Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Terme1

Terme2

PFrage-Eng

Standart
2016 - Oktober - 60
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Thema Nystagmus ('Augenzittern') treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 60
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Thema Nystagmus ('Augenzittern') treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Unter Nystagmus versteht man willkürliche rasche rhythmische Augenbewegungen.
B
Ein Nystagmus lässt sich durch Drehbeschleunigung hervorrufen.
C
Der Spontannystagmus ist in der Regel physiologisch.
D
Durch Spülen des Gehörganges (z.B. zur Entfernung von Cerumen) kann es zu Nystagmus kommen.
E
Nystagmus ist ein Leitsymptom bei Fazialisparese.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2014 - März - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur EHEC-Infektion (Enterohämorrhagische Escherchia coli) treffen zu?
⬅︎Standart
2014 - März - 14
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur EHEC-Infektion (Enterohämorrhagische Escherchia coli) treffen zu?
1.
Der EHEC-Erreger produziert Giftstoffe, die beim Menschen schwerwiegende Krankheitsverläufe auslösen können
2.
Eine geringe Keimzahl reicht aus, um eine Erkrankung auszulösen
3.
Die Inkubationszeit einer EHEC-Erkrankung beträgt normalerweise etwa 3 Stunden
4.
Blutige Durchfälle sprechen gegen eine EHEC-Erkrankung
5.
Eine EHEC-Infektion ist anonym meldepflichtig bei Krankheitsverdacht, Erkrankung und Tod
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2012 - Oktober - 31
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
EHEC-Erreger können übertragen werden durch:
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 31
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
EHEC-Erreger können übertragen werden durch:
1.
Tierkontakte
2.
Pflanzliche Lebensmittel
3.
Rohes Fleisch
4.
Rohe, nicht erhitzte Milch
5.
Schmierinfektion von Mensch zu Mensch
A
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - November - 21
Einfachauswahl
Ein Patient, Mitarbeiter in einem landwirtschaftlichen Betrieb, in dem er auch Backwaren verkauft, berichtet Ihnen im Verlauf einer Konsultation, dass es ihm nicht gut gehe:
Er leide seit 2 Tagen unter blutig-wässrigen Durchfällen, Fieber, Glieder- und Flankenschmerzen.
Eine Vorstellung beim Arzt lehnt er ab.
Welche der folgenden Aussagen zu dieser Vorgeschichte ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2012 - November - 21
Einfachauswahl
Ein Patient, Mitarbeiter in einem landwirtschaftlichen Betrieb, in dem er auch Backwaren verkauft, berichtet Ihnen im Verlauf einer Konsultation, dass es ihm nicht gut gehe:
Er leide seit 2 Tagen unter blutig-wässrigen Durchfällen, Fieber, Glieder- und Flankenschmerzen.
Eine Vorstellung beim Arzt lehnt er ab.
Welche der folgenden Aussagen zu dieser Vorgeschichte ist/sind richtig?
A
Die Beschwerden haben für die weitere Behandlung keine Bedeutung.
B
Der Verdacht auf eine EHEC-Erkrankung kann geäußert werden.
C
In dem geschilderten Fall besteht eine Meldepflicht beim zuständigen Gesundheitsamt.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Nur die Antworten B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - August - 49
Einfachauswahl
Welche Angabe/n zur EHEC-Erkrankung bzw. Infektion durch enterohämorrhagische Escherichia coli trifft/treffen am ehesten zu?
⬅︎Husum
2011 - August - 49
Einfachauswahl
Welche Angabe/n zur EHEC-Erkrankung bzw. Infektion durch enterohämorrhagische Escherichia coli trifft/treffen am ehesten zu?
A
Der Erreger kann sich genetisch verändern.
B
Als Hauptkomplikation droht eine Meningitis.
C
Der Erreger gehört zu den Streptokokken.
D
Es ist eine Infektion, die immer mit schweren Krankheitssymptomen einhergeht.
E
Alle Antworten A bis D sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A

PFrage-Weit

Husum
2006 - August - 11
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zu den genannten Untersuchungsbefunden ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2006 - August - 11
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zu den genannten Untersuchungsbefunden ist/sind richtig:
A
Das Schober-Zeichen ist positiv, wenn sich der Abstand zwischen Dornfortsatz S und einem 10 cm kranial liegenden Punkt durch maximale Vorwärtsneigung um weniger als 4 cm vergrößert.
B
Beim Courvoisier-Zeichen findet sich eine schmerzhaft vergrößerte, palpable Gallenblase bei gleichzeitig bestehendem Ikterus.
C
Das Kernig-Zeichen ist die Unmöglichkeit der aktiven Streckung des Beins im Kniegelenk bei sitzendem oder mit im Hüftgelenk gebeugtem Bein beim liegenden Patienten.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

Logik

Courvoisier-Zeichen
Diagnostik
Untersuchungsmethoden
Funktionsprüfungen und Zeichen
Nystagmus
Befunde
Befund, körperlicher
EHEC-Infektion
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Kinderkrankheiten
IfSG §7
IfSG §6
Gastroenteriden
Gastroenteritis, infektiöse
Gastroenteritis, bakterielle
Adaption
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Sinnesorgane
Auge
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24