Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2019 - März - 12
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Epistaxis (Nasenbluten) trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2019 - März - 12
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Epistaxis (Nasenbluten) trifft (treffen) zu?
1.
Die häufigste Ursache der Epistaxis ist die digitale Manipulation
2.
Patienten, die Antikoagulantien einnehmen, wird geraten diese sofort abzusetzen
3.
Als eine Erstmaßnahme ist die Nasenflügelkompression durchzuführen
4.
Im Falle einer Epistaxis ist die Gefahr einer lnfektionsübertragung zu vernachlässigen
5.
Prädisponierende Faktoren sind u. a. Schleimhauttrockenheit, nasaler Drogenkonsum, Glukokorditoid-Nasensprays
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2018 - März - 9
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Enterocolitis regionalis (Morbus Crohn) trifft zu?
⬅︎Standart
2018 - März - 9
Einfachauswahl
Welche Aussage zur Enterocolitis regionalis (Morbus Crohn) trifft zu?
A
Beim Morbus Chron handelt es sich um eine chronisch-entzündliche Dickdarmerkrankung mit kontinuierlicher Ausbreitung und Ulzerationen der oberflächlichen Schleimhautschichten mit Blutungen.
B
Analfisteln können ein erstes Symptom des Morbus Crohn sein.
C
Das Leitsymptom des Morbus Crohn ist schmerzlose wässrige Diarrhö.
D
Außerhalb des Magen-Darm-Traktes gelegene, sogenannte extraintestinale Symptome, spielen beim Morbus Crohn keine Rolle.
E
Beim Morbus Crohn ist das Rektum stets befallen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2018 - Oktober - 55
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wichtige Eigenschaften des Therapeuten in der klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie sind:
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 55
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wichtige Eigenschaften des Therapeuten in der klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie sind:
1.
Positive Wertschätzung
2.
Emotionale Wärme
3.
Aktives, direktives Verhalten
4.
Kongruenz
5.
Echtheit
A
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - Oktober - 18
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein außerhalb des Magen-Darm-Traktes gelegenes (extraintestinales) Symptom der Enterocolitis regionalis (Morbus Crohn) ist am ehesten ein/eine:
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 18
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein außerhalb des Magen-Darm-Traktes gelegenes (extraintestinales) Symptom der Enterocolitis regionalis (Morbus Crohn) ist am ehesten ein/eine:
A
Erythema nodosum.
B
Melanom.
C
Hyperthyreose.
D
Akromegalie.
E
Parotitis.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2016 - Oktober - 46
Aussagenkombination
Bei einem Patienten tritt plötzlich Nasenbluten auf.
Welche der folgenden Maßnahmen ergreifen Sie?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 46
Aussagenkombination
Bei einem Patienten tritt plötzlich Nasenbluten auf.
Welche der folgenden Maßnahmen ergreifen Sie?
1.
Sie beruhigen den Patienten und fordern ihn auf, sich flach hinzulegen.
2.
Sie setzen den Patienten möglichst aufrecht mit nach hinten geneigtem Kopf.
3.
Sie fordern den Patienten auf, den Kopf nach vorne zu neigen, damit das Blut nicht verschluckt wird.
4.
Sie fordern den Patienten auf, beide Nasenflügel fest zu komprimieren.
5.
Bei anhaltender Blutung rufen sie den Rettungsdienst.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2015 - März - 12
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Morbus Crohn treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - März - 12
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Morbus Crohn treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Die Ausbreitung verläuft typischerweise diskontinuerlich.
B
In der Regel ist eine Entzündung auf die Schleimhaut beschränkt.
C
Die Durchfälle sind meist blutig.
D
Charakteristisch sind Ausstülpungen der Darmschleimhaut durch Lücken in der Darmmuskulatur.
E
Eine typische Komplikation ist das Auftreten von Fisteln.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,E
Standart
2013 - März - 35
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome können in Verbindung mit einem Morbus Crohn auftreten?
⬅︎Standart
2013 - März - 35
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome können in Verbindung mit einem Morbus Crohn auftreten?
1.
Bauchschmerzen mit Durchfall
2.
Symptome wie bei einer Blinddarmentzündung
3.
Blähungen
4.
Arthritis
5.
Iritis
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2013 - Oktober - 7
Aussagenkombination
Zu welchen der folgenden Komplikationen kann Morbus Crohn führen?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 7
Aussagenkombination
Zu welchen der folgenden Komplikationen kann Morbus Crohn führen?
1.
Mechanischer Ileus
2.
Fistel
3.
Abszess
4.
Perforation
5.
