Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

PFrage-Eng

Standart
2019 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Lithium trifft zu?
⬅︎Standart
2019 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zu Lithium trifft zu?
A
Lithium gehört zur Medikamentengruppe der Phasenprophylaktika
B
Lithium besitzt eine hohe therapeutische Breite
C
Grippale Infekte beeinflussen die Lithiumwirkung nicht
D
Lithium wird in der Epilepsiebehandlung eingesetzt
E
Lithium hat in erster Linie eine antriebssteigernde Wirkung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2018 - März - 5
Mehrfachauswahl
Sie auskultieren in Ihrer Sprechstunde das Herz eines Patienten. Dabei fällt ein diastolisches Geräusch auf.
Für welche der folgenden Diagnosen spricht dieser Befund?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2018 - März - 5
Mehrfachauswahl
Sie auskultieren in Ihrer Sprechstunde das Herz eines Patienten. Dabei fällt ein diastolisches Geräusch auf.
Für welche der folgenden Diagnosen spricht dieser Befund?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Aortenklappenstenose.
B
Mitralklappenstenose.
C
Aortenklappeninsuffizienz.
D
Mitralklappeninsuffizienz.
E
Mitralklappenprolaps.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2018 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Eisenmangelanämie trifft zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Eisenmangelanämie trifft zu?
A
Die Eisenmangelanämie gehört zu den seltensten Formen der Anämie
B
Bei der Eisenmangelanämie ist die Hämoglobinkonzentration im Blut typischerweise erhöht
C
Eine Eisenmangelanämie ist typischerweise eine mikrozytäre hypochrome Anämie
D
Die häufigste Ursache der Eisenmangelanämie ist eine Resorptionsstörung von Eisen
E
Die Eisenmangelanämie kommt bei Männern häufiger vor als bei Frauen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2017 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur gastroduodenalen Ulkuskrankheit treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur gastroduodenalen Ulkuskrankheit treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Beim Magenulkus ohne Helicobacter pylori-Nachweis und ohne Medikamenten Einnahme in der Vorgeschichte sollte ein Hyperparathyreoidismus in Betracht gezogen werden.
B
Zur Schmerzbehandlung sollten bevorzugt nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) eingesetzt werden.
C
Rauchen hat keinen Einfluss auf die Ulkusbildung.
D
Sofort nach dem Essen auftretende Schmerzen sind charakteristisch für das Duodenalulkus.
E
Die Blutung gehört zu den häufigsten Komplikationen eines Magenulkus.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,E
Standart
2017 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Atmungsorganen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu den Atmungsorganen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Der Stammbronchus gehört zu den oberen Atemwegen.
B
Die linke Lunge ist in drei Lappen unterteilt.
C
Die Nasenhöhlen stehen in Verbindung mit den Siebbeinzellen (Cellulae ethmoidales).
D
Die Luftröhre liegt hinter der Schilddrüse und vor der Speiseröhre.
E
Übergroße Gaumenmandeln sind im Kindesalter häufig Ursache für eine behinderte Nasenatmung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2016 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Impfungen werden in Deutschland von der Ständigen Impfkomission (STIKO) empfohlen gegen:
⬅︎Standart
2016 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Impfungen werden in Deutschland von der Ständigen Impfkomission (STIKO) empfohlen gegen:
A
Krätze (Scabies)
B
Hepatitis B
C
Borreliose
D
Windpocken
E
Mononukleose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2016 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen typischerweise für das Vorhandensein eines Pleuraergusses?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Befunde sprechen typischerweise für das Vorhandensein eines Pleuraergusses?
1.
Hypersonorer Klopfschall über der betreffenden Region.
2.
Klopfschalldämmung über der betreffenden Region.
3.
Abgeschwächtes bis aufgehobenes Atemgeräusch über der betreffenden Region.
4.
Tief stehende, wenig verschiebliche Atemgrenzen.
5.
Bei der Auskultation Giemen und Brummen über der betroffenen Region.
A
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2015 - März - 5
Aussagenkombination
Bei Ikterus wird zwischen prähepatischem, intrahepatischem und posthepatischem Ikterus unterschieden.
Durch welche der folgenden Erkrankungen wird ein intrahepatischer Ikterus verursacht?
⬅︎Standart
2015 - März - 5
Aussagenkombination
Bei Ikterus wird zwischen prähepatischem, intrahepatischem und posthepatischem Ikterus unterschieden.
Durch welche der folgenden Erkrankungen wird ein intrahepatischer Ikterus verursacht?
1.
Leberzirrhose
2.
Gallensteine
3.
Stauungsleber bei Rechtsherzinsuffizienz
4.
Sichelzellkrankheit
5.
Hepatitis A
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2015 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Charakteristische Symptome eines Morbus Parkinson sind:
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Charakteristische Symptome eines Morbus Parkinson sind:
1.
Tremor
2.
Tinnitus
3.
Hemiplegie
4.
Akinese
5.
Rigor
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2014 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Faktoren begünstigen die Entstehung einer Gynäkomastie?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Faktoren begünstigen die Entstehung einer Gynäkomastie?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Medikamente aus der Gruppe der Antiandrogene
B
Nikotinabusus
C
Leberzirrhose
D
Vitamin D-Mangel
E
Hyperlipidämie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2014 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Blut bzw. Blutkreislauf beim gesunden Erwachsenen trifft zu?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Blut bzw. Blutkreislauf beim gesunden Erwachsenen trifft zu?
A
Der Blutdruck im Lungenkreislauf ist höher als im Körperkreislauf.
B
Das Herzminutenvolumen (Herzzeitvolumen) beträgt in Ruhe etwa 5 Liter pro Minute.
C
Die Sauerstoffsättigung des Blutes nimmt im hohen Lebensalter zu.
D
Der pH-Wert des Blutes beträgt 5-6.
E
Das Gehirn wird pro Minute von ca. 20 Litern Blut durchflossen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2013 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
In einem Seniorenheim erkranken im Januar mehrere Bewohner und Pflegekräfte akut kurz hintereinander an schwallartigem Erbrechen, Übelkeit mit leichten Bauchschmerzen und wenig wässrigen Diarrhöen. Auch ohne Therapie klingen die Symptome nach zwei bis drei Tage wieder ab.
Es handelt sich am ehesten um:
⬅︎Standart
2013 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
In einem Seniorenheim erkranken im Januar mehrere Bewohner und Pflegekräfte akut kurz hintereinander an schwallartigem Erbrechen, Übelkeit mit leichten Bauchschmerzen und wenig wässrigen Diarrhöen. Auch ohne Therapie klingen die Symptome nach zwei bis drei Tage wieder ab.
Es handelt sich am ehesten um:
A
Botulismus
B
Shigellenruhr
C
Norovirusinfektion
D
Amöbenruhr
E
EHEC-Infektion
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Harnuntersuchung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Harnuntersuchung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Jedes Auftreten von Glukose im Urin bedeutet, dass ein Diabetes mellitus vorliegt
B
Typisch für Diabetes mellitus ist nicht nur das Auftreten von Zucker im Harn, sondern auch das vermehrte Auftreten von Bilirubin und Urobilinogen
C
Die Harnuntersuchung ist noch genauer als die Blutuntersuchung bei der Aufdeckung von Diabetes mellitus in einem frühen Stadium
D
Mikroalbuminurie ist bei Diabetikern ein Hinweis auf eine diabetische Nephropathie
E
Die Harnzuckerselbstkontrolle ist bei Diabetikern nicht geeignet um festzustellen ob eine optimale Blutzuckereinstellung vorliegt
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2012 - März - 5
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann klagt über seit einem halben Jahr bestehende - vor allem nachts und morgens - auftretende Kreuz- und Gesäßschmerzen. Sie stellen auffällige Werte bei der Untersuchung nach Schober und Ott und beim Finger-Bodenabstand fest. Die Schmerzen bessern sich bei Bewegung.
