Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen2

Terme1

Terme2

PFrage-Eng

Standart
2018 - März - 1
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Magengeschwür treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2018 - März - 1
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Magengeschwür treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Schädigender Faktor ist das Fehlen von Magensäure.
B
Bakterielle Ursachen sind selten.
C
Typisch sind Schmerzen sofort nach dem Essen.
D
Schlagartiges Nachlassen des Geschwürschmerzes beweist den Behandlungserfolg.
E
Spätkomplikation kann eine Verengung des Magenausgangs sein.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,E
Standart
2017 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur gastroduodenalen Ulkuskrankheit treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - März - 5
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur gastroduodenalen Ulkuskrankheit treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Beim Magenulkus ohne Helicobacter pylori-Nachweis und ohne Medikamenten Einnahme in der Vorgeschichte sollte ein Hyperparathyreoidismus in Betracht gezogen werden.
B
Zur Schmerzbehandlung sollten bevorzugt nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) eingesetzt werden.
C
Rauchen hat keinen Einfluss auf die Ulkusbildung.
D
Sofort nach dem Essen auftretende Schmerzen sind charakteristisch für das Duodenalulkus.
E
Die Blutung gehört zu den häufigsten Komplikationen eines Magenulkus.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,E
Standart
2016 - Oktober - 13
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur gastroduodenalen Ulkuskrankheit treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 13
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur gastroduodenalen Ulkuskrankheit treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Nüchternschmerzen mit Besserung durch Essen gelten als typisch für ein Ulcus duodeni.
B
Eine karzinomatöse Entartung tritt beim Ulcus ventriculi nicht auf.
C
Hellrote Blutauflagerungen auf dem Stuhl sind typisch für die chronische Blutung bei Magenulkus.
D
Bei Magenulkus ist eine Untersuchung auf Helicobacter pylori nicht sinnvoll.
E
Die gleichzeitige Einnahme von Glukokortikoiden mit nichtsteroidalen Antiphlogistika erhöht das Risiko einer Ulkusentstehung deutlich.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,E
Standart
2013 - März - 16
Mehrfachauswahl
Was gilt als Risikofaktor für die Entstehung eines Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwürs?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - März - 16
Mehrfachauswahl
Was gilt als Risikofaktor für die Entstehung eines Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwürs?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Hoher Cholesterinspiegel
B
Rauchen
C
Diabetes mellitus
D
Helicobacter pylori-Infektion
E
Arterielle Hypertonie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2007 - März - 48
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Magen treffen zu?
⬅︎Standart
2007 - März - 48
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Magen treffen zu?
1.
Ursache einer chronischen Gastritis kann eine Infektion der Magenschleimhaut mit Helicobacter pylori sein
2.
Ein Magengeschwür führt häufig zu einer perniziösen Anämie
3.
Die Einnahme von Schmerzmitteln vom Typ NSAR begünstigt die Entstehung von Magengeschwüren
4.
Das Auftreten von Teerstuhl kann ein Hinweis auf ein Magengeschwür sein
5.
Ein fehlender Druckschmerz in der Magengegend schließt ein Magengeschwür aus
A
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2002 - Oktober - 47
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür treffen zu?
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 47
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür treffen zu?
1.
Der Sofortschmerz nach Nahrungsaufnahme kann für ein hochsitzendes Magengeschwür (Ulcus ventriculi) sprechen
2.
Als Spätkomplikation eines Magengeschwürs kann eine maligne Entartung auftreten
3.
