Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen2

Terme1

Terme2

PFrage-Eng

Standart
2018 - März - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen im Zusammenhang mit Kopflausbefall treffen zu?
⬅︎Standart
2018 - März - 40
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen im Zusammenhang mit Kopflausbefall treffen zu?
1.
Es besteht Meldepflicht für Heilpraktiker.
2.
Durch Kopfläuse wird Hepatitis A übertragen.
3.
Bevorzugt werden Nacken, Hinterkopf und die Region hinter den Ohren befallen.
4.
Der mit dem Stich eingebrachte Speichel verursacht stark juckende Papeln.
5.
Bei Kopflausbefall besteht ein Tätigkeitsverbot in Gemeinschaftseinrichtungen (im Sinne des Infektionsschutzgesetzes).
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2017 - Oktober - 45
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Agranulozytose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 45
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Agranulozytose treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Es kommt zu einer leichten, schrittweisen Verminderung der Granulozyten.
B
Die Agranulozytose kann nach einmaliger Einnahme eines Schmerzmedikamentes auftreten.
C
Die Symptome bestehen in leichten Herzrhythmusstörungen und Dyspnoe.
D
Fieber (Schüttelfrost), Angina tonsillaris und Stomatitis aphthosa können akut auftreten.
E
Therapeutisch ist Bettruhe ausreichend.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2015 - Oktober - 29
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kopfläusen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 29
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu Kopfläusen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Ausgewachsene Kopfläuse sind mit bloßem Auge erkennbar (ca.3 mm groß).
B
Kopfläuse werden vor allem durch Haustiere übertragen.
C
Kopfläuse können selbstständig größere Wegstrecken überwinden.
D
Nissen können von Schuppen nicht unterschieden werden.
E
Kopfläuse nehmen mehrmals täglich Blut als Nahrung auf.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,E
Standart
2009 - März - 51
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Differentialblutbild trifft zu?
⬅︎Standart
2009 - März - 51
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Differentialblutbild trifft zu?
A
Bei einer Parasiteninfektion tritt eine Eosinopenie auf.
B
Ein viraler Infekt führt typischerweise zu einer Linksverschiebung.
C
Bei allergischen Hauterkrankungen findet man typischerweise eine Lymphozytose.
D
Eine Agranulozytose kann durch eine Medikamenteneinnahme ausgelöst werden.
E
Bakterielle Infekte führen in der Regel zu einer Neutropenie.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - Oktober - 38
Einfachauswahl
Welcher der klinischen Befunde bzw. welche der anamnestischen Angaben stützt die Verdachtsdiagnose einer akuten Agranulozytose am ehesten?
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 38
Einfachauswahl
Welcher der klinischen Befunde bzw. welche der anamnestischen Angaben stützt die Verdachtsdiagnose einer akuten Agranulozytose am ehesten?
A
Ikterus
B
Hepatosplenomegalie
C
petechiale Blutungen
D
Ulzeration der Mundschleimhaut
E
Langzeitige Einnahme von Acetylsalicylsäure
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2002 - Oktober - 37
Einfachauswahl
Eine Agranulozytose (extreme Verminderung der Granulozyten) bewirkt:
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 37
Einfachauswahl
Eine Agranulozytose (extreme Verminderung der Granulozyten) bewirkt:
A
vermehrte Kreislaufbelastung
B
Blässe der Haut und Schleimhäute
C
ungenügende Infektabwehr
D
vermehrte Blutungsneigung
E
keine klinische Symptomatik
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2016 - August - 21
Einfachauswahl
Eine Mutter klagt, dass ihr 5-jähriger Sohn immer wieder Kopfläuse aus der Kindertagesstätte mit nach Hause bringe. Sie ekelt sich sehr darüber.
Welche der folgenden Aussagen zum Befall mit Kopfläusen trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - August - 21
Einfachauswahl
Eine Mutter klagt, dass ihr 5-jähriger Sohn immer wieder Kopfläuse aus der Kindertagesstätte mit nach Hause bringe. Sie ekelt sich sehr darüber.