Sie denken am ehesten an ein/eine/einen
⬅︎Standart
2012 - März - 5
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann klagt über seit einem halben Jahr bestehende - vor allem nachts und morgens - auftretende Kreuz- und Gesäßschmerzen. Sie stellen auffällige Werte bei der Untersuchung nach Schober und Ott und beim Finger-Bodenabstand fest. Die Schmerzen bessern sich bei Bewegung.
Sie denken am ehesten an ein/eine/einen
A
rheumatoide Arthritis
B
Fibromyalgiesyndrom
C
Morbus Bechterew
D
systemischer Lupus erythematodes
E
akuten Bandscheibenvorfall
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Sie auskultieren in Ihrer Sprechstunde das Herz eines Patienten. Dabei fällt ein diastolisches Geräusch auf. Für welche der folgenden Diagnosen spricht dieser Befund?
wählen sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Sie auskultieren in Ihrer Sprechstunde das Herz eines Patienten. Dabei fällt ein diastolisches Geräusch auf. Für welche der folgenden Diagnosen spricht dieser Befund?
wählen sie zwei Antworten!
A
Aortenklappenstenose
B
Mitralklappenstenose
C
Aortenklappeninsuffizienz
D
Mitralklappeninsuffizienz
E
Mitralklappenprolaps
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2011 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Symptome treten beim Parkinson-Syndrom auf?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2011 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Symptome treten beim Parkinson-Syndrom auf?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Spastische Bewegungsstörung
B
Ständige Mundbewegungen
C
Rigor
D
Kleinschrittiger Gang
E
Mitbewegung der Arme beim Gehen zur Stabilisierung des Gleichgewichtes
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2011 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Vitamine zählen zu den fettlöslichen Vitaminen?
⬅︎Standart
2011 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Vitamine zählen zu den fettlöslichen Vitaminen?
1.
Vitamin A
2.
Vitamin B12
3.
Vitamin C
4.
Vitamin D
5.
Vitamin E
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2010 - März - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Jodversorgung in Deutschland trifft/treffen zu?
⬅︎Standart
2010 - März - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Jodversorgung in Deutschland trifft/treffen zu?
1.
Auch Teile Deutschlands zählen zur den Jodmangelgebieten
2.
Der tägl. Jodbedarf eines gesunden Erwachsenen (70kg) liegt bei etwa 200 Mikrogramm Jod pro Tag
3.
Erhöhter Jodbedarf besteht im Wachstum, in der Schwangerschaft und während der Stillzeit
4.
Wegen der schlechten Dosiermöglichkeit sollte in Deutschland beim Kochen bevorzugt jodfreies Speisesalz verwendet werden
5.
Bei Jodmangel tritt innerhalb weniger Wochen eine Vergrößerung der Schilddrüse auf (Jodmangelstruma)
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2010 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Ein Patient kommt mit einer neurologischen Ausfallerscheinung in Ihre Praxis.
Welche Begleiterkrankungen lassen Sie am ehesten an eine Durchblutungsstörung des Gehirns denken?
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Ein Patient kommt mit einer neurologischen Ausfallerscheinung in Ihre Praxis.
Welche Begleiterkrankungen lassen Sie am ehesten an eine Durchblutungsstörung des Gehirns denken?
1.
Gallensteinleiden
2.
Diabetes mellitus
3.
Unterschenkelvarikosis
4.
Vorhofflimmern
5.
Langjähriger Hypertonus
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2009 - März - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur pathologischen Blutungsneigung (hämorrhagische Diathese) treffen zu?
⬅︎Standart
2009 - März - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur pathologischen Blutungsneigung (hämorrhagische Diathese) treffen zu?
1.
Petechien treten bevorzugt bei einem Thrombozytenmangel auf.
2.
Eine Einblutung in ein Gelenk (Hämarthrose) lässt an einen Mangel oder eine Funktionsstörung von Gerinnungsfaktoren denken.
3.
Die Purpura senilis (kleinflächige Hauteinblutungen bei älteren Menschen) ist durch einen erniedrigten Quick-Wert (Thromboplastinzeit) bedingt.
4.
Ausgedehnte Hämatome treten besonders bei geringen Thrombozytenzahlen auf.
5.
Bei schweren Lebererkrankungen ist die Synthese der Gerinnungsfaktoren gestört.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2009 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Varizella-Zoster-Virus-Infektion trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Varizella-Zoster-Virus-Infektion trifft (treffen) zu?
1.
Der Mensch ist das einzige bekannte Reservoir für Varizella-Zoster-Viren
2.
Gegen die Windpockenerkrankung gibt es eine wirksame Schutzimpfung
3.
Die Inkubationszeit von Windpockenerkrankung liegt zwischen 4 und 7 Tagen
4.
Windpockeninfektionen können zu gefährlichen Begleit- und Folgeerkrankungen führen (z.B. Lungenentzündung, ZNS-Befall)
5.
Die Hautveränderungen bei einer Windpockeninfektion können auch auf der Schleimhaut gefunden werden
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Die Arteriitis temporalis
⬅︎Standart
2008 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Die Arteriitis temporalis
A
zeigt sich oft in pochenden Schläfenkopfschmerzen.
B
ist bakteriell bedingt.
C
kann (bei Befall der Arteria ophthalmica) zur Erblindung führen.
D
tritt bevorzugt bei 20- bis 30-Jährigen auf.
E
muss mit Antibiotika behandelt werden.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2008 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Bei welchen der folgenden Erkrankungen ist eine Schuppenbildung zu erwarten?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Bei welchen der folgenden Erkrankungen ist eine Schuppenbildung zu erwarten?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Mollusca contagiosa (Dellwarzen)
B
Pemphigus vulgaris (sog. Blasensucht)
C
Neurodermitis
D
Erkrankungen durch Dermatophyten (Hautpilze)
E
Erythema migrans
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2007 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Energiemenge (in kcal) sollte ein gesunder erwachsener Mann (Bürotätigkeit, kein Sport) pro Tag in etwa zu sich nehmen, um sein Gewicht zu halten?
⬅︎Standart
2007 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Energiemenge (in kcal) sollte ein gesunder erwachsener Mann (Bürotätigkeit, kein Sport) pro Tag in etwa zu sich nehmen, um sein Gewicht zu halten?
A
Weniger als 1000 kcal
B
1000 - 1500 kcal
C
1900 - 2600 kcal
D
3500 - 45000 kcal
E
Mehr als 5000 kcal
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2007 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit trifft zu?
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit trifft zu?
A
Es handelt sich um ein isoliertes Leiden der Beinarterien, andere Arterien sind nicht betroffen.
B
Bei starker Verengung der Beinarterien findet man häufig auch eine Verengung anderer wichtiger Arterien (z.B. Herzkrankzgefäße).
C
Nikotin bessert den Krankheitsverlauf.
D
Eine Diabeteserkrankung hat auf diese Erkrankung keinen Einfluss.
E
Die typische Therapie beim Stadium II (Belastungsschmerz) ist die Ruhigstellung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2006 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Alzheimer-Demenz beginnt
⬅︎Standart
2006 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Die Alzheimer-Demenz beginnt
A
schleichend mit paranoider Erlebnisverarbeitung.
B
plötzlich mit Orientierungsstörungen.
C
schleichend mit Merkfähigkeitsstörungen
D
plötzlich mit akustischen Halluzinationen.
E
plötzlich mit neurologischen Herdzeichen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2006 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Zwerchfell trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Zwerchfell trifft zu?
A
Das Zwerchfell wird durch den Nervus vagus innerviert.
B
Eine Pleuraschwarte kann Ursache für einen Zwerchfellhochstand sein.
C
Ein Lungenemphysem kann Ursache für einen Zwerchfellhochstand sein.
D
Eine Aszites kann Ursache für einen Zwerchfelltiefstand sein.
E
Leistungssportler haben oft einen Zwerchfellhochstand.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2005 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Symptome weisen auf eine tiefe Beinvenenthrombose hin?
Wählen Sie 2 Antworten!
⬅︎Standart
2005 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Symptome weisen auf eine tiefe Beinvenenthrombose hin?
