Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen2

Terme1

Terme2

PFrage-Eng

Standart
2017 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2017 - Oktober - 27
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei der klinischen Untersuchung fällt ein Zwerchfellhochstand auf.
B
Der Unterschied des Brustkorbumfangs zwischen Inspiration und Expiration ist vermindert.
C
Der Klopfschall ist über allen Lungenabschnitten gedämpft.
D
Bei der Auskultation fällt ein verschärftes Atemgeräusch auf.
E
Es kann eine angeborene Ursache für die Erkrankung vorliegen.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2016 - Oktober - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Herpes genitalis treffen zu?
⬅︎Standart
2016 - Oktober - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zum Herpes genitalis treffen zu?
1.
Es handelt sich um eine sexuell übertragbare Krankheit.
2.
Lippenherpes kann nicht in den Genitalbereich übertragen werden.
3.
Es besteht ein Behandlungsverbot für Heilpraktiker.
4.
Typisch sind kleine gruppierte Bläschen an den Geschlechtsorganen.
5.
Es handelt sich um eine virale Erkrankung.
A
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2013 - März - 47
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2013 - März - 47
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Bei der klinischen Untersuchung fällt ein Zwerchfellhochstand auf
B
Der Unterschied des Brustkorbumfangs zwischen Inspiration und Expiration ist vermindert
C
Der Klopfschall ist über allen Lungenabschnitten gedämpft
D
Bei der Auskultation fällt ein verschärftes Atemgeräusch auf
E
Es kann eine angeborene Ursache für die Erkrankung vorliegen
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,E
Standart
2012 - Oktober - 60
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome, die Sie im Rahmen einer körperlichen Untersuchung feststellen, sprechen für ein Lungenemphysem?
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 60
Aussagenkombination
Welche der folgenden Symptome, die Sie im Rahmen einer körperlichen Untersuchung feststellen, sprechen für ein Lungenemphysem?
1.
Hypersonorer Klopfschall
2.
Klopfschalldämpfung
3.
Leises Atemgeräusch
4.
Hoch stehende, erheblich verschiebliche Atemgrenzen
5.
Hinweise auf Zwerchfelltiefstand
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2009 - Oktober - 34
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen für das Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 34
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen für das Lungenemphysem treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Das Lungenemphysem ist durch irreversible Erweiterung der Alveolen gekennzeichnet
B
Das Lungenemphysem bildet sich nach erfolgreicher Asthma Behandlung wieder zurück
C
Das Lungenemphysem kann zur Linksherzbelastung führen
D
Das Lungenemphysem kann zur Rechtsherzbelastung führen
E
Das Lungenemphysem hat eine günstige Prognose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A,D
Standart
2008 - März - 4
Einfachauswahl
Bei einem Patienten besteht ein Fassthorax, ferner bei der Auskultation ein allgemein abgeschwächtes Atemgeräusch, bei der Perkussion ein hypersonorer Klopfschall. Der Befund spricht am ehesten für
⬅︎Standart
2008 - März - 4
Einfachauswahl
Bei einem Patienten besteht ein Fassthorax, ferner bei der Auskultation ein allgemein abgeschwächtes Atemgeräusch, bei der Perkussion ein hypersonorer Klopfschall. Der Befund spricht am ehesten für
A
ein Lungenödem
B
eine Pneumonie
C
einen Asthmaanfall
D
ein Lungenemphysem
E
eine Atelektase
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2014 - April - 4
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Lungenemphysem trifft/treffen zu? Mögliche Folgen:
⬅︎Husum
2014 - April - 4
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Lungenemphysem trifft/treffen zu? Mögliche Folgen:
A
Es entstehen in der Lunge verschieden große Blasen, welche beim Platzen zum sogenannten Spontan-Pneumothorax führen können.
B
Typisches Zeichen ist eine Atemnot in Ruhe, die sich bei körperlicher Belastung mit starkem Ein- und Ausatmen bessert.
C
Die Blasenbildung in der Lunge wird begleitet von Blasenbildungen in anderen parenchymatösen Organen (z.B. Leber)
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2013 - April - 28
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Lungenemphysem trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - April - 28
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Lungenemphysem trifft/treffen zu?
A
Die Erkrankung tritt gehäuft bei obstruktiven Atemwegserkrankungen auf.
B
Die emphysematöse Veränderung der Lunge findet überwiegend unterhalb der trachealen Bifurkation (Aufgabelung der Trachea) statt.
C
Beim Lungenemphysem werden Lungensepten und Alveolen stark gedehnt.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - November - 1
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Lungenemphysem trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2012 - November - 1
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zum Lungenemphysem trifft/treffen zu?
A
Es handelt sich um eine reversible (umkehrbare) Überdehnung von Lungenabschnitten (Lungensepten und Alveolen).
B
Die emphysematöse Lungenveränderung findet stets oberhalb der Bifurkation der Trachea statt.
C
Bei Rauchern tritt die Erkrankung häufiger als bei Nichtrauchern auf.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2009 - November - 36
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Lungenemphysem ist /sind richtig:
⬅︎Husum
2009 - November - 36
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Lungenemphysem ist /sind richtig:
A
Es handelt sich um einen nicht entfalteten oder kollabierten Alveolarraum der Lunge.
B
Es handelt sich um eine irreversible Vergrößerung des Luftraums distal der Bronchioli terminales durch Zerstörung von Alveolen und Lungensepten.
C
Die organischen Veränderungen sind meist reversibel.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2007 - November - 31
Einfachauswahl
Bei einem Lungenemphysem handelt es sich um:
⬅︎Husum
2007 - November - 31
Einfachauswahl
Bei einem Lungenemphysem handelt es sich um:
A
einen nicht entfalteten oder kollabierten Alveolarraum der Lunge.
B
eine irreversible Vergrößerung des Luftraumes distal der Bronchioli terminales durch Zerstörung von Alveolen und Lungensepten.
C
eine meist reversible Vergrößerung des Luftraumes distal der Bronchioli terminales durch Zerstörung von Alveolen und Lungensepten.
D
eine irreversible Vergrößerung des Luftraumes in den Bronchialästen.
E
Keine der Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B