Welche der folgenden Aussagen zum Befall mit Kopfläusen trifft/treffen zu?
A
Der Kopflausbefall betrifft Jungen häufiger als Mädchen.
B
Vergrößerte Nackenlymphknoten können mit den Bissen der Läuse im Zusammenhang stehen.
C
Es besteht gemäß Infektionsschutzgesetz eine Meldepflicht für jeden einzelnen auftretenden Fall von Kopfläusen.
D
Nur die Antworten B und C treffen zu.
E
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2014 - August - 37
Einfachauswahl
Eine Mutter klagt, dass ihre Tochter immer wieder Kopfläuse aus dem Kindergarten mit nach Hause bringe. Sie ekelt sich sehr darüber und sieht die Ursache in der schlechten Kita-Hygiene. Sie äußert Ihnen gegenüber verschiedene Annahmen zum Läusebefall.
Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - August - 37
Einfachauswahl
Eine Mutter klagt, dass ihre Tochter immer wieder Kopfläuse aus dem Kindergarten mit nach Hause bringe. Sie ekelt sich sehr darüber und sieht die Ursache in der schlechten Kita-Hygiene. Sie äußert Ihnen gegenüber verschiedene Annahmen zum Läusebefall.
Welche davon trifft/treffen zu?
A
Die Übertragung kann auch über Haustiere (z.B. Hunde, Meerschweinchen) erfolgen.
B
Ein Ekzem im Nacken kann über die Bisse der Läuse verursacht sein.
C
Es besteht gemäß Infektionsschutzgesetz eine Meldepflicht für Kinder mit Kopfläusen, die in Einrichtungen wie Schulen oder Kitas betreut werden.
D
Nur die Antworten B und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - November - 46
Einfachauswahl
Eine Mutter klagt, dass ihr Sohn immer wieder Kopfläuse aus der Schule mit nach Hause bringe. Sie ekelt sich sehr darüber.
Welche der folgenden Aussagen zum Befall mit Kopfläusen trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - November - 46
Einfachauswahl
Eine Mutter klagt, dass ihr Sohn immer wieder Kopfläuse aus der Schule mit nach Hause bringe. Sie ekelt sich sehr darüber.
Welche der folgenden Aussagen zum Befall mit Kopfläusen trifft/treffen zu?
A
Der Kopflausbefall ist ein Zeichen für schlechte Hygiene.
B
Vergrößerte Nackenlymphknoten können mit den Bissen der Läuse im Zusammenhang stehen.
C
Es besteht gemäß Infektionsschutzgesetz eine Meldepflicht für Kinder mit Kopfläusen, die in Einrichtungen wie Schulen oder Kitas betreut werden.
D
Nur die Antworten B und C treffen zu.
E
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2009 - November - 23
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Bei einem Schulkind ohne bisher bekannte Hautprobleme zeigt sich eine stark juckende Entzündung der behaarten Kopfhaut mit urtikariellen Pickel hinter den Ohren. Die Haare sind erhalten, jedoch durch eitriges Sekret verklebt. Das Kind berichtet, dass Mitschüler von den gleichen Beschwerden berichten.
Krankheitsbild und Befunde passen zu folgender Diagnose:
⬅︎Husum
2009 - November - 23
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Bei einem Schulkind ohne bisher bekannte Hautprobleme zeigt sich eine stark juckende Entzündung der behaarten Kopfhaut mit urtikariellen Pickel hinter den Ohren. Die Haare sind erhalten, jedoch durch eitriges Sekret verklebt. Das Kind berichtet, dass Mitschüler von den gleichen Beschwerden berichten.
Krankheitsbild und Befunde passen zu folgender Diagnose:
A
Krätze
B
Psoriasis
C
Neurodermitis
D
Kopflausbefall
E
Keine der Aussagen A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2006 - August - 24
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Agranulozytose ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2006 - August - 24
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Agranulozytose ist/sind richtig:
A
Zur Klinik gehören schwere bakterielle Infektionen mit Fieber und Schüttelfrost. Charakteristisch sind frühzeitig auftretende Schleimhautnekrosen.
B
Die Erkrankung verläuft stets tödlich.
C
Im Blutbild findet sich eine stark erhöhte Zahl der weißen Blutzellen.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A

Logik

M. adductor brevis
Anatomie-Physiologie
Muskeln
Skelettmuskeln
Pfortaderstau
Befunde
Befund, körperlicher
Agranulozytose
Pathologie
Erkrankungen
Blutsystem
Kopflausbefall
Pathologie
Erkrankungen
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24