Wählen Sie 2 Antworten!
A
Schwellung des Beines
B
In der Regel Pulslosigkeit des Beines
C
Fußsohlenschmerz bei Druck auf die Innenseite der Fußsohle
D
Kaltes und blasses Bein
E
deutliche Besserung der Beschwerden bei Herabhängen des Beines
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2005 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Hyperurikämie geht häufig einher mit:
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Hyperurikämie geht häufig einher mit:
1.
Stammbetonter Adipositas
2.
Fettstoffwechselstörung
3.
Diabetes Mellitus Typ 2
4.
Essentieller Hypertonie
5.
Rheumatischem Fieber
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Auskultationsbefund des Abdomens trifft zu?
⬅︎Standart
2004 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Auskultationsbefund des Abdomens trifft zu?
A
Normalbefundlich hört man 40-50 Darmgeräusche pro Minute
B
Laute und metallisch klingende Darmgeräusche sprechen für einen paralytischen Ileus
C
Das völlige Erlöschen aller Darmgeräusche ist typisch für einen mechanischen Ileus
D
Zur orientierenden Bestimmung der Lebergröße kann die so genannte Kratzauskultation durchgeführt werden
E
Bei einem Aortenaneurysma kann man regelmäßig ein Stenosegeräusch auskultieren
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Bulimia nervosa trifft zu?
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Bulimia nervosa trifft zu?
A
Sie ist meist eine chronische, oft progredient verlaufende psychische und intellektuelle Störung aufgrund einer Hirnerkrankung
B
Sie ist eine Störung, die durch anfallsweise auftretendes Verschlingen großer Mengen von Nahrungsmitteln und anschließendes Erbrechen gekennzeichnet ist
C
Sie erfordert in der Regel eine stationäre Überwachung
D
Die Diagnose der Bulimie ist nicht schwierig, da die Betroffenen in der Regel extrem untergewichtig sind
E
Charakteristisch ist das fehlende seelische und körperliche Krankheitsbewusstsein
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2003 - März - 5
Einfachauswahl
Eine übergewichtige Frau mittleren Alters zeigt Ihnen den auf der Abbildung dargestellten Tumor der Axille (Achselhöhe). Er besteht schon längere Zeit und stört sie inzwischen.
Worum handelt es sich am ehesten?
⬅︎Standart
2003 - März - 5
Einfachauswahl
Eine übergewichtige Frau mittleren Alters zeigt Ihnen den auf der Abbildung dargestellten Tumor der Axille (Achselhöhe). Er besteht schon längere Zeit und stört sie inzwischen.
Worum handelt es sich am ehesten?
A
Zeckenbissfolge
B
Akzessorische (aberrierte) Mamille (angeborene überzählige Brustanlage)
C
Ekkrines Hidrozystom (Schweißdrüsenzyste)
D
Malignes Melanom
E
Fibrom (Bindegewebsgeschwulst)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2003 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Keuchhusten im Kindessalter treffen/trifft zu?
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Keuchhusten im Kindessalter treffen/trifft zu?
1.
Im Anfangsstadium ist der typische Hustenanfall das Erkennungszeichen
2.
Im Stadium convulsivum ist der stakkatoartige Husten typisch
3.
Beweisend sind Hustenanfälle mit Zungenbiss
4.
Bindehauteinblutungen mit Hustenanfällen sind ein charakteristisches Symptom
5.
Nach spezifischer Schutzimpfung tritt niemals eine Keuchhustenerkrankung auf
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2002 - März - 5
Aussagenkombination
Welche Kinderkrankheiten gehen mit Angina einher?
⬅︎Standart
2002 - März - 5
Aussagenkombination
Welche Kinderkrankheiten gehen mit Angina einher?
1.
Mononukleose
2.
Windpocken
3.
Scharlach
4.
Mumps
5.
Diphterie
A
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2002 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Was ist typisch für HUS?
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Was ist typisch für HUS?
1.
zeigt eine Häufung im Kindesalter (1-5 Jahre),
2.
kann bei älteren Menschen, insbesondere Heimbewohner gehäuft auftreten,
3.
wird durch eine Infektion mit EHEC ausgelöst,
4.
zeigt bei rein pflanzlicher Therapie immer einen gutartigen Verlauf ohne Folgeschäden,
5.
ist charakterisiert durch Thrombozytopenie, Anämie und akutes Nierenversagen
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2001 - März - 5
Aussagenkombination
Zeichen der Rechtsherzinsuffizienz können sein:
⬅︎Standart
2001 - März - 5
Aussagenkombination
Zeichen der Rechtsherzinsuffizienz können sein:
1.
Einflussstauung der oberen Halsvenen
2.
Aszites
3.
Beinödeme
4.
Nykturie (nächtliches Wasserlassen)
5.
Pleuraerguss
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2001 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Ein älterer Mann klagt über plötzliche heftige Schmerzen im Bein. Es ist kalt, blass und ohne tastbare Pulse.
Welche der folgenden Maßnahmen sind richtig?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Ein älterer Mann klagt über plötzliche heftige Schmerzen im Bein. Es ist kalt, blass und ohne tastbare Pulse.
Welche der folgenden Maßnahmen sind richtig?
1.
Hochlagerung des Beins
2.
Heißes Fußbad
3.
Einhüllen in Decken
4.
Schmerzmittelgabe
5.
Organisation der Klinikeinweisung
A
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2018 - April - 5
Einfachauswahl
Ein 29-jähriger sportlicher Mann berichtet über gelegentlich spürbares unangenehmes Herzstolpern. Wenn er Sport mache, könne er dieses Herzstolpern meist nicht wahrnehmen. Er habe den Eindruck „dann verschwindet es“. Sie palpieren zweimal seinen Puls über je eine Minute und bemerken dabei einige Extraschläge.
Welche der folgenden Aussagen hierzu ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2018 - April - 5
Einfachauswahl
Ein 29-jähriger sportlicher Mann berichtet über gelegentlich spürbares unangenehmes Herzstolpern. Wenn er Sport mache, könne er dieses Herzstolpern meist nicht wahrnehmen. Er habe den Eindruck „dann verschwindet es“. Sie palpieren zweimal seinen Puls über je eine Minute und bemerken dabei einige Extraschläge.
Welche der folgenden Aussagen hierzu ist/sind richtig?
A
Die Beschwerden des Mannes werden als Palpitationen bezeichnet.
B
Einfache ventrikuläre Herzrhythmusstörungen kommen auch beim Herzgesunden vor.
C
Manchmal ist es möglich, eine Tachykardie durch Vagusreiz (z.B. Trinken von kaltem Wasser) zu beenden.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2017 - April - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zu einem Kniegelenkserguss ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2017 - April - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zu einem Kniegelenkserguss ist/sind richtig:
A
Ein Kniegelenkserguss kann traumatisch bedingt sein.
B
Ein Kniegelenkserguss kann entzündlich bedingt sein.
C
Ein eitriger Kniegelenkserguss kann Fieber hervorrufen.
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Nur die Antworten A und B sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2017 - November - 5
Einfachauswahl
Bei einem Patienten tasten Sie eine vergrößerte Leber. Sie vermuten, dass es sich um eine Fettleber handeln könnte.
Welche der folgenden Aussagen zur Fettleber ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2017 - November - 5
Einfachauswahl
Bei einem Patienten tasten Sie eine vergrößerte Leber. Sie vermuten, dass es sich um eine Fettleber handeln könnte.
Welche der folgenden Aussagen zur Fettleber ist/sind richtig?
A
Von einer Fettleber spricht man, wenn mehr als 20% der Leberzellen verfettet sind.
B
Eine Fettleber kann zu einer Leberentzündung (=Hepatitis) führen.
C
Bei bestehender Fettleber weist das Blutbild in der Regel Veränderungen auf.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2016 - April - 5
Einfachauswahl
Ein rotes Blutkörperchen, welches mit dem venösen Blutstrom, vom Kopf kommend, über die obere Hohlvene, dem Hauptstrom des Blutes folgend, das Herz durchreist, passiert verschiedene Strukturen in einer bestimmten Reihenfolge.
