Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen1

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2017 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Syphilis (Lues) treffen zu?
⬅︎Standart
2017 - März - 22
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Syphilis (Lues) treffen zu?
1.
Syphilis ist eine durch Viren verursachte Infektionserkrankung.
2.
Für Heilpraktiker besteht nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein Behandlungsverbot.
3.
Leitsymptom einer Frühinfektion ist bei infizierten Männern morgendlicher eitriger Ausfluss aus der Harnröhre ('Bonjour-Tropfen').
4.
Etwa 2 bis 3 Monate nach der Infektion kommt es zu breiten, teilweise nässenden und hochinfektiösen Hautknoten (sogenannten Condylomata lata).
5.
Der sogenannte syphilitische Primärkomplex im Rahmen des Primärstadiums der Infektion besteht aus einem meist am Genitale sitzendem hochinfektiösen Geschwür sowie Lymphknotenschwellungen der Leistenregion.
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2017 - März - 35
Einfachauswahl
Bei einem 2-jährigen, vollständig grundimmunisierten Kleinkind mit über Wochen anhaltendem Husten, rezidivierendem Fieber, Bronchitiden und Pneumonien, trotz wiederholter Antibiotikagaben, sollte man unbedingt am ehesten denken an:
⬅︎Standart
2017 - März - 35
Einfachauswahl
Bei einem 2-jährigen, vollständig grundimmunisierten Kleinkind mit über Wochen anhaltendem Husten, rezidivierendem Fieber, Bronchitiden und Pneumonien, trotz wiederholter Antibiotikagaben, sollte man unbedingt am ehesten denken an:
A
Asthma bronchiale.
B
Akute Pertussisinfektion.
C
Akute Laryngitis (Pseudokrupp).
D
Verbliebener Fremdkörper nach Aspiration.
E
Nasennebenhöhlenentzündung.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2014 - Oktober - 2
Einfachauswahl
Beim Hausbesuch einer 78-jährigen Patientin mit neu aufgetretener Sprachstörung wird der Verdacht auf einen Schlaganfall geäußert. Während die Patientin auf den Notarzt wartet, hat sie Hunger und möchte eine Scheibe Brot essen.
Aus welchem Grund ist von der Nahrungsaufnahme abzuraten?
⬅︎Standart
2014 - Oktober - 2
Einfachauswahl
Beim Hausbesuch einer 78-jährigen Patientin mit neu aufgetretener Sprachstörung wird der Verdacht auf einen Schlaganfall geäußert. Während die Patientin auf den Notarzt wartet, hat sie Hunger und möchte eine Scheibe Brot essen.
Aus welchem Grund ist von der Nahrungsaufnahme abzuraten?
A
Eine Durchblutungsanregung des Magen-Darm-Traktes sollte vermieden werden, da dies die Durchblutung des Gehirns einschränkt.
B
Die notwendige Diagnostik kann erst zwei Stunden nach der letzten Nahrungsaufnahme durchgeführt werden.
C
Bei den meisten Schlaganfallpatienten ist eine Operation notwendig.
D
Es könnte eine Schluckstörung mit der Gefahr der Aspiration bestehen.
E
Bei Notfallpatienten ist es dem Notarzt vorbehalten, über eine Nahrungsaufnahme zu entscheiden.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2010 - März - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Symptome sprechen für eine Syphillisinfektion?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2010 - März - 24
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Symptome sprechen für eine Syphillisinfektion?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Schleimiger Ausfluss aus der Harnröhre
B
Generalisiertes, nicht juckendes Exanthem
C
Schmerzhafte Geschwüre im Genitalbereich mit weichem Rand
D
Schmerzloses, hartes Geschwür
E
Blumenkohlartig wachsende Papeln im Genitalbereich
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2010 - März - 30
Einfachauswahl
Ihnen wird ein bisher gesundes, fieberfreies Kleinkind vorgestellt. Die Eltern berichten, über plötzlich aufgetretenen Husten und Zeichen der Atemnot.
Welche Diagnose ist am wahrscheinlichsten?
⬅︎Standart
2010 - März - 30
Einfachauswahl
Ihnen wird ein bisher gesundes, fieberfreies Kleinkind vorgestellt. Die Eltern berichten, über plötzlich aufgetretenen Husten und Zeichen der Atemnot.
Welche Diagnose ist am wahrscheinlichsten?
A
Asthma bronchiale
B
Tuberkulose
C
Fremdkörperaspiration
D
Tumor der Lunge
E
Pneumonie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2002 - Oktober - 42
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen trifft zu?
Durchschnittlich 2-3 Wochen nach Ansteckung kommt es bei der Syphilis (= Lues) zu?
⬅︎Standart
2002 - Oktober - 42
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen trifft zu?
Durchschnittlich 2-3 Wochen nach Ansteckung kommt es bei der Syphilis (= Lues) zu?
A
generalisierter Ausschwemmung der Erreger (Treponemen = Spirochäten) über das Blut in den Organismus
B
Primärkomplex mit Condylomen und schmerzhafter generalisierter Lymphknotenschwellung
C
Primäraffekt mit schmerzlosem Geschwür an der Eintrittstelle und schmerzloser Schwellung der regionalen Lymphknoten
D
Organmanifestation mit Gummen-Bildung in den inneren Organen
E
Hauterscheinungen, die als Syphilide bezeichnet werden
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2010 - November - 50
Einfachauswahl
Bei Fremdkörperaspiration und drohendem Ersticken...
⬅︎Husum
2010 - November - 50
Einfachauswahl
Bei Fremdkörperaspiration und drohendem Ersticken...
A
... wird bei Erwachsenen der Heimlich-Handgriff angewendet.
B
... werden bei Säuglingen Rückenschläge bei Kopftieflage angewendet.
C
... sollte der Patient in stabile Seitenlage gebracht und auf den Notarzt gewartet werden.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