Beim Zwöffingerdarmgeschwür (Ulcus duodeni) liegt meist eine Übersäuerung des Magens vor
4.
Häufig kann bei Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür Helicobacter pylori nachgewiesen werden
5.
Lebensbedrohliche Komplikationen können als Folge eines Magenulkus praktisch nie auftreten
A
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - November - 20
Einfachauswahl
Eine 44- jährige Frau berichtet, dass sie seit dem Vortag unter diffusen Bauchschmerzen leide. Am Morgen habe sie sich erbrochen. Auf Befragen gibt sie einen Stuhl- und Windverhalt an. Im Verlauf der körperlichen Untersuchung stellen Sie ein 'bretthartes' Abdomen fest, dazu eine Abwehrspannung und einen Druck- und Loslassschmerz. Auskultatorisch ist kein einiges Darmgeräusch auszumachen.
Temperatur 38,5°C rektal, RR 80/60 mmHg, Puls 120/min.
Folgende Aussagen sind nach Würdigung der Anamnese und des Untersuchungsbefundes zutreffend:
⬅︎Husum
2015 - November - 20
Einfachauswahl
Eine 44- jährige Frau berichtet, dass sie seit dem Vortag unter diffusen Bauchschmerzen leide. Am Morgen habe sie sich erbrochen. Auf Befragen gibt sie einen Stuhl- und Windverhalt an. Im Verlauf der körperlichen Untersuchung stellen Sie ein 'bretthartes' Abdomen fest, dazu eine Abwehrspannung und einen Druck- und Loslassschmerz. Auskultatorisch ist kein einiges Darmgeräusch auszumachen.
Temperatur 38,5°C rektal, RR 80/60 mmHg, Puls 120/min.
Folgende Aussagen sind nach Würdigung der Anamnese und des Untersuchungsbefundes zutreffend:
A
Der Schmerzcharakter spricht am ehesten für eine Divertikulitis.
B
Eine Magenulkus-Perforation ist eine mögliche Ursache.
C
Das Gesamtbild ist typisch für einen gastrointestinalen Infekt.
D
Abwartendes Verhalten bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr im häuslichen Umfeld der Patientin ist anzuraten.
E
Keine der Antworten A bis D trifft zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2011 - August - 40
Einfachauswahl
Welche der im Folgenden aufgeführten im Körper vorhandenen Substanzen führt/führen bei vorgeschädigten/geschwächten Patienten im Krankenhaus unter Stressbedingungen häufig zu unerwünschten Magenschmerzen und Magengeschwüren (z. B. Stressulkus)?
⬅︎Husum
2011 - August - 40
Einfachauswahl
Welche der im Folgenden aufgeführten im Körper vorhandenen Substanzen führt/führen bei vorgeschädigten/geschwächten Patienten im Krankenhaus unter Stressbedingungen häufig zu unerwünschten Magenschmerzen und Magengeschwüren (z. B. Stressulkus)?
A
Cortison.
B
Glukose.
C
Insulin.
D
TSH.
E
Alle Substanzen A, B, C und D.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2009 - November - 60
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Eine Patientin, 52 Jahre alt, klagt, dass sie sich unwohl, schwach und abgeschlagen fühle. Bereits bei geringer Belastung gerate sie außer Atem. Seit dem frühen Morgen seien Schwindelgefühl, Kaltschweißigkeit und Herzrasen dazugekommen. Sie habe schwarzen Stuhl abgesetzt. Sie hat Oberbauchschmerzen, die vor etwa zehn Tagen erstmals aufgetreten seien. RR 80/60 mmHg, Herzfrequenz 120/min.
Anamnese und Befunde passen zu folgender Diagnose:
⬅︎Husum
2009 - November - 60
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft am ehesten zu?
Eine Patientin, 52 Jahre alt, klagt, dass sie sich unwohl, schwach und abgeschlagen fühle. Bereits bei geringer Belastung gerate sie außer Atem. Seit dem frühen Morgen seien Schwindelgefühl, Kaltschweißigkeit und Herzrasen dazugekommen. Sie habe schwarzen Stuhl abgesetzt. Sie hat Oberbauchschmerzen, die vor etwa zehn Tagen erstmals aufgetreten seien. RR 80/60 mmHg, Herzfrequenz 120/min.
Anamnese und Befunde passen zu folgender Diagnose:
A
Blutendes gastroduodenales Ulkus
B
Hiatus Hernie
C
Divertikulitis
D
Reflux Krankheit
E
Keine der Aussagen A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2008 - April - 33
Einfachauswahl
Typische Komplikation(en) bei Ulcus duodeni ist/sind:
⬅︎Husum
2008 - April - 33
Einfachauswahl
Typische Komplikation(en) bei Ulcus duodeni ist/sind:
A
Blutung
B
Perforation
C
Magenausgangsstenose
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

