Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Struktur

Strukturen

Vokabulare

Filter2

Plusfilter1

Plusfilter2

Begriffe

Gruppen1

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2014 - März - 20
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei einer Thrombose im venösen System kann typischerweise folgende akute Komplikation auftreten:
⬅︎Standart
2014 - März - 20
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Bei einer Thrombose im venösen System kann typischerweise folgende akute Komplikation auftreten:
A
Herzinfarkt
B
Hirninfarkt
C
Niereninfarkt
D
Lungenembolie
E
Gangrän
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2006 - März - 41
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft / treffen zu?
Nach operativer Entfernung der Milz (Milzruptur bei Verkehrsunfall) kann es kommen zu:
⬅︎Standart
2006 - März - 41
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen trifft / treffen zu?
Nach operativer Entfernung der Milz (Milzruptur bei Verkehrsunfall) kann es kommen zu:
1.
Kompensatorischer generalisierter Lymphknotenschwellung
2.
Verminderter Bildung von Antikörpern (IgG, IgM)
3.
Mangel an allen Blutzellen
4.
Erhöhter Thromboseneigung
5.
Erhöhter Sepsisgefährdung
A
Nur die Aussage 1 ist richtig.
B
Nur die Aussage 3 ist richtig.
C
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2001 - März - 35
Verknüpfung
Nikotinmissbrauch bei jungen Frauen, die Ovulationshemmer nehmen, begünstigt venöse Thrombosebildung,
WEIL
Nikotinmissbrauch zur arteriellen Verschlusskrankheit führen kann.
⬅︎Standart
2001 - März - 35
Verknüpfung
Nikotinmissbrauch bei jungen Frauen, die Ovulationshemmer nehmen, begünstigt venöse Thrombosebildung,
WEIL
Nikotinmissbrauch zur arteriellen Verschlusskrankheit führen kann.
A
Aussage 1 ist richtig, Aussage 2 ist richtig, die Verknüpfung ist richtig
B
Aussage 1 ist richtig, Aussage 2 ist richtig, die Verknüpfung ist falsch
C
Aussage 1 ist richtig, Aussage 2 ist falsch
D
Aussage 1 ist falsch, Aussage 2 ist richtig
E
Aussage 1 ist falsch, Aussage 2 ist falsch
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2003 - November - 31
Einfachauswahl
Welche Gefahren bestehen bei bettlägerigen kranken Personen?
⬅︎Husum
2003 - November - 31
Einfachauswahl
Welche Gefahren bestehen bei bettlägerigen kranken Personen?
1.
Dekubitus
2.
Pneumonie
3.
Thrombose
4.
Osteoporose
5.
Diarrhoe
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

Logik

Thrombose
Thrombose, arterielle
Allgemein
Gruppen
Thrombose
Thrombose, venöse
Thrombose, venöse oberflächliche
Thrombose, venöse tiefliegende
Allgemein
Gruppen
Kreislauf
Venen
Thrombose
Thrombose, venöse
Thrombose, venöse oberflächliche
Allgemein
Gruppen
Kreislauf
Venen
Thrombose
Thrombose, venöse
Thrombose, venöse tiefliegende
Allgemein
Gruppen
Kreislauf
Venen
Thrombose
Thrombose, arterielle
Thrombose, venöse
Thrombose, venöse oberflächliche
Thrombose, venöse tiefliegende
Allgemein
Gruppen
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de