Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2018 - Oktober - 60
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur venösen Blutentnahme treffen zu?
⬅︎Standart
2018 - Oktober - 60
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur venösen Blutentnahme treffen zu?
1.
Zu schnelles Aspirieren durch eine dünne Nadel kann zu einer Hämolyse führen
2.
Zu lange Lagerung von Vollblut, insbesondere im Kühlschrank, kann zu falsch hohen Kaliumwerten führen
3.
Längere intensive körperliche Belastung kann zu einem Anstieg des Muskelenzyms CK (Kreatinkinase) führen
4.
Der Blutausstrich für die Zelldifferenzierung sollte erst nach zwei Tagen angefertigt und fixiert werden
5.
Zu lange Stauung bei der Blutentnahme und „Pumpen“ mit der Hand führt zu erniedrigten Kaliumwerten
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2015 - März - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur venösen Blutentnahme treffen zu?
⬅︎Standart
2015 - März - 34
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur venösen Blutentnahme treffen zu?
1.
Zu schnelles Aspirieren durch eine dünne Nadel kann zu einer Hämolyse führen.
2.
Zu lange Lagerung von Vollblut insbesondere im Kühlschrank kann zu falsch hohen Kaliumwerten führen.
3.
Längere intensive Belastung kann zu einem Anstieg des Muskelenzyms CK (Kreatininkinase) führen.
4.
Der Blutausstrich für die Zelldifferenzierung sollte erst nach zwei Tagen angefertigt und fixiert werden.
5.
Zu lange Stauung bei der Blutentnahme und 'Pumpen' mit der Hand führt zu erniedrigten Kaliumwerten.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2015 - Oktober - 7
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Bei einer venösen Blutabnahme ist Folgendes zu beachten:
⬅︎Standart
2015 - Oktober - 7
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft (treffen) zu?
Bei einer venösen Blutabnahme ist Folgendes zu beachten:
1.
Vor Punktion ist stets die Haut auf Kontraindikationen (z.B. Entzündungen) zu überprüfen.
2.
Bei Verwendung der Blutdruckmanschette zur Stauung sollte diese höher als der systolische Wert aufgepumpt werden.
3.
Nach Desinfektion der Punktionsstelle darf keine weitere Palpation erfolgen.
4.
Zur Punktion sollte stets die kleinste Nadelgröße (dünnste Kanüle) gewählt werden.
5.
Bei schlechten Venenverhältnissen können warme Armbäder die Punktion erleichtern.
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2008 - April - 42
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Durchführung einer i.v. Injektion ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - April - 42
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Durchführung einer i.v. Injektion ist/sind richtig:
A
Heilpraktikern ist es verboten i.v. zu injizieren.
B
Bei einer i.v. Injektion von Calcium sind gefährliche Nebenwirkungen nicht zu befürchten.
C
Nach der Punktion darf das Medikament erst gespritzt werden, wenn bei der durchgeführten Aspiration kein Blut im Spritzenkoben zu sehen ist.
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2008 - April - 55
Einfachauswahl
Eine bisher gesunde 28-jährige Frau erkrankte vor 14 Tagen mit Fieber, Nachtschweiß, Appetitlosigkeit und allgemeiner Schwäche. Im Verlauf traten am Unterschenkel mehrere 2 bis 3 cm große erhabene Knoten auf. Bei der Untersuchung finden sich vergrößerte Lymphknoten am Hals, eine Hepatomegalie, eine Splenomegalie, Zeichen einer Arthritis in beiden Sprunggelenken sowie Fieber von 38,4°C. Auskultations- und Perkussionsbefund der Lunge sind unauffällig. Labor: Die BSG ist erhöht, die Transaminasen sind erhöht, der Tuberkulintest negativ. Es finden sich keine Antikörper gegen das Epstein-Barr-Virus.
Befunde und Symptomatik passen zu folgender/folgenden Diagnose(n):
⬅︎Husum
2008 - April - 55
Einfachauswahl
Eine bisher gesunde 28-jährige Frau erkrankte vor 14 Tagen mit Fieber, Nachtschweiß, Appetitlosigkeit und allgemeiner Schwäche. Im Verlauf traten am Unterschenkel mehrere 2 bis 3 cm große erhabene Knoten auf. Bei der Untersuchung finden sich vergrößerte Lymphknoten am Hals, eine Hepatomegalie, eine Splenomegalie, Zeichen einer Arthritis in beiden Sprunggelenken sowie Fieber von 38,4°C. Auskultations- und Perkussionsbefund der Lunge sind unauffällig. Labor: Die BSG ist erhöht, die Transaminasen sind erhöht, der Tuberkulintest negativ. Es finden sich keine Antikörper gegen das Epstein-Barr-Virus.
Befunde und Symptomatik passen zu folgender/folgenden Diagnose(n):
A
Lungentuberkulose
B
Akute Sarkoidose
C
Mononucleosis infectiosa
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig:
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B

Logik

Gehörknöchelchen
Allgemein
Offen/HPA24
Hülsenfrüchte
Bohnen
Linsen
Anatomie-Physiologie
Stoffe
Lebensmittel
Hülsenfrüchte
Bohnen
Anatomie-Physiologie
Stoffe
Lebensmittel
Hülsenfrüchte
Linsen
Anatomie-Physiologie
Stoffe
Lebensmittel
Injektion, intravenöse
Blutentnahme
Therapie
Therapie
Injektion
Injektion, intravenöse
Blutentnahme
Therapie
Therapie
Injektion
Sarkoidose
Pathologie
Erkrankungen
Atemapparat
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24