Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen1

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2014 - März - 57
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Botulismus bzw. Botulinumtoxin treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2014 - März - 57
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Botulismus bzw. Botulinumtoxin treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Botulinumtoxin wird von Clostridium botulinum nur bei ausreichender Sauerstoffversorgung gebildet
B
Botulinumtoxin ist ein Neurotoxin
C
Typisch für das klinische Bild eines akuten Botulismus sind Sehstörungen mit Doppelbildern
D
Bei Vergiftung mit Botulinumtoxin treten als Frühsymptome Fieber und Bewusstseinsstörungen auf
E
Eine Botulinumtoxinvergiftung bzw. Botulismus kann nur durch Fleischkonserven verursacht werden
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2008 - Oktober - 37
Einfachauswahl
Eine Lebensmittelvergiftung, bei der Symptome wie Schluck- und Sprachstörungen, Doppeltsehen, Obstipation sowie trockene Schleimhäute auftreten, spricht für welche Erkrankung?
⬅︎Standart
2008 - Oktober - 37
Einfachauswahl
Eine Lebensmittelvergiftung, bei der Symptome wie Schluck- und Sprachstörungen, Doppeltsehen, Obstipation sowie trockene Schleimhäute auftreten, spricht für welche Erkrankung?
A
Salmonellose
B
Shigellenruhr
C
Cholera
D
Lebensmittelvergiftung mit Staphylococcus aureus
E
Botulismus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2006 - März - 29
Einfachauswahl
Für welche Verletzung ist das Symptom Fallhand charakteristisch? Verletzung des Nervus
⬅︎Standart
2006 - März - 29
Einfachauswahl
Für welche Verletzung ist das Symptom Fallhand charakteristisch? Verletzung des Nervus
A
medianus
B
radialis
C
ulnaris
D
Mittelhandbruch
E
mehrfache Fingerbrüche
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2004 - März - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome deuten auf Botulismus hin?
⬅︎Standart
2004 - März - 9
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome deuten auf Botulismus hin?
1.
Fieber
2.
Doppelbilder
3.
Übelkeit
4.
Bewusstseinseintrübung als Frühsymptom
5.
Schluckstörungen
A
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2004 - März - 60
Einfachauswahl
Welcher der folgenden genannten Laborbefunde findet sich bei chronischer Blutungsanämie? (MCH = Mittleres korpuskuläres Hämoglobin)
⬅︎Standart
2004 - März - 60
Einfachauswahl
Welcher der folgenden genannten Laborbefunde findet sich bei chronischer Blutungsanämie? (MCH = Mittleres korpuskuläres Hämoglobin)
A
MCH erhöht, Retikulozytenzahl erniedrigt, Serumeisenkonzentration normal
B
MCH erniedrigt, Retikulozytenzahl erniedrigt, Serumeisenkonzentration erhöht
C
MCH normal, Retikulozytenzahl erhöht, Serumeisenkonzentration erhöht
D
MCH erniedrigt, Retikulozytenzahl erhöht, Serumeisenkonzentration erniedrigt
E
MCH normal, Retikulozytenzahl normal oder erhöht, Serumeisenkonzentration normal
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2004 - Oktober - 13
Einfachauswahl
Welche der im Folgenden genannten Laborbefunde findet sich bei einer akuten Blutung?
(MCH = Mittleres korpuskuläres Hämoglobin)
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 13
Einfachauswahl
Welche der im Folgenden genannten Laborbefunde findet sich bei einer akuten Blutung?
(MCH = Mittleres korpuskuläres Hämoglobin)
A
MCH erhöht, Retikulozytenzahl erniedrigt, Serumeisenkonzentration normal
B
MCH erniedrigt, Retikulozytenzahl erniedrigt, Serumeisenkonzentration erhöht
C
MCH normal, Retikulozytenzahl erhöht, Serumeisenkonzentration erhöht
D
MCH erniedrigt, Retikulozytenzahl erniedrigt oder normal, Serumeisenkonzentration erniedrigt
E
MCH normal, Retikulozytenzahl normal oder erhöht, Serumeisenkonzentration normal
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2001 - Oktober - 24
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Botulismus sind richtig?
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 24
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Botulismus sind richtig?
1.
Die Erkrankung ist von Mensch zu Mensch durch Schmierinfektion übertragbar.
2.
Anfänglich kann Erbrechen und Durchfall auftreten.
3.
Nervenlähmung kann den Tod verursachen.
4.
Die Botulismuserreger sind in der Natur weit verbreitet.
5.
Bei genügender Sauerstoffbildung bildet Clostridium botulinum Gift
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2015 - August - 39
Eine Frau aus der Nachbarschaft hat sich im Garten mit einem Messer beim Stechen von Löwenzahn ungeschickt verletzt. Sie hat sich von Ihrer Tochter verbinden lassen und kommt nun mit dem Erscheinungsbild einer Fallhand zu Ihnen.
Welcher Nerv ist von der Verletzung betroffen?
⬅︎Husum
2015 - August - 39
Eine Frau aus der Nachbarschaft hat sich im Garten mit einem Messer beim Stechen von Löwenzahn ungeschickt verletzt. Sie hat sich von Ihrer Tochter verbinden lassen und kommt nun mit dem Erscheinungsbild einer Fallhand zu Ihnen.
Welcher Nerv ist von der Verletzung betroffen?
A
Nervus radialis (Speichennerv)
B
Nervus medianus (Mittelnerv)
C
Nervus ulnaris (Ellennerv)
D
Nervus accessorius (XI. Hirnnerv)
E
Keiner der genannten Nerven.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2015 - November - 44
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Botulismus trifft(treffen) zu?
⬅︎Husum
2015 - November - 44
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Botulismus trifft(treffen) zu?
A
Bereits der Krankheitsverdacht ist meldepflichtig.
B
Von Botulismus betroffene Personen sterben bei Nichtbehandlung oftmals durch zentrale Atemlähmung.
C
Die Krankheit wird durch Toxine in Konserven verursacht.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - November - 39
Einfachauswahl
Gelegentlich wird auch in der Tagespresse über aufgetretene Fälle von Botulismus berichtet. Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zum Botulismus.
Welche davon ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2014 - November - 39
Einfachauswahl
Gelegentlich wird auch in der Tagespresse über aufgetretene Fälle von Botulismus berichtet. Bitte überprüfen Sie die folgenden Aussagen zum Botulismus.
Welche davon ist/sind richtig?
A
Botulismus wird durch Pilze und ihre Sporen verursacht.
B
Die Erkrankung ist in Gemeinschaftseinrichtungen bedeutsam, weil sie fäkal-oral übertragen wird.
C
Meist tritt die Erkrankung als Lebensmittelvergiftung auf.
D
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2012 - August - 57
Einfachauswahl
Ein junger Mann hat im Garten mit einem Messer Obstbäume veredelt und sich dabei verletzt. Er hat sich verbinden lassen und kommt nun mit dem Erscheinungsbild einer Fallhand zu Ihnen.
Welcher Nerv ist von der Verletzung betroffen?
⬅︎Husum
2012 - August - 57
Einfachauswahl
Ein junger Mann hat im Garten mit einem Messer Obstbäume veredelt und sich dabei verletzt. Er hat sich verbinden lassen und kommt nun mit dem Erscheinungsbild einer Fallhand zu Ihnen.
Welcher Nerv ist von der Verletzung betroffen?
A
Nervus radialis (Speichennerv).
B
Nervus medianus (Mittelnerv).
C
Nervus ulnaris (Ellennerv).
D
Nervus accessorius.
E
Keiner der genannten Nerven.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2010 - April - 40
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Botulismus ist/sind richtig?
⬅︎Husum
2010 - April - 40
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Botulismus ist/sind richtig?
A
Der Erreger gehört zu den Clostridien.
B
Der Erreger ist ein Sporenbildner.
C
Der Erreger bildet für den Menschen gefährliche thermostabile Toxine.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - August - 16
Einfachauswahl
Welcher Nerv ist bei Schnittverletzungen der oberen Extremität mit dem Erscheinungsbild einer Fallhand betroffen?
⬅︎Husum
2010 - August - 16
Einfachauswahl
Welcher Nerv ist bei Schnittverletzungen der oberen Extremität mit dem Erscheinungsbild einer Fallhand betroffen?
A
Nervus radialis
B
Nervus medianus
C
Nervus Ulnaris
D
Nervus thoracicus longus
E
Keiner der genannten Nerven
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2009 - April - 33
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Botulismus ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2009 - April - 33
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Botulismus ist/sind richtig:
A
Für die Heilpraktiker besteht nach dem Infektionsschutzgesetz Meldepflicht bei Verdacht und Erkrankung, jedoch nicht bei Tod.
B
Es handelt sich um eine Intoxikation durch Toxine von Clostridium botulinum.
C
Die Symptomatik beginnt 4 bis 6 Wochen nach Intoxikation.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2007 - April - 27
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Botulismus ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2007 - April - 27
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Botulismus ist/sind richtig:
A
Übertragung von Mensch zu Mensch durch Schmierinfektion.
B
Es handelt sich um eine Intoxikation durch die Toxine des Erregers.
C
Inkubationszeit beträgt vier bis sechs Wochen.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B

