Die HPA24-Prüfungsfragen-Datenbank

Hier kannst Du Dich mal so richtig mit den Heilpraktiker­prüfungsfragen austoben

Begriffe

Terme2

PFrage-Eng

Standart
2013 - Oktober - 10
Aussagenkombination
Welche der folgenden Anzeichen treffen für eine Hypothyreose zu?
⬅︎Standart
2013 - Oktober - 10
Aussagenkombination
Welche der folgenden Anzeichen treffen für eine Hypothyreose zu?
1.
Gesteigerte Reflexe
2.
Müdigkeit
3.
Gewichtszunahme
4.
Neigung zur Steigerung der Körpertemperatur
5.
Neigung zu Obstipation
A
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 3 und 5 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 2, 3 und 4 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Standart
2012 - Oktober - 1
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein Patient berichtet Ihnen in der Praxis u.a. von Antriebsarmut, Kälteempfindlichkeit, trockener, teigiger Haut mit Schuppung, Obstipationsneigung sowie einer rauen, heiseren Stimme.
Sie vermuten am ehesten
⬅︎Standart
2012 - Oktober - 1
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Ein Patient berichtet Ihnen in der Praxis u.a. von Antriebsarmut, Kälteempfindlichkeit, trockener, teigiger Haut mit Schuppung, Obstipationsneigung sowie einer rauen, heiseren Stimme.
Sie vermuten am ehesten
A
Cushing-Syndrom (Hyperkortisolismus)
B
Hypothyreose
C
Hypoparathyreoidismus
D
Primärer Hyperparathyreoidismus
E
Diabetes insipidus
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2010 - März - 15
Einfachauswahl
Eine 68-jährige Patientin wird wegen länger bestehender, zunehmender Antriebsarmut, körperlichem und geistigem Leistungsabbau sowie Müdigkeit zu Ihnen geschickt. Sie berichtet über häufiges Frieren und eine Obstipationsneigung. Es fällt bei der Untersuchung eine trockene, kühle, teigige Haut auf, das Haar ist trocken und brüchig.
Sie vermuten am ehesten eine/einen
⬅︎Standart
2010 - März - 15
Einfachauswahl
Eine 68-jährige Patientin wird wegen länger bestehender, zunehmender Antriebsarmut, körperlichem und geistigem Leistungsabbau sowie Müdigkeit zu Ihnen geschickt. Sie berichtet über häufiges Frieren und eine Obstipationsneigung. Es fällt bei der Untersuchung eine trockene, kühle, teigige Haut auf, das Haar ist trocken und brüchig.
Sie vermuten am ehesten eine/einen
A
M. Parkinson
B
Hyperthyreose
C
Hirntumor
D
M. Alzheimer
E
Hypothyreose
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Standart
2009 - Oktober - 43
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Zeichen einer Hypothyreose können sein:
⬅︎Standart
2009 - Oktober - 43
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten!
Zeichen einer Hypothyreose können sein:
A
Fettiges, strähniges Haar
B
Warme, gerötete, feuchte Haut
C
Antriebsarmut und Verlangsamung
D
Rauhe, heisere Stimme
E
Tachykardie
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C,D
Standart
2007 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine Hypothyreose (Unterfunktion der Schilddrüse)
⬅︎Standart
2007 - März - 14
Einfachauswahl
Welche Aussage trifft zu?
Eine Hypothyreose (Unterfunktion der Schilddrüse)
A
ist immer auf einen Jodmangel zurückzuführen
B
führt bei Kindern unter anderem zu einer Störung des Wachstums und der körperlichen Entwicklung
C
geht bei Erwachsenen mit vermehrtem Schwitzen einher
D
hat bei Erwachsenen auf die Psyche keinen wesentlichen Einfluss
E
geht meist mit einer erniedrigten TSH-Konzentration im Blut einher
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Standart
2007 - Oktober - 60
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
Eine Hypothyreose (Unterfunktion der Schilddrüse)
⬅︎Standart
2007 - Oktober - 60
Mehrfachauswahl
Welche der folgenden Aussagen treffen zu?
Wählen Sie zwei Antworten.
Eine Hypothyreose (Unterfunktion der Schilddrüse)
A
hat als häufigste Ursache den Morbus Basedow.
B
führt bei Kindern unter anderem zu einer Störung des Wachstums und der körperlichen Entwicklung.
C
geht bei Erwachsenen mit vermehrtem Schwitzen einher.
D
kann sich bei Erwachsenen als Depression äußern.
E
geht in der Regel mit einer erniedrigten TSH-Konzentration im Blut einher.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B,D
Standart
2002 - März - 30
Aussagenkombination
Typische Beschwerden bzw. Befunde bei Hypothyreose sind:
⬅︎Standart
2002 - März - 30
Aussagenkombination
Typische Beschwerden bzw. Befunde bei Hypothyreose sind:
1.
Kälteempfindlichkeit
2.
Schweißneigung
3.
Verlangsamung
4.
Langsame, raue Sprache
5.
Verlangsamte Muskeleigenreflexe
A
Nur die Aussagen 3 und 5 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Standart
2001 - Oktober - 49
Aussagenkombination
Die Hypothyreose
⬅︎Standart
2001 - Oktober - 49
Aussagenkombination
Die Hypothyreose
1.
führt zur Gewichtsabnahme
2.
kann zu psychischen Störungen führen
3.
kann eine Kälteintoleranz bedingen
4.
wird mit Schilddrüsenhormonen behandelt
5.
führt manchmal zu einer teigig-ödematösen Haut
A
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
B
