Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2018 - Oktober - 15
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Ein komplexes regionales Schmerzsyndrom (früher Morbus Sudeck)
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 15
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Ein komplexes regionales Schmerzsyndrom (früher Morbus Sudeck)
1.
entsteht nur nach Frakturen
2.
beruht auf einer neurovaskulären Fehlregulation mit Durchblutungsstörungen an Knochen und Weichteilen
3.
geht mit Einschränkungen der Gelenkbeweglichkeit einher
4.
kann mit einer radiologisch nachweisbaren Osteoporose einhergehen
5.
ist auch in fortgeschrittenen Stadien mit einer multimodalen Therapie gut zu behandeln
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2016 - Oktober - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (M.Sudeck)
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Das komplexe regionale Schmerzsyndrom (M.Sudeck)
1.
tritt nach distalen Radiusfrakturen regelhaft auf.
2.
wird durch eine Entzündungsreaktion auf Toxine von Streptokokken verursacht.
3.
ist u.a. durch Glanzhaut, Überwärmung und Bewegungsschmerz gekennzeichnet.
4.
führt im fortgeschrittenem Stadium zu einer radiologisch nachweisbaren Entkalkung.
5.
heilt bei medikamentöser Behandlung innerhalb weniger Tage aus.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2006 - Oktober - 53
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Das Sudeck-Syndrom (sympathische Reflexdystrophie)
⬅︎Standart
2006 - Oktober - 53
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Das Sudeck-Syndrom (sympathische Reflexdystrophie)
1.
tritt bevorzugt bei Frauen auf.
2.
manifestiert sich in erster Linie an den Beinen.
3.
führt zu keiner Bewegungseinschränkung.
4.
führt zu trophischen (den Ernährungszustand einer Gewebes betreffenden) Störungen mit Muskelatrophie.
5.
kann unter anderem nach Knochenbrüchen auftreten.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2005 - August - 8
Einfachauswahl
Welche Symptome gehört/gehören zum Sudeck-Syndrom?
⬅︎Husum
2005 - August - 8
Einfachauswahl
Welche Symptome gehört/gehören zum Sudeck-Syndrom?
A
schwer lokalisierbare brennende Schmerzen
B
sensible und motorische Störungen
C
ein charakteristisches Exanthem mit Bläschenbildung
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

Logik

Schwindel, systematischer
Drehschwindel
Liftschwindel
Schwankschwindel
Taumelgefühl
Befunde
Befund, körperlicher
Schwindel
Schwindel, systematischer
Drehschwindel
Befunde
Befund, körperlicher
Schwindel
Schwindel, systematischer
Liftschwindel
Befunde
Befund, körperlicher
Schwindel
Schwindel, systematischer
Schwankschwindel
Befunde
Befund, körperlicher
Schwindel
Schwindel, systematischer
Taumelgefühl
Befunde
Befund, körperlicher
Schwindel
Ketonkörperurie
Befunde
Befund, Labor
Urogenitalsystem
Harnbefunde
Bestandteile
Sudeck-Syndrom
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24