2.
Nephrolithiasis
3.
Ödemen
4.
Subkutane Verkalkungen
5.
Tophi
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2001 - März - 59
Verknüpfung
Nitropräparate (z. B. Glyzeroltrinitrat = Nitroglyzerin) können mithelfen bei der Differentialdiagnose zwischen einem akuten Myokardinfarkt (Herzinfarkt) und einem Angina-pectoris-Anfall,
WEIL
der durch Nitropräparate gut zu mildernde Thoraxschmerz klinisches Leitsymptom für einen Herzinfarkt ist.
⬅︎Standart
2001 - März - 59
Verknüpfung
Nitropräparate (z. B. Glyzeroltrinitrat = Nitroglyzerin) können mithelfen bei der Differentialdiagnose zwischen einem akuten Myokardinfarkt (Herzinfarkt) und einem Angina-pectoris-Anfall,
WEIL
der durch Nitropräparate gut zu mildernde Thoraxschmerz klinisches Leitsymptom für einen Herzinfarkt ist.
A
Aussage 1 ist richtig, Aussage 2 ist richtig, die Verknüpfung ist richtig
B
Aussage 1 ist richtig, Aussage 2 ist richtig, die Verknüpfung ist falsch
C
Aussage 1 ist richtig, Aussage 2 ist falsch
D
Aussage 1 ist falsch, Aussage 2 ist richtig
E
Aussage 1 ist falsch, Aussage 2 ist falsch
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2001 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussage(n) trifft/treffen zu?
Für Selen (Se) gilt
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussage(n) trifft/treffen zu?
Für Selen (Se) gilt
1.
Es ist ein notwendiges Spurenelement für den menschlichen Organismus, das der Körper selbst synthetisiert.
2.
Im menschlichen Körper befindet sich Selen hauptsächlich in Nieren, Leber, Muskeln und Skelett.
3.
Selen ist ein wichtiger Bestandteil des oxidativen Systems der Zellen u. hat als Teil des Enzyms Gluthationperoxidase eine Augabe als Radikalenfänger.
4.
Der Selengehalt der Nahrungsmittel hängt nicht vom Selengehalt der jeweiligen Ackerböden ab.
5.
Bei einer Einnahme von Selen als Nahrungsergänzungsmittel tritt ab einer täglichen Zufuhr von 0,5 mg eine klinisch fassbare Überdosierung auf.
A
Keine Aussage ist richtig.
B
Nur die Aussage 1 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2001 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Unter Konfabulation versteht man:
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 59
Einfachauswahl
Unter Konfabulation versteht man:
A
Falsche oder entstellte Erinnerungen.
B
Ausfüllen von Erinnerungslücken durch phantasierte Vorgänge.
C
Gedächtnislücke
D
Umänderung der Gedächtnisinhalte im Sinne eines Wahns
E
Erinnerungen werden der falschen Zeit zugeordnet
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2018 - April - 22
Einfachauswahl
Schwindel (Vertigo) ist ein häufig geschildertes Symptom, und es Bedarf einer genaueren Nachfrage, um jeweils die Ursache des Schwindels zu ermitteln.
Welche der folgenden Angaben trifft/treffen in diesem Zusammenhang zu?
⬅︎Husum
2018 - April - 22
Einfachauswahl
Schwindel (Vertigo) ist ein häufig geschildertes Symptom, und es Bedarf einer genaueren Nachfrage, um jeweils die Ursache des Schwindels zu ermitteln.
Welche der folgenden Angaben trifft/treffen in diesem Zusammenhang zu?
A
Bei älteren Menschen kann ein dauerhafter Schwindel auf ein Akustikusneurinom (Vestibularisschwannom) hinweisen.
B
Bei der Meniere-Krankheit geht der Schwindel oft mit einem Tinnitus und Hörminderung einher.
C
Schwindel kann ein Symptom bei Augenkrankheiten sein.
