Direkt zum Inhalt

Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2001 - Oktober - 50
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome treten bei Ziegenpeter (Mumps) auf ?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 50
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome treten bei Ziegenpeter (Mumps) auf ?
1.
Die Erkrankung beginnt meistens mit Fieber
2.
Selten sind Fieber und allgemeine Kopf- und Gliederschmerzen
3.
Es kommt zur schmerzhaften Schwellung etwas unterhalb und vor dem Ohr
4.
Meist ist nur die linke Seite betroffen
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2015 - November - 48
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Mumpserkrankung trifft(treffen) zu:
⬅︎Husum
2015 - November - 48
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Mumpserkrankung trifft(treffen) zu:
A
Es schwellen neben den Speicheldrüsen typischerweise auch die Achsellymphknoten an.
B
Eine aktive Immunisierung zur Vermeidung der Erkrankung ist nicht möglich.
C
Die Übertragung erfolgt durch Kontakt oder Tröpfchen.
D
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2013 - November - 58
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zur Mumpserkrankung trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2013 - November - 58
Einfachauswahl
Folgende Aussage/n zur Mumpserkrankung trifft/treffen zu:
A
Bei Knaben kann sie zur Orchitis und Epididymitis führen.
B
Eine häufige Komplikation ist die Pankreatitis.
C
Sie führt in Folge von Speichelstau häufig zu Parotiskarzinomen.
D
Nur die Aussagen A und B treffen zu.
E
Nur die Aussagen A und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - April - 7
Einfachauswahl
Welche der unten gemachten Angaben über die Mumpserkrankung (Parotitis epidemica) ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2012 - April - 7
Einfachauswahl
Welche der unten gemachten Angaben über die Mumpserkrankung (Parotitis epidemica) ist/sind richtig?
A
Erreger sind Streptokokken.
B
Die Übertragung geschieht durch Tröpfchen- und Kontaktinfektion.
C
Üblicherweise schwellen gleich zu Beginn der Erkrankung die Ohrspeicheldrüsen beidseitig an.
D
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2012 - November - 12
Einfachauswahl
Folgende Aussagen zur Mumpserkrankung treffen zu:
⬅︎Husum
2012 - November - 12
Einfachauswahl
Folgende Aussagen zur Mumpserkrankung treffen zu:
A
Bei Jungen nach der Pubertät kann sie zur Sterilität führen.
B
Eine mögliche Komplikation ist die Ertaubung.
C
Sie kann in Folge von Speichelstau zu Speichelsteinen führen.
D
Nur die Aussagen A und B treffen zu.
E
Nur die Aussagen A und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2011 - August - 21
Einfachauswahl
Folgende Aussagen zur Mumpserkrankung (Parotitis epidemica) treffen zu:
⬅︎Husum
2011 - August - 21
Einfachauswahl
Folgende Aussagen zur Mumpserkrankung (Parotitis epidemica) treffen zu:
A
Erfolgt die Infektion im ersten Trimenon der Schwangerschaft, ist ein Spontanabort möglich.
B
Eine häufige Komplikation ist die Cholezystitis.
C
Sie führt oft zu Speichelsteinen.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Alle Antworten A, B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2010 - April - 11
Einfachauswahl
Folgende Aussagen zur Mumpserkrankung treffen zu?
⬅︎Husum
2010 - April - 11
Einfachauswahl
Folgende Aussagen zur Mumpserkrankung treffen zu?
A
Bei Knaben kann sie zur Orchitis und Epididymitis führen.
B
Eine Komplikation ist die Pankreatitis.
C
Sie kann in Folge von Speichelstau zu Speichelsteinen führen.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2009 - November - 6
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Parotitis epidemica (Mumps) ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2009 - November - 6
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Parotitis epidemica (Mumps) ist/sind richtig:
A
Der Erreger ist ein Bakterium.
B
Bei Infektionen nach der Pubertät kann als Komplikation eine Orchitis mit Gefahr der Sterilität auftreten.
C
Es findet sich typischerweise eine druckunempfindliche Schwellung vor und unter dem Ohr.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2007 - November - 10
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Parotitis epidemica (Mumps) ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2007 - November - 10
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Parotitis epidemica (Mumps) ist/sind richtig:
A
Der Erreger ist ein Bakterium.
B
Nach der Pubertät kann als Komplikation eine Orchitis mit Gefahr der Sterilität auftreten.
C
Es findet sich typischerweise eine druckunempfindliche Schwellung vor und unter dem Ohr.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2005 - August - 41
Einfachauswahl
Welche Komplikation(en) kann/können bei Mumps auftreten?
⬅︎Husum
2005 - August - 41
Einfachauswahl
Welche Komplikation(en) kann/können bei Mumps auftreten?
A
Pankreatitis
B
nach der Pubertät Orchitis
C
Meningitis
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

Logik

Glomeruläre Filtrationsrate
GFR erhöht
Befunde
Befund, Labor
Blutbefunde
Glomeruläre Filtrationsrate
GFR, erniedrigt
Befunde
Befund, Labor
Blutbefunde
Glomeruläre Filtrationsrate
GFR erhöht
GFR, erniedrigt
Befunde
Befund, Labor
Blutbefunde
Mumps
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Kinderkrankheiten
IfSG §6