Darmkrebs
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2010 - Oktober - 18
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Morbus Crohn (Enterocolitis regionalis) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 18
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Morbus Crohn (Enterocolitis regionalis) treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
es können auch extraintestinale Symptome (außerhalb des Verdauungstraktes), z.B. an Haut, Augen und Gelenken auftreten
B
typisch sind blutig-schleimige Durchfälle
C
ein mögliches Erstsymptom sind Analfisteln
D
es handelt sich um eine Dickdarmerkrankung mit kontinuierlicher Ausbreitung der Schleimhautveränderungen
E
die Erkrankung ist durch eine Morbus Crohn-Diät gut heilbar
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,C
Standart
2005 - März - 18
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum M. Crohn treffen zu?
⬅︎Standart
2005 - März - 18
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum M. Crohn treffen zu?
1.
Es kommt typischerweise zu Durchfällen und Bauchschmerzen
2.
Betroffen sind vor allem ältere Menschen (über 60 Jahre)
3.
Analfisteln können auftreten
4.
Ein schubweiser Verlauf spricht gegen M. Crohn
5.
M. Crohn kann an verschiedenen Stellen im Magen-Darm-Trakt vorkommen
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2004 - März - 54
Einfachauswahl
Bei welcher Krankheit ist der primär diskontinuierlich (abschnittsweise) Darmbefall am ehesten typisch?
⬅︎Standart
2004 - März - 54
Einfachauswahl
Bei welcher Krankheit ist der primär diskontinuierlich (abschnittsweise) Darmbefall am ehesten typisch?
A
Colitis ulcerosa
B
Pseudomembran
C
M. Crohn
D
Amöbenruhr
E
Kolonkarzinom
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2003 - März - 16
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Morbus Crohn trifft zu?
⬅︎Standart
2003 - März - 16
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Morbus Crohn trifft zu?
A
Es können Abdominalschmerzen und Durchfälle auch ohne Blut auftreten.
B
Extraintestinale Symptome treten äußerst selten auf.
C
Die Entzündung befindet sich ausschließlich im Schleimhautniveau.
D
Die Ausbreitung erfolgt kontinuierlich vom Rektum zum Ileum.
E
Fast immer ist das Rektum betroffen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2001 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Welche der folgdenden Aussagen zum M. Crohn treffen zu?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 40
Aussagenkombination
Welche der folgdenden Aussagen zum M. Crohn treffen zu?
1.
Der Morbus Crohn verläuft in Schüben.
2.
In der Langzeitbehandlung des Morbus Crohn ist eine ausgewogene Ernährung wichtig, um Mangelzustände zu vermeiden.
3.
Das Allgemeinbefinden des Patienten ist während eines akuten Schubes der Erkrankung selten beeinträchtigt.
4.
Effektive schulmedizinische Behandlungsmethoden gibt es beim Morbus Crohn kaum.
5.
Fistel- und Abszessbildungen im Darmbereich bei Morbus-Crohn-Patienten treten häufig auf (oft ist eine chirurgische Intervention erforderlich).
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2014 - April - 49
Einfachauswahl
Welche Angabe(n) zum Morbus Crohn (Enteritis regionalis Crohn) trifft/ treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - April - 49
Einfachauswahl
Welche Angabe(n) zum Morbus Crohn (Enteritis regionalis Crohn) trifft/ treffen zu?
A
Begleitend können Arthralgien und Spondylarthritis auftreten.
B
Die Erkrankung verläuft zumeist in Schüben.
C
Die Erkrankung tritt nur im Dickdarm auf.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - April - 52
Einfachauswahl
Ein 50-jähriger Mann kommt zu Ihnen in die Praxis. Der Mann ist übergewichtig mit rotem Gesicht und berichtet, er habe im letzten Monat 3 mal Nasenbluten gehabt und mache sich daher Sorgen.
Welche Aussage(n) zu Nasenbluten beim Erwachsenen trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - April - 52
Einfachauswahl
Ein 50-jähriger Mann kommt zu Ihnen in die Praxis. Der Mann ist übergewichtig mit rotem Gesicht und berichtet, er habe im letzten Monat 3 mal Nasenbluten gehabt und mache sich daher Sorgen.
Welche Aussage(n) zu Nasenbluten beim Erwachsenen trifft/treffen zu?
A
Ursächlich kommt eine Infektion, z.B. Sinusitis, in Frage.
B
Ursächlich kommt ein Bluthochdruck in Frage.