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Nur die Antworten A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2018 - April - 59
Einfachauswahl
Beim Reflux von der Harnblase in den Ureter infolge einer Blasenentleerungsstörung kommt es zu folgendem Symptom:
⬅︎Husum
2018 - April - 59
Einfachauswahl
Beim Reflux von der Harnblase in den Ureter infolge einer Blasenentleerungsstörung kommt es zu folgendem Symptom:
A
Pyurie mit Fieberschüben.
B
Einnässen mit Mikrohämaturie.
C
Pollakisurie ohne Harnwegsinfekt.
D
Massive Hämaturie.
E
Keine der Aussagen A, B, C und D trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2017 - April - 22
Einfachauswahl
Ein 17-jähriges Mädchen kommt erstmals zu Ihnen. Sie berichtet im Verlauf der Anamnese dass Sie vor dem Abitur stehe und sich eigentlich ganz viel vorbereiten müsse. Es habe aber einfach keinen Zweck. Sie fühle sich schlapp, habe massive Halsschmerzen und könne nicht schlucken. Auch ihr Freund habe seit 10 Tage ähnliche Symptome. Vielleicht habe sie sich ja bei diesem angesteckt.
Sie messen bei der jungen Dame Fieber von 39,0° C (rektal). Im Bereich des Halses sind die Lymphknoten massiv geschwollen und schmerzhaft. Die Gaumenmandeln sind vergrößert und weißlich belegt. Die Milz ist tastbar. Eine Lebervergrößerung liegt nicht vor. Die Haut ist warm, ansonsten unauffällig.
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zu dieser Vorgeschichte.
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2017 - April - 22
Einfachauswahl
Ein 17-jähriges Mädchen kommt erstmals zu Ihnen. Sie berichtet im Verlauf der Anamnese dass Sie vor dem Abitur stehe und sich eigentlich ganz viel vorbereiten müsse. Es habe aber einfach keinen Zweck. Sie fühle sich schlapp, habe massive Halsschmerzen und könne nicht schlucken. Auch ihr Freund habe seit 10 Tage ähnliche Symptome. Vielleicht habe sie sich ja bei diesem angesteckt.
Sie messen bei der jungen Dame Fieber von 39,0° C (rektal). Im Bereich des Halses sind die Lymphknoten massiv geschwollen und schmerzhaft. Die Gaumenmandeln sind vergrößert und weißlich belegt. Die Milz ist tastbar. Eine Lebervergrößerung liegt nicht vor. Die Haut ist warm, ansonsten unauffällig.
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zu dieser Vorgeschichte.
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Am ehesten liegt eine Scharlacherkrankung vor.
B
Die Untersuchung des Differentialblutbildes könnte hier weitere Erkenntnisse liefern.
C
Erreger ist am ehesten ein Influenza-Virus.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2017 - April - 59
Einfachauswahl
Anfang März kommt ein 20-jähriger Mann zu Ihnen in die Praxis. Er berichtet, dass es ihm nicht gut gehe. Er sei seit einigen Tagen erkältet, habe Fieber, Kopfschmerzen und etwas Übelkeit. Bei der Untersuchung fällt Ihnen auf, dass der junge Mann warm und verschwitzt ist. Beim Sitzen auf der Liege kann er die gebeugten Beine nicht ohne Nackenschmerzen strecken. Im Liegen werden beim passiven Anheben des Kopfes die Knie angezogen, um Schmerzen im Nackenbereich zu vermeiden.
Welche Aussage(n) trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2017 - April - 59
Einfachauswahl
Anfang März kommt ein 20-jähriger Mann zu Ihnen in die Praxis. Er berichtet, dass es ihm nicht gut gehe. Er sei seit einigen Tagen erkältet, habe Fieber, Kopfschmerzen und etwas Übelkeit. Bei der Untersuchung fällt Ihnen auf, dass der junge Mann warm und verschwitzt ist. Beim Sitzen auf der Liege kann er die gebeugten Beine nicht ohne Nackenschmerzen strecken. Im Liegen werden beim passiven Anheben des Kopfes die Knie angezogen, um Schmerzen im Nackenbereich zu vermeiden.
