Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2016 - Oktober - 60
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Thema Nystagmus ('Augenzittern') treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 60
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Thema Nystagmus ('Augenzittern') treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Unter Nystagmus versteht man willkürliche rasche rhythmische Augenbewegungen.
B
Ein Nystagmus lässt sich durch Drehbeschleunigung hervorrufen.
C
Der Spontannystagmus ist in der Regel physiologisch.
D
Durch Spülen des Gehörganges (z.B. zur Entfernung von Cerumen) kann es zu Nystagmus kommen.
E
Nystagmus ist ein Leitsymptom bei Fazialisparese.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D

PFrage-Weit

Standart
2014 - Oktober - 56
Aussagenkombination
Welche der genannten Symptome passen zu einer diabetischen Neuropathie?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 56
Aussagenkombination
Welche der genannten Symptome passen zu einer diabetischen Neuropathie?
1.
Achillessehnenreflex (ASR) beidseitig nicht auslösbar
2.
Sogenannte Reiterhosenanästhesie
3.
Verminderte Herzfrequenzvariabilität
4.
Erektile Dysfunktion
5.
Hemiparese rechts
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2010 - Oktober - 54
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Kaudasyndrom treffen zu?
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 54
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Kaudasyndrom treffen zu?
1.
bei akutem Auftreten sollte sofort eine manuelle Therapie (Einrenken) erfolgen
2.
Ursache kann ein medialer Bandscheibenprolaps L4 / L5 sein
3.
es kann zu Blasen- und Mastdarmschwäche kommen
4.
es zeigt sich ein Verlust des Achillessehnenreflexes beidseits
5.
es besteht eine Reithosenanästhesie
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2009 - Oktober - 32
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Eine Nervus Peroneus-Lähmung
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 32
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Eine Nervus Peroneus-Lähmung
A
wird meist dominant vererbt
B
kann zu einem Steppergang führen
C
führt zu einem Ausfall des Achillessehnenreflexes
D
kann zum Hackenfuß führen
E
kann durch Druckschädigung am Fibulaköpfchen ( z.B. duch Gipsverband) entstehen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E

Logik

Achillessehnen-Reflex
Achillessehnen-Reflex, vermindert
Befunde
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Befund, körperlicher
Bewegungsapparat
Muskeln
Reflexe
Reflexminderung
Eigenreflex
Nystagmus
Befunde
Befund, körperlicher
Adaption
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Sinnesorgane
Auge
Achillessehnen-Reflex
Achillessehnen-Reflex, vermindert
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Bewegungsapparat
Muskeln
Reflexe
Eigenreflex
Bioprotein-Synthese
Transkription
Translation
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Zellfunktionen
Bioprotein-Synthese
Transkription
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Zellfunktionen
Bioprotein-Synthese
Translation
Anatomie-Physiologie
Funktionen
Zellfunktionen
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24