Welches ist die richtige Reihenfolge?
Lungenschlagader= Truncus pulmonalis
⬅︎Husum
2016 - April - 5
Einfachauswahl
Ein rotes Blutkörperchen, welches mit dem venösen Blutstrom, vom Kopf kommend, über die obere Hohlvene, dem Hauptstrom des Blutes folgend, das Herz durchreist, passiert verschiedene Strukturen in einer bestimmten Reihenfolge.
Welches ist die richtige Reihenfolge?
Lungenschlagader= Truncus pulmonalis
A
Rechter Vorhof- linke Kammer- Lungenschlagader
B
Rechter Vorhof- rechte Kammer- Lungenschlagader
C
Untere Hohlvene- Aorta- linke Kammer
D
Untere Hohlvene- Lungenschlagader- rechte Kammer
E
Linker Vorhof- linke Kammer- Lungenschlagader
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2016 - August - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zu schwach potenten Neuroleptika (z.B. Promazin, Chlorprothixen) trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2016 - August - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zu schwach potenten Neuroleptika (z.B. Promazin, Chlorprothixen) trifft/treffen zu:
A
Sie fördern den Nachtschlaf.
B
Sie dämpfen die innere Erregung.
C
Sie können die Straßenverkehrstauglichkeit und die Arbeitsfähigkeit beeinträchtigen.
D
Nur die Antworten A und B treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2016 - November - 5
Kreatinin...
⬅︎Husum
2016 - November - 5
Kreatinin...
A
...ist ein harnpflichtiges Endprodukt des Muskelstoffwechsels.
B
...wird üblicherweise im Vollblut bestimmt.
C
...ist ein Parameter zur Einschätzung der Nierenfunktion.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - April - 5
Folgende Aussage(n) zum Morbus Meniere ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2015 - April - 5
Folgende Aussage(n) zum Morbus Meniere ist/sind richtig:
A
Zu den typischen Symptomen zählt der Drehschwindel.
B
Es kann zu Erbrechen kommen.
C
Tinnitus ist typisch.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2015 - August - 5
Als Heilpraktiker haben Sie die Möglichkeit, einen wichtigen Beitrag zur Prävention, aber auch zur Mitbehandlung von Krankheiten zu leisten, indem Sie Ihre Patienten hinsichtlich einer gesunden Ernährung beraten und informieren. Die Beratung kann zum Beispiel anhand einer Ernährungspyramide erfolgen, mit der man die empfohlenen Anteile unterschiedlicher Nahrungsmittel für eine insgesamt ausgewogene Ernährung darstellen kann.
Welche der folgenden Aussagen zur Ernährung treffen (trifft) zu?
⬅︎Husum
2015 - August - 5
Als Heilpraktiker haben Sie die Möglichkeit, einen wichtigen Beitrag zur Prävention, aber auch zur Mitbehandlung von Krankheiten zu leisten, indem Sie Ihre Patienten hinsichtlich einer gesunden Ernährung beraten und informieren. Die Beratung kann zum Beispiel anhand einer Ernährungspyramide erfolgen, mit der man die empfohlenen Anteile unterschiedlicher Nahrungsmittel für eine insgesamt ausgewogene Ernährung darstellen kann.
Welche der folgenden Aussagen zur Ernährung treffen (trifft) zu?
A
Pflanzliche Nahrungsmittel stellen mit ca. 3/4 des Lebensmittelgesamtgewichtes die Basis einer ausgewogenen Ernährung dar.
B
Die drei Grundnahrungsstoffe Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate decken bei normaler Ernährung den täglichen Energiebedarf etwa im Verhältnis 15:30:55.
C
Der tägliche Energiebedarf eines normalgewichtigen Menschen liegt in Ruhe bei etwa 30 kcal (= 120 kJ)/kg Körpergewicht.
D
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
E
Keine der Antworten A, B,und C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - November - 5
Einfachauswahl
Infektionen mit dem Hefepilz albicans werden begünstigt bzw. können ausgelöst werden...
⬅︎Husum
2015 - November - 5
Einfachauswahl
Infektionen mit dem Hefepilz albicans werden begünstigt bzw. können ausgelöst werden...
A
...durch Zytostatica-Behandlung.
B
...durch Bluttransfusionen.
C
...durch Langzeit-Antibiotika-Therapie.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - April - 5
Einfachauswahl
Bei der Rückhaltefunktion der Harnblase gibt es vielfältige Störungen. Eine Form der Harninkontinenz ist die Dranginkontinenz, hierbei kommt es zu unwillkürlichem Urinverlust.
Welche Aussage/n zur Dranginkontinenz trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - April - 5
Einfachauswahl
Bei der Rückhaltefunktion der Harnblase gibt es vielfältige Störungen. Eine Form der Harninkontinenz ist die Dranginkontinenz, hierbei kommt es zu unwillkürlichem Urinverlust.
Welche Aussage/n zur Dranginkontinenz trifft/treffen zu?
A
Die Dranginkontinenz tritt häufig in Kombination mit einer Pollakisurie auf.
B
Eine typische Ursache ist eine Harnwegsinfektion.
C
Beckenbodentraining ist die optimale Therapie zur Beseitigung einer Dranginkontinenz.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - August - 5
Einfachauswahl
Als Prima Vista- Diagnose bezeichnet man die Diagnosestellung, die schon beim ersten Anschauen einer Symptomatik möglich ist. Eine solche gelingt häufig bei speziellen peripheren Lähmungen.
Bitte überprüfen Sie dazu die folgenden Aussagen. Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - August - 5
Einfachauswahl
Als Prima Vista- Diagnose bezeichnet man die Diagnosestellung, die schon beim ersten Anschauen einer Symptomatik möglich ist. Eine solche gelingt häufig bei speziellen peripheren Lähmungen.
Bitte überprüfen Sie dazu die folgenden Aussagen. Welche davon trifft/treffen zu?
A
Das Vorliegen eines Fallfußes mit Steppergang spricht für eine Beinplexuslähmung.
B
Eine Schwurhand spricht für eine N. ulnaris-Schädigung
C
Ein Patient mit einer N. radialis-Schädigung weist eine Fallhand auf.
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2014 - November - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Endokarditis trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - November - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Endokarditis trifft/treffen zu?
A
Obwohl die Krankheitserreger einer infektiösen Endokarditis die innere Schicht des Herzen (Endokard) besiedeln, bleiben die Herzklappen stets intakt.
B
Der häufigste Erreger der infektiösen Endokarditis ist das HI-Virus (HIV).
C
Drogenabhängigkeit mit intravenösem Konsum von Drogen ist ein Risikofaktor für eine Endokarditis.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2013 - April - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zu Scharlach trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - April - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zu Scharlach trifft/treffen zu?
A
Die Krankheitssymptome werden durch Bakterientoxine hervorgerufen.
B
Die Übertragung erfolgt typischerweise durch unmittelbaren engen Körperkontakt.
C
Die Erkrankung tritt am häufigsten zwischen dem 14. und 16. Lebensjahr auf.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2013 - August - 5
Einfachauswahl
Überprüfen sie folgende Aussagen zur Anatomie der oberen Extremität und zu ihren Verletzungen.
⬅︎Husum
2013 - August - 5
Einfachauswahl
Überprüfen sie folgende Aussagen zur Anatomie der oberen Extremität und zu ihren Verletzungen.
A
Die knöcherne Hand besteht aus 8 Handwurzelknochen, 5 Mittelhandknochen und 14 Fingerknochen.
B
Häufigste Fraktur des Menschen durch Sturz auf die Hand ist die distale Radiusfraktur.
C
Pathologische Frakturen des Unterarmes entstehen im Rahmen eines inadäquaten Traumas bei vorgeschädigtem Knochengewebe und können auf Osteoporose oder Metastasen hinweisen.