Welche Aussage(n) trifft/treffen zu?
A
Die Symptomatik spricht eindeutig für eine echte Grippe.
B
Die Symptomatik weist auf eine Meningitis oder Encephalitis hin.
C
Es liegt ein akuter Notfall vor.
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2017 - November - 22
Einfachauswahl
Das Verständnis der Herz-und Lungenfunktion und des Aufbaus dieser Organe ist wichtig zum Verständnis vieler Herz-und Kreislaufkrankheiten.
Folgende Aussage(n) ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2017 - November - 22
Einfachauswahl
Das Verständnis der Herz-und Lungenfunktion und des Aufbaus dieser Organe ist wichtig zum Verständnis vieler Herz-und Kreislaufkrankheiten.
Folgende Aussage(n) ist/sind richtig:
A
Die Vorhöfe haben eine stärkere Muskulatur als die Herzkammern.
B
Die Innenschicht der Herzwand ist das Pericard.
C
In den Lungenvenen fließt sauerstoffreiches Blut.
D
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
E
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2017 - November - 59
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Zuordnungen zu degenerativen Gelenkerkrankungen und entzündlichen rheumatischen Erkrankungen.
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2017 - November - 59
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Zuordnungen zu degenerativen Gelenkerkrankungen und entzündlichen rheumatischen Erkrankungen.
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Entzündlich-rheumatische Erkrankungen betreffen meist die großen Gelenke wie Knie und Hüfte.
B
Entzündlich-rheumatische Erkrankungen führen im Bereich der Hände primär zu typischen Heberden- Knoten an den Fingerendgelenken.
C
Bei der Polyarthrose im Handbereich ist Daumengrundgelenk auffällig häufig betroffen.
D
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
E
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2016 - April - 22
Einfachauswahl
Im Mittelalter vor ca. 100 Jahren starben noch viele Menschen an Tetanus, und auch in medizinisch schlecht versorgten Ländern ist die Krankheit noch auf der Tagesordnung. In Deutschland ist die Durchimpfungsrate der Menschen gegenüber Tetanus inzwischen relativ gut.
Welche der folgenden Aussagen zu Tetanus trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - April - 22
Einfachauswahl
Im Mittelalter vor ca. 100 Jahren starben noch viele Menschen an Tetanus, und auch in medizinisch schlecht versorgten Ländern ist die Krankheit noch auf der Tagesordnung. In Deutschland ist die Durchimpfungsrate der Menschen gegenüber Tetanus inzwischen relativ gut.
Welche der folgenden Aussagen zu Tetanus trifft/treffen zu?
A
Ursache sind Toxine in Lebensmitteln.
B
Bei vorliegenden Krämpfen von Kiefer-und Zungenmuskeln sowie Rückenmuskulatur sind die Extremitäten durch die Muskelkrämpfe meist nicht betroffen.
C
Die Inkubationszeit beträgt 3 bis 21 Tage.
D
Nur die Antworten B und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2016 - April - 59
Einfachauswahl
Kreatinin...
⬅︎Husum
2016 - April - 59
Einfachauswahl
Kreatinin...
A
...ist ein harnpflichtiges Endprodukt des Zuckerstoffwechsels.
B
...wird im Serum bestimmt.
C
...ist ein Parameter zur Einschätzung der Leberfunktion.
D
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2016 - August - 22
Einfachauswahl
Nachhallzustände, so genannte 'flashbacks'...
⬅︎Husum
2016 - August - 22
Einfachauswahl
Nachhallzustände, so genannte 'flashbacks'...
A
...können in Folge von Halluzinogenkonsum auftreten.
B
...lassen Gefühle und Reaktionen nicht nur als Erinnerung erleben, sondern zeitnah und intensiv, so, als wäre die Person mitten im Geschehen.
C
...können Folge einer posttraumatischen Belastungsstörung sein.
D
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
E
Nur die Antworten A und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2016 - August - 59
Einfachauswahl
Der Blutstrom passiert auf seinem Weg durch das Herz nacheinander verschiedene Strukturen.
