Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Struktur

Strukturen

Filter2

Plusfilter1

Plusfilter2

Begriffe

Gruppen1

Gruppen2

Terme1

PFrage-Eng

Standart
2018 - März - 48
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Diphtherie treffen zu?
⬅︎Standart
2018 - März - 48
Aussagenkombination
Welche der folgenden Aussagen zur Diphtherie treffen zu?
1.
Oft treten grauweiße Pseudomembranen (z.B. an den Tonsillen) auf.
2.
Durch Atemwegsverlegung kann es zu lebensgefährlichen Erstickungsanfällen kommen.
3.
Eine vorbeugende Impfung ist nicht möglich.
4.
Eine Herzmuskelentzündung kann verursacht werden.
5.
Bei Verdacht sollte sofort eine ärztliche Vorstellung erfolgen.
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2006 - März - 21
Einfachauswahl
Für welche Form von Angina tonsillaris (Mandelentzündung) sind sogenannte Pseudomembranen charakteristisch?
⬅︎Standart
2006 - März - 21
Einfachauswahl
Für welche Form von Angina tonsillaris (Mandelentzündung) sind sogenannte Pseudomembranen charakteristisch?
A
Streptokokken-Angina
B
Angina Plaut-Vincent
C
Angina catarrhalis
D
Tonsillarabszess
E
Diphtherie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2002 - März - 48
Aussagenkombination
Was trifft für die Diphtherie zu?
⬅︎Standart
2002 - März - 48
Aussagenkombination
Was trifft für die Diphtherie zu?
1.
Es gibt eine Impfung.
2.
Bildung von grau-weißlichen Pseudomembranen und süßlichem Mundgeruch
3.
wird über Tröpfcheninfektion übertragen
4.
Inkubationszeit: 2-3 Wochen
5.
Gefürchtet ist eine toxisch bedingte Herzmuskelschädigung
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 3, 4 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2013 - April - 58
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zur Diphtherie trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2013 - April - 58
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zur Diphtherie trifft/treffen zu?
A
Die Inkubationszeit beträgt 14- 20 Tage.
B
Die Übertragung erfolgt meist durch Geschlechtsverkehr.
C
Die Erkrankung kann den Nasenraum befallen.
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2012 - November - 50
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zur Diphtherie trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2012 - November - 50
Einfachauswahl
Welche Aussage/n zur Diphtherie trifft/treffen zu?
A
Die Inkubationszeit beträgt 14-20 Tage.
B
Die Übertragung erfolgt meist durch Tröpfcheninfektion.
C
Die Erkrankung kann den Nasenraum befallen.
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2008 - November - 16
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Diphtherie ist/sind richtig:
⬅︎Husum
2008 - November - 16
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Diphtherie ist/sind richtig:
A
Es handelt sich um eine das ganze Organsystem betreffende Viruserkrankung.
B
Zu den Komplikationen zählt eine Polyneuritis mit Lähmung des Gaumensegels, der Augenmuskeln, des Nervus facialis und Nervus recurrens.
C
Für die Erkrankung besteht gemäß §6 IfSG nur bei Erkrankung und Tod eine Meldepflicht.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2007 - August - 12
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Diphtherie trifft/treffen zu:
⬅︎Husum
2007 - August - 12
Einfachauswahl
Folgende Aussage(n) zur Diphtherie trifft/treffen zu:
A
Es kommt zu einer Entzündung der oberen Atemwege mit Nekrosen und Bildung einer Pseudomembran.
B
Der aktive Impfschutz muss im jährlichen Abstand aufgefrischt werden.
C
Die Inkubationszeit beträgt zwei bis drei Wochen.
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A

PFrage-Weit

Husum
2008 - August - 47
Einfachauswahl
Bei einem Patienten findet sich ein fieberhafter, katarrhalischer Infekt mit Fieber. Die Tonsillen sind unauffällig. Es fallen weiße Flecken an der Wangenschleimhaut auf. Nach Fieberabfall erfolgt nach drei bis fünf Tagen ein erneuter Fieberanstieg mit großfleckigen Exanthem der Haut. Das geschilderte Krankheitsbild findet sich bei folgender/folgenden Infektionskrankheiten:
⬅︎Husum
2008 - August - 47
Einfachauswahl
Bei einem Patienten findet sich ein fieberhafter, katarrhalischer Infekt mit Fieber. Die Tonsillen sind unauffällig. Es fallen weiße Flecken an der Wangenschleimhaut auf. Nach Fieberabfall erfolgt nach drei bis fünf Tagen ein erneuter Fieberanstieg mit großfleckigen Exanthem der Haut. Das geschilderte Krankheitsbild findet sich bei folgender/folgenden Infektionskrankheiten:
A
Diphtherie
B
Masern
C
Scharlach
D
Nur die Aussagen A und B sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B

Logik

Diphtherie
Rachendiphtherie
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Kinderkrankheiten
IfSG §6
Diphtherie
Diphtherie, progrediente
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Kinderkrankheiten
IfSG §6
Diphtherie
Diphtherie, toxische
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Kinderkrankheiten
IfSG §6
Diphtherie
Hautdiphtherie
Kehlkopfdiphtherie
Nasendiphtherie
Rachendiphtherie
Diphtherie, progrediente
Diphtherie, toxische
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Kinderkrankheiten
IfSG §6
Diphtherie
Hautdiphtherie
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Kinderkrankheiten
IfSG §6
Diphtherie
Kehlkopfdiphtherie
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Kinderkrankheiten
IfSG §6
Diphtherie
Nasendiphtherie
Infektion
Erkrankungen des IfSG
Kinderkrankheiten
IfSG §6
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung
Kontakt mit Heilpraktikerausbildung24
Wir beraten Dich
gerne persönlich
Telefon: 0152 - 229 454 08
Email: zentrale@hpa24.de