C
Ursächlich kann eine Gerinnungsstörung vorliegen.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2013 - April - 23
Einfachauswahl
Eine 24-jährige Frau leidet seit ca. 1 Jahr unter rezidivierenden krampfartigen diffusen Unterbauchschmerzen und Diarrhöen. Erbrochen habe sie nicht. Sie habe jetzt bereits 8 kg abgenommen und fühle sich schlapp. Bei einer Größe von 180 cm wiege sie noch 55 kg. Keine Medikamenteneinnahme in der Vergangenheit. Sie mache sich inzwischen starke Sorgen und wolle gerne wieder ein normales Gewicht erreichen. Anamnese und Symptome passen am ehesten zu folgender/ folgenden Diagnose(n):
⬅︎Husum
2013 - April - 23
Einfachauswahl
Eine 24-jährige Frau leidet seit ca. 1 Jahr unter rezidivierenden krampfartigen diffusen Unterbauchschmerzen und Diarrhöen. Erbrochen habe sie nicht. Sie habe jetzt bereits 8 kg abgenommen und fühle sich schlapp. Bei einer Größe von 180 cm wiege sie noch 55 kg. Keine Medikamenteneinnahme in der Vergangenheit. Sie mache sich inzwischen starke Sorgen und wolle gerne wieder ein normales Gewicht erreichen. Anamnese und Symptome passen am ehesten zu folgender/ folgenden Diagnose(n):
A
Chronische Appendizitis
B
Anorexia nervosa
C
Morbus Crohn
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Nur die Antworten B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2009 - August - 29
Einfachauswahl
Eine 22-jährige Patientin klagt über einen starken Gewichtsverlust und über seit zwei Jahren bestehende rezidivierende Bauchschmerzen, Übelkeit und wiederholt Diarrhöen ohne Blutauflagerungen. Zu Erbrechen sei es nicht gekommen. Keine Einnahme von Abführmitteln. Im Laufe des letzten Jahres sei es zu 8 kg Gewichtsverlust und zu einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit gekommen. Das Körpergewicht beträgt bei einer Größe von 170 cm noch 46 kg.
Die Anamnese passt zu folgender Diagnose:
⬅︎Husum
2009 - August - 29
Einfachauswahl
Eine 22-jährige Patientin klagt über einen starken Gewichtsverlust und über seit zwei Jahren bestehende rezidivierende Bauchschmerzen, Übelkeit und wiederholt Diarrhöen ohne Blutauflagerungen. Zu Erbrechen sei es nicht gekommen. Keine Einnahme von Abführmitteln. Im Laufe des letzten Jahres sei es zu 8 kg Gewichtsverlust und zu einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit gekommen. Das Körpergewicht beträgt bei einer Größe von 170 cm noch 46 kg.
Die Anamnese passt zu folgender Diagnose:
A
Divertikulitis
B
Bulimie
C
Morbus Crohn
D
Anorexia nervosa
E
Keine der Aussagen A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2008 - November - 11
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Enteritis regionalis Crohn ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - November - 11
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Enteritis regionalis Crohn ist/sind richtig:
A
Es handelt sich um eine infektiös entzündliche Darmerkrankung.
B
Typisch ist das Auftreten der stets blutigen Durchfälle.
C
Zu den Komplikationen zählt die Ausbildung von Darmfisteln.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2007 - August - 16
Einfachauswahl
Eine 22-jährige Patientin klagt über seit zwei Jahren bestehende rezidivierende Bauchschmerzen, Übelkeit und gelegentliche Diarrhöen ohne Blutauflagerungen. Zu Erbrechen sei es nicht gekommen. Keine Einnahme von Abführmittel. Im Laufe des letzten Jahres sei es zu 8 kg Gewichtsverlust und zu einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit gekommen. Das Körpergewicht beträgt bei einer Größe von 170 cm 46 kg. Die Patientin gibt an, dass sie unter ihrer Abmagerung leide und gern wieder normalgewichtig sein wolle.
Die Anamnese und die genannten Befunde passen zu folgender/folgenden Diagnose(n):
⬅︎Husum
2007 - August - 16
Einfachauswahl
Eine 22-jährige Patientin klagt über seit zwei Jahren bestehende rezidivierende Bauchschmerzen, Übelkeit und gelegentliche Diarrhöen ohne Blutauflagerungen. Zu Erbrechen sei es nicht gekommen. Keine Einnahme von Abführmittel. Im Laufe des letzten Jahres sei es zu 8 kg Gewichtsverlust und zu einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit gekommen. Das Körpergewicht beträgt bei einer Größe von 170 cm 46 kg. Die Patientin gibt an, dass sie unter ihrer Abmagerung leide und gern wieder normalgewichtig sein wolle.
Die Anamnese und die genannten Befunde passen zu folgender/folgenden Diagnose(n):
A
Morbus Crohn
B
Chronische Appendizitis
C
Anorexia nervosa
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A

Logik

Gesprächstherapie
Therapie
Therapie
Therapie, psychiatrische
Psychotherapie
Glomeruläre Filtrationsrate
GFR erhöht
Befunde
Befund, Labor
Blutbefunde
Glomeruläre Filtrationsrate
GFR, erniedrigt
Befunde
Befund, Labor
Blutbefunde
Nasenbluten
Befunde
Befund, körperlicher
Glomeruläre Filtrationsrate
GFR erhöht
GFR, erniedrigt
Befunde
Befund, Labor
Blutbefunde
Morbus Crohn
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Darm
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24