Welches ist die richtige Reihenfolge?
(Lungenschlagader=Truncus pulmonalis).
⬅︎Husum
2016 - August - 59
Einfachauswahl
Der Blutstrom passiert auf seinem Weg durch das Herz nacheinander verschiedene Strukturen.
Welches ist die richtige Reihenfolge?
(Lungenschlagader=Truncus pulmonalis).
A
Rechter Vorhof-linke Kammer-Lungenschlagader.
B
Rechter Vorhof-rechte Kammer-Lungenschlagader.
C
untere Hohlvene-Aorta-linke Kammer.
D
Untere Hohlvene-Lungenschlagader-rechte Kammer.
E
Linker Vorhof-linke Kammer-Lungenschlagader.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2016 - November - 22
Einfachauswahl
Viele seelische Störungen gehen mit Störungen der Reizübertragung und einem Ungleichgewicht der Neurotransmitter einher.
Welche der nachfolgend genannten Aussagen zu Neurotransmittern ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2016 - November - 22
Einfachauswahl
Viele seelische Störungen gehen mit Störungen der Reizübertragung und einem Ungleichgewicht der Neurotransmitter einher.
Welche der nachfolgend genannten Aussagen zu Neurotransmittern ist/sind richtig?
A
Ihre Konzentration im Gehirn kann über Antidepressiva beeinflusst werden.
B
Noradrenalin steuert unseren Antrieb, unsere Aufmerksamkeit und Aktivität, indem es als überwiegend erregender Neurotransmitter auf Nervenzellen wirkt.
C
Dopamin wirkt überwiegend hemmend auf Nervenzellen.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2016 - November - 59
Einfachauswahl
Eine Atrophie von Organen, Geweben oder Zellen kommt vor bei...
⬅︎Husum
2016 - November - 59
Einfachauswahl
Eine Atrophie von Organen, Geweben oder Zellen kommt vor bei...
A
...Alterung.
B
...Druckbelastung.
C
...Inaktivität.
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Nur die Antworten A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - April - 22
Einfachauswahl
Die Mutter eines 5-jährigen Jungen berichtet Ihnen verzweifelt, dass sie beobachtet habe, dass sich ihr Sohn in den letzten 3 Monaten anders verhalte als andere Kinder. Während er bislang aus Ihrer Sicht immer 'ganz normal' mit diesen gespielt habe und auch im Kindergarten nicht aufgefallen sei, sei er derzeit sehr zurückgezogen, reagiere manchmal auch abwehrend und aggressiv gegenüber den Spielkameraden, sodass sie Angst habe, er könne eine Verhaltensstörung haben. Die Erzieherinnen hätten schon manchmal den Begriff 'Autismus' fallen lassen. Seine Motorik und sein Intellekt seien Ihrer Meinung nach allerdings ungestört.
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zu möglichen Symptomen beim frühkindlichen Autismus: Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2015 - April - 22
Einfachauswahl
Die Mutter eines 5-jährigen Jungen berichtet Ihnen verzweifelt, dass sie beobachtet habe, dass sich ihr Sohn in den letzten 3 Monaten anders verhalte als andere Kinder. Während er bislang aus Ihrer Sicht immer 'ganz normal' mit diesen gespielt habe und auch im Kindergarten nicht aufgefallen sei, sei er derzeit sehr zurückgezogen, reagiere manchmal auch abwehrend und aggressiv gegenüber den Spielkameraden, sodass sie Angst habe, er könne eine Verhaltensstörung haben. Die Erzieherinnen hätten schon manchmal den Begriff 'Autismus' fallen lassen. Seine Motorik und sein Intellekt seien Ihrer Meinung nach allerdings ungestört.
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zu möglichen Symptomen beim frühkindlichen Autismus: Welche davon trifft/treffen zu?
A
Es kommt zu einer gestörten sozialen Interaktion.
B
Es kommt zu einer gestörten Kommunikation.
C
Es kommt zu sich wiederholenden, stereotypen Verhaltensmustern.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2015 - April - 59
Einfachauswahl
Bei welchen drei Ursachen können bzw. müssen Patienten eine Atemlähmung bei vollem Bewusstsein erleiden?