PFrage-Weit

Standart
2016 - Oktober - 52
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Die Gabe von Acetylsalicylsäure (ASS) ist in der Regel kontraindiziert bei:
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 52
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft/treffen zu?
Die Gabe von Acetylsalicylsäure (ASS) ist in der Regel kontraindiziert bei:
1.
Akuten Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren.
2.
Varikosis.
3.
Peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK).
4.
Herzinfarkt.
5.
Blutungen im Magen-Darm-Trakt
A
Nur die Aussage 4 ist richtig.
B
Nur die Aussage 5 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 1 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2016 - August - 46
Einfachauswahl
Folgende(s) Symptom(e) oder Krankheit(en) kann/können Folge(n) einer Corticoid-Dauertherapie sein:
⬅︎Husum
2016 - August - 46
Einfachauswahl
Folgende(s) Symptom(e) oder Krankheit(en) kann/können Folge(n) einer Corticoid-Dauertherapie sein:
A
Osteoporose.
B
Zwölffingerdarmgeschwür.
C
Niedriger Blutdruck.
D
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
E
Nur die Antworten A und B treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2012 - November - 42
Einfachauswahl
Ein 43-jähriger Mann berichtet, dass er seit mindestens einem Jahr unter Sodbrennen und Hustenreiz leide. Manchmal habe er unverdautes Essen im Mund. Die Ehefrau habe ihm öfter gesagt, dass er Mundgeruch habe.
Angesichts dieser beschriebenen Symptome kommt folgende Grunderkrankung/ kommen folgende Grunderkrankungen am ehesten in Frage:
⬅︎Husum
2012 - November - 42
Einfachauswahl
Ein 43-jähriger Mann berichtet, dass er seit mindestens einem Jahr unter Sodbrennen und Hustenreiz leide. Manchmal habe er unverdautes Essen im Mund. Die Ehefrau habe ihm öfter gesagt, dass er Mundgeruch habe.
Angesichts dieser beschriebenen Symptome kommt folgende Grunderkrankung/ kommen folgende Grunderkrankungen am ehesten in Frage:
A
Duodenalulcus
B
Zenker-Divertikel
C
Magenkarzinom
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2009 - November - 59
Einfachauswahl
Eine 42-jährige übergewichtige Frau klagt, dass bei ihr plötzlich Schmerzen im Oberbauch aufgetreten seien. Die Frau macht einen schwerkranken Eindruck. Das Gesicht ist gerötet. Bei einem Puls von 130/min beträgt der Blutdruck 95/50 mmHg.
Differentialdiagnostisch kommt/kommen folgende Diagnose(n) in Frage.
⬅︎Husum
2009 - November - 59
Einfachauswahl
Eine 42-jährige übergewichtige Frau klagt, dass bei ihr plötzlich Schmerzen im Oberbauch aufgetreten seien. Die Frau macht einen schwerkranken Eindruck. Das Gesicht ist gerötet. Bei einem Puls von 130/min beträgt der Blutdruck 95/50 mmHg.
Differentialdiagnostisch kommt/kommen folgende Diagnose(n) in Frage.
A
Akute Pankreatitis
B
Perforiertes Ulcus duodeni
C
Hinterwandinfarkt
D
Nur Aussagen A und B sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2007 - November - 41
Einfachauswahl
Eine 42-jährige, übergewichtige Frau klagt darüber, dass nach einer üppigen Mahlzeit Schmerzen im Oberbauch aufgetreten seien. Es sei auch zum Erbrechen gekommen. Bei der Untersuchung findet sich eine prall-elastisch gespannte Bauchdecke. Die Skleren sind leicht gelb verfärbt. Die Frau macht einen schwerkranken Eindruck. Das Gesicht ist gerötet. Der Blutdruck beträgt bei einem Puls von 120/min. 100/55mmHg.
Die Anamnese und die genannten Befunde sind typisch für die folgende/folgenden Diagnose(n):
⬅︎Husum
2007 - November - 41
Einfachauswahl
Eine 42-jährige, übergewichtige Frau klagt darüber, dass nach einer üppigen Mahlzeit Schmerzen im Oberbauch aufgetreten seien. Es sei auch zum Erbrechen gekommen. Bei der Untersuchung findet sich eine prall-elastisch gespannte Bauchdecke. Die Skleren sind leicht gelb verfärbt. Die Frau macht einen schwerkranken Eindruck. Das Gesicht ist gerötet. Der Blutdruck beträgt bei einem Puls von 120/min. 100/55mmHg.
Die Anamnese und die genannten Befunde sind typisch für die folgende/folgenden Diagnose(n):
A
Akute Pankreatitis
B
Perforiertes Ulcus duodeni
C
Hinterwandinfarkt
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

Logik

M. semimembranosus
Anatomie-Physiologie
Muskeln
Skelettmuskeln
Verdauungsgeräusche, abgeschwächt
Befunde
Befund, körperlicher
Verdauungsgeräusche
Ulcus gastroduodenales
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Magen
Darm
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24