Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Struktur

Strukturen

Filter2

Plusfilter1

Plusfilter2

Begriffe

Gruppen1

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2017 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Fettleberhepatitis treffen zu?
⬅︎Standart
2017 - März - 30
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Fettleberhepatitis treffen zu?
1.
Häufigste Ursache ist eine Hepatitis-A-Infektion.
2.
In schweren Fällen kann es im Verlauf zu einem Ikterus kommen.
3.
Die Transaminasen (GOT/GPT) im Serum sind typischerweise vermindert.
4.
Begleitend kann eine Splenomegalie bestehen.
5.
Es besteht ein Behandlungsverbot für den Heilpraktiker.
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2016 - März - 10
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Hepatitis trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2016 - März - 10
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Hepatitis trifft (treffen) zu?
1.
Eine Hepatitis ist immer Folge einer Infektion.
2.
Die Hepatitis A verläuft bei Erwachsenen häufig chronisch.
3.
Die Hepatitis E wird unter anderem durch Verzehr von unzureichend gegartem Fleisch übertragen.
4.
Die Hepatitis C wird überwiegend durch Schmierinfektionen übertragen.
5.
Bei der Hepatitis A gibt es häufig Dauerausscheider.
A
Nur die Aussage 3 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Standart
2009 - Oktober - 24
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu einer chronischen Hepatitis treffen zu?
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 24
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zu einer chronischen Hepatitis treffen zu?
1.
Von einer chronischen Hepatitis spricht mann, wenn diese nach 6 Wochen nicht ausgeheilt ist
2.
Typisch sind akut auftretende, kolikartige Schmerzen im rechten Oberbauch
3.
Ein häufiges Symptom bei Lebererkrankungen ist Müdigkeit
4.
Neben einer Viruserkrankung besteht auch die Möglichkeit einer Autoimmunerkrankung als Ursache
5.
Eine Komplikation ist die Leberzirrhose
A
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2015 - August - 15
Mögliche Ursache(n) bzw. Auslöser einer Hepatitis (=Leberentzündung) ist(sind)?
⬅︎Husum
2015 - August - 15
Mögliche Ursache(n) bzw. Auslöser einer Hepatitis (=Leberentzündung) ist(sind)?
A
Chronischer Alkoholmissbrauch.
B
Viren.
C
Bakterien.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2010 - August - 53
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Fettleberhepatitis trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2010 - August - 53
Einfachauswahl
Welche Aussage(n) zur Fettleberhepatitis trifft/treffen zu?
A
Die alkoholische Fettleberhepatitis tritt bei Alkoholikern gehäuft auf.
B
Die nicht-alkoholische Fettleberhepatitis tritt bei Diabetikern gehäuft auf.
C
Bei beiden Formen kommt es oft zur Erhöhung von Leberenzymen im Blut.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E

PFrage-Weit

Standart
2003 - März - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussage zur Frage:
,Was kann man im Urin erkennen?’ trifft (treffen) zu?
⬅︎Standart
2003 - März - 36
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussage zur Frage:
,Was kann man im Urin erkennen?’ trifft (treffen) zu?
1.
Schäumender Urin bedeutet Verdacht auf Eiweiß-Verlust.
2.
Trüber Urin bedeutet Verdacht auf Harnwegsinfektion.
3.
Weißlich-lehmfarbener Urin ist ein Hinweis auf Hepatitis.
4.
Die Konzentration des Urins kann durch Flüssigkeitsaufnahme nicht beeinflusst werden.
5.
Blut im Urin ist ein Hinweis auf Blasen- oder Nierensteine, kann auch ein erstes Zeichen für eine bösartige Erkrankung sein.
A
Nur die Aussage 5 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C

Logik

Hepatitis
Fettleberhepatitis
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Leber
Hepatitis
Hepatitis, toxische
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Leber
Hepatitis
Hepatitis, akute
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Leber
Hepatitis
Hepatitis, chronische
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Leber
Hepatitis
Hepatitis, infektiöse
Hepatitis, autoimmune
Hepatitis, metabolische
Fettleberhepatitis
Hepatitis, toxische
Hepatitis, akute
Hepatitis, chronische
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Leber
Hepatitis
Hepatitis, infektiöse
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Leber
Hepatitis
Hepatitis, autoimmune
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Leber
Hepatitis
Hepatitis, metabolische
Pathologie
Erkrankungen
Verdauungsapparat
Leber