⬅︎Husum
2015 - April - 59
Einfachauswahl
Bei welchen drei Ursachen können bzw. müssen Patienten eine Atemlähmung bei vollem Bewusstsein erleiden?
A
Tetanus, Opiatvergiftung, schwere Alkoholintoxikation.
B
Botulismus, Tetanus, Tollwut.
C
Tollwut, Benzodiazepinvergiftung, Hirnmassenblutung.
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu..
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - August - 22
Zu den Grundübungen des Autogenen Training (AT) gehört (gehören):
⬅︎Husum
2015 - August - 22
Zu den Grundübungen des Autogenen Training (AT) gehört (gehören):
A
...die Herzübung.
B
...die Leberübung.
C
...die Unterschenkelübung.
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2015 - August - 59
Folgende Aussage(n) zur Herzinsuffizienz trifft (treffen) zu:
⬅︎Husum
2015 - August - 59
Folgende Aussage(n) zur Herzinsuffizienz trifft (treffen) zu:
A
Unter Globalinsuffizienz versteht man eine Insuffizienz des linken Herzventrikels.
B
Ursache der Linksherzinsuffizienz ist häufig ein arterieller Hypertonus.
C
Die Klassifikation nach NYHA (New York Heart Association) bezeichnet mit dem Grad I der Herzinsuffizienz ein Stadium, in dem Beschwerden (Dyspnoe) bereits in Ruhe bestehen.
D
Alle Aussagen A bis C treffen zu.
E
Keine der Aussagen A bis C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - November - 22
Einfachauswahl
Bei einer Intoxikation mit Digitalis oder anderen Herzglykosiden kann es zu folgendem Symptom/ folgenden Symptomen kommen:
⬅︎Husum
2015 - November - 22
Einfachauswahl
Bei einer Intoxikation mit Digitalis oder anderen Herzglykosiden kann es zu folgendem Symptom/ folgenden Symptomen kommen:
A
Harnverhalt
B
AV- Block
C
Miosis
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - November - 59
Einfachauswahl
Bei folgenden/folgender Infektionskrankheit(en) ist der Übertragungsweg fäkal-oral:
⬅︎Husum
2015 - November - 59
Einfachauswahl
Bei folgenden/folgender Infektionskrankheit(en) ist der Übertragungsweg fäkal-oral:
A
Hepatitis B
B
Poliomyelitis
C
Hepatitis C
D
Nur die Antworten A und B treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2014 - April - 22
Einfachauswahl
Eine 43-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und häufige Augenentzündungen.
Folgende weitere Symptome würden an eine Sklerodermie denken lassen:
⬅︎Husum
2014 - April - 22
Einfachauswahl
Eine 43-jährige Frau berichtet Ihnen über zunehmend häufiges ödematöses Anschwellen der Hände und häufige Augenentzündungen.
Folgende weitere Symptome würden an eine Sklerodermie denken lassen:
A
Tabaksbeutelmund
B
Schwurhand
C
Motilitätsstörungen des Magen-Darm-Traktes
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Nur die Antworten A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - April - 59
Einfachauswahl
Fette können nicht ohne weiteres vom Verdauungstrakt aufgenommen werden, sondern werden von Gallensäuren emulgiert (=Herabsetzung der Oberflächenspannung zwischen Fetten und Wasser). Für die Aufnahme der Fette im Körper haben die Gallensäuren daher eine wichtige Funktion.
Welche Aussage(n) zu den Gallensäuren trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - April - 59
Einfachauswahl
Fette können nicht ohne weiteres vom Verdauungstrakt aufgenommen werden, sondern werden von Gallensäuren emulgiert (=Herabsetzung der Oberflächenspannung zwischen Fetten und Wasser). Für die Aufnahme der Fette im Körper haben die Gallensäuren daher eine wichtige Funktion.
Welche Aussage(n) zu den Gallensäuren trifft/treffen zu?