D
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2013 - November - 5
Einfachauswahl
Bei der Inspektion der Haut ist es möglich, dass Ihnen Hautveränderungen auffallen. Deren richtige Zuordnung ist für den Patienten/die Patientin von Bedeutung. Welche Aussage/n zu Basaliomen trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - November - 5
Einfachauswahl
Bei der Inspektion der Haut ist es möglich, dass Ihnen Hautveränderungen auffallen. Deren richtige Zuordnung ist für den Patienten/die Patientin von Bedeutung. Welche Aussage/n zu Basaliomen trifft/treffen zu?
A
Basaliome haben häufig einen Randwall und bilden zentral oft ein Ulcus.
B
Prädisponierend für die Ausbildung von Basaliomen ist verstärkte Lichtexposition.
C
Basaliome gelten als semimaligne, weil sie nicht metastasieren, aber infiltrierend wachsen.
D
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - April - 5
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Herzangstneurose trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2012 - April - 5
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Herzangstneurose trifft/treffen zu?
A
Im Gegensatz zu Herzattacke im Rahmen einer organischen Herzerkrankung geht sie nicht mit Bluthochdruck, Tachykardie oder anderen vegetativen Symptomen einher.
B
Auslösend sind in einem Teil der Fälle Erlebnisse von Herzerkrankungen oder Herztod.
C
Meist sind Frauen von ihr betroffen.
D
Alle Antworten A bis C treffen zu.
E
Keine der Antworten A bis C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2012 - August - 5
Einfachauswahl
Das sogenannte Steinmann-Zeichen dient dem Erkennen von...
⬅︎Husum
2012 - August - 5
Einfachauswahl
Das sogenannte Steinmann-Zeichen dient dem Erkennen von...
A
...einer Meniskusschädigung am Knie.
B
...Hämorrhoiden.
C
...Gallensteinen.
D
...Nierensteinen.
E
Keine der Antworten A bis D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2012 - November - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussagen zu suizidalen Handlungen treffen zu:
⬅︎Husum
2012 - November - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussagen zu suizidalen Handlungen treffen zu:
A
Von indirektem Suizid spricht man zum Beispiel, wenn ein Mensch sich nicht operieren lassen möchte, obwohl die Operation die einzig hilfreiche Behandlungsart wäre.
B
Dem Hausarzt, dem Heilpraktiker oder anderen Personengruppen ist eine präventive Intervention eher möglich als einem Psychiater.
C
Menschen mit Suizidabsichten suchen recht häufig im Vorfeld ihren Behandler/ ihre Behandlerin
D
auf, ohne von ihren Suizidabsichten zu sprechen.
E
Nur die Antworten A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - April - 5
Einfachauswahl
Überprüfen Sie folgende Aussagen zur Spondylolisthesis auf ihre Richtigkeit:
⬅︎Husum
2011 - April - 5
Einfachauswahl
Überprüfen Sie folgende Aussagen zur Spondylolisthesis auf ihre Richtigkeit:
A
Die Spondylolisthesis bleibt oft asymptomatisch.
B
Die Therapie ist meist konservativ (Gymnastik, Korsett).
C
Bei persistierenden Schmerzen kann eine Operation erforderlich werden.
D
Alle Aussagen A bis C treffen zu.
E
Nur die Aussagen B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2011 - August - 5
Einfachauswahl
Eine 59-jährige Patientin kommt unglücklich in Ihre Praxis und weist folgende Symptome auf: Unvollständiger Lidschluss rechts, Augentränen rechts, verstrichene Nasolabialfalte rechts. Sie gibt auch an, dass ihr Geschmackssinn gestört sei. Sie sei mit diesen Symptomen am Vortag wach geworden.
Welche der Angaben zu dieser Symptomatik und Vorgeschichte treffen zu?
⬅︎Husum
2011 - August - 5
Einfachauswahl
Eine 59-jährige Patientin kommt unglücklich in Ihre Praxis und weist folgende Symptome auf: Unvollständiger Lidschluss rechts, Augentränen rechts, verstrichene Nasolabialfalte rechts. Sie gibt auch an, dass ihr Geschmackssinn gestört sei. Sie sei mit diesen Symptomen am Vortag wach geworden.
Welche der Angaben zu dieser Symptomatik und Vorgeschichte treffen zu?
A
Es liegt eine periphere Facialisparese vor.
B
Stirnrunzeln rechts ist höchstwahrscheinlich ebenfalls nicht möglich.
C
Das Krankheitsbild kann im Zusammenhang mit einer Herpes zoster-Infektion auftreten.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - November - 5
Einfachauswahl
Ursache/n für die Symptomatik eines Schlaganfalls kann/können sein:
⬅︎Husum
2011 - November - 5
Einfachauswahl
Ursache/n für die Symptomatik eines Schlaganfalls kann/können sein:
A
Eine Arteriosklerose der gehirnversorgenden Gefäße.
B
Ein rupturiertes Gefäßaneurysma.
C
Ein verschleppter Thrombus aus dem rechten Herzventrikel (bei normaler Anatomie des Herzens).
D
Die Antwort A und B sind richtig.
E
Alle Antworten (A, B und C) sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - April - 5
Einfachauswahl
Die physiologische/n Engen des Harnleiters befindet/befinden sich
⬅︎Husum
2010 - April - 5
Einfachauswahl
Die physiologische/n Engen des Harnleiters befindet/befinden sich
A
am Abgang des Nierenbeckens.
B
im Bereich der Überkreuzung der großen Beckengefäße.
C
im Bereich der Überkreuzung der Sigmaschleife.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - August - 5
Einfachauswahl
Eine 54-jährige Bankangestellte klagt über heftige ziehende Schmerzen im Bereich des rechten Kieferwinkels, die unmittelbar mit Beginn der Einnahme einer Mahlzeit einsetzen und nach Beendigung des Essens abklingen.
Diese Symptomatik spricht am ehesten für:
⬅︎Husum
2010 - August - 5
Einfachauswahl
Eine 54-jährige Bankangestellte klagt über heftige ziehende Schmerzen im Bereich des rechten Kieferwinkels, die unmittelbar mit Beginn der Einnahme einer Mahlzeit einsetzen und nach Beendigung des Essens abklingen.
Diese Symptomatik spricht am ehesten für:
A
Zahngranulom
B
Rheumatische Erkrankung des Kiefergelenkes
C
Speichelstein
D
Neuralgie des Nervus Glossopharyngeus
E
Angina tonsillaris
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2010 - November - 5
Einfachauswahl
Eine 44-jährige Patientin klagt über Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen. Es besteht eine Makrohämaturie.
Die Beschwerden und Befunde passen am ehesten zu folgender Diagnose/folgenden Diagnosen:
⬅︎Husum
2010 - November - 5
Einfachauswahl
Eine 44-jährige Patientin klagt über Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen. Es besteht eine Makrohämaturie.
Die Beschwerden und Befunde passen am ehesten zu folgender Diagnose/folgenden Diagnosen:
A
Zystitis
B
Akute Pyelonephritis
C
Blasenstein
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2009 - April - 5
Einfachauswahl
Folgende Erkrankung(en) ist/sind typische Ursache(n) einer sekundären Osteoporose:
⬅︎Husum
2009 - April - 5
Einfachauswahl
Folgende Erkrankung(en) ist/sind typische Ursache(n) einer sekundären Osteoporose:
A
Hypothyreose
B
Hypoparathyreoidismus
C
Cushing-Syndrom
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2009 - August - 5
Einfachauswahl
Folgende Tumor(en) bildet/bilden Fernmetastasen:
⬅︎Husum
2009 - August - 5
Einfachauswahl
Folgende Tumor(en) bildet/bilden Fernmetastasen:
A
Prostatakarzinom
B
Basaliom
C
Myom
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2009 - November - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Eine 35-jährige Patientin klagt seit mehreren Jahren über eine durch Kälteeinwirkung provozierbare schmerzhafte Abblassung mit anschließender Lividität der Finger. Vor etwa einem Jahre sei es dann zusätzlich zu einer ödematösen Schwellung der Finger und auch der Hände gekommen, der im Laufe der Zeit eine nicht mehr eindruckbare Verhärtung des Gewebes gefolgt sei. Bei der Inspektion fallen dünne, blasse, verhärtete und haarlose Finger auf. Im Bereich der Fingerspitzen finden sich Nekrosen. Es zeigt sich ein maskenhafter Gesichtsausdruck mit reduzierter Mimik. Das Zungenbändchen erscheint zu kurz.
