Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Struktur

Strukturen

Vokabulare

Filter2

Plusfilter1

Plusfilter2

Begriffe

Gruppen1

Gruppen2

Terme1

Terme2

PFrage-Eng

Standart
2006 - März - 16
Aussagenkombination
Welche der nachfolgenden Beobachtungen lassen Sie an einen Morbus Scheuermann denken?
⬅︎Standart
2006 - März - 16
Aussagenkombination
Welche der nachfolgenden Beobachtungen lassen Sie an einen Morbus Scheuermann denken?
1.
Seitverbiegung der Wirbelsäule beim Säugling
2.
Nachweise der Fixierung der Rundrückenbildung bei einem jugendlichen Patienten (Unfähigkeit den Rundrücken aktiv auszugleichen)
3.
Verminderte Belastungsfähigkeit bei schwerem Heben
4.
Rundrückenbildung bei einer 60-jährigen Patientin
5.
Morgensteife im Rückenbereich, die durch körperliche Aktivität nach etwa einer halben Stunde besser wird
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2004 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Morbus Scheuermann trifft zu?
⬅︎Standart
2004 - März - 42
Einfachauswahl
Welche Aussage zum Morbus Scheuermann trifft zu?
A
Meist sind Frauen im gebärfähigem Alter betroffen.
B
Bei schwereren Verlaufsformen kommt es zu einer fixierten Kyphose.
C
Über 90 % der Betroffenen geben spezifische Beschwerden an.
D
Die Prognose ist in der Regel schlecht.
E
Eine Operation ist in den meisten Fällen therapeutisch notwendig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2016 - August - 9
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Morbus Scheuermann trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - August - 9
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Morbus Scheuermann trifft/treffen zu?
A
Es erkranken daran überwiegende Mädchen.
B
Die Krankheit geht mit einer verstärkten Lordosebildung der BWS einher.
C
Es kommt zur Bandscheibenschädigung und Wirbeldeformierung.
D
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2016 - November - 54
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Morbus Scheuermann trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2016 - November - 54
Einfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen zum Morbus Scheuermann trifft/treffen zu?
A
Es erkranken daran überwiegend Mädchen.
B
Die Krankheit geht mit einer verstärkten Lordosebildung der BWS einher.
C
Es kommt zur Bandscheibenschädigung und Wirbeldeformierung.
D
Alle Aussagen A, B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2012 - April - 15
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Scheuermann-Erkrankung ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2012 - April - 15
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Scheuermann-Erkrankung ist/sind richtig:
A
Es ist eine Verknöcherungsstörung überwiegend im Bereich der mittleren und unteren BWS.
B
Sie kann zu bleibender Hyperkyphosierung (Rundrücken) führen.
C
Das weibliche Geschlecht ist wesentlich häufiger betroffen als das männliche Geschlecht.
D
Nur die Antworten A und B sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2010 - November - 27
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Morbus Scheuermann trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2010 - November - 27
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zum Morbus Scheuermann trifft/treffen zu:
A
Betroffen ist überwiegend die Lendenwirbelsäule.
B
Betroffen ist überwiegend die Brustwirbelsäule.
C
Die Degeneration der betroffenen Wirbelkörper schreitet typischerweise fort bis ins hohe Alter.
D
Die Antworten A und C treffen zu.
E
Die Antworten B und C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B

Logik

Morbus Scheuermann
Pathologie
Erkrankungen
Bewegungsapparat
Gelenke