A
Die für die Emulgierung verwendeten Gallensäuren gelangen in den Darm und werden nach Aufnahme der Fette über den Darm mit dem Stuhl ausgeschieden. Auf diese Weise gehen sie dem Körper komplett verloren.
B
Die Gallensäuren emulgieren die Fette in der Gallenblase.
C
Für die Synthese von Gallensäuren ist Cholesterin unbedingt erforderlich.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2014 - August - 22
Einfachauswahl
Präparate aus dem Roten Sonnenhut (Echinacea purpurea) werden besonders in der Naturheilkunde gerne verwendet bzw. empfohlen.
Welche der folgenden Aussagen zu Echinacea-Produkten trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - August - 22
Einfachauswahl
Präparate aus dem Roten Sonnenhut (Echinacea purpurea) werden besonders in der Naturheilkunde gerne verwendet bzw. empfohlen.
Welche der folgenden Aussagen zu Echinacea-Produkten trifft/treffen zu?
A
Echinacea-Präparate sind zur unterstützenden Behandlung von Autoimmunerkrankungen indiziert.
B
Echinacea-Präparate können bedenkenlos auch über ein Jahr eingesetzt werden, weil praktisch keine Nebenwirkungen bekannt sind.
C
Echinacea-Präparte werden als Immunmodulatoren zur Steigerung der Abwehr eingesetzt.
D
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2014 - August - 59
Einfachauswahl
Folgende Maßnahme/n ist/sind einer schweren Säureverätzung der Speiseröhre angezeigt:
⬅︎Husum
2014 - August - 59
Einfachauswahl
Folgende Maßnahme/n ist/sind einer schweren Säureverätzung der Speiseröhre angezeigt:
A
i.v.-Zugang legen
B
Induziertes Erbrechen/Gabe eines Emetikums (Brechmittel)
C
Lokale Spülungen mit Wasser/zu trinken geben
D
Nur die Antworten A und C sind richtig
E
Alle Aussagen A bis C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - November - 22
Einfachauswahl
Ein Patient bringt einen Befundbericht mit, dem zu entnehmen ist, dass bei ihm eine Atopie vorliege.
Welche der folgenden Aussagen im Zusammenhang mit 'Atopie' trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - November - 22
Einfachauswahl
Ein Patient bringt einen Befundbericht mit, dem zu entnehmen ist, dass bei ihm eine Atopie vorliege.
Welche der folgenden Aussagen im Zusammenhang mit 'Atopie' trifft/treffen zu?
A
Es handelt sich um eine genetische Disposition für klinische Manifestationen der Überempfindlichkeitsreaktionen vom Soforttyp.
B
Eine Atopie wird autosomal dominant vererbt.
C
Das Asthma bronchiale wird zu den atopischen Krankheiten gezählt.
D
Nur die Aussagen A und C treffen zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - November - 59
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zur Herzinsuffizienz.
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - November - 59
Einfachauswahl
Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zur Herzinsuffizienz.
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Bei der Rechtsherzinsuffizienz sind Rasselgeräusche über der Lunge zu auskultieren.
B
Eine Lungenfibrose kann zur Linksherzinsuffizienz führen.
C
Eine dekompensierte Linksherzinsuffizienz kann ein Lungenödem zur Folge haben.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2013 - April - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Fluor genitalis trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - April - 22
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Fluor genitalis trifft/treffen zu?
A
Er ist eine typische Folge von Genitalinfektionen.
B
Ursächlich kommt auch eine Infektion (Befall) mit Einzellern in Frage.
C
Er kann Folge eines Gebärmutterkarzinoms sein.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2013 - April - 59
Einfachauswahl
Folgende Ursachen(n) für schwarz gefärbten Stuhl kommt/ kommen in Frage:
⬅︎Husum
2013 - April - 59
Einfachauswahl
Folgende Ursachen(n) für schwarz gefärbten Stuhl kommt/ kommen in Frage:
A
Divertikel in Colon transversum
B
Einnahme eines Eisenpräparats
C
Blutendes Magenulkus
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D