Direkt zum Inhalt

Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Struktur

Strukturen

Filter1

Filter2

Plusfilter1

Plusfilter2

Begriffe

Gruppen1

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2005 - Oktober - 19
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Untersuchung des Thorax und der Lunge eines 50-jährigen Erwachsenen treffen zu?
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 19
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Untersuchung des Thorax und der Lunge eines 50-jährigen Erwachsenen treffen zu?
1.
Der Stimmfremitus erlaubt eine Aussage über krankhafte Lungenveränderungen
2.
Die Lungengrenzen bei Ein- und Ausatmung können durch die Perkussion nicht bestimmt werden
3.
Die Verschiebung der Lungengrenzen zwischen Ein- und Ausatmung beträgt normalerweise etwa 4-6 cm
4.
Ein Fassthorax kann ein Hinweis auf ein Lungenemphysem sein
5.
Als Schonatmung wird die Verstärkung der Atemexkursionen bezeichnet
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2015 - November - 8
Einfachauswahl
Zur Prüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme '99' sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibrationen des Thorax.
Folgende Aussagen zu Stimmfremitus treffen zu:
⬅︎Husum
2015 - November - 8
Einfachauswahl
Zur Prüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme '99' sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibrationen des Thorax.
Folgende Aussagen zu Stimmfremitus treffen zu:
A
Bei Lungenemphysem ist der Stimmfremitus erniedrigt oder aufgehoben.
B
Bei cardialer Stauung ist der Stimmfremitus erniedrigt.
C
Über einen Pleuraerguss ist der Stimmfremitus erhöht.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A,B und C ist richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2011 - August - 34
Einfachauswahl
Der Stimmfremitus ist (bei aufgelegter Untersucherhand über dem entsprechenden Thoraxabschnitt) üblicherweise erhöht, bzw. verstärkt spürbar, bei...
⬅︎Husum
2011 - August - 34
Einfachauswahl
Der Stimmfremitus ist (bei aufgelegter Untersucherhand über dem entsprechenden Thoraxabschnitt) üblicherweise erhöht, bzw. verstärkt spürbar, bei...
A
...Asthma bronchiale.
B
...akuter Virusbronchitis.
C
...Pneumonie mit Infiltrat.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2011 - November - 8
Einfachauswahl
Zur Überprüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme 99 sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibration des Thorax.
Folgende Aussage/n zum Stimmfremitus trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2011 - November - 8
Einfachauswahl
Zur Überprüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme 99 sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibration des Thorax.
Folgende Aussage/n zum Stimmfremitus trifft/treffen zu:
A
Bei cardialer Stauung ist der Stimmfremitus erniedrigt.
B
Bei cardialer Stauung ist der Stimmfremitus erhöht.
C
Bei Lungenemphysem ist der Stimmfremitus erniedrigt oder aufgehoben.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Nur die Antworten B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2010 - November - 36
Einfachauswahl
Zur Prüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme 99 sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibration des Thorax. Folgende Aussagen zu Stimmfremitus treffen zu:
⬅︎Husum
2010 - November - 36
Einfachauswahl
Zur Prüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme 99 sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibration des Thorax. Folgende Aussagen zu Stimmfremitus treffen zu:
A
Bei cardialer Stauung ist der Stimmfremitus erniedrigt.
B
Bei cardialer Stauung ist der Stimmfremitus erhöht.
C
Bei Lungenemphysem ist der Stimmfremitus erniedrigt oder aufgehoben.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Nur die Antworten B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

Logik

Pfortaderstau
Befunde
Befund, körperlicher
Stimmfremitus
Stimmfremitus, abgeschwächt
Stimmfremitus, verstärkt
Befunde
Befund, körperlicher
Stimmfremitus
Stimmfremitus, abgeschwächt
Befunde
Befund, körperlicher
Stimmfremitus
Stimmfremitus, verstärkt
Befunde
Befund, körperlicher