PFrage-Weit

Standart
2003 - März - 3
Einfachauswahl
Bei einem Patienten mit akuten Schmerzen im Bereich des linken Auges besteht der Verdacht auf einen akuten Glaukomanfall an diesem Auge.
Welcher der folgenden Befunde ist bei dieser Störung am wahrscheinlichsten zu erwarten?
⬅︎Standart
2003 - März - 3
Einfachauswahl
Bei einem Patienten mit akuten Schmerzen im Bereich des linken Auges besteht der Verdacht auf einen akuten Glaukomanfall an diesem Auge.
Welcher der folgenden Befunde ist bei dieser Störung am wahrscheinlichsten zu erwarten?
A
Linke Pupille erheblich enger als rechte Pupille
B
Linker Bulbus palpatorisch härter als rechter Bulbus
C
Deutliches Heraustreten des linken Auges aus der Augenhöhle
D
Trockenes Auge
E
Pupillenstellung mit Fehlen der reflektorischen Pupillenverengung auf Lichteinfall bei erhaltener Konvergenzreaktion (Argyll-Robertson-Phänomen)
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2014 - April - 39
Einfachauswahl
Eine 18-jährige junge Frau, die anamnestisch angibt, viel Sport zu treiben (Leichtathletik, Turnen, Schwimmen), zeigt Ihnen Hautveränderungen, unter denen sie seit 2-3 Wochen leide. Diese sind kleine, weiche, hautfarbene Papeln, kaum größer als 5 mm im Durchmesser mit zentralem Krater, mit Lokalisation in den großen Beugen, im Gesicht und am Gesäß. Beim Quetschen entleert sich weißlicher, talgartiger Brei. Die junge Frau gibt glaubhaft an, noch nie einen Partner bzw. Geschlechtsverkehr gehabt zu haben.
Welche der folgenden Aussagen zu dieser Anamnese und Befundbeschreibung trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - April - 39
Einfachauswahl
Eine 18-jährige junge Frau, die anamnestisch angibt, viel Sport zu treiben (Leichtathletik, Turnen, Schwimmen), zeigt Ihnen Hautveränderungen, unter denen sie seit 2-3 Wochen leide. Diese sind kleine, weiche, hautfarbene Papeln, kaum größer als 5 mm im Durchmesser mit zentralem Krater, mit Lokalisation in den großen Beugen, im Gesicht und am Gesäß. Beim Quetschen entleert sich weißlicher, talgartiger Brei. Die junge Frau gibt glaubhaft an, noch nie einen Partner bzw. Geschlechtsverkehr gehabt zu haben.
Welche der folgenden Aussagen zu dieser Anamnese und Befundbeschreibung trifft/treffen zu?
A
Es handelt sich am ehesten um so genannte Dellwarzen (Mollusken).
B
Es handelt sich am ehesten um einen syphilitischen Primäraffekt.
C
Die Hautveränderungen sind nicht ansteckend.
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
E
Nur die Antworten A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2013 - November - 23
Einfachauswahl