⬅︎Husum
2009 - November - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Eine 35-jährige Patientin klagt seit mehreren Jahren über eine durch Kälteeinwirkung provozierbare schmerzhafte Abblassung mit anschließender Lividität der Finger. Vor etwa einem Jahre sei es dann zusätzlich zu einer ödematösen Schwellung der Finger und auch der Hände gekommen, der im Laufe der Zeit eine nicht mehr eindruckbare Verhärtung des Gewebes gefolgt sei. Bei der Inspektion fallen dünne, blasse, verhärtete und haarlose Finger auf. Im Bereich der Fingerspitzen finden sich Nekrosen. Es zeigt sich ein maskenhafter Gesichtsausdruck mit reduzierter Mimik. Das Zungenbändchen erscheint zu kurz.
A
Sklerodermie
B
Raynaud-Syndrom
C
Pellagra
D
Vitiligo
E
Keine der Aussagen A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2008 - April - 5
Einfachauswahl
Eine Frau bemerkt bei ihrem 50-jährigem Ehemann (170 cm, 112 kg, Raucher) seit eineinhalb Jahren eine zunehmende Neigung zum Schnarchen und zur periodischen Atmung im Schlaf. Tagsüber schläft der Patient oft ein und entwickelt eine zunehmende Zyanose.
Es handelt sich um die typische Symptomatik einer/eines:
⬅︎Husum
2008 - April - 5
Einfachauswahl
Eine Frau bemerkt bei ihrem 50-jährigem Ehemann (170 cm, 112 kg, Raucher) seit eineinhalb Jahren eine zunehmende Neigung zum Schnarchen und zur periodischen Atmung im Schlaf. Tagsüber schläft der Patient oft ein und entwickelt eine zunehmende Zyanose.
Es handelt sich um die typische Symptomatik einer/eines:
A
Chronischen Bronchitis
B
Pickwick-Syndroms
C
Cushing-Syndroms
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2008 - August - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - August - 5
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur rheumatoiden Arthritis ist/sind richtig:
A
Typisch ist eine asymmetrische Synovialitis der Fingergrund- und mittelgelenke sowie der Zehengrundgelenke.
B
Es handelt sich meist um eine akute Polyarthritis.
C
Zu den typischen Symptomen zählt die Morgensteifigkeit in Händen und Füßen.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2008 - November - 5
Einfachauswahl
Eine 30-jährige Patientin hat in den letzten Wochen voluminöse breiige Stühle abgesetzt. Sie hat in dieser Zeit einen Gewichtsverlust von 5 kg gehabt. Das Stuhlgewicht betrug 440 g/d. Die Stuhlfettausscheidung ist deutlich erhöht. Daneben besteht eine Eisenmangelanämie.
Welche Verdachtsdiagnose (n) kommt (kommen) in Betracht?
⬅︎Husum
2008 - November - 5
Einfachauswahl
Eine 30-jährige Patientin hat in den letzten Wochen voluminöse breiige Stühle abgesetzt. Sie hat in dieser Zeit einen Gewichtsverlust von 5 kg gehabt. Das Stuhlgewicht betrug 440 g/d. Die Stuhlfettausscheidung ist deutlich erhöht. Daneben besteht eine Eisenmangelanämie.
Welche Verdachtsdiagnose (n) kommt (kommen) in Betracht?
A
Zollinger Ellison-Syndrom
B
Pankreasinsuffizienz
C
Einheimische Sprue
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Keine Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2007 - April - 5
Einfachauswahl
Wenn es beim Bestreichen des lateralen Fußrandes zur Dorsalextension der Großzehe und zur Plantarflexion und Spreizung der 2.-5. Zehe kommt, kann das folgende Ursache(n) haben:
⬅︎Husum
2007 - April - 5
Einfachauswahl
Wenn es beim Bestreichen des lateralen Fußrandes zur Dorsalextension der Großzehe und zur Plantarflexion und Spreizung der 2.-5. Zehe kommt, kann das folgende Ursache(n) haben:
A
Es handelt sich um eine gesunde Reaktion.
B
Es deutet auf eine Läsion der Pyramidenbahn hin
C
Es deutet auf eine Schädigung des Nervus peroneus communis hin
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2007 - August - 5
Einfachauswahl
Bei Arzneimittelallergien kann es zu folgenden Haut- oder Schleimhautveränderungen kommen:
⬅︎Husum
2007 - August - 5
Einfachauswahl
Bei Arzneimittelallergien kann es zu folgenden Haut- oder Schleimhautveränderungen kommen:
A
Bläschenbildung auf Schleimhäuten
B
Photoallergische Ekzeme
C
Toxische epidermale Nekrolyse (Lyell-Syndrom)
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2007 - November - 5
Einfachauswahl
Nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist zu melden:
⬅︎Husum
2007 - November - 5
Einfachauswahl
Nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) ist zu melden:
A
Der Verdacht der Tuberkulose.
B
Die Erkrankung der Tuberkulose.
C
Der Tod der Tuberkulose.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2006 - August - 5
Einfachauswahl
Trommelschlägelfinger sind Symptom folgender Erkrankung(en):
⬅︎Husum
2006 - August - 5
Einfachauswahl
Trommelschlägelfinger sind Symptom folgender Erkrankung(en):
A
Bronchiektasen
B
Rheumatoide Arthritis
C
Endangiitis obliterans
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2005 - August - 5
Einfachauswahl
Was gehört/gehören zur Nierendiagnostik?
⬅︎Husum
2005 - August - 5
Einfachauswahl
Was gehört/gehören zur Nierendiagnostik?
A
Messung der Kreatininkonzentration im Serum.
B
Messung der Harnstoffkonzentration im Serum.
C
Untersuchung des Urins auf seinen Eiweißgehalt.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2003 - November - 5
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Typhus abdominalis treffen zu?
Wählen Sie drei Antworten!
⬅︎Husum
2003 - November - 5
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Typhus abdominalis treffen zu?
Wählen Sie drei Antworten!
A
Erregerreservoir sind Tiere
B
Dauerausscheidung der Typhuserreger ist möglich
C
Eine Impfung ist möglich
D
Typhus ist nur gering infektiös (Aufnahme einer sehr hohen Erregeranzahl sehr hohe Infektionsdosis zur Ansteckung notwendig)
E
Erregerreservoir ist der Mensch
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C,E

PFrage-Weit

Standart
2018 - März - 5
Mehrfachauswahl
Sie auskultieren in Ihrer Sprechstunde das Herz eines Patienten. Dabei fällt ein diastolisches Geräusch auf.
Für welche der folgenden Diagnosen spricht dieser Befund?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2018 - März - 5
Mehrfachauswahl
Sie auskultieren in Ihrer Sprechstunde das Herz eines Patienten. Dabei fällt ein diastolisches Geräusch auf.
Für welche der folgenden Diagnosen spricht dieser Befund?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Aortenklappenstenose.
B
Mitralklappenstenose.
C
Aortenklappeninsuffizienz.
D
Mitralklappeninsuffizienz.
E
Mitralklappenprolaps.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2016 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Impfungen werden in Deutschland von der Ständigen Impfkomission (STIKO) empfohlen gegen:
⬅︎Standart
2016 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Impfungen werden in Deutschland von der Ständigen Impfkomission (STIKO) empfohlen gegen:
A
Krätze (Scabies)
B
Hepatitis B
C
Borreliose
D
Windpocken
E
Mononukleose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2015 - März - 5
Aussagenkombination
Bei Ikterus wird zwischen prähepatischem, intrahepatischem und posthepatischem Ikterus unterschieden.