PFrage-Weit

Standart
2019 - März - 39
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Typische Ursache des „Fassthorax“ ist:
⬅︎Standart
2019 - März - 39
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Typische Ursache des „Fassthorax“ ist:
A
Bronchialkarzinom
B
Rechtsherzinsuffizienz
C
Untergewicht
D
Lungenemphysem
E
Tuberkulose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2010 - März - 54
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Neuraltherapie treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
⬅︎Standart
2010 - März - 54
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zur Neuraltherapie treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
A
Rasches Anschwellen des Gesichts nach der Injektion ist ein Zeichen des Therapieerfolges
B
Bei einem Lungenemphysem sind tiefe Injektionen durch die Pleura angezeigt
C
Als unspezifische Allgemeinreaktion wird teilweise eine Blutdrucksenkung beobachtet
D
Zur Injektion werden Lokalanästhetika verwendet
E
Eine intravasale Injektion führt selterer zu ernsten Nebenwirkungen als eine subkutane Injektion
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2010 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einem Spontanpneumothorax treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
⬅︎Standart
2010 - Oktober - 59
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zu einem Spontanpneumothorax treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
A
der Spontanpneumothorax entsteht durch eine offene Thoraxverletzung
B
die Ursache kann das Platzen einer Emphysemblase sein
C
bei einem ausgeprägten Spontanpneumothorax findet sich ein hypersonorer Klopfschall auf der betroffenen Seite
D
die Behandlung besteht im sofortigen Einstechen einer Kanüle in die Brustwand
E
meist entwickelt sich ein Ventilpneumothorax
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2009 - Oktober - 11
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
Mögliche Ursachen eines Zwerchfelltiefstandes sind
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 11
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie 2 Antworten!
Mögliche Ursachen eines Zwerchfelltiefstandes sind
A
Adipositas
B
Asthma bronchiale
C
Lungenemphysem
D
Schwangerschaft
E
Leberschwellung
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,C
Standart
2006 - März - 53
Einfachauswahl
Welche Aussage zur körperlichen Untersuchung trifft zu?
⬅︎Standart
2006 - März - 53
Einfachauswahl
Welche Aussage zur körperlichen Untersuchung trifft zu?
A
Auskultatorisch ist bei hochgradiger Aortenklappenstenose ohne zusätzliche Klappendefekte ein systolisch-diastolisches Kombinationsgeräusch zu hören
B
Die Palpation der vergrößerten Milz gelingt in Linksseitenlage am besten
C
Bei der Herzauskultation ist bei Mitralklappeninsuffizienz direkt nach dem ersten Herzton ein systolisches Geräusch zu hören
D
Die Palpation der Schilddrüsenlappen von hinten erfolgt seitenvergleichend mit beiden Daumen
E
Auskultatorisch ist bei Lungenemphysem ein verstärktes Atemgeräusch zu hören
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2005 - Oktober - 19
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Untersuchung des Thorax und der Lunge eines 50-jährigen Erwachsenen treffen zu?
⬅︎Standart
2005 - Oktober - 19
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Untersuchung des Thorax und der Lunge eines 50-jährigen Erwachsenen treffen zu?
1.
Der Stimmfremitus erlaubt eine Aussage über krankhafte Lungenveränderungen
2.
Die Lungengrenzen bei Ein- und Ausatmung können durch die Perkussion nicht bestimmt werden
3.
Die Verschiebung der Lungengrenzen zwischen Ein- und Ausatmung beträgt normalerweise etwa 4-6 cm
4.
Ein Fassthorax kann ein Hinweis auf ein Lungenemphysem sein
5.
Als Schonatmung wird die Verstärkung der Atemexkursionen bezeichnet
A