Eine 18-jährige Frau, die anamnestisch angibt, viel Sport zu treiben (Leichtathletik, Turnen, Schwimmen), zeigt Ihnen Hautveränderungen, unter denen sie seit 2-3 Wochen leide. Diese sind kleine, weiche, hautfarbene Papeln, kaum größer als 5 mm im Durchmesser mit zentralem Krater, mit Lokalisation in den großen Beugen, im Gesicht und am Gesäß. Beim Quetschen entleert sich weißlicher, talgartiger Brei. Die junge Frau gibt glaubhaft an, noch nie einen Partner bzw. Geschlechtsverkehr gehabt zu haben.
Welche der folgenden Aussagen zu dieser Anamnese und Befundbeschreibung trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - November - 23
Einfachauswahl
Eine 18-jährige Frau, die anamnestisch angibt, viel Sport zu treiben (Leichtathletik, Turnen, Schwimmen), zeigt Ihnen Hautveränderungen, unter denen sie seit 2-3 Wochen leide. Diese sind kleine, weiche, hautfarbene Papeln, kaum größer als 5 mm im Durchmesser mit zentralem Krater, mit Lokalisation in den großen Beugen, im Gesicht und am Gesäß. Beim Quetschen entleert sich weißlicher, talgartiger Brei. Die junge Frau gibt glaubhaft an, noch nie einen Partner bzw. Geschlechtsverkehr gehabt zu haben.
Welche der folgenden Aussagen zu dieser Anamnese und Befundbeschreibung trifft/treffen zu?
A
Es handelt sich am ehesten um so genannte Dellwarzen (Mollusken).
B
Es handelt sich am ehesten um einen syphilitischen Primäreffekt.
C
Die Hautveränderungen sind nicht ansteckend.
D
Keine der Antworten A, B und C trifft zu.
E
Nur die Antworten A und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A

Logik

Fremdkörperaspiration
Pathologie
Erkrankungen
Atemapparat
Syphillis
Syphillis, erworbene
Spätsyphilis
Lues IV
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, erworbene
Neurosyphilis
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, konnatale
Säuglingssyphilis
Syphilis connata tarda
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, konnatale
Säuglingssyphilis
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, konnatale
Syphilis connata tarda
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, erworbene
Frühsyphilis
Lues I
Lues II
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, erworbene
Frühsyphilis
Lues I
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, erworbene
Frühsyphilis
Lues II
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, erworbene
Spätsyphilis
Lues III
Lues IV
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, erworbene
Spätsyphilis
Lues III
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, erworbene
Frühsyphilis
Lues I
Lues II
Spätsyphilis
Lues III
Lues IV
Neurosyphilis
Syphillis, konnatale
Säuglingssyphilis
Syphilis connata tarda
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
Syphillis
Syphillis, erworbene
Frühsyphilis
Lues I
Lues II
Spätsyphilis
Lues III
Lues IV
Neurosyphilis
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
IfSG §7
Genitalsystem
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24