Durch welche der folgenden Erkrankungen wird ein intrahepatischer Ikterus verursacht?
⬅︎Standart
2015 - März - 5
Aussagenkombination
Bei Ikterus wird zwischen prähepatischem, intrahepatischem und posthepatischem Ikterus unterschieden.
Durch welche der folgenden Erkrankungen wird ein intrahepatischer Ikterus verursacht?
1.
Leberzirrhose
2.
Gallensteine
3.
Stauungsleber bei Rechtsherzinsuffizienz
4.
Sichelzellkrankheit
5.
Hepatitis A
A
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2014 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Faktoren begünstigen die Entstehung einer Gynäkomastie?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Faktoren begünstigen die Entstehung einer Gynäkomastie?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Medikamente aus der Gruppe der Antiandrogene
B
Nikotinabusus
C
Leberzirrhose
D
Vitamin D-Mangel
E
Hyperlipidämie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2013 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
In einem Seniorenheim erkranken im Januar mehrere Bewohner und Pflegekräfte akut kurz hintereinander an schwallartigem Erbrechen, Übelkeit mit leichten Bauchschmerzen und wenig wässrigen Diarrhöen. Auch ohne Therapie klingen die Symptome nach zwei bis drei Tage wieder ab.
Es handelt sich am ehesten um:
⬅︎Standart
2013 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
In einem Seniorenheim erkranken im Januar mehrere Bewohner und Pflegekräfte akut kurz hintereinander an schwallartigem Erbrechen, Übelkeit mit leichten Bauchschmerzen und wenig wässrigen Diarrhöen. Auch ohne Therapie klingen die Symptome nach zwei bis drei Tage wieder ab.
Es handelt sich am ehesten um:
A
Botulismus
B
Shigellenruhr
C
Norovirusinfektion
D
Amöbenruhr
E
EHEC-Infektion
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2013 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Harnuntersuchung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Harnuntersuchung treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Jedes Auftreten von Glukose im Urin bedeutet, dass ein Diabetes mellitus vorliegt
B
Typisch für Diabetes mellitus ist nicht nur das Auftreten von Zucker im Harn, sondern auch das vermehrte Auftreten von Bilirubin und Urobilinogen
C
Die Harnuntersuchung ist noch genauer als die Blutuntersuchung bei der Aufdeckung von Diabetes mellitus in einem frühen Stadium
D
Mikroalbuminurie ist bei Diabetikern ein Hinweis auf eine diabetische Nephropathie
E
Die Harnzuckerselbstkontrolle ist bei Diabetikern nicht geeignet um festzustellen ob eine optimale Blutzuckereinstellung vorliegt
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D,E
Standart
2012 - März - 5
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann klagt über seit einem halben Jahr bestehende - vor allem nachts und morgens - auftretende Kreuz- und Gesäßschmerzen. Sie stellen auffällige Werte bei der Untersuchung nach Schober und Ott und beim Finger-Bodenabstand fest. Die Schmerzen bessern sich bei Bewegung.
Sie denken am ehesten an ein/eine/einen
⬅︎Standart
2012 - März - 5
Einfachauswahl
Ein 35-jähriger Mann klagt über seit einem halben Jahr bestehende - vor allem nachts und morgens - auftretende Kreuz- und Gesäßschmerzen. Sie stellen auffällige Werte bei der Untersuchung nach Schober und Ott und beim Finger-Bodenabstand fest. Die Schmerzen bessern sich bei Bewegung.
Sie denken am ehesten an ein/eine/einen
A
rheumatoide Arthritis
B
Fibromyalgiesyndrom
C
Morbus Bechterew
D
systemischer Lupus erythematodes
E
akuten Bandscheibenvorfall
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2010 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Ein Patient kommt mit einer neurologischen Ausfallerscheinung in Ihre Praxis.
Welche Begleiterkrankungen lassen Sie am ehesten an eine Durchblutungsstörung des Gehirns denken?
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Ein Patient kommt mit einer neurologischen Ausfallerscheinung in Ihre Praxis.
Welche Begleiterkrankungen lassen Sie am ehesten an eine Durchblutungsstörung des Gehirns denken?
1.
Gallensteinleiden
2.
Diabetes mellitus
3.
Unterschenkelvarikosis
4.
Vorhofflimmern
5.
Langjähriger Hypertonus
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2009 - März - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur pathologischen Blutungsneigung (hämorrhagische Diathese) treffen zu?
⬅︎Standart
2009 - März - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur pathologischen Blutungsneigung (hämorrhagische Diathese) treffen zu?
1.
Petechien treten bevorzugt bei einem Thrombozytenmangel auf.
2.
Eine Einblutung in ein Gelenk (Hämarthrose) lässt an einen Mangel oder eine Funktionsstörung von Gerinnungsfaktoren denken.
3.
Die Purpura senilis (kleinflächige Hauteinblutungen bei älteren Menschen) ist durch einen erniedrigten Quick-Wert (Thromboplastinzeit) bedingt.
4.
Ausgedehnte Hämatome treten besonders bei geringen Thrombozytenzahlen auf.
5.
Bei schweren Lebererkrankungen ist die Synthese der Gerinnungsfaktoren gestört.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2009 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Varizella-Zoster-Virus-Infektion trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Varizella-Zoster-Virus-Infektion trifft (treffen) zu?
1.
Der Mensch ist das einzige bekannte Reservoir für Varizella-Zoster-Viren
2.
Gegen die Windpockenerkrankung gibt es eine wirksame Schutzimpfung
3.
Die Inkubationszeit von Windpockenerkrankung liegt zwischen 4 und 7 Tagen
4.
Windpockeninfektionen können zu gefährlichen Begleit- und Folgeerkrankungen führen (z.B. Lungenentzündung, ZNS-Befall)
5.
Die Hautveränderungen bei einer Windpockeninfektion können auch auf der Schleimhaut gefunden werden
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2008 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Die Arteriitis temporalis
⬅︎Standart
2008 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Die Arteriitis temporalis
A
zeigt sich oft in pochenden Schläfenkopfschmerzen.
B
ist bakteriell bedingt.
C
kann (bei Befall der Arteria ophthalmica) zur Erblindung führen.
D
tritt bevorzugt bei 20- bis 30-Jährigen auf.
E
muss mit Antibiotika behandelt werden.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2008 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Bei welchen der folgenden Erkrankungen ist eine Schuppenbildung zu erwarten?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 5
Mehrfachauswahl
Bei welchen der folgenden Erkrankungen ist eine Schuppenbildung zu erwarten?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
Mollusca contagiosa (Dellwarzen)
B
Pemphigus vulgaris (sog. Blasensucht)
C
Neurodermitis
D
Erkrankungen durch Dermatophyten (Hautpilze)
E
Erythema migrans
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2006 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Zwerchfell trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Zwerchfell trifft zu?
A
Das Zwerchfell wird durch den Nervus vagus innerviert.
B
Eine Pleuraschwarte kann Ursache für einen Zwerchfellhochstand sein.
C
Ein Lungenemphysem kann Ursache für einen Zwerchfellhochstand sein.
D
Eine Aszites kann Ursache für einen Zwerchfelltiefstand sein.
E
Leistungssportler haben oft einen Zwerchfellhochstand.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2005 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Hyperurikämie geht häufig einher mit:
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Hyperurikämie geht häufig einher mit:
1.
Stammbetonter Adipositas
2.
Fettstoffwechselstörung
3.
Diabetes Mellitus Typ 2
4.
Essentieller Hypertonie
5.
Rheumatischem Fieber
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Auskultationsbefund des Abdomens trifft zu?
⬅︎Standart
2004 - März - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Auskultationsbefund des Abdomens trifft zu?