Nur die Aussagen 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2004 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Sie möchten einen 71-jährigen Patienten wegen chronischer Lumbalgien ein medizinisches Vollbad verordnen. Welche Begleiterkrankung wird in der Hydrotherapie am ehesten als Kontraindikation hierfür betrachtet werden?
⬅︎Standart
2004 - Oktober - 47
Einfachauswahl
Sie möchten einen 71-jährigen Patienten wegen chronischer Lumbalgien ein medizinisches Vollbad verordnen. Welche Begleiterkrankung wird in der Hydrotherapie am ehesten als Kontraindikation hierfür betrachtet werden?
A
Dekompensiertes Cor pulmonale bei ausgeprägtem Lungenemphysem
B
Medikamentös gut eingestellte arterielle Hypertonie
C
chronische stationäre Psoriasis vulgaris
D
Venenthrombose vor einem Jahr
E
M. Scheuermann
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2011 - November - 8
Einfachauswahl
Zur Überprüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme 99 sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibration des Thorax.
Folgende Aussage/n zum Stimmfremitus trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2011 - November - 8
Einfachauswahl
Zur Überprüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme 99 sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibration des Thorax.
Folgende Aussage/n zum Stimmfremitus trifft/treffen zu:
A
Bei cardialer Stauung ist der Stimmfremitus erniedrigt.
B
Bei cardialer Stauung ist der Stimmfremitus erhöht.
C
Bei Lungenemphysem ist der Stimmfremitus erniedrigt oder aufgehoben.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Nur die Antworten B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2010 - November - 36
Einfachauswahl
Zur Prüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme 99 sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibration des Thorax. Folgende Aussagen zu Stimmfremitus treffen zu:
⬅︎Husum
2010 - November - 36
Einfachauswahl
Zur Prüfung des Stimmfremitus lässt man den Patienten mit möglichst tiefer Stimme 99 sagen und erspürt mit den Handflächen die Vibration des Thorax. Folgende Aussagen zu Stimmfremitus treffen zu:
A
Bei cardialer Stauung ist der Stimmfremitus erniedrigt.
B
Bei cardialer Stauung ist der Stimmfremitus erhöht.
C
Bei Lungenemphysem ist der Stimmfremitus erniedrigt oder aufgehoben.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Nur die Antworten B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2008 - August - 58
Einfachauswahl
Eine 36-jährige Patientin berichtet von Hämoptysen, nachdem sie in den letzten zwei Wochen wiederholt während heftiger Hustenanfälle blutig-schleimigen Auswurf beobachtet hatte. Es seien leichtes Fieber, körperliche Abgeschlagenheit und retrosternale Schmerzen aufgetreten. Die Patientin ist seit dem 17. Lebensjahr Raucherin, ca. 30 Zigaretten pro Tag. Die körperliche Untersuchung, insbesondere der Thoraxorgane, ergibt einen unauffälligen Befund. Im Blutbild fällt eine mäßige Leukozytose auf.
Folgende Aussage(n) zu dem Krankheitsbild ist/sind richtig.
⬅︎Husum
2008 - August - 58
Einfachauswahl
Eine 36-jährige Patientin berichtet von Hämoptysen, nachdem sie in den letzten zwei Wochen wiederholt während heftiger Hustenanfälle blutig-schleimigen Auswurf beobachtet hatte. Es seien leichtes Fieber, körperliche Abgeschlagenheit und retrosternale Schmerzen aufgetreten. Die Patientin ist seit dem 17. Lebensjahr Raucherin, ca. 30 Zigaretten pro Tag. Die körperliche Untersuchung, insbesondere der Thoraxorgane, ergibt einen unauffälligen Befund. Im Blutbild fällt eine mäßige Leukozytose auf.
Folgende Aussage(n) zu dem Krankheitsbild ist/sind richtig.
A
Das Krankheitsbild passt zu einer Tracheobronchitis.
B
Das Krankheitsbild passt zu einem Lungenemphysem.
C
Das Krankheitsbild passt zum Asthma bronchiale.
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

Logik

Lungenemphysem
Pathologie
Erkrankungen
Atemapparat
Herpes genitalis
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Sexuell übertragbare Erkrankungen
Herpes simplex-Infektion
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24