PFrage-Weit

Husum
2014 - August - 5
Einfachauswahl
Als Prima Vista- Diagnose bezeichnet man die Diagnosestellung, die schon beim ersten Anschauen einer Symptomatik möglich ist. Eine solche gelingt häufig bei speziellen peripheren Lähmungen.
Bitte überprüfen Sie dazu die folgenden Aussagen. Welche davon trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - August - 5
Einfachauswahl
Als Prima Vista- Diagnose bezeichnet man die Diagnosestellung, die schon beim ersten Anschauen einer Symptomatik möglich ist. Eine solche gelingt häufig bei speziellen peripheren Lähmungen.
Bitte überprüfen Sie dazu die folgenden Aussagen. Welche davon trifft/treffen zu?
A
Das Vorliegen eines Fallfußes mit Steppergang spricht für eine Beinplexuslähmung.
B
Eine Schwurhand spricht für eine N. ulnaris-Schädigung
C
Ein Patient mit einer N. radialis-Schädigung weist eine Fallhand auf.
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Keine der Antworten A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2008 - April - 34
Einfachauswahl
Als Folge eines noch nicht metastasierten Dickdarmkarzinoms kann/können auftreten:
⬅︎Husum
2008 - April - 34
Einfachauswahl
Als Folge eines noch nicht metastasierten Dickdarmkarzinoms kann/können auftreten:
A
Diabetes mellitus
B
Chronische Anämie
C
Stuhlunregelmäßigkeiten
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

Logik

Blutungsanämie
Blutungsanämie, akute
Blutungsanämie, chronische
Pathologie
Erkrankungen
Blutsystem
Anämie
Blutungsanämie
Blutungsanämie, akute
Pathologie
Erkrankungen
Blutsystem
Anämie
Blutungsanämie
Blutungsanämie, chronische
Pathologie
Erkrankungen
Blutsystem
Anämie
Fallhand
Pathologie
Erkrankungen
Nervensystem
Nervensystem, peripheres
Botulismus
Infektion
Erkrankungen des IfSG
IfSG §6
Gehirnbeteiligung
Gastroenteriden