A
Normalbefundlich hört man 40-50 Darmgeräusche pro Minute
B
Laute und metallisch klingende Darmgeräusche sprechen für einen paralytischen Ileus
C
Das völlige Erlöschen aller Darmgeräusche ist typisch für einen mechanischen Ileus
D
Zur orientierenden Bestimmung der Lebergröße kann die so genannte Kratzauskultation durchgeführt werden
E
Bei einem Aortenaneurysma kann man regelmäßig ein Stenosegeräusch auskultieren
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2003 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Keuchhusten im Kindessalter treffen/trifft zu?
⬅︎Standart
2003 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Keuchhusten im Kindessalter treffen/trifft zu?
1.
Im Anfangsstadium ist der typische Hustenanfall das Erkennungszeichen
2.
Im Stadium convulsivum ist der stakkatoartige Husten typisch
3.
Beweisend sind Hustenanfälle mit Zungenbiss
4.
Bindehauteinblutungen mit Hustenanfällen sind ein charakteristisches Symptom
5.
Nach spezifischer Schutzimpfung tritt niemals eine Keuchhustenerkrankung auf
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2002 - März - 5
Aussagenkombination
Welche Kinderkrankheiten gehen mit Angina einher?
⬅︎Standart
2002 - März - 5
Aussagenkombination
Welche Kinderkrankheiten gehen mit Angina einher?
1.
Mononukleose
2.
Windpocken
3.
Scharlach
4.
Mumps
5.
Diphterie
A
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2002 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Was ist typisch für HUS?
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 5
Aussagenkombination
Was ist typisch für HUS?
1.
zeigt eine Häufung im Kindesalter (1-5 Jahre),
2.
kann bei älteren Menschen, insbesondere Heimbewohner gehäuft auftreten,
3.
wird durch eine Infektion mit EHEC ausgelöst,
4.
zeigt bei rein pflanzlicher Therapie immer einen gutartigen Verlauf ohne Folgeschäden,
5.
ist charakterisiert durch Thrombozytopenie, Anämie und akutes Nierenversagen
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2001 - März - 5
Aussagenkombination
Zeichen der Rechtsherzinsuffizienz können sein:
⬅︎Standart
2001 - März - 5
Aussagenkombination
Zeichen der Rechtsherzinsuffizienz können sein:
1.
Einflussstauung der oberen Halsvenen
2.
Aszites
3.
Beinödeme
4.
Nykturie (nächtliches Wasserlassen)
5.
Pleuraerguss
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2015 - April - 5
Folgende Aussage(n) zum Morbus Meniere ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2015 - April - 5
Folgende Aussage(n) zum Morbus Meniere ist/sind richtig:
A
Zu den typischen Symptomen zählt der Drehschwindel.
B
Es kann zu Erbrechen kommen.
C
Tinnitus ist typisch.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - April - 5
Einfachauswahl
Bei der Rückhaltefunktion der Harnblase gibt es vielfältige Störungen. Eine Form der Harninkontinenz ist die Dranginkontinenz, hierbei kommt es zu unwillkürlichem Urinverlust.
Welche Aussage/n zur Dranginkontinenz trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - April - 5
Einfachauswahl
Bei der Rückhaltefunktion der Harnblase gibt es vielfältige Störungen. Eine Form der Harninkontinenz ist die Dranginkontinenz, hierbei kommt es zu unwillkürlichem Urinverlust.
Welche Aussage/n zur Dranginkontinenz trifft/treffen zu?
A
Die Dranginkontinenz tritt häufig in Kombination mit einer Pollakisurie auf.
B
Eine typische Ursache ist eine Harnwegsinfektion.
C
Beckenbodentraining ist die optimale Therapie zur Beseitigung einer Dranginkontinenz.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - August - 5
Einfachauswahl
Als Prima Vista- Diagnose bezeichnet man die Diagnosestellung, die schon beim ersten Anschauen einer Symptomatik möglich ist. Eine solche gelingt häufig bei speziellen peripheren Lähmungen.
Bitte überprüfen Sie dazu die folgenden Aussagen. Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - August - 5
Einfachauswahl
Als Prima Vista- Diagnose bezeichnet man die Diagnosestellung, die schon beim ersten Anschauen einer Symptomatik möglich ist. Eine solche gelingt häufig bei speziellen peripheren Lähmungen.
Bitte überprüfen Sie dazu die folgenden Aussagen. Welche davon trifft/treffen zu?
A
Das Vorliegen eines Fallfußes mit Steppergang spricht für eine Beinplexuslähmung.
B
Eine Schwurhand spricht für eine N. ulnaris-Schädigung
C
Ein Patient mit einer N. radialis-Schädigung weist eine Fallhand auf.
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2013 - April - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zu Scharlach trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - April - 5
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zu Scharlach trifft/treffen zu?
A
Die Krankheitssymptome werden durch Bakterientoxine hervorgerufen.
B
Die Übertragung erfolgt typischerweise durch unmittelbaren engen Körperkontakt.
C
Die Erkrankung tritt am häufigsten zwischen dem 14. und 16. Lebensjahr auf.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2013 - August - 5
Einfachauswahl
Überprüfen sie folgende Aussagen zur Anatomie der oberen Extremität und zu ihren Verletzungen.
⬅︎Husum
2013 - August - 5
Einfachauswahl
Überprüfen sie folgende Aussagen zur Anatomie der oberen Extremität und zu ihren Verletzungen.
A
Die knöcherne Hand besteht aus 8 Handwurzelknochen, 5 Mittelhandknochen und 14 Fingerknochen.
B
Häufigste Fraktur des Menschen durch Sturz auf die Hand ist die distale Radiusfraktur.
C
Pathologische Frakturen des Unterarmes entstehen im Rahmen eines inadäquaten Traumas bei vorgeschädigtem Knochengewebe und können auf Osteoporose oder Metastasen hinweisen.
D
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - August - 5
Einfachauswahl
Eine 59-jährige Patientin kommt unglücklich in Ihre Praxis und weist folgende Symptome auf: Unvollständiger Lidschluss rechts, Augentränen rechts, verstrichene Nasolabialfalte rechts. Sie gibt auch an, dass ihr Geschmackssinn gestört sei. Sie sei mit diesen Symptomen am Vortag wach geworden.
Welche der Angaben zu dieser Symptomatik und Vorgeschichte treffen zu?
⬅︎Husum
2011 - August - 5
Einfachauswahl
Eine 59-jährige Patientin kommt unglücklich in Ihre Praxis und weist folgende Symptome auf: Unvollständiger Lidschluss rechts, Augentränen rechts, verstrichene Nasolabialfalte rechts. Sie gibt auch an, dass ihr Geschmackssinn gestört sei. Sie sei mit diesen Symptomen am Vortag wach geworden.
Welche der Angaben zu dieser Symptomatik und Vorgeschichte treffen zu?
A
Es liegt eine periphere Facialisparese vor.
B
Stirnrunzeln rechts ist höchstwahrscheinlich ebenfalls nicht möglich.
C
Das Krankheitsbild kann im Zusammenhang mit einer Herpes zoster-Infektion auftreten.
D
Keine der Aussagen A, B und C trifft zu.
E
Alle Aussagen A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - November - 5
Einfachauswahl
Ursache/n für die Symptomatik eines Schlaganfalls kann/können sein:
⬅︎Husum
2011 - November - 5
Einfachauswahl
Ursache/n für die Symptomatik eines Schlaganfalls kann/können sein:
A
Eine Arteriosklerose der gehirnversorgenden Gefäße.
B
Ein rupturiertes Gefäßaneurysma.
C
Ein verschleppter Thrombus aus dem rechten Herzventrikel (bei normaler Anatomie des Herzens).
D
Die Antwort A und B sind richtig.
E
Alle Antworten (A, B und C) sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - April - 5
Einfachauswahl
Die physiologische/n Engen des Harnleiters befindet/befinden sich
⬅︎Husum
2010 - April - 5
Einfachauswahl
Die physiologische/n Engen des Harnleiters befindet/befinden sich
A
am Abgang des Nierenbeckens.
B
im Bereich der Überkreuzung der großen Beckengefäße.
C
im Bereich der Überkreuzung der Sigmaschleife.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24