Nur die Aussagen 1, 2 und 3 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 1, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Alle Aussagen sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2012 - August - 3
Einfachauswahl
Eine 32-jährige übergewichtige Frau kommt zur Therapie zu Ihnen in die Praxis. Die Frau fühlt sich schwach und leicht ermüdbar. Sie würde gerne fitt werden und hofft, bei Ihnen Therapieempfehlungen zu bekommen. Zum Arzt gehe sie nur ungern.
In der Anamnese erfahren Sie, dass die Frau 6 Jahre verheiratet, aber unerwünscht kinderlos geblieben ist. Sie habe ständig an Gewicht zugenommen, leide an Obstipation und Kälteintoleranz. Bei der Untersuchung finden Sie u.a. ein aufgedunsenes Gesicht, kühle und trockene Haut. Die Hautpigmentierung ist dabei unauffällig.
An welche/s Krankheitsbild/er muss hier am ehesten gedacht werden?
⬅︎Husum
2012 - August - 3
Einfachauswahl
Eine 32-jährige übergewichtige Frau kommt zur Therapie zu Ihnen in die Praxis. Die Frau fühlt sich schwach und leicht ermüdbar. Sie würde gerne fitt werden und hofft, bei Ihnen Therapieempfehlungen zu bekommen. Zum Arzt gehe sie nur ungern.
In der Anamnese erfahren Sie, dass die Frau 6 Jahre verheiratet, aber unerwünscht kinderlos geblieben ist. Sie habe ständig an Gewicht zugenommen, leide an Obstipation und Kälteintoleranz. Bei der Untersuchung finden Sie u.a. ein aufgedunsenes Gesicht, kühle und trockene Haut. Die Hautpigmentierung ist dabei unauffällig.
An welche/s Krankheitsbild/er muss hier am ehesten gedacht werden?
A
Hypothyreose.
B
Hyperthyreose.
C
Nebenniereninsuffizienz.
D
Nur die Antworten B und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2010 - August - 45
Einfachauswahl
Eine 26-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis. Sie klagt über unerfüllten Kinderwunsch trotz einer problemlosen Partnerschaft.
Sie wirkt etwas apathisch, übergewichtig, hat ein aufgedunsenes Gesicht, Schwellungen der Ober- und Unterlider, struppig und glanzlose Haare. Im Labor zeigen sich eine Anämie, Eisenmangel und hohes Cholesterin.
Welche der folgenden Labor- Werte erwarten sie noch?
⬅︎Husum
2010 - August - 45
Einfachauswahl
Eine 26-jährige Frau kommt zu Ihnen in die Praxis. Sie klagt über unerfüllten Kinderwunsch trotz einer problemlosen Partnerschaft.
Sie wirkt etwas apathisch, übergewichtig, hat ein aufgedunsenes Gesicht, Schwellungen der Ober- und Unterlider, struppig und glanzlose Haare. Im Labor zeigen sich eine Anämie, Eisenmangel und hohes Cholesterin.
Welche der folgenden Labor- Werte erwarten sie noch?
A
TSH erhöht
B
Thyroxin- Konzentration erniedrigt
C
Evtl. erhöhter Titer von Schilddrüsenantikörpern
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2009 - November - 2
Einfachauswahl
Zu den Symptomen einer Hypothyreose zählt/zählen:
⬅︎Husum
2009 - November - 2
Einfachauswahl
Zu den Symptomen einer Hypothyreose zählt/zählen:
A
Psychische Störung
B
Gewichtsabnahme
C
Myxödem
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D
Husum
2008 - April - 58
Einfachauswahl
Eine 54-jährige Patientin klagt darüber, dass ihre Leistungsfähigkeit nachgelassen habe. Ihr berufliche Tätigkeit als Bankangestellte interessiere sie nicht mehr so wie früher. Sie ermüde leicht und gehe nach der Arbeit am liebsten schlafen. Sie sei vergesslich geworden und leide unter Verstopfung. Im Gespräch wirkt die Patientin verlangsamt. Die Stimme klingt heiser rau. Die Haut ist blass, kalt, trocken. Leicht schuppende und von teigiger Konsistenz. Es besteht ein leichtes Lidödem. Die Muskeleigenreflexe sind beidseits verlangsamt. Sie ist zu allen Qualitäten voll orientiert. Im Gespräch fällt keine Störung des Kurzzeitgedächtnisses auf.
Das beschriebene Krankheitsbild passt zu folgender/folgenden Diagnose(n):
⬅︎Husum
2008 - April - 58
Einfachauswahl
Eine 54-jährige Patientin klagt darüber, dass ihre Leistungsfähigkeit nachgelassen habe. Ihr berufliche Tätigkeit als Bankangestellte interessiere sie nicht mehr so wie früher. Sie ermüde leicht und gehe nach der Arbeit am liebsten schlafen. Sie sei vergesslich geworden und leide unter Verstopfung. Im Gespräch wirkt die Patientin verlangsamt. Die Stimme klingt heiser rau. Die Haut ist blass, kalt, trocken. Leicht schuppende und von teigiger Konsistenz. Es besteht ein leichtes Lidödem. Die Muskeleigenreflexe sind beidseits verlangsamt. Sie ist zu allen Qualitäten voll orientiert. Im Gespräch fällt keine Störung des Kurzzeitgedächtnisses auf.
Das beschriebene Krankheitsbild passt zu folgender/folgenden Diagnose(n):
A
Hypothyreose
B
Autonomes Adenom der Schilddrüse
C
Dementielles Syndrom
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
A
Husum
2007 - November - 42
Einfachauswahl
Zu den Symptomen einer Hypothyreose zählt/zählen:
⬅︎Husum
2007 - November - 42
Einfachauswahl
Zu den Symptomen einer Hypothyreose zählt/zählen:
A
Psychische Störungen
B
Gewichtsabnahme
C
Myxödem
D
Nur die Aussagen A und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
D

PFrage-Weit

Standart
2001 - März - 38
Aussagenkombination
Hinsichtlich des Myxödems bei Hypothyreose gilt (gelten):
⬅︎Standart
2001 - März - 38
Aussagenkombination
Hinsichtlich des Myxödems bei Hypothyreose gilt (gelten):
1.
Die durch Druck auf die Haut erzielten Dellen sind im Allgemeinen noch nach Stunden sichtbar.
2.
Das Gesicht ist eine Hauptlokalisation der myxödematösen Veränderungen.
3.
Das Myxödem bei Hypothyreose geht meist mit Trockenheit der Haut einher.
4.
Die unteren Extremitäten sind von den myxödematösen Veränderungen häufig betroffen.
5.
Das Myxödem bei Hypothyreose geht zum Teil mit blasser Hautfarbe einher.
A
Keine Aussage ist richtig.
B
Nur die Aussagen 1 und 2 sind richtig.
C
Nur die Aussagen 2, 3 und 4 sind richtig.
D
Nur die Aussagen 1, 3, 4 und 5 sind richtig.
E
Nur die Aussagen 2, 3, 4 und 5 sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2014 - April - 15
Einfachauswahl
Bei der körperlichen Untersuchung werden Eigen- und Fremdreflexe unterschieden.
Welche Aussage/n in Bezug auf die Reflexe trifft/treffen zu?
⬅︎Husum
2014 - April - 15
Einfachauswahl
Bei der körperlichen Untersuchung werden Eigen- und Fremdreflexe unterschieden.
Welche Aussage/n in Bezug auf die Reflexe trifft/treffen zu?
A
Der Muskeleigenreflex sollte je Untersuchung nur einmal ausgelöst werden, da die Reflexantwort vom Körper gelernt ('habituiert') wird und dann nachlässt.
B
Beim Eigenreflex sind Reizort und Erfolgsorgan identisch.
C
Bei einer Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) ist die Reflexantwort eher verlangsamt als beschleunigt.
D
Nur die Antworten A und C sind richtig.
E
Alle Antworten A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2011 - November - 21
Einfachauswahl
Folgende Erkrankungen können zu einer Demenz führen?
⬅︎Husum
2011 - November - 21
Einfachauswahl
Folgende Erkrankungen können zu einer Demenz führen?
A
Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion).
B
Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion).
C
Alkoholabhängigkeit.
D
Nur die Antworten A und C treffen zu.
E
Alle Antworten A bis C treffen zu.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
E
Husum
2009 - April - 5
Einfachauswahl
Folgende Erkrankung(en) ist/sind typische Ursache(n) einer sekundären Osteoporose:
⬅︎Husum
2009 - April - 5
Einfachauswahl
Folgende Erkrankung(en) ist/sind typische Ursache(n) einer sekundären Osteoporose:
A
Hypothyreose
B
Hypoparathyreoidismus
C
Cushing-Syndrom
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Die Aussagen A, B und C sind richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C
Husum
2008 - August - 59
Einfachauswahl
Eine 40-jährige Patientin klagt seit Monaten über zunehmende Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Übelkeit und Erbrechen. Leistungsminderung, rasche Ermüdbarkeit, sowie Zeichen eines niedrigen Blutdrucks und Kälteintoleranz. Sie habe außerdem eine deutliche Zunahme der Hautpigmentation und den Verlust der Scham- und Achselbehaarung bei unregelmäßiger Periode bemerkt. Der Kortisolspiegel liegt unter der Nachweisgrenze, ACTH ist extrem erhöht. Der TSH-Spiegel ist deutlich erhöht. Die Schilddrüsenhormonwerte sind grenzwertig niedrig. Das Krankheitsbild passt am ehesten zu folgender Diagnose:
⬅︎Husum
2008 - August - 59
Einfachauswahl
Eine 40-jährige Patientin klagt seit Monaten über zunehmende Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme, Übelkeit und Erbrechen. Leistungsminderung, rasche Ermüdbarkeit, sowie Zeichen eines niedrigen Blutdrucks und Kälteintoleranz. Sie habe außerdem eine deutliche Zunahme der Hautpigmentation und den Verlust der Scham- und Achselbehaarung bei unregelmäßiger Periode bemerkt. Der Kortisolspiegel liegt unter der Nachweisgrenze, ACTH ist extrem erhöht. Der TSH-Spiegel ist deutlich erhöht. Die Schilddrüsenhormonwerte sind grenzwertig niedrig. Das Krankheitsbild passt am ehesten zu folgender Diagnose:
A
Anorexia nervosa
B
Primäre Nebennierenrindeninsuffizienz (Morbus Addison)
C
Hypothyreose
D
Malabsorptionssyndrom
E
Keine der Aussagen A, B, C und D ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
B
Husum
2007 - August - 28
Einfachauswahl
Ein 50-jähriger Mann klagt über chronische Müdigkeit. Er berichtet, dass er während der Arbeit häufig an seinem Schreibtisch einschlafe. Er habe Konzentrationsstörungen und depressive Verstimmungen. Seine Frau sei aus dem gemeinsamen Schlafzimmer ausgezogen, weil er ständig laut schnarche. Kopfschmerzen träten häufiger auf. Gewicht 110 kg bei einer Größe von 180 cm, Blutdruck: 170/100 mmHg. Die Laborbefunde für Ery´s, Hb, MCV, Leukozyten, Transaminasen, Eisen, Kreatinin, T3, T4 und Nüchtern-Blutzucker sind unauffällig. Anamnese und Befunde passen zu folgender/folgenden Diagnose(n):
⬅︎Husum
2007 - August - 28
Einfachauswahl
Ein 50-jähriger Mann klagt über chronische Müdigkeit. Er berichtet, dass er während der Arbeit häufig an seinem Schreibtisch einschlafe. Er habe Konzentrationsstörungen und depressive Verstimmungen. Seine Frau sei aus dem gemeinsamen Schlafzimmer ausgezogen, weil er ständig laut schnarche. Kopfschmerzen träten häufiger auf. Gewicht 110 kg bei einer Größe von 180 cm, Blutdruck: 170/100 mmHg. Die Laborbefunde für Ery´s, Hb, MCV, Leukozyten, Transaminasen, Eisen, Kreatinin, T3, T4 und Nüchtern-Blutzucker sind unauffällig. Anamnese und Befunde passen zu folgender/folgenden Diagnose(n):
A
Anämie
B
Hypothyreose
C
Schlaf-Apnoe-Syndrom
D
Nur die Aussagen B und C sind richtig.
E
Keine der Aussagen A, B und C ist richtig.
Zeige Lösung
Verberge Lösung
C

Logik

Hypothyreose
Hypothyreose, erworbene
Hypothyreose, primäre
Hypothyreose, sekundäre
Pathologie
Erkrankungen
Hormonsystem
Schilddrüse
HeilPraktikerAusbildung24
Stefan Barres
Die Seite für die
Heilpraktiker Ausbildung und
die